“Ich bin schwul” gehört für viele immer noch zu den schwierigsten Sätzen überhaupt. Ein Coming Out erfordert Mut und eine gehörige Portion Selbstvertrauen, denn nicht selten verläuft ein Outing hochemotional und ist für alle Beteiligten eine aufregende Sache.

Tausende Fragen schwirrten mir vor meinem Coming Out im Kopf herum: Wie soll ich mich outen? Wann ist der richtige Zeitpunkt? Wem offenbare ich mich zuerst? Schnell musste ich feststellen, dass es bei einem Outing keine universellen Antworten und auch kein Richtig oder Falsch gibt. Ich musste meinen ganz persönlichen Weg gehen und meine eigenen Erfahrungen sammeln - die mal sehr schön und angenehm waren, mal aber auch sehr, sehr weh taten. Vor allem die Musik gab mir in dieser Zeit viel Kraft, Energie und Inspiration. Schließlich haben sich schon einige Künstler*innen mit dem Thema "Outing" beschäftigt und Songs geschrieben, die jungen Menschen wie mir Mut machen sollen, zu sich selbst und der eigenen Sexualität zu stehen. Eine Auswahl der Songs, die auch dich bei deinem Coming Out unterstützen können, findest du hier:

 

1. Lady Gaga: Born this way


In der schwulen Szene ist Lady Gaga’s “Born this way” längst zu einem Kultsong geworden, geht es doch um die Freiheit derjenige zu sein, der man nun mal von Geburt an ist.  Auch für die Künstlerin, die offen zu ihrer Bi-Sexualität steht, ist dies ein sehr persönlicher Song: „Born This Way ist, was Ich bin”, sagte Gaga einmal, “eine Künstlerin in einer Konstanz zwischen halb-Phantasie/halb-Realität in allen Zeiten.”

 

2.Ben Ivory: The Righteous Ones


Das Ticket zum Eurovision Song Contest konnte Ben Ivory im Jahr 2013 leider nicht lösen, musste er im deutschen Vorentscheid der international bekannten Band Cascada doch den Vortritt lassen. Nichtsdestotrotz liefert der junge Berliner mit seinem Song “The Righteous Ones” einen Song, der das Potential zu einer echten LGBTIQ*-Hymne hat.

 

3. Kadie Elder: First Time He Kissed a Boy


In Kadie Elders “First Time He Kissed a Boy” geht es um Ausgrenzung und Diskriminierung, ums Zweifeln und sich Verstecken, aber auch um den ersten schwulen Kuss und die ganz große Liebe. Emotionen, die jeder schwule Mann aus seiner eigenen Coming-Out Zeit kennen dürfte.

 

4. Joey Graceffa: Don’t Wait


Joey Graceffa ist amerikanischer Schauspieler, Autor und einer der erfolgreichsten Youtuber der Welt. Lange Zeit rätselten Fans und Medienwelt über seine Sexualität, bis er sich in einem Video öffentlich als schwul outete und mit seinem Song “Don’t wait” seine eigene Coming Out- und Liebesgeschichte erzählt. So romantisch!

 

5. Diana Ross: I’m coming out


Auch wenn ein Coming Out am Anfang gar nicht so einfach ist, am Ende ist die Erleichterung oftmals groß. Entsprechend fröhlich schmettert uns Diana Ross ihren Song “I’m coming out” entgegen. Kann es denn etwas schöneres geben, als offen zu sich selbst zu stehen?

 

6. Neonschwarz: Love will never die


HipHop muss nicht homophob sein. In ihrem Song “Love will never die” bezieht die Hamburger Band Neonschwarz klar Stellung gegen Homophobie und die Angstmacher von Rechts, denn: “Liebe ist größer als Angst”.

 

7. Kelly Clarkson: Stronger


Was dich nicht tötet, macht dich nur stärker - Kelly Clarkson findet in ihrem Song “Stronger” deutliche Worte. Denn auch für das Coming Out gilt: Egal wie schwierig, egal wie frustrierend das eigene Outing am Anfang verlaufen mag, letztendlich geht man gestärkt daraus hervor.

 

8. CeCe Peniston: Finally


Viele schwule Männer denken lange über ein Outing nach. Nicht selten dauert es Jahre, bis man sich zu diesem Schritt entscheidet. Umso größer anschließend die Erleichterung, wenn sie die magischen drei Worte (“Ich bin schwul”) ENDLICH über die Lippen gebracht haben.

 

9. Cindy Lauper: True Colours


Cyndi Lauper unterstützt schon lange und sehr aktiv die LGBTIQ*-Community und hat mit ihrem bewegenden Song “True Colours” eine echte Ode an ihre schwulen Freunde veröffentlicht.  Lauper will aber  auch allen anderen Menschen, die schwul, lesbisch oder trans* sind, Mut machen: “Habe keine Angst, zu deinem wahren Selbst zu stehen.”

 

10.Macklemore& Ryan Lewis: Same Love


“Same Love” erzählt die Lebensgeschichte eines jungen, schwulen Mannes in den USA, deren Ablauf und Handlung jedoch vielen schwulen Männern überall auf der Welt bekannt vorkommen dürfte. Angefangen mit einem Gefühl der Unzugehörigkeit und des Alleinseins in der Pubertät, dem anschließenden Coming Out in der Familie, den ersten schwulen Erfahrungen in Sachen Liebe und Sex, bis hin zur Hochzeit und dem gemeinsamen Altwerden mit dem Ehemann. In wenigen Minuten schafft es “Same Love” die wichtigsten Momente eines schwulen Lebens einzufangen und abzubilden - immer verbunden mit der Botschaft: Liebe kennt kein Geschlecht.
 

Welche Songs haben dich bei deinem Coming Out begleitet und unterstützt? Mit welchen Liedern verbindest du ganz besondere Momente? Teile uns Deine Erfahrungen in den Kommentaren mit.


Vielleicht auch interessant?

1 Kommentar

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



luzi22

Geschrieben · Melden

tolle songs und echt wie aus dem leben besonderst für die youngster geeignet

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen