Jump to content
BillyBoyRuhr

Die Grenzen der (Sensations-)Geilheit

Empfohlener Beitrag

BillyBoyRuhr
Geschrieben (bearbeitet)


Gestern haben laut der Nachrichten im WDR3 zahllose Schaulustige die Rettung eines 10jährigen verunfallten Mädchens in Hagen behindert. Das Aufnehmen von Videos über das Unfallopfer war den Schaulustigen wichtiger als die Freihaltung der Rettungswege, was enen Straftatbestand darstellt. So etwas kommt immer häufiger vor. Vielen Leuten ist es wichtiger, sich mit nem geilen Video bei YouTube zu brüsten, als Rücksicht zu zeigen. Im Gegenteil, viele verlangen sogar Rücksichtnahme von anderen, damit sie ungestört Clips aufnehmen können.

Der seit 2011 neu ins StGB eingefügte Paragraph 114 Abs. 3 erweitert die Strafbarkeit auch auf Leute, die das Rettungspersonal behindern. Nur greift die Polizei bislang nicht auf diese neue Rechtsgrundlage zu. Ich finde, das wird aber so langam mal Zeit, da die Unverfrorenheit des sensationsgelen Pöbels immer weiter zunimmt.

Das ist ja nicht der 1. Fall dieser Art, der für Schlagzeilen sorgt.

Wie seht ihr das?


bearbeitet von BillyBoyRuhr
heiliger198
Geschrieben

@

BillyBoyRuhr


ja leider sieht man immer öfters ,da wird das Handy gezückt und drauf los gefilmt ,und später ins Netzt gestellt ,einfach nur schrecklich diese Idioten ,
Leider sind die Strafen dafür viel zu gering ,wenn den jemand zur Verantwortung gezogen wird.

BillyBoyRuhr
Geschrieben

Die Polizei macht ja gar nichts, weil sie viel mehr damit beschäftigt ist, weitere Unfälle etc zu verhindern.


heiliger198
Geschrieben

das ist wohl Wahr,
aber was soll die Polizei auch machen ,macht sie was wird sie gleich Angefeindet


Gay-Andre
Geschrieben

Leider machen sich nur Wenige darüber gedanken, was wäre wenn Du der verunfallte wärest. Was wäre wenn Du um dein Leben kämpfen musst...???

Würdest Du es gut finden, wenn dein letzter Blick zu einem Gaffer wäre, wärend Du langsam Sterben musst.


heiliger198
Geschrieben

Gedanken machen sich die Gaffer nicht,
ich finde es nur Pervers


SilverAger
Geschrieben

JA @Gay-Andre, als Verunfallter denk: "ich will keine Fremdorgane und Pflegefall werden, last mich sterben!"

BillyBoyRuhr
Geschrieben

Einfach mal ne Hundertschaft losschicken, alle Gaffer einsammeln und mit richtig fetten Strafgeldern belegen. Ich denke, die laut Bußgeldkatalog möglichen 1000,- € würden da erst mal reichen.

Und das würde wahrscheinlich abschreckend wirken.


BillyBoyRuhr
Geschrieben

Du redest schon wieder Müll! Schaff die von Dir in die Welt gesetzten Falschmeldungen erstmal weg!
Ganz ehrlich, die von Dir hier verbreiteten Ansichten gehen in die Richtung von dem, was ich als pervers ansehe.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde das hoch-verantwortungslos, wenn Leute Rettungs- oder Bergungsarbeiten be- oder sogar verhindern, schon die Schaulustigen behindern da und stehen oft genug im Weg herum.
Leider wird es ja schon öfter störend, dass Autofahrer einem Rettungswagen nicht Platz geben.
Von Rettungs-Assi's oder Feuerwehrleuten kommen häufiger Geschichten solcher Art

Ich denke, dass da 1000 Euro noch viel zu nieder sind, denn es geht je nach Fall um Leben oder Tod für einen verletzten, verunfallten oder kranken Menschen, und daran scheinen solche Filmer oder Gaffer nicht interessiert.
Würde es sie aber selbst betreffen, könnten Notärzte oder Polizei, Feuerwehr im entsprechenden Notfall nie früh genug gekommen sein.

Man kann ja ein Egoist sein, aber nicht vor Ort bei einem Unfall, da hat man gefälligst die Wege freizugeben, eigentlich gehört das doch zur Selbstverständlichkeit.

Ich möchte nicht zwanghaft darauf herumreiten, aber vielleicht hängt diese Sensationsgeilheit bei manchem Zeitgenossen doch mit einer gewissen Desoziierung oder Ignoranz und der stellenweisen Entmenschlichung im intersozialen Vermögen zusammen.


bearbeitet von Kiel_oben
Geschrieben

Gerade da scheint es Gaffern zu fehlen. Die Fähigkeit, sich in das Unfallopfer hinein zu versetzen, und sich vorzustellen, was wäre mir wichtig, wenn ich das wäre, der da gerade wiederbelebt oder gerettet wird.

SilverAger, Du denkst bestimmt auch nicht, gut, bin ich zwar tot, aber wenigstens hat mein Video auf U-Tube 350 000 Likes und ist viral um die Welt gegangen, oder?


SilverAger
Geschrieben

war doch noch toller Ritt eben und nein ich mach überhaupt keine Videos! hier ohne Kenntnisse sinnlos Parolen lostreten um Beifall zu erhaschen ist genauso arm wie Gaffen


Geschrieben

Ich habe, soweit ich mich erinnere, nirgends angenommen, dass Du persönlich solche Videos drehst.
Vielleicht wäre es doch gut, wenn Du den Rat eines Users hier beherzigen würdest, und richtig zu lesen lernst.
Das kann auch erst Mal mit einer Überweisung zum Optiker beginnen, wobei ich nicht weiß, ob Du Brille trägst.
Dann würde Dir auch auffallen, woher ich eventuelle Kenntnisse ableite.

Was arm ist, sage ich Dir aber jetzt nicht.


SilverAger
Geschrieben

hatte dich überschätzt - sorry nur der Erste ... war für dich der Zweite:
hier ohne Kenntnisse sinnlos Parolen lostreten um Beifall zu erhaschen ist genauso arm wie Gaffen -
für den klugscheißenden Kohlenpott-Dauerstänker


BillyBoyRuhr
Geschrieben (bearbeitet)

Also, ich hab den Eindruck, dass YouTube (auf neudeutsch DuSchlauchDu) und andere Videoportale daran eine erhebliche Teilschuld tragen.Sie bezahlen Leute, deren Videos viele Klicks bringen und so träumt halt jeder Videofilmer davon, mit nem geilem Filmchen bei DuSchlauchDu mal so richtig abzusahnen.Dass man sich nach deutschem Strafrecht auch damit strafbar machen kann, ist vielen dieser Hobbyfilmer anscheinend gar nicht bewußt. Ich finde das Hochladegebaren ohnehin sehr grenzwertig, 99,9 % davon sind absoluter Datenmüll, den keiner wirklich sehen will. Aber so kann man halt seine Angehörigen oder Bekannten mit neuen, eigenhändig eingestelltem Schlauch Filmchen quälen, deren Betrachten die werte Bekanntschaft beim spätestens 2. Male natürlich ganz schön schlaucht.

Und da ist augenscheinlich jeder anständige deutscheYouTuber total heiß drauf.

ich finde, da sollte man rechtlich richtig hart gegen vorgehen. Gegen die Unfallgaffer, die Hochlader und die anderen Bekloppten, die Rettungskräfte bei ihrem Einsatz behindern und dadurch die Gesundheit anderer beeinträchtigen.


bearbeitet von BillyBoyRuhr
HaJo
Geschrieben

Ich möchte euch dringend bitten die Diskussionen im Forum OHNE persönliche Beleidigungen zu führen.
Bei weiteren "Ausfällen" wird es entsprechende Konsequenzen geben.

LG, HaJo

maxsuhtfreund
Geschrieben (bearbeitet)

Sorry HaJo, dass du wegen uns heute nen anstrengenden Abend hattest, wir sind jetzt brav und gehen alle bald schlafen😀 und sogar alle in getrennte Betten 😀


bearbeitet von maxsuhtfreund
tanne
Geschrieben

@maxsuhtfreund---das mit den betten ist aber weit ausn fenster gelehnt


maxsuhtfreund
Geschrieben

wow echt jetzt? ich wollte mich halt n bissl bei HaJo einschleimen, jetzt scheint es alles umsonst zu sein, und du bist schuld daran 😀


tanne
Geschrieben

och,mit dem einschleimen mag ja geklappt haben,aber ob nun "alle" heute abend in getrennten betten landen ist fragwürdig--grins


maxsuhtfreund
Geschrieben

na ich meinte dienigen, die heute den ganzen Abend hier sitzen und schreiben, die haben wohl heute nix besseres zu tun, sonst wären sie schon längst in einem bett mit jemandem 😀


tanne
Geschrieben

glaube das trifft eher die,die nicht schreiben


maxsuhtfreund
Geschrieben

die, die nicht schreiben hat der HaJo auch nicht abgemahnt😜


tanne
Geschrieben

aber er hat auch nicht alleabgemahnt ,die schreiben


SilverAger
Geschrieben

habe dich überschätzt, sorry das: hier ohne Kenntnisse sinnlos Parolen lostreten um Beifall zu erhaschen ist genauso arm wie Gaffen, war für den von dir genannten User und nicht für Dich



×