Jump to content

Die Szene im Wandel der Zeit

Recommended Posts

Geschrieben

Wie war die Szene so vor hundert Jahren, oder gab es da schon eine Szene ?
Wo ging man(n) da hin, um Spaß zu haben ?
Interessiert mich, näheres zu erfahren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

lieber obamajo, da gibts ein sehr interessantes buch: homosexualität & staatsräson - männlichkeit, homophobie & politik in deutschland von 1900 - 1945 von susanne zur nieden, campus-verlag 2005
lg


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Vielen Dank für Deinen Hinweis.
Mich interessiert eigentlich, was die User wissen über das Gebiet, wo sie aufgewachsen sind und wie es da früher war.Glaube, dass sich darüber schon mancher Gay Gedanken gemacht hat.
Zum einem als die Alten jung waren, Erfahrensberichte von damals älteren erhalten haben, zum anderen von ihnen selbst, wie sich die Szene in ihrer Region verändert hat.
Ich weiß darüber so einiges, als nach 1860 in Berlin die ersten "Kaffee-Acht-Eck" aufkamen. Der Erfinder ist niemand anders als Ernst Litfass. Er erfand die Anschlagsäule, kombinierte diese aber auch als WC.Die heute noch erhaltenen wenigen sind schon moderner, erüllen aber immer noch den gleichen Zweck. In der der Strasse Unter den Linden waren sie mit einem Palmfries geschmückt.Entsinne mich an Fotos vor 1900 von Herren mittleren Alters in engen Frackhosen und Zylinder vor dem WC abgelichtet.
Bemerkenswert war so manche Beule.
In der Oberschule nahm ich an der Arbeitsgemeinschaft Fotografie teil.
Im Fotolabor gelang es mir so manche Beule zu vergrössern.
Damals ging noch alles ohne Reissverschluss.
Schliesslich kam die Origkeit darauf in Inneren eine Gasbeleuchtung zu installieren.
Bis heute hat sich folgender Spruch erhalten :
In Preussen ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist.

lg


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×