Was wenn man die Nase voll hat ständig nach einem neuen One-Night-Stand zu suchen und sich eine Auszeit gönnt? Kann man machen, sagen die einen…
Was aber, wenn man sich wieder ins Spiel bringen möchte? Gay.de Autor Alex berichtet von seinem Comeback nach zwei Jahren Abstinenz. Es ist wieder Zeit für ein Date - egal ob mit Sex oder ohne…
shutterstock_331302965.jpg.jpg

Von all den Dingen die mich reizen – und glaubt mir, es ist eine sehr lange Liste – die sicherste Art, mich auf die Palme zu bringen ist die Frage: „Warum bist du immer noch Single?“. Die Frage ist nur eine von vielen, aber sie nervt. Und wenn ich in den frühen Morgenstunden so vor mich hin sinniere, dann gehen mir dir verschiedensten Sachen durch den Kopf. In den meisten Situation aber der Song von Morrissey „I know it's over“
Selbstmitleid ist keine Lösung und man sollte es als Feind betrachten Vor allem als Kolumnist. Man denkt viel nach und sucht nach Themen. Aber auch nach Gründen - wie zum Beispiel nach einem für mein Singledasein. Bis heute ist es eine unbestrittene Tatsache: Ich hatte seit zwei Jahren keine Date mehr.
Gezeichnet von meiner letzen Beziehung, mit jemandem, den man höflich noch als „Kontrollfreak“ bezeichnen könnte. Ich selbst stürzte mich in Arbeit. Ich wollte mein Leben selbst bestreiten können und nie wieder von jemandem abhängig sein müssen. Ich wollte mein Glück herausfordern - und finden.
Das größte Problem als Workaholic war, endlich einen Ruhetag in der Woche für sich zu haben - ihn bewusst zu nutzen. Es waren anfangs einsame und unerträgliche Tage für mich.
Ich hatte ein Date - ich war mit einem Kerl aus, wenn auch nur kurz. Es war der vielleicht hübscheste Mann, den ich je getroffen habe. Das er attraktiv war, wusste er. Er war von sich überzeugt, geheimnisvoll, hinterlistig, unnahbar und hatte den tödlichen Charme einer Kobra. Ich bin zurückgerudert. Ich fühlte die Gefahr und schwor mir, dass ich mich nie wieder mit einem ehemaligen Reality-TV-Kandidaten/Möchtegern-Pop-Sänger unterhalten würde. Von einem Date ganz zu schweigen. Für ihn schien ich nicht zu existieren oder aber er sah auch mich hindurch. Er ging weder auf mich ein, noch beantwortete er auch nur eine Frage gezielt. Es schien, als würde er lieber seiner eigenen Stimme lauschen. Das war es dann wieder…
Obwohl ich nie für Neujahrsvorsätze war, habe ich im Januar entschieden, dass sich etwas ändern muss. Ich musste wieder anfangen auszugehen. Ich musste zurück zu dem, was meine Freunde „das Dating-Spiel“ nannten – der kalte Schweiß lief mir den Rücken runter. Viele Klischees, die in der Szene existieren schwirrten in meinem Kopf: „Dumm fickt gut“, „Wie die Nase…“ und so weiter und „das Dating-Spiel“ erfüllte mich mit Humor.
Aber dann war da noch die Frage, wie ich es schaffen werde Job und Liebesleben unter einen Hut zu bekommen. Aber das waren nur Ausreden. Ich vermied neue Leute zu treffen und alle alten Erinnerungen und Ängste vor Ablehnung tauchten wieder auf. Das erste was ich tun musste war es in den Griff zu bekommen.


Die nächste Herausforderung, die viel schwieriger in Zeiten von Chatten, Flirten und Co ist, ist die Tatsache, den Tag mit dem Kerl zu verbringen mit dem man im Vorfeld nur online geflirtet hat. Die lächerliche Realität ist, dass ich wahrscheinlich mehr Zeit damit verbracht habe, mit dem Typen von „Wie geht es dir?“ hin zu „Wo treffen wir uns?“ zu schreiben, als ich mich am Ende tatsächlich mit ihm getroffen haben. Immerhin waren das knapp zwei Monate.

Aber es geht nicht nur um die monumentale Zeitverschwendung von der ich hier spreche: Es ist die unverhältnismäßige hohe Erwartung, die ich an einen komplett Fremden habe.

Durch das Online-Dating verändert sich also die Perspektive. Und ich denke, es scheint sehr angemessen zu sagen, dass meine Reise zurück in den Dating-Dschungel mit einer Zeit in meinem Leben übereinstimmt, in der ich neue Herausforderungen in meinem Arbeitsleben suchte.

Warum sollte sich ein Date von einem Interview unterscheiden? Sicherlich sind diese beiden Interaktionen entscheidend darüber, ob du die Person die du gerade triffst oder über die du gelesen hast für geeignet findest ob du mit ihr bequem Zeit verbringen möchtest.
So war es auch bei meinem Date - dem ersten seit zwei Jahren - mit einem hübschen Italiener der sagte, dass er auf der Suche nach „etwas Ernstem“ sei.

Mein Fazit? Es lief ganz gut und wir treffen uns wieder. Es war interessant und angenehm - auch wenn ich bei seinem Vortrag über Spiritualität immer wieder auf meine Uhr geschaut habe.
Er sprach über seine künstlerische Art, wie er selbst elektronische Musik produziert - Ich bestellte das zweite Glas Pinot. Aber ich bleib unvoreingenommen.
Es war beim zweiten Date, als ich ihn über den Tisch anstarrte und mich fragte, ob er in Pornos mitspielen sollte oder nicht - ich biss in meinen Cheeseburger und beschloss, nicht weiter darüber nachzudenken.
Selbst ist der Mann - vielleicht ein Schlüssel zum Erfolg. Kompromisse kann man machen, aber bringen sie was?
„Einfach weitergehen. Je öfter man es macht, desto leichter wird es,“ antwortete ein Freund, als ich ihm die Geschichte erzählte. Ja, ein weiteres Klischee im „Dating-Spiel“, aber auch eine beruhigende Wahrheit.
Meine Erwartungen habe ich gedrosselt, meine Dates aber sind mehr geworden…

Das könnte dich auch interessieren:
Benefriends - Freunde mit gewissen Vorzügen.
Haben schwule Männer Angst vor Monogamie?
Das Wartespiel...
Single sein - Was heißt das für einen schwulen Mann heute?


Vielleicht auch interessant?

11 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



derschwule

Geschrieben · Melden

Ich halte gar nichts von offenen Beziehungen und treffe prinzipiell niemals Männer mit Partner. Dann ist es möglich mit einem was festes anzufangen ohne Probleme.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dreibeiner

Geschrieben · Melden

[USER="6430492"]Achim08[/USER] dein Bezeichnung "HETEN" liest sich schon abfällig diskriminierend. Meinst damit bi-interessierte die sich bei Frauenmangel auch von Gay's einen Blasen lassen und diese ficken?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

[USER="6634532"]Physiker[/USER] : Nie jemandem begegnet, wo sich eine gegenseitige Verliebung entfaltet hätte. Die Interessanten mögen nur Frauen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Physiker

Geschrieben · Melden

@Achim08: Es ist ja wohl ein Unterschied, ob man heimlich fremd geht und der Partner es nicht weiß oder ob man in einer offenen Beziehung lebt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Achim08

Geschrieben · Melden

die Heten treiben es doch auch, aber heimlich......

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Physiker

Geschrieben · Melden

Warum ewig Single? Ich bin doch auch in einer Beziehung. Ich verurteile ja keine offenen Beziehungen, wenn es für beide funktioniert, aber verstehen kann ich es nicht. Mich wundert nur die Häufigkeit davon bei schwulen Beziehungen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Mono-Monogam @ Physiker ... = unerfahren, ewig single. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
hansi-rügen

Geschrieben · Melden

ich lebe auch in einer offenen Beziehung und klappt wunderbar , mein Partner hat seine Dates und ich , ohne Eifersucht haben , es ist eine Vertrauenssache . Heimlichkeiten gibt es bei uns nicht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Physiker

Geschrieben · Melden

Lebt denn keiner mehr monogam?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
kamftiger

Geschrieben · Melden

das date wenn in festerbeziehung ,,,,warum denn nicht man, aber seinen festen partnern erhrlich sein" wenn der partnern einen läßt ist es gut , wenn er mit mach (ERundICH) erst dann wird es gefährlich

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Achim08

Geschrieben · Melden

als verpartnerter Mann in einer offenen Beziehung muss man immer aufpassen, bei einem Date keine Gefühle zu entwickeln, ansonsten endet das ganze in einer Katastrophe. Wäre mir vor zwei Jahren fast passiert, aber ich bin rechtzeitig aufgewacht und habe die Beziehung beendet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen