Jump to content
Servas

Ich finde das Gail

Recommended Posts

Servas
Geschrieben

Ich finde das so geil:

Da steht ein attraktiver Kerl vor mir. (Ich kürze jetzt ab und komme gleich zur Sache: ) Ich fingere an seinem Gürtel (fies sind übrigens Hosen mit Innengürtel) und meine Nase sagt mir, ob sich das Weitermachen lohnt. Männer kann Mann nämlich am Geruch erkennen. Nicht nur an dieser Stelle. Mache riechen nach totem Fisch, nach Fisch, der schon vor sehr langer Zeit gestorben ist, nach Verwesung. Bääh, das mag ich überhaupt nicht und ich breche die Überraschungseiersuche ab. Andere Männer duften hingegen total klasse. Nicht nach billigem oder teurem Parfum, Duschgel oder Desinfektionsmittel, nein, einfach nur nach Mann. Und der Geruch ist immer unterschiedlich männlich. Mal mehr würzig-herb, mal süßlich-mild. Jetzt weiß ich, ob sich der weitere Kampf mit Gürtelschnallen, Reißverschlüssen, Nieten, Sicherheitsnadeln oder was auch immer eine Männerhose nebst Inhalt zusammen hält, lohnt. Dann kommt die nächste Hürde: AussieBums und ähnliche Dekorationsartikel. Schade: Bei manchen Männern ist wie bei den Produkten von Ferrero: Die Verpackung ist alles, der Inhalts nichts. Aber wie ein Ferrero-Eierexperte sich durch schütteln und drücken der Eier vor unliebsamen Überraschungen schützt, kann sich auch ein Männereierexperte vorher zum Beispiel durch eine haptische Prüfung einen gewissen Vorgeschmack auf das spätere visuelle Erlebnis verschaffen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Toller Expertenbericht.
Konnte mir das so richtig vorstellen.
Hab es oft etwas schwieriger. Bin ja höher.
Sehe meistens, wem die Haare ausgehen.
Wenn mir ein Kerl gefiell, küsste ich ihn auf seinen "Eislaufplatz" (kahle Stelle auf dem Kopf).
Und bearbeite ihn dann immer tiefer.
Manchmal finde ich auch eine kitzlige Stelle.
Kleine Männer schmiegen sich dann an meine Brust.
Dann streichelt ich ihnen zärtlich über die Haare und die Wangen.
Anschließend wird geknutscht.
Die Hose ist dann schon meistens "überfüllt" und das goile Teil geschwollen.
Viele haben dann Schwierigkeiten ihr Teil selbst zu entpacken.
Muss ihnen behilflich sein.

Manchmal ist es auch anders. Du gefällst mir, meinte einer, aber ich trau mich nicht. Er hatte nur einen sehr kleinen dünnen "Bandwurm".Da muss man besonders vorsichtig sein und nicht rangehen wie Blücher.
Dann suchen wir uns eine Bank, im Sitzen bin ich kleiner,
meinem Gegenüber angepasst.
Er verliert seine "Ladehemmung".
Wir sind gail und haben Spass.

Wie es weitergeht, lass ich erstmal offen.
Euer Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt.

Mit zunehmenden Alter wird man zum goilen Geniesser *fg.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Der Geruch der Menschen ist ja das, was uns die ersten Informationen zu ihm oder ihr gibt.
Ueber den Geruch koennen wir schon einiges wahrnehme, woraus sich auch unser Handeln schliessen laesst, was durch den Geruch des Koerpers von unserem Unterbewusstsein allein gesteuert wird.
Eindruecke und erste emotionale Basen bauen daher auf Augenkontakt und Koerpergeruch auf.

Wenn ein Mann nicht riecht wie ein Mensch, dann kann das viele Theorien haben.
Krankheiten, die zu eventuellen Koerperoeffnungsgeruechen fuehren koennen, mangelnde Hygiene oder die Umgebung desjenigen.

Der typische Koerpergeruch wird auch immer wichtig sein, da wir uns ueber die Nase unseren weg in andere Regionen bahnen.
Und wenn man da schon jemanden hat, der gleich ne "Duftwolke" abschiesst, wenn die Hose faellt, dann kann man nicht einmal mehr mit den Gedanken spielen, tiefer zu gehen.
Denn wer hat schon gern einen gegenueber, der enorm stinkt und kaum Hygiene bewahrt.

Jeder Mensch konsumiert doch eh nur die Ware, die gut ausgehaengt ist und etwas zu bieten hat.
Also bei Koerpergeruch mach ich dicht, das geht mal garnich.
Es kann schliesslich jeder schaffen, nach Mensch und net totem Tier zu riechen ;-)


LG Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×