Richtige Männerfreundschaften kennen keine Angst vor zu viel Nähe, denn Bros sind wie Brüder, aber nicht im biologischen Sinn. Eine „Bromance“ stellt die neue Freiheit der Liebe unter Männern in der heutigen Zeit dar. Man(n) sucht nach Wärme und Zuneigung und schämt sich nicht mehr, diese unter den Kumpels auszutauschen. Kennt ihr auch so eine Bromance?

von Sven Rickert

 

Der Spruch „brothers from a different mother“ (Brüder von einer anderen Mutter) zeigt, wie eng die beiden Männer in ihrer Freundschaft verbunden sind, wenn sie sich als Brüder bezeichnen. Mit dem Begriff der „Bros“ hat sich in den letzten Jahren spürbar eine andere und intimere Beziehung zwischen zwei (heterosexuellen) Männern entwickelt.

 

Bros lassen sich nicht zwischen Beziehung und Freundschaft einordnen

Jeder kennt diese unzertrennlichen Freunde - der eine übernachtet bei dem anderen im Bett, sie verbringen den Hauptteil ihrer Zeit zusammen, sagen ohne Hintergedanken „Ich hab dich lieb!“ und teilen eine Verbindung, die stärker ist als irgendeine Beziehung zu einem anderen Partner oder Partnerin. Die beiden machen „Brocation“ („Vacation“ = Urlaub), sind seit vielen Jahren beste Freunde und kennen sowohl die guten Seiten als auch die Macken des anderen. Klingt für Außenstehende nach einer Beziehung, aber bei einer Bromance handelt es sich um etwas Besonderes, das man nicht in Beziehung oder Freundschaft kategorisieren kann.

 

Keine moralischen Grenzen mehr zwischen zwei männlichen Freunden

Bros scheißen darauf, wie andere ihre Verbindung beurteilen und sie machen sich auch völlig frei von gesellschaftlichen Rollenbildern. Männer müssen eben nicht mehr alle hart, gefühllos, unnahbar und Einzelgänger sein. Der Kosename „Bruder“ oder „Bro“ verdeutlicht die Dauer und Tiefe dieser Beziehung unter zwei Kerlen. Es liegt auf der Hand, dass die Bindung unter Brüdern weniger verwerflich ist als eine liebevolle Männerfreundschaft, wo jemand sie als „schwul“ bezeichnen könnte. Bros wollen nicht definieren, was sie tun und somit ist natürlich alles total „No Homo“, was unter den beiden Freunden abläuft. Unter dem Deckmantel der Brüderlichkeit hat sich der Verhaltenskodex unter Männern deutlich verändert. Die bisher tabuisierte Nähe unter Männern scheint keine moralische Schranke mehr zu kennen.

 

Fast jeder Mann hat schon das Bett mit einem Anderen geteilt

Geradezu ausnahmslos hat jeder Mann schon einmal das Bett mit einem anderen Mann geteilt. Unwesentlich weniger Männer haben dabei auch schon miteinander gekuschelt, Löffelchen gemacht oder sind eng umschlungen eingeschlafen. Wenn man die Berichte des Sexualforschers Kinsey in die heutige Zeit überträgt, dann könnte man davon ausgehen, dass jeder Mensch bisexuell ist oder zumindest eine bisexuelle Erfahrung gemacht hat (niemand wäre mehr 100% Hetero oder Homo). Wenn die Mauern der intimen Freundschaft unter zwei Kumpels also heutzutage eingerissen wurden, dann kann man auch von einer neuen Liebe unter Männern sprechen – der „Bromance“.

 

Männer sind auch nur Menschen mit Bedürfnissen

Da es immer mehr Singles in der modernen, schnelllebigen Welt gibt, muss sich das starke Geschlecht die Befriedigung seiner Bedürfnisse eben woanders her holen. Männer sind auch nur Menschen, die Zuneigung, Wärme und Interaktion untereinander genießen und diese benötigen um glücklich zu sein. Man kann fast behaupten, dass eine Emanzipation der traditionellen männlichen Geschlechterrolle stattgefunden hat. Die liberale Gesellschaftshaltung gegenüber der Sexualität verursacht einen gelasseneren Umgang damit, wie man selbst von seinem Umfeld bewertet wird. Der jüngeren Generation ist es erlaubt, zu kuscheln, auf ihr Aussehen zu achten und ganz offen ihre Liebe zu ihren Kumpels zu verkünden.

 

Habt ihr auch schon eine solche Bromance gehabt oder in eurem Bekanntenkreis zwei Männer mit einer solchen Verbindung kennengelernt? Dürfen Männer die Grenzen der Freundschaft überschreiten ohne gleich homosexuell zu sein? Hinterlasst uns einen Kommentar und teilt uns eure Meinung mit!

 

 


Vielleicht auch interessant?

16 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Vvv

Geschrieben

Hallo Raumduft, kann das sein das Du schlechte Erfahrungen gemacht hast.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Tool

Geschrieben

Mir ist es nie gelungen, aus Freunden Sexpartner zu machen. Aus Sexpartnern wurden aber gelegentlich Freunde, was dann den Sex noch besser machte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Raumduft

Geschrieben

egal ob schwul, bi oder hetero , ein mann braucht keinen freund. traue nie jemandem, nicht einmal dir selbst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
versauterpauli

Geschrieben

Mein bester Freund und ich, haben lange Zeit zusammen Fussball gespielt, ich habe mich sogar in Ihn verliebt ! Er wusste nicht das ich schwul war, weil man in einer " Männersportart" nicht schwul zu sein hat. Doch bei den Siegesfeiern bemerkte ich, nachdem mehr und mehr Alkohol floss; das er mit mir "Kniekontakt" suchte. Ich war zunächst erstaunt, nahm es aber mit "Wohlbehagen" in der Hose zur Kenntniss! So ergab es sich das es eines Tages zu "Blümchensex" kam und er mir gestand, das er bisexuell war. Das blieb natürlich unter uns und heute ist er verheiratet und hat zwei Kinder! Danach ist der sexuelle Kontakt natürlich deutlich "abgeebt", weil ich Ihn nicht in die Verlegenheit bringen wollte, seine Frau zu betrügen, schade eigentlich !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Starfucker

Geschrieben

Finde ich manchmal echt zum Kotzen , diese ewigen Vorurteile wenn sich zwei Männer näher kommen jeder hat doch ein Recht darauf seine Vorlieben auszuleben. Ist doch ganz normal seine Sexualität auszuleben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
6geilergay

Geschrieben

Eine  enge Männerfreundschaft habe ich als Jugendlicher schon  gehabt. Schnell  haben uns gewisse Mitmenschen schwul  bezeichnet. Wir haben uns daraus nichts gemacht. Uns ist so gut gegangen.

Im Verlaufe meines Daseins sind mir Möglichkeiten der Männerfreundschaft begegnet. Wir sind auch zueinander gekommen. Eine davon besteht noch und soll sich auch erhalten. Diese Gemeinsamkeit hat mir für den Alltag immer wieder einen Antrieb eben aus „anderer“ Richtung gegeben und darüber bin ich glücklich. Es komplettiert mein tägliches Leben.  Ich finde diese biologische Eigenschaft an uns Individuen total normal. Wir leben nebeneinander und miteinander. Da ist der Austausch von Gefühlen und Sympathien eine dem Leben eigene Erscheinung. Dagegen gibt’s nichts einzuwenden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard-Mathias

Geschrieben

Wenn sich zwei Freund gut Verstehen dann sollten die sich auch näher kommen Das ist das normalste von der Weld Jeder hat das Recht Glücklich zu sein

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Minifutzi

Geschrieben

Persönlich würde ich weder das eine noch das andere ausschließen. Wenn ein guter Freund auch sex möchte und man nix dagegen hat, warum nicht? Wenn man/er nicht möchte dann soltle es aber auch akzeptiert sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Zwerchla

Geschrieben

Es ist schön wenn zwei sich so vertrauen und sich so gut verstehen das geht über Freundschaft weit hinaus ich darf das zur Zeit auch erleben und bin glücklich über diese Erfahrung 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
glanzberl

Geschrieben

I persöhnlich find es nich jut mit echten wahren freunde intimes zu tauchen Das is eine richtige freundschaft nich werd Anders rum hab ich es aber erlebt & heute is er mit der wichtigste Mench in meinem leben

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
reiter1946

Geschrieben

Eine solche Freundschaft hatte ich tatsächlich, und ich bin darüber sehr glücklich. Man kann in meinem Profil davon lesen. Diese Freundschaft hatten wir aus Jugendtagen, aus der Schulzeit bereits. Später dann, wir hatten inzwischen beide Familie, ich fühlte mich immer als hetero durch und durch, entdeckte ich zufällig, daß Sex auch mit einem Mann Freude machen und Erfüllung bringen kann. So erfuhr unsere sehr tiefe und vertraute Freundschaft eine ganz besondere Intimität.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
micha4569

Geschrieben

mein kumpel hat mich auch schon gefickt. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Karsten29

Geschrieben

Finde ich absolut cool wenn das geht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Doc00

Geschrieben

Alles was beiden Spaß macht ist okay

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
denny33

Geschrieben

Das stimmt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
micha4569

Geschrieben

wenn es passt soviel wie geht. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen