Jump to content
Servas

Let"s talk about sex

Recommended Posts

Servas
Geschrieben

: Let's talk about Sex
Lüftet Euer Bettlaken!

Jetzt mal raus mit der Sprache: Plaudert ihr gerne über die männliche Ausstattung und Bettakrobatik eurer Lover? Gehört ihr zu den tabulosen Samanthas dieser Welt oder seid ihr vielleicht doch eher eine von den vor Scham errötenden Charlottes?
Erinnert ihr euch noch an den ersten Kuss? Wie war das damals - wem habt ihrs als erstes erzählt?

Meinen ersten Kuss habe ich wie einen kostbaren Schatz für mich behalten - irgendwie wollte ich nicht, dass die anderen dann soviel fragen würden und ich alles Preis geben müsste.

Na ja, den aller ersten Kuss hab ich ehrlich gesagt für mich behalten, aber als es dann ein bisschen heißer wurde, habe ich meine besten Freund erzählt.



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Alles findet einzig in meinen Träumen statt. So war das immer schon, früher träumte ich davon, irgend ein süßer, rotblonder Surfer, Pirat oder Sternenflieger würde mich fort holen, und in eine Welt mitnehmen, wo die Menschen freundlich sind. Vielleicht könnten wir dann Freunde werden und heiraten. Ich hatte wohl eine ziemlich naive Vorstellung von Lebenspartnerschaft und Liebe in Verbindung mit Fetischen und liebenswerten Typen, die es im wirklichen Leben nie für mich gab.

Ich habe vor 2 Jahren schon mal versucht, auf Anraten eines anderen, mich anonym in einem Stadtpark anfassen zu lassen. Das war alles ziemlich seltsam, unheimlich und eher grässlich als irgendwie okay. Aber es war mein "erstes Mal" mit 37, dass mich Jemand sexuell 'benutzt' hat. Wildfremde Leute, etwa 25 Jahre Ältere. Eigentlich mag ich nicht so benutzt werden. Früher träumte ich mal von Lebenspartnerschaft und mich in wen zu verlieben.

Letzte Woche habe ich noch mal etwas versucht, mich von einem Mann benutzen zu lassen, den ich nicht attraktiv fand, der aber meine Fetische teilte. Auch etwa 20 Jahre älter. Er wollte mir Drogen geben, und ich sagte Nein. Poppers nannte er das. Er wollte seine Zunge in meinen Mund stecken, und das ekelte mich an, ich sagte : Lass das bitte sein. Ich hatte nur Interesse an seiner Klamottensammlung und an dem, was er anhatte. Ich bin wie impotent gewesen, habe nix gebacken bekommen, und ich muss eine riesen Enttäuschung für seine Zwecke gewesen sein. Das tat mir Leid. So schickte er mich wieder weg. Gut fand ich eigentlich nur, dass er mich angepinkelt hat. Erinnerte mich an meinen älteren Bruder...

Tja, so ist das, wenn man für Sex unbrauchbar oder ungenießbar ist. Soll ja nur ein Kontrast sein. Es schreiben bestimmt noch Etliche, die da was Supertolles alles erlebt haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×