Jump to content

Ein Platz zum alt werden....

Recommended Posts

Geschrieben

Habt Ihr einmal schon an Eure Zukunft gedacht und wie denn Euer spaeteres Leben ausehen sollte ?

Jeder macht sich ja so seine Gedanken darueber, der eine mehr, der andere weniger, aber eine Frage hab ich mal dabei an Euch:

An welchem Ort der Erde, egal wo, wuerdet Ihr sofort zustimmen, den Rest Eures Lebens dort mit Eurem Traumpartner zu verbringen ?

Ich selbst habe da keine Vorstellungen ;-)
Fuer mich ist eher wichtig, dass ich meinen Traumboy bekomm und mit ihm gluecklich werde.
Wo dies dann einmal hinfuehrt, dass ueberlass ich IHM und zieh ueberall hinterdrein, wo er sich hinmachen wuerde.

Also lasst mal hoeren, wo Ihr am liebsten so den Rest des Lebens verbringen wuerdet.

Euer Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hi, Jasy,
in jungen Jahren habe ich nicht nach dem Morgen gefragt und kräftig drauflosgelebt, ohne wie ich meine, Schaden genommen zu haben. Ich habe die Jobs und Lover gewechselt wie es passte. Es gab Zeiten, da gab es Arbeit und Geld verdienen ohne Ende. Das ist heute leider anders und es wird wohl noch lange so sein.
Jetzt, wo ich alt bin, an Jahren, habe ich mir das Ziel gesetzt doch noch etewas auf die Beine zu stellen. Ich bin dabei ein Unternehmen zu gründen, das meinen "Lebensabend" finanziell grosszügig unterstützen soll und mir eine unabhängige Beschäftigung bieten soll.
Ein Unternehmen, für das ich noch einen Juniorpartner brauche, der das Ganze später einmal eigenverantwortlich übernehmen soll.
Mein Privatleben dagegen ist verplant. Ich werde mit meinem schottischen Partner jeweils den Sommer in Europa und den entgegengesetzten Sommer bei unserer Familie in Südafrika verleben. Wohlgemerkt, nachdem meine Firma am Markt etabliert ist.
Beides ist örtlich miteinander verflochten.
Ich werde nicht stillsitzen und auf das Ende warten.

Gruss toad

P:S. wer mehr über meine Firma wissen will schaut mal unter
www.fynweer.com ins Internet


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Servas
Geschrieben

Ich bin zwar schon alt aber gedanken wo ich den Rest meines Lebens verbringen werde habe ich mir noch nie gemacht und werde es auch nicht in erwägung ziehen ich lebe jeden Tag das Leben so wie es mir gefällt und es bringt mir jeden Tag neue Überraschungen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Was meinst Du mit "Alt werden" @ Jasy?
In Ehre alt werden geht in Deutschland nur, wenn Du Knete hast.
Da ich diese nicht habe, mache ich mir darüber auch keine Gedanken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Über diese Sache habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ist vielleicht auch noch zu früh.
Eigentlich ist es mir egal, wo! Die Hauptsache, ich bin, wenn ich denn alt werden sollte, nicht alleine und es sind Menschen in meiner Nähe, die mich gerne haben. Das höchste Glück wäre, einen Lebensgefährten an meiner Seite zu haben, dann ist das "wo" völlig unwichtig!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aber habt ihr denn keinen Platz, wo ihr mal so locker sagen wuerdet, das waere Euer Zuhaus, da wuerdet ihr den Rest Eures Lebens gern verbringen ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Servas ist zwar schon etwas älter, aber noch nicht alt. Er ist im Herzen junggeblieben und Vorbild für alle, die ihm mit grossen Schritten nacheilen.
Einen bestimmten Platz zum Altwerden benötigt man eigentlich nicht.
Wichtig ist, dass man Freunde hat. Diese sollte man sich, so lange noch Zeit ist, suchen.
Da wo die Freunde sind, sind alle Freunde am besten aufgehoben.
Sie füllen den Platz aus.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Servas
Geschrieben

Wie komme ich zu dieser Ehre mein lieber obamajo,
Nun ich wohne in München Nymphenburg unmittelbar beim größten Biergarten der Welt hier ist leben pur hier trifft man Leute von der ganzen Welt fast so wie beim Oktoberfest hier sitzen Jung und alt an einem Tisch sehen sich Fußballspiele live an oder hören sich mal ein Rockkonzert oder mal Latein Amerikanische songs an j nachdem
was gerade geboten ist. Hier gibt es keinen Altersunterschied hier ist jeder willkommen und da sollte man sich im alter um einen anderen Platz suchen irgend ein so beschissenes Land wo nur Senijoren rumgreisen mit weißer Hose und Tennisschläger wer so lebt ist bald vergreist, das ist nicht mein Leben ich brauche die Jugend um mich rum die lassen ein das alter vergessen und es macht spaß so zu leben jeden Tag ein neues Erlebnis ob sex oder andere Dinge nur so bleibst du jung und fit aber nicht in einen Getto wo nur alte rumgreisen
Ja ich würde auch meine zwei Söhne vermissen wenn ich mir vorstelle ich sehe sie vieleicht einmal im Jahr die brauchen mich ja auch noch wenn sie auch schon erwachsen sind aber man kriegt jeden Tag aufträge mit den Worten du hast ja Zeit .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Servas: also wenn Dein Leben wirklich so vielfaeltig und abwechslungsreich ist, wie Du es hier beschreibst, dann brauchst Du Dir wirklich keinen Kopf zu machen, wo Du eher unterkommst spaeter, denn dann hast Du ja, durch Deine Freunde etc, immer einen Platz, der Dir geboten wird.
Viel Spaß beim Feiern mit Deinen Bekannten ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe im vergangenen Jahr den richtigen Schritt gemacht. Wohnte am Arsch der Stadt, wo spätestens um 20.00 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden, die Strassenbeleuchtung auf ein Minimum reduziert wurde.
Hier in Pankow ist noch um 24.00 Uhr Leben. Eine Kneipe unweit der anderen, Biergärten, Strassenlokale dicht an dicht.
Schnell ein paar Stühle und Tische aneinandergerückt und schon steigt die spontane Party der sich gerade begegneten Menschen.
Ein Glas Bier, ein Glas Bowle, einen Cafe, einen Eisbecher , aber bitte mit Sahne.
Hier fährt noch die Strassenbahn. Manchmal bremst sie stark. Ich fiel einer älteren Dame so um die 70 um den Hals.
Sie nahm es gelassen und meinte: Schön, dass mich auch mal ein junger Mann umarmt.
Ich zwinkerte ihr zu. Da hat sie mich geküsst.
Anschliessend waren wir in einem Strassencafe. Haben jeder einen Rieseneisbecher verputzt. Sie stammte aus Bayern. Leider nicht aus München. Sie erzählte mir von ihrem Sohn. Er liebe Männer und lebe in den USA.Sie sei tolerant und abzeptiere das. Als ihr Mann gestorben sei, hat sie sich eine Freundin gesucht. Sie wollte keinen neuen Mann. Nein, meinte sie sie wolle mal was Neues probieren. Sie sei sehr glücklich.Ich sei der erste Mann, den sie wieder am Halls hatte.Ich sagte ihr, dass ich eigentlich nicht anders bin, als ihr Sohn.Da meinte sie, dass hätte sie schon gemerkt. Deine Hose ist zu eng. Das dritte Bein hätte sie schon geortet.
Ich nahm sie mit in meine Wohnung. Sie hat mir einen geblasen.
So stell ich mir Servas seine Gattin vor.
Ich fahr jetzt öfter Strassenbahn. Hoffe immer, dass sie mal wieder stark bremst. Vielleicht fall ich dann einem gay um den Hals oder der mir.
Und dann kleben bleiben, aber für immer.
Das wär was.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Den Ort gibt es leider nur in der Fantasie : SillyDreamIsland -- was daraus resultiert, dass es "Traumpartner" auch nur in Träumen geben kann.

Ansonsten würde ich gern wieder nach Canada zurück, weil ich dort von den Leuten akzeptiert wurde und auch Bekannte hatte. Oder vielleicht nach Neuseeland, Guanaja oder Jamaica. Letztere zwei sind zwar typisches Hurricane-Gebiet, aber da ich mir das Alter ebenso einsam vorstelle wie die Jugendzeit es war, wäre das gar nicht so schlimm, wenn der Hurricane mit einem Schluss machte, bevor man gebrechlich wird und nicht mehr dazu fähig wäre, allein zu leben.
Auf keinen Fall möchte ich für andere eine Last werden, also so ein mürrischer, nörgelnder alter Knacker, der Hardstyle laut aufdrehen muss, damit er noch den Bass gut genug mitkriegt, und der seine Pfleger bloß dauernd als Idioten und Napfsülzen bezeichnen würde.

Nun ja, aber ich sehe das Alter eher trostlos. Irgendwo in einem deutschen Einzelzimmer, vereinsamt, mit Essensmarken für den Sozialladen oder die Tafeln, weil Hartz-10 bis da hin zu viel mehr nicht mehr reichen wird.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aufmerksam habe ich diese Seite gelesen und fand es sehr lustig mit welchen problemen ihr Euch herum schlagen tut,es liegt doch an Euch selbst ob ihr in Gesellschaft oder einsam dahin geht,ich werde meine Tage in meinem reich verbringen und Obamajo deine geschichte ist wunderbar Du hast einen gesunden tagtraum,ich werde meinen Enkeln noch davon erzählen herrlich amüsant.nell


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein Reich zum Altwerden benötige ich nicht wie mein Vorreferent. Ich heisse nicht Hermann Göring, benötige kein Carinhall und auch keine Jagdgesellschaft.Es bließ ein Jäger wohl in sein Horn. Ich blase zwar auch, aber anders lang.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja,wenn Du nur könntest mein guter aber träume weiter das hilft gegen Einsamkeit im alter.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Nell + Obamajo: Keep cool und lasset Euch gegenseitig Eure Ehre.

Egal wer denkt, welcher andere User die Wahrheit spricht, welcher eher Tagtraeume lebt, das ist egal.

Hier zaehlt grad etwas anderes ;-)
Naemlich das ich der einzige bin, der gerne jetzt schon einen Platz haette, wo er spaeter einmal enden moechte.

Mach ich denn etwas verkehrt ? *lach*
Warum denkt denn niemand so, wie ich in dieser Hinsicht ?
Denk ich da zu einzigartig *loool* ?

Ich stell es mir so schoen vor, an einem bestimmten Ort die restlichen Jahre meines Lebens zu verbringen, mit einem Partner, versteht sich, dass ich es kaum erwarten kann, irgendwann die Finanzlage dafuer zu haben.

Herzliche Grueße

Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Schade, dass Käthe Dorsch nicht mehr lebt. Sie spielte einst in dem Film "Der Oberförster im Silberwald". Nach einer schlechten Kretik hat sie dem Verfasser eine geschallert.
Ich finde es nicht gut, wenn ein bestimmter User immer stänkern muss, alles kaputt macht.

Zurück zum Thema.

Ich finde es gut, wenn du in jungen Jahren schon an dein Alter denkst, mit wem du es verbringen und wo du es erleben möchtest.
Möge es dir dann auch finanziell besser gehen.
Man darf die Hoffnung nie aufgeben.
Du machst überhaupt nichts verkehrt.
Verkehrt wäre es so zu enden, wie der Oberförster.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Eine Stadt namens Georgetown nahe Washington hat es mir angetan. Vertreten sind dort sämtliche Nationalitäten, Konfessionen, politische und sexuelle Ausrichtungen.
Schön anzusehen, wenn ein Indianer und ein Weißer Hand in Hand die Straße entlang gehen. Man spürt auch Toleranz pur. In Georgetown downtown gibt es keine Polizei. Warum? Weil nichts passiert. Eine Vorzeigestadt, die beweist, das so ein Zusammenleben funktionieren kann.
Bei meiner Abreise habe ich mir gesagt: Hier möchtest du leben.
Nur mangelt es an der green-card.
lg


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Georgetown an sich, sagt mir selber ( ausser der Name ) nix.
Aber ich find es voll geil, was Du da gerade berichtet hast, denn wo findet man heutzutage noch Staedte, wo nicht einmal die Polizei gebraucht wird und vor allem, wo solche Toleranzen herrschen, dass man auf der Straße als Homopaar herumlaufen kann.
Das ist einfach wunderbar und zeigt, dass die Menschen auch anders koennen, wenn sie nur WOLLEN ;-)

Herzliche Grueße

Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bei Wikipedia ist unter anderem zu lesen.....

.....Heute ist Georgetown eines der teuersten Wohnviertel Washingtons.

Dann wundert es mich nicht, dass es sich dort angenehm leben lässt, denn mit Geld lässt sich so einiges bewerkstelligen und man lässt dich auch eher in Ruhe, wenn du reich bist. Ein reicher Schwuler kommt doch besser im Leben zurecht, wie ein armer. Ist es so, wie ich denke oder liege ich da falsch?
Saluti, Manito

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Du flowerlover... ich glaube, da ist dir gerade was aus der Hose entschlüpft.... grööööööhl, ich fass es nicht.
Mann, steck ihn wieder rein, sonst werde ich noch blind. ;-)

Och schade, schon wieder weg, aber ich hab ihn trotzdem gesehen. *grins*


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Naja mein guter;es kommt darauf an wo Du lebst und welche Umgebung dich umgibt,ansonsten hat das Geld nichts damit zutun.Mensch bleibt Mensch überall wo Du dich aufhalten tust.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Was ist reich ?
Reich ist relativ.
Ein Reicher kann auch ein Armer sein.
Das beste ist, man hat immer etwas mehr, als man gerade braucht.
Viele Reiche wollten zuviel, siehe Scheffler und Porsche.
Und nun sind sie fast pleite.Das geschied ihnen ganz recht.
Deutschland ist ein schönes Land.
Da lässt sichs aushalten,auch im Alter.
Und die Rente ist sicher.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich danke Euch fuer Eure bisherigen Meinungen und Einwenden.
So liest sich doch ein Thema mal richtig schoen ;-)

LG Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Du siehst mein guter man kann auch richtig wenn man will;aber an obamajo meine worte zu richten Scheffler und Porsche sind nicht Pleite die herrschaften haben genügend auf der kante privat,außerdem sin diese Firmen halbe Staatsunternehmen nur scheinst Du dies noch nicht zuwissen.Die wollen nur noch mehr Geld von uns Bürgern haben immer mit dem Blick wenn nicht dann müssen wir Leute entlassen das zieht immer bei jeder Partei ist doch Wahljahr nicht wahr?was glaubste denn warum alle pleite gehen in diesem jahr und jeder will Geld von uns kleineren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

... Viele Reiche wollten zuviel ...
Ja.

Lieber nell, erkläre doch mir (und vielleicht sogar uns) mal, wieso Scheffler und Porsche halbe Staatsunternehmen sind. Mir sind derartige Beteiligungen nicht gelaeufig, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn Du das kannst.
Ansonsten sind Deine Beiträge recht amüsant zu lesen und ich lerne dazu, dass ein krudes Hirn irrwitzigere Gedanken produzieren kann als mancher Kabarettist. Von daher halte ich Deine mangelnde Interpunktion einfach mal für künstlerischen Stil. Dieter Hildebrandt hatte die Marotte, nur halbe Sätze zu formulieren, mittendrin etwas Neues anzufangen und im Stakkato an Worten und Drechselungen von Worten hängen zu bleiben.
Du waberst in den Untiefen von Halbwissen und schmückst das mit Deiner Nicht-Interpunktion.
Ich freue mich außerordentlich, solch tolle Zeitgenossen zu beobachten und werde, sobald Du berühmt bist, in diesem Forum schreiben, dass ich Dich ermutigt habe.

'tschullijung, musste mal raus, sonst wär ich erstickt.
-Estaminet


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×