Das mit der „Bikinifigur“ hatten wir ja schon in unserem letzen Artikel besprochen - doch die Zeit rennt. Der Frühling ist ja schon da und der Sommer kommt bestimmt. Ob Fitnessstudio oder FitnessApp - Was machen, wenn sich die erhofften Erfolge dann doch nicht einstellen?

Personal Trainer Arash Nassir-Pour teilt seine Geheimnisse mit uns:
„Jedes Mal wenn ich mit einem Kunde arbeite, frage ich als erstes, was der Kunde erreichen will. Allzu oft erhalte ich eine vage Antwort wie: fitter, straffer oder dünner. Wie bei jedem Ziel im Leben ist es wichtig, sich auf einen Punkt zu konzentrieren. Denn hast du dein Ziel nicht direkt vor Augen, wird es schwer, es zu erreichen.“
In den folgenden Zeilen gibt Arash Tipps und Tricks und erklärt, wie man sich richtig motiviert.
Egal ob du abnehmen, deinen Körper formen oder Muskeln aufbauen möchtest, du musst schon vorher wissen, was du möchtest. Abnehmen? Muskeln aufbauen? Oder einfach nur ein besseres Körpergefühl - mehr Fitness? Wichtig ist auch, in welchem Zeitraum du dein Ziel erreichen möchtest. Man selbst, sollte sich nicht unrealistische Ziele setzen. Das kann man aber nur, wenn man weiß, auf was man sich einlässt.

Breite Schultern für mehr Wohlbefinden?
Für Arash gilt: „Ich mache es SMART(ER)“ - Dabei steht jeder Buchstabe für eine andere Motivationsform. Eine Art therapeutisches Modell, um den „inneren Schweinehund“ zu überwinden und am Ball zu bleiben. Und so funktioniert es:

S - Spezifisch: „Wir fokussieren uns auf bestimmte Bereiche. Wenn du sagst, dass du „generell besser aussehen möchtest, wird das nicht helfen! Konzentrier dich auf eines. Abnehmen und Muskelaufbau zugleich ist nicht wirklich effektiv. Was soll verändert werden - Der Bauch oder die Männerbrüste? Wir konzentrieren uns auf eines von beiden.“

M - Measured (Gemessen): „Du hast dein Ziel gewählt: Bis wann möchtest du es denn erreichen? Geb dir selbst einen Zeitraum vor, um dein Ziel zu erreichen. Am besten du nutzt eine FitnessApp in der du du Gewicht, Körpermaße, Körperfettmasse und auch einige Fotos - wie du jetzt aussiehst - speicherst. Wenn du eine Verbesserung siehst, wird es dir auch mehr Vertrauen geben, um weiterzumachen und deine Ziele zu erreichen.“

3.jpg.jpg
 

Misst du genügend (und wir reden hier nicht von „da unten“!)
A - Achievable (Erreichbar): „Wenn du das Glück hasst, dich voll und ganz auf deine Übungen zu konzentrieren, dann ist das super. Aber: vergiss deine Familie, Freunde, Arbeit und Hobbys nicht. Wenn du alles für Fitness opferst, sind die Chancen, dein Ziel zu erreichen geringer. Denn du wirst etwas vermissen. Überlege dir also einen Trainingsplan und dann bleib am Ball.“

R - Realistisch: „Du hast dein Ziel und einen Zeitrahmen, aber ist es realistisch und ist es erreichbar? Crash-Diäten und Hochintensitäts-Training können bemerkbare Auswirkungen haben, aber wir alle kennen den Jojo-Effekt. Wenn du trainierst, sorge dafür, dass du die Ernährung und Erholung die du benötigst bekommst: wenn du bis zum Erschöpfungspunkt trainierst, wird es nicht lange dauern, dass du dich selbst krank machst. Es ist auch wichtig deinen Körper-Typ zu kennen: nicht jeder kann physisch die gleichen Ergebnisse erzielen wie sein Lieblings Porno-Star.“

T - Timed (Zeitlich bestimmt): „Jetzt wo du dein Endziel kennst, zerlege es in kürzeren Intervalle in denen du einfacher überprüfen kannst, wie du voran kommst. Wenn du fünf Zentimeter Taille innerhalb von drei Monaten verlieren möchtest, überprüfe nach sechs Wochen, ob du schon 2,5 cm dünner bist – so wirst du wissen, ob es möglich is, dass du deinen Ziel erreichst.“

E - Evaluate (Bewerten): „Nach jedem Intervall kontrollierst du deine Werte. Du wirst sehen, ob du deine Ziele übererfüllst oder (noch) mehr zu tun hasst. Wenn du sie bereits überschreitest hast, klasse! Nimm dir die Zeit, um deine Erfolge zu feiern.“

Sport ist Mord!
Von Wegen!!! Sport kann auch Spaß machen, man darf es nur nicht übertreiben. Und wenn es dir schwer fällt, dich zu motivieren, suche dir gleichgesinnte. Gruppenkurse können wirklich toll dazu beitragen, um genau das zu tun. Und alleine ist das alles auch nur halb so schlimm ;-) Also, worauf wartest du noch?

4.jpg.jpg


Weitere Beiträge zum Thema:
Fit in den Frühling
Sauna: Auszeit oder ein Ort um Dampf abzulassen?
Gesund und Fit durch den Frühling

 


Vielleicht auch interessant?

3 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Geschrieben · Melden

Vor vier Jahren habe ich mit regelmäßiger Gymnastik zu Hause angefangen. Ich steigerte mich später auf Hanteltraining. Als sich sichtbare und fühlbare Erfolge einstellten begann ich ich zusätzlich im Sportverein mit Funktions - und Muskelaufbautraining, einmal die Woche. Bis heute habe ich meinen inneren Schweinehund meistens besiegen können. Der Erfolg war der Ansporn für mein regelmäßiges Training, was ich bis heute durchführe. Sind wir doch ehrliche, bei den Sexpraktiken unter Männer muss man etwas beweglich sein :) Einen schönen 1. Maifeiertag wünsche ich Allen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
gay50boy1960

Geschrieben · Melden

Hallo, war einige Zeit krank, Diabetiker und Athrose in der r. Hüfte, bis mir einer gesagt hat warum ich kein Rehasport beantrage; dieses habe ich im Oktober 2014 gemacht und konnte mich auch gleichzeitig im Sportstudio mit anmelden. Seitdem ich das mache, ist mein Blutzucker (HbA1c) von 8,9 auf 6,0 gegangen und ich fühle mich wieder besser und Fit, gehe jeden Tag ins Sportstudio und halte mich dadurch fit. Ich muss zwar cirka 2800 Kalorien zu mir nehmen, aber nehme nicht zu / Gewicht liegt zwischen 75-78 Kg Also runter von der Couch und haltet Euch fit , Jetzt geht die Badesaison wieder los Mein Plan sieht so aus jetzt für den Sommer in der Mittagspause schwimmen gehen und Abends ins Sportstudio, weil das halte ich bei; Wünsche allen viel Spass. Achtung minimum 2 Std. Auszeit auch ohne Smartphone Zeit nur für sich selbst haben es geht man muss nur wollen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
walja

Geschrieben · Melden

Ich habe nach dem ich von meinem Urlaub aus Kuba zurückkam (12/14) angefangen mein Gewicht von 84 kg (bei 1,76m Größe) abzutrainieren. Jeden Morgen Frühsport Rumpfbeugen, -drehen, spreizen und mehr dann 20 Kniebeugen und 20 Liegestütze, Apfeldiät jeden 2. Tag, wo Äpfel jetzt so billig sind im Angebot. Ja jetzt hab ich 73-74 kg und bin zufrieden damit. Und ich schau jeden Morgen was die Waage sagt und richte mich danach. Gay Walja

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen