Ich habe alles um mich herum vergessen und total wild geblasen“, erinnert sich Daniel (alle Namen in diesem Beitrag wurden geändert) zurück an seinen ersten Sex mit Poppers. In einer Gaysauna hatte sich der 24-Jährige mit einem Partner in eine der Ruhekabinen zurückgezogen. „Ich bin auf die Knie gegangen, um seinen Schwanz aufzunehmen. Da hielt er mir plötzlich dieses kleine, braune Fläschchen unter die Nase und drückte mir das andere Nasenloch zu. Als ich daran gerochen habe, dachte ich mein Kopf explodiert. Gleichzeitig wurde ich unglaublich geil. Seitdem habe ich immer wieder den Sex mit diesem zusätzlichen Kick gesucht.“

3476.jpg

Amylnitrit, Butylnitrit, Isopropylnitrit... Diese und weitere Substanzen sind als Reds, Rush, Man Scent und unter vielen weiteren Bezeichnungen in der Szene im Umlauf: Poppers. Die Bezeichnung aus dem englischen pop: knallen, wird dem Wirkstoff absolut gerecht, es knallt mächtig im Kopf beim Sex mit dem Schnüffelzeug. Die Meinungen über die Benutzung der schwulen Volksdroge Nummer 1 gehen allerdings weit auseinander, man hasst es, oder man liebt es. Es macht tierisch geil, oder einem wird kotzübel von dem stechenden Geruch. Rund um Poppers sind viele, auch viele falsche Gerüchte im Umlauf. Sogar ein ganzes Buch widmet sich der schwulen Sexdroge.

Besitz und Benutzung von Poppers sind völlig legal. Jeder kann sich den Kick in diversen Versandhäusern problemlos online bestellen. Auch viele Szenekneipen und Sexkinos bieten das 'Raumaroma' an, allerdings nur unter der Ladentheke, da Poppers offiziell unter das Arzneimittelgesetz fällt (ursprünglich fand Poppers kurzzeitig Anwendung bei Herzkrankheiten im medizinischen Bereich). Drei wichtige Tipps: 1. Das geilste Zeug ist das Original-Poppers aus Kanada (mit Kreditkarte im Netz bestellbar). 2. Es sind zahlreiche Fälschungen im Umlauf, die bestenfalls böse Kopfschmerzen liefern. 3. In vielen Szeneläden und Gaykinos wird man mit 20 bis 50 Euro je Flasche vom Preis her oft abgezockt. Also: Augen auf beim Popperskauf.

1146308.jpg

Eine der gängigsten Sorten unter den Aromen dürfte 'Rush' sein. Hier erkennt man das Original an der Prägung mit der Bezeichnung 'Rush' auf der Kappe. Für unter acht Euro ist die Sorte in den einschlägigen Online-Shops erhältlich. Noch einmal deutlich günstiger kommt man weg, wenn man sich zum Beispiel zusammentut und eine größere Bestellung aufgibt. Einmal angebrochen sollte die Flasche mit Alufolie umwickelt und kühl (zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschranks) aufbewahrt werden. Anschließend sollte man es erst bei Zimmertemperatur wieder nutzen. Die geöffnete Flasche verliert schnell ihre Wirkung und die Substanz zersetzt sich und riecht nur noch übel. Dann unbedingt entsorgen und auf keinen Fall mehr verwenden, sonst drohen Übelkeit und Kopfschmerzen.

Hin und wieder wird der Schnüffelstoff aus der erotischen Verwendung auch in die Technoszene transportiert. Doch wie bescheuert sieht es aus, mit einem Fläschchen unter der Nase auf dem Dancefloor zu zappeln und dabei Gefahr zu laufen, die ätzende Substanz auch noch in die Nase zu kriegen? Mehr Sinn macht da wohl die Nutzung bei der schönsten Sache der Welt. Jens (33) beschreibt, wie sehr er den Sex mit dem Sekundenrausch genießt: „Ich gehe in einen Club und trinke Alkohol. Das verstärkt die Wirkung von Poppers zusätzlich. Einmal wurde ich durch diese Kombination so extrem geil, dass ich mir im Darkroom von einem der Kerle sogar etwas Natursekt in den Mund spritzen ließ. Auch beim Poppen bin ich durch das Schnüffeln total entspannt und enthemmt. Ich nutze Poppers total gerne und regelmäßig.“

Doch im Rausch und in hemmungsloser Geilheit geraten die Regeln von Safer Sex nur allzu schnell in Vergessenheit. Ist die Mischung aus Alkohol und Poppers noch o.k. (körperliche Gesundheit vorausgesetzt), werden andere Kombinationen schnell lebensgefährlich. Absolutes No Go ist etwa die gleichzeitige Nutzung mit anderen Drogen, Potenzmitteln oder Medikamenten gegen niedrigen Blutdruck. Das alles führt statt zum Höhepunkt bestenfalls in die Notaufnahme, oder schlimmstenfalls auf den Friedhof. Poppers darf niemals geschluckt werden und die Flüssigkeit sollte nicht in die Nase geraten, was zu bösen Verätzungen führt. Aufklärung bietet die Seite drugscouts.de, auf der Fachleute ausführlich informieren.

Wie bei allen Rauschmitteln sei auch bei Poppers zum verantwortungsbewussten Umgang geraten, dann kann der Sex mit dem zusätzlichen Kick auch einfach nur Spaß machen. Und wenn die gewünschte Wirkung nicht mehr eintritt, noch zwei abschließende Hinweise: Ab und zu eine längere Auszeit von der Benutzung einlegen und hin und wieder die Sorte (den Wirkstoff) wechseln, dann knallt's garantiert wieder... ;-)

Wie sind eure Erfahrungen mit Poppers? Oder seit ihr strikt dagegen? Wir freuen uns über Kommentare!

(Beitrag von Peter Dettmer im Auftrag für Gay.de) 


Vielleicht auch interessant?

40 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





blowman1966

Geschrieben · Melden

poppers , geile sache , ich habe immer welches zu hause ,wer welches ausprobieren möchte ..... ich weiss wo es bestellbar ist

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
anstand

Geschrieben · Melden

wenn man es eins zweimal in der woche nimmt ,so ist es bei mir..keinerlei negative bekleinderscheinungen..leider bekommt man es so gut wie garnicht mehr..schade.lg.jürgy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
anstand

Geschrieben · Melden

für den besoneren kick ist poppers gans gut..leider bekommt man es so gut wie garnicht mehr..

wer kann mir ein tip oder anders eine nachricht zukommen..lg. jürgy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Die561

Geschrieben · Melden

Am 11.12.2016 at 11:48, schrieb anstand:

scheint ja stimulierent zu sein,dass poppers...würde ich sehr gerne mal probieren..ja aber welches ist das echte ?..lg.jürgy

In großen Online-Shops ist man auf der sicheren Seite. Bei der gängigen Sorte "Rush" erkennt man das Original an der Prägung mit dem Schriftzug oben auf der Kappe (bei den Fälschungen ist die Oberfläche glatt). 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MaleExperience

Geschrieben · Melden

Poppers hab ich noch nie ausprobiert. Gab zwar mal jemand der so was dabei hatte während ich ihn fickte... Meine Neugier war aber nicht so gross um es selbst zu testen. Ich denke Poppers ist schon eher was für passive Männer, oder?!

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
kamftiger

Geschrieben · Melden

GERNE MAL ::: SOLLEN HELFEN bei GRUPPENSEX DRUCHZUHALTEN

FRANK EUCHNER

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
sandmann85

Geschrieben · Melden

Brauch ich nicht bin von Natur Geil Poppers macht nur dumm

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
kamftiger

Geschrieben · Melden

max 10,- € und min. 50ml  --- sonst ist es zu teuer ( da ist LSD billiger)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
anstand

Geschrieben · Melden

scheint ja stimulierent zu sein,dass poppers...würde ich sehr gerne mal probieren..ja aber welches ist das echte ?..lg.jürgy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Krischer

Geschrieben · Melden

Es macht hemmungslos und total geil,bin unter Poppers mein erstes mal gefistet worden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Wie fast alles im Leben kann man auch Poppers dosiert, bedeutet in Maßen, einsetzen, was wenig schädlich sein dürfte.  

Zu viel Rauchen ist schädlich, zu viel Alk ist schädlich. Wer lebt schon als Asket?
Jeder wie er es will. ich denke wir haben mehr Alkohol-Tote als Poppers-Versehrte in Deutschland.

Finde es witzig, dass diese Diskussion offenbar den ein oder anderen, der dieses Zeug noch nicht kennt bzw nie probiert hat erst richtig neugierig darauf macht.  :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
HaJo

Geschrieben · Melden

vor 2 Stunden, schrieb Peter_Dettmer:

„Bisher sind nur vier Einzelfälle bekannt. Bei vielen medizinischen Meldungen kocht die Erregung nur solange hoch, bis die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird.“

joah, danke auch für dieses Statement und den angehängten Link.
Damit hast du ja zielsicher den einen Satz des von dir verlinkten Beitrages gefunden, der die zahlreichen Berichte über unerwünschte Nebenwirkungen und Gefahren dieser "Sexdroge" so ein klein wenig zu relativieren versucht. ;)

Egal wie man nun persönlich zum Gebrauch dieses (meiner Meinung nach) DRECKSZEUGS steht: Fakt ist: Es handelt sich dabei um leichtflüchtige, chemische Lösungsmittel. Jeder, der das "schnüffeln" an solchen Substanzen für "geil" und "unbedenklich" hält sollte sich einmal die Frage stellen, warum auf Lösungsmittelbehältern und -Kanistern immer auffällige Warnhinweise zu finden sind...

Nun ja, jeder einzelne muss das für sich selbst entscheiden, ob er sich mit sowas "stimulieren" muss. Ich halte es nur für bedenklich.
Nix für ungut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Die561

Geschrieben · Melden

vor 15 Stunden, schrieb HaJo:

Hallo @Peter_Dettmer,

bei allem Respekt, ABER...

 

Danke für den Link, ich kenne die Studie, diese ist auch umstritten. Rainer Rybak von Check Up, der schwulen Gesundheitsagentur in Köln: „Bisher sind nur vier Einzelfälle bekannt. Bei vielen medizinischen Meldungen kocht die Erregung nur solange hoch, bis die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird.“ Link zum Beitrag

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
HaJo

Geschrieben · Melden

Hallo @Peter_Dettmer,

bei allem Respekt, ABER...

Zitieren

Studie: 
Britische Forscher warnen, dass Poppers-Schnüffeln die Makula (Netzhautmitte) beschädigen kann. Das kann zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Sehvermögens führen....

Quelle: queer.de

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MandyFFM

Geschrieben · Melden

Ich mag den 'Duft' nicht...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Die561

Geschrieben · Melden

vor 23 Stunden, schrieb Rainbowpainter:

Poppers verschlechtert u.a. die Sehfähigkeit. Vielleicht ist das ein Vorteil, wenn der andere Sexpartner etwas flauschiger geworden ist!

Auch das gehört in die Abteilung Gerüchteküche... Aber im Darkroom sieht man ja eh schlecht ;-) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
youngandsweet94

Geschrieben · Melden

wenn ich poppers genommen habe mache ich alles.....i love it

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Rainbowpainter

Geschrieben · Melden

Poppers verschlechtert u.a. die Sehfähigkeit. Vielleicht ist das ein Vorteil, wenn der andere Sexpartner etwas flauschiger geworden ist!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Die561

Geschrieben · Melden

vor 16 Stunden, schrieb hellboy69:

wo bekomme ich das

Zum Beispiel bei Onlinehändlern (einfach Tante Google fragen).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
HaJo

Geschrieben · Melden

Hier mal meine bescheidene Meinung als "Privatperson", - nicht als Teammitglied - zum Thema:

Poppers, also leichtflüchtige Lösemittel wie etwa Amylnitrit, Butylnitrit, Isopropylnitrit und ähnliche, sind schon seit den 60ern DIE Sexdroge, besonders unter den Schwulen mit HWG.  Die Befürworter und "Fans" von Rush & Co werden immer und zu jeder Gelegenheit beteuern, dass das Zeug nicht süchtig mache, und gesundheitlich ja so unbedenklich sei.

Denen kann ich nur entgegnen, dass das gleiche auch mal von "Pervitin" (Methamphetamin/Crystal Meth) behauptet wurde. Pervitin war in den 40ern sogar rezeptfrei erhältlich, und wurde später den Wehrmachtsangehörigen zum "durchhalten" verordnet.

Wie bei fast allen chemischen "Hilfsmitteln" hängt die "Gewöhnung" an Poppers, und deren langfristige Wirkung auf den menschlichen Organisnus von der Dosierung und der Gebrauchshäufigkeit ab.

Jemand der an einer Tube Pattex schnüffelt, um sich mal einen Eindruck zu verschaffen wie Kleber riecht, wird wohl keine negativen Folgen befürchten müssen. Für einen Äthiopischen Strassenjungen, der Klebstoff schnüffelt, um seiner aussichtslosen Situation zu entfliehen, dürfte sich das etwas anders darstellen.

Grundsätzlich ist "Gewöhnung" auch "SUCHT", und gewöhnen kann man sich sehr leicht an etwas, das einem vermeindlich positive und besonders "geile" Erlebnisse verschafft, und das ist nicht nur so einfach dahergelabert...

Ich will nicht zum zigsten male hier wiederholen was die in Poppers enthaltenen Lösemittel - auf Dauer konsumiert - mit den grauen Gehirnzellen anstellen können, zumal die "Fans" das ohnehin ausblenden und es ihnen "am Arsch vorbei" geht. Ich möchte nur allen mein tiefstes Bedauern aussprechen, die ohne Chemie keine erfüllende Sexualität mehr haben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Ich hab es vor ewigkeiten mal probiert, aber außer dass mir etwas schwummrig wurde hab ich nix bemerkt. Daher für mich eher nein

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Festus

Geschrieben · Melden

 

Ich kenne Poppers nur vom Namen und vom Geruch her. Im Darkrooom wurde mir das Zeug schon angeboten, aber ich habe abgelehnt. Wenn es nicht so stinken würde, würde ich es aus Neugier ja mal ausprobieren.

Wenn ein Typ süß und sexy ist, kann ich auch so total geil und heiß auf ihn werden, ohne Poppers.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Rainbowpainter

Geschrieben · Melden

Ich bin auch ohne Poppers willenlos und geil!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
hellboy69

Geschrieben · Melden

wo bekomme ich das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Roney

Geschrieben · Melden

vor 58 Minuten, schrieb gayl58:

Lest bitte den Beitrag über Poppers bei Wikipedia. Dort wird auch die Gefährlichkeit beschrieben.

Sicherlich ist der Umgang mit Poppers nicht zu verharmlosen und im Umgang mit "benebelnden Substanzen" ist immer Vorsicht geboten.
Dennoch kann man sagen, dass der Konsum nicht grundsätzlich weitreichende Folgen haben muss: 
"Ja, Poppers ist eine Droge, weil es missbraucht werden kann. Allerdings muss man sagen, dass manche Dinge, die gemeinhin auf Drogen zutreffen, wie Abhängigkeitspotenzial, Sucht und Missbrauchsgefahr, nicht hundertprozentig auf Poppers zu übertragen sind. ", Christoph Lenz, Pharmazeut aus Köln in einem Beitrag zum Thema auf Queer.de.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen