Immer wieder erreichen unser Support-Team Tickets, in denen Freundschaftsanfragen und persönliche Nachrichten gemeldet werden. Generell kein Problem denn unser Team ist ja dafür da, eure Anfragen, Wünsche und Beschwerden zu beantworten. Aus gegebenem Anlass möchten wir euch aber nochmals darauf aufmerksam machen, dass ihr „Herr“ über eure persönlichen Daten seid.

Ob E-Mailadresse, Telefonnummer oder gar Bankverbindung – Eure persönlichen Daten gehören nur euch.
Ihr entscheidet was mit ihnen passiert, wer diese bekommt – oder eben auch nicht. Achtet also bitte darauf, mit wem Ihr welche Kontaktdetails teilt.

Eine persönliche Nachricht ist schnell geschrieben und euer Vertrauen bald gewonnen. Doch die Kontaktaufnahme von einigen Usern ist längst nicht immer ernst gemeint und sofort durchschaubar. Oftmals stecken ganz andere Absichten dahinter. Denn euer „neuer Freund“ möchte an eure Daten – in einigen Fällen sogar an euer Geld.

Getarnt als „neuer Freund“ entlockt er euch E-Mailadresse, Nicknamen anderer Communities, Anschrift oder gar Bankverbindung. Alles mit dem einen Ziel: Eure Gutmütigkeit auszunutzen.
E-Mailadressen werden folglich zugespamt - Eure Kontaktdaten wurden erfolgreich weiterverkauft. Oder Ihr werdet gebeten Geld zu überweisen, damit Familien unterstützt oder ein Flug zu euch gebucht werden kann. Alles nur Abzocke. In Wahrheit möchte der „neue Freund“ rein gar nichts von euch.

Die Methoden dieser „neuen Freunde“ sind vielschichtig und fallen unter den so genannten Tatbestand des Vorschussbetrugs. Und das Ende vom Lied: Ihr seid verärgert, betrogen und eure Daten/euer Geld sind/ist weg.

WIR MÖCHTEN EUCH DAHER BITTEN, VORSICHT BEI DE HERAUSGABE EURER DATEN WALTEN ZU LASSEN.

Auf Gay.de sind eure Daten sicher. Es werden keine Daten von euch öffentlich dargestellt und nur Ihr bestimmt, wer welche Informationen von euch erhält. Eine Weitergabe an Dritte gibt es bei Gay.de nicht.
Sollten euch persönliche Nachrichten zugestellt werden, die euch fraglich vorkommen, meldet diese bitte umgehend unserem Support-Team und löscht sie anschließend unkommentiert.
Unserer Programmierer sind bereits dabei, entsprechende erhöhte Sicherheitsstandarts für euch zu konfigurieren.

Danke für eure Ohr…

Euer Gay.de Team

 


Vielleicht auch interessant?

5 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



kamftiger

Geschrieben · Melden

wenn angst davor hatt das die daten von anderen genutzt werden,dann muß man sich (umbringen) dann kann man kein teil der gesellschaft sein = alle technik weg wieder wie urmenschen leben!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
tanne

Geschrieben · Melden

der beste schutz ist wenn man nicht alles was möglich ist,übern rechner macht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

So mache ich es seit Jahren. Mein längstes Passwort besteht aus 20 Zeichen. Da dürften es Passwortdiebe sehr schwer haben. :-D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Das mit dem Satz is ja gar nicht so blöd :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Eventuell sollte man auch darauf hinweisen, dass man nicht ein Standardkennwort für alle Webbseiten haben sollte, sondern für jede Seite ein eigenes. Ansonsten läuft man Gefahr, dass jemand Zugriff auf sämtliche Seiten hat. Beliebt, aber sehr unsicher sind Passwörter die z.B. nur aus einem Namen, oder Geburtsdatum bestehen. Dabei ist es sehr einfach, ein sicheres Kennwort, welches man sich auch leicht merken kann, zu erstellen. Erfindet einen Satz, den nur ihr kennt und verwendet von den Wörtern die Anfangsbuchstaben inklusive Groß- und Kleinschreibung. Es könnte dann z.B. aus dem Satz "Mein Freund hat einen großen Penis" das Passwort MFhegP entstehen, welches recht sicher sein dürfte. Um das Kennwort noch sicherer zu machen, könnte man z.B. noch ein Sonderzeichen und eine Zahlenkombination anhängen. Dann könnte das Kennwort z.B. MFhegP!4389 werden. Das einzigste was man sich merken müsste, wäre der Satz, das Sonderzeichen und die Zahlenkombination. Den Satz sollte man natürlich für sich behalten. Das ist doch garnicht so schwer, oder? ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen