Die olympischen Winterspiele in Pyeongchang haben mit einem Rekord begonnen. Noch nie starteten so viele Athleten, die offen zu ihrer Homosexualität stehen. Und so ganz nebenbei sind die schwulen Teilnehmer auch noch verdammt sexy. Aber davon überzeugst du dich am besten selbst...

 

Jorik Hendrickx

JorikHendrickxolympia.jpg

Der 25jährige Jorik Hendrickx tritt für unsere Nachbarn aus Belgien im Eiskunstlauf an. Kurz vor dem Turnierstart hatte er sich in einem Interview geoutet. Seine Beweggründe für diesen Schritt fasst er wie folgt zusammen: “Ich möchte der jungen Generation ein Vorbild sein. Ich hoffe, dass ich vielen Menschen dabei helfen kann, sich mit ihrer sexuellen Orientierung besser zu fühlen.”

 

Gus Kenworthy

GusKenworthyOlympia.jpg

Gus Kenworthy ist einer der bekanntesten Freestyle-Skifahrer aus den USA. Bei den olympischen Spielen im Jahr 2014 im russischen Sotchi hatte er Silber gewonnen und sich im Anschluss öffentlich als schwul geoutet. Schon als kleiner Junge habe er gemerkt, dass er anders war, als die anderen Jungs. Um ihm selbst und seinem Umfeld zu beweisen, dass er genauso stark ist, begann er eines Tages mit dem Skifahren. Eine gute Entscheidung, wie heute jedem klar sein dürfte. Mittlerweile gehört der attraktive Amerikaner zu den besten Skifahrern der Welt.

 

Eric Radford

Ericradford.jpg

Vor vier Jahren landete der Eiskunstläufer Eric Radford bereits in Sotchi auf dem Treppchen. Und auch in Pyeongchang sicherte sich der Kanadier Bronze im Paarlauf sowie Gold im Teamwettbewerb.

 

Adam Rippon

AdamRippon.jpg

“We’re here. We’re queer. Get used to it.” In der letzten Woche gewann Adam Rippon mit dem amerikanischen Eiskunstlaufteam Bronze im Teamwettbewerb. Zusammen mit Gus Kenworthy ist er dafür bekannt, klar Stellung gegen die gegenwärtige US-Regierung rund um Donald Trump zu beziehen. In seiner Einzelkür sicherte er sich den dritten Platz.

 

Welchem Sportler drückst du bei den olympischen Winterspielen die Daumen? Welche Sportart fasziniert dich besonders? Nenne uns deine Favoriten in den Kommentaren.


Vielleicht auch interessant?

6 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



gaymalets

Geschrieben

Da ich ein großer Fan von Stephane Lambiel bin, habe ich Deniss Vasiļjevs die Daumen gedrückt, der von Stephane trainiert wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Ushuaia369

Geschrieben

Sie sind nicht nur gut anzuschauen und sehr mutig sondern auch noch sehr sportlich. Gratulation, tolle Männer! Wirkliche Vorbilder!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
YoshiFtM

Geschrieben

Wenn sich Sportler vor Freude kuessen, denn finde ich es immer eine schoene Geste, egal ob schwul oder nicht. Schade finde ich, das schwule Fussballer immer noch so verpoent sind und das in der heutigen aufgeklaerten Zeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
versauterpauli

Geschrieben

Ja, die Eisläufer sind mutig, die "schwulen"Fussballer aber nicht, ausser einem !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
micha4569

Geschrieben

das wünsche ich ihnen auch alle!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
roli4

Geschrieben

Sie sind alle sexy und ich wünsche allen die bestmöglichen Erfolge

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen