Jump to content

Abschied vom Popstar M.J.

Recommended Posts

Geschrieben

Meine lieben Mitglieder,

wie ihr sicher alle schon erfahren habt, ist einer der groeßten Popstars "Michael Jackson" von uns gegangen, scheinbar an einer Ueberdosis Medikamente, die wiederum zu einem Herzstillstand fuehrten.

Hier in diesem Thema koennen alle, die ihn geliebt haben daher gerne ihre Anteilnahme ausdruecken und sich verewigen.
Sein Cahrakter moege, genau wie manche Handlungen, nicht nachvollziehbar und rar sein.
Dennoch hat er Musik gemacht, die einfach klasse war.
Er hatte sehr gute Taenze drauf und konnte sehr oft fuer positive wie negative Schlagzeilen sorgen.

Ich bitte daher um ruecksichtsvolle Erstellung Eurer Meinung.
Was habt ihr von ihm gehalten ?
Habt ihr seine Musik gehoert ?

Liebe Grueße
Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
hanno11
Geschrieben

Was soll diese geheuchelte Anteilnahme über den zweiten Tod dieses Pädos ?
Über jemanden, der das Fassen in den Schritt salonfähig gemacht hat ?

Den ersten Tod -Medientod- ist er schon vor Jahren gestorben,
er wurde nicht mehr gespielt, es wurde nicht mehr über ihn berichtet, und wenn nur in strafrechtlichen Zusammenhängen.

Oder ist dieser Abgang nur der letzte Akt in dem Stück:
'Wie trenne ich mich von meinem letzten noch lebenden Körperteil ?'

Die Frage ist, warum er wirklich in Richtung Six-Feet-Under geflüchtet ist,
hat der automatische Botox-Diffusor nicht mehr funktioniert,
war es ein Versagen seines Mental-Coaches, der ihm nicht mehr suggerieren konnte,
dass er 25 ist, sondern doppelt so alt,
oder hat er sich selbst nur mal ohne Sonnenbrille im Spiegel gesehen ?

Fragen über Fragen zu seinem letzten PR-Gag,
hat ihm das Demenz-TV, allen voran RTL, VIva, MTV, garantiert, dass sie meinungsbildend arbeiten um ihn unsterblich zu machen ?
Evtl. tanzt er bald mit einer Schaar frisch verstorbener Kids über die Bildschirme,
zum Titel "Thriller" und lechzt dabei, zum letzten Mal die Hand im Schritt::
"Der König ist tot, es lebe der König!"


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hey, halt mal die Luft an! MJ is tot, nun gut, ich fand er hat GROSSARTIGES geleisted, es hörte halt einfach nur nicht jeder hin. (Man in the Mirror, they don't care about us und allen voran Scream und Heal the World) ... Ich verteh's nicht wie man so ab sein kann ihn die ganze Zeit nur mies machen zu müssen. Schweigen ist auch mal was.

Und ganz im Übrigen, selbst wenn an diesen Beschuldigungen etwas dran ist, ich gehe nicht davon aus das es dann auf unfreiwilliger Basis geschehen ist und es gibt noch weit heftigere Dinge auf welche sich Menschen freiwillig einlassen.

Also, und, sind es nicht gerade sender wie RTL welche ihn die ganze Zeit schlecht reden? Ich finde er sollte in Frieden Ruhen. R.I.P. Michael!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Na ja, bei dem Thema M.J. prallen wohl Welten aufeinander,
und die Meinungen über ihn gehen sicherlich weit auseinander.

Ich für meinen Teil fand das Gesamt-Kunstwerk "M.J." der 80ger-Jahre schon beeindruckend.

Das er nun den Löffel abgegeben hat, geht mir ehrlich gesagt am Gesäß vorbei, denn künstlerische Neuerungen oder Weiterentwicklungen hat man sicherlich nicht mehr erwarten können.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein pädophiles Arschloch weniger.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

die inhalte und schlimmen defamierungen eines toten menschen gehen mir hier einfach zu weit und ich akzeptiere sie auch nicht. die beleidigungen lassen einem das essen wieder hoch kommem.

ich akzeptiere auch keine pädophili, da ich selbst erzieher bin. ich weiß aber, dass diese betreffenden menschen krank sind, und mit kranken menschen gehen wir in deutschland sowie in weiten teilen
der welt nicht so menschen unwürdig um.

ich würde auch nie über einen verstorbenen homosexuellen, diese
verherende ausdrucksweise anwenden wollen.

eine kritik ist völlig in ordnung, aber sie sollte sich immer sachlich
mit dem thema auseinandersetzen.

manchmal ist es eben besser und viel gescheiter, dass man seinen
mund hält und nicht voreilig irgend etwas dummes sagt. denn durch
dummheiten wird viel mehr schaden angerichtet als durch kluge
aussagen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Seit wann ist eine Tatsachenfeststellung eine Beleidigung?
Sind in Deinen Augen homosexuelle auch nur krank?
Warum sollte der Tod die Meinung über einen Menschen ändern?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jahn
Geschrieben

Ich denke auch dass es sich hier immerhin um einen Menschen handelt.Seine Neigung stehen auf einen anderen Blatt .Kritikist OK.Aber sowas geht zu weit.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
hanno11
Geschrieben

Immer diese Pseudo-Betroffenheit, weichgespült,
alles und jeder meldet sich jetzt zu Wort, egal wo,
in Interviews, Presseerklärungen, Blogs und über Twitter,
nur,
wer ihn wirklich kannte übt sogar im unvermeidbaren Nachruf versteckte Kritik:

Christian Marks, einziger autorisierter Biograf von MJ:
Für mich war ein armer Mensch, aber ein großer Künstler


Michel Levine, ex Mitarbeiter von MJ
Ich muss zugeben, dass mich diese Nachricht von heute nicht überrascht. Michel ist auf einer unmöglich schwierigen und oft selbstzerstörerischen Reise gewesen. Sein Talent stand außer Frage, aber das galt auch für sein Unbehagen gegenüber den Normen dieser Welt

John Landis Regisseur des Videos "Thiller":
Er hatte in kompliziertes und tragisches Leben

Manchmal ist es wirklich gescheiter lieber nichts zu sagen, als sich in die Masse der Lemminge einzureihen,
die sich an den virtuellen Händen fassen und publikumswirksam Trauerarbeit leisten,
je mehr desto besser, das steigert auch den eigenen Marktwert, wie man an den Reaktionen der gläubigen Gemeinde sieht ...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Elvis ist auch nicht alt geworden.
Was nützen Erfolg und Millionen von Dollars,
wenn sich kaputt macht.
Möchte nicht wissen, was er alles konsumiert hat.
Traurig, wenn ein Künstler so enden muss.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ AchimBS und alle User, welche ihn als paedophilen Menschen halten:

Woher nehmt ihr Euch das Recht, so ueber diesen Menschen zu reden, diese Dinge weiter bis in den Tod hinaus in den Raum zu stellen ?

Ihr nehmt Euch das Recht, so ueber diesen Menschen zu reden, weil ihr es gelesen habt, gehoert oder im TV gesehen habt, dass man ihm diese Kinderschaenderei andrehen wollte.

Um mal aber eines klar zu stellen: Es wurde nie, NIE, bewiesen, ausser durch kindhafte Aussagen, die alle fast gleich waren.
Denkt ihr auch mal daran, das man diesen Menschen nur des Geldes wegen ausbeuten und ruinieren wollte ?
Aus Neid, Habgier, Hass usw......

Das stellt ihr hier naemlich nicht mit in den Raum.
Fakt ist: es existieren keine Beweise, die auf Kinderschaendung hindeuten und dies bestaetigen.

Und auch wenn es so gewesen waere, geschah es garantiert auf Gegenseitigem Einvernehmen.
Redet diesen Menschen nicht sinnlos schlecht, ein jeder hat die letzte Wuerde verdient.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Jasy:
Wenn Du Knete hast, kannste Dir nen Urteil kaufen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

mit mj bin ich groß geworden und er hat nicht nur mich musikalisch geprägt.
jetz ist er tot und der nachruf hier von einigen usern ist wie sie selbst:
boshaft, gehässig und mit dem eigenen leben uneins.

seine werke jedenfalls bleiben unsterblich und wer ihn persönlich gekannt hat, soll sich bitte melden. der hat auch das recht, über ihn zu urteilen...

friede sei mit euch!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo,
als ich gestern im Net gelesen habe, daß Michael Jackson tot ist, war ich sehr überrascht.

Aber anders herum, auch wenn es hart klingen mag, ist er es selber Schuld :-(

Die ganzen OPs mit denen er sich "verschönert" hat taten seiner Gesundheit nicht wirklich gut.
Dazu noch die Gerüchteküche und der Streß für die Come Back Tour, ...
Dazu soll er auch noch unter Hautkrebs gelitten haben, aber das "weiß" ich auch nur aus dem Net, Videotext und der Klatschpresse.

Wer sich die Haut aufhellen will, muß mit soetwas rechnen.

Nur sind wir es nicht auch mit schuld, daß sich jemand die Haut aufhellen läßt?
Wenn es die tollen Vorurteile, wie z.B. gegen Farbige nicht geben würde, wären die Veränderungen evtl. nicht durchgeführt worden.

Überall gibt es Vorurteile und ich behaupte, daß jeder von Euch Vorurteile hat und selbst davon schon betroffen war.
Es gibt z.B. immer wieder gegen schwule Vorurteile, z.B. daß sie für AIDS verantwortlich sind, aber genause haben Schwule Vorurteile gegen Frau und die Männer die Bi sind.

So, wer bis jetzt keine Vorurteile hatte, kann sich schonmal einen Stein holen, ...

Sicherlich hat Michael Jackson so einiges falsch gemacht, aber ich glaube nicht wirklich, daß er sich an Kindern vergangen hat.
Stellt Euch einmal vor, ihr seit so berühmt und habt, jede Menge Geld - Da gibt es leider Subjekte, die versuchen an das Geld zu gelangen, egal wie, ... :-(

Der erste Fall, hat Michael 23 Mio US-$ gekostet, was da dran war, weiß wohl nur Michael und der Zahnarztsohn.
Bei dem zweiten Fall hat sich die Staatsanwaltschaft selber ins Knie geschossen, denn der Fall wurde auf der Aussage eine Kindes und eine Pornoheftes aufgebaut, was man bei Michael gefunden hat.

Dumm war es nur für die Staatsanwaltschaft, daß zu der Zeit von dem angeblichen Fall, die Zeitschrift noch garnicht in Druck war.

Seine Kindheit war geprägt von Casting- und Talentshows, ...
Wie wäre es, die tollen Eltern von Michael anzuprangern?

Ich kann ihn verstehen, daß er lieber den Umgang mit Kindern pflegte, anstatt mit Erwachsenen.
Er hatte keine richtige Kindheit gehabt und wollte dies auf seine Art nachholen.
Und da seine Kindheit schon versaut war, kann ich mir auch nicht vorstellen, daß er die Leben von anderen Kindern ruinieren will.

Auf die Art wurden auch schon Existenzen zerstört, wie z.B. von Andreas Türck mit der angeblichen Vergewaltigung.

Ich finde es schade, daß er tot ist, aber lieber tot umfallen, anstatt ewig lang im Krankenhaus leiden zu müssen.

Die Musik und Tänze von Michael waren klasse und er hat sich halt in den Schritt gefasst - Ja und?

Dafür fassen sich manche Kerle nicht in den Schritt, sondern stopfen gleich den Schwanz ins Maul vom anderen, ...

Aber über einen Toten zu lästern, ist scheiße :-(


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Naja.
Ich war nicht dabei als er Kinder angefasst hat, aber anschuldigungen kommen nicht von Nix.
Fakt ist er hat die Musik der80-er geprägt und beeinflusst ,und das positiv.
Ich persönlich denk er hatte "ne kranke Einstellung zu Affen und Kindern.
Jetzt ist er nur noch seine Musik und die wahr und ist annehmbar.
Soll er dann jetzt den frieden bekommen den er bisher nicht hatte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

R:I:P.
MICHAEL


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
doydem
Geschrieben

Meiner Kenntnis nach ist sind die Übergriffe von M.J. nicht bewiesen, dafür aber die Geldgeilheit von den Eltern der angeblichen Opfer.
Ich finde die Vorverurteilungen die hier geäußert wurden zum Kotzen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

das mein lieber doydem sind keine vorverurteilungen, wie du es ausdrückst sondern von den medien geprägte meinungen, welche nur allzu gerne von usern hier aufgegriffen werden, die sich keine eigenen gedanken machen können, sondern nur darauf aus sind, ihren ohnehin unqualifizierten kommentar abzugeben.
darauf können wir getrost verzichten und sollten dem auch weiter keine beachtung schenken, denn wer so postet, ist im grunde unzufrieden mit sich selbst und eigentlich nur zu bedauern.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ralf24
Geschrieben

Also kurz gesagt die Jungs die sich hier über einen verstorbenen in so schändlicher Weise das Maul zereisen ohne ihn persönlich kekannt zu haben sollten sich mal vor den Spiegel stellen sich in den Schritt greifen und sie um ihre eigene Achse drehen und wenn sie dann erröten dann nix wie ab in die pädoklinik .
Der Kerl hat unerreibar gute Musik gemacht , hat mit seiner Kohle viel geholfen , war leider naiv und erpressbar und nun tot also last ihn ruhen wie jeden anderen auch.............


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

also die musik die er gemacht hat war nicht schlecht,aber ich persönlich mochte ihn nicht. R.I.P MJ.
@Jasy
du findest es also völlig ok mit kindern sex zu haben,wenn das kind sagt ok mache ich.
Jasy oha deine meinung ist aber sehr gefährlich.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ach Lisa meine gute hängen wir uns doch nicht so an den Pädokram fest,Er hat das bestimmt anders gemeint als es herüberkommt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

nell.
dazu sage ich jetzt nichts,das muß jasy erklähren,wie er das meinte.
für mich höhrte es sich halt so an.sorry


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mh....**grummel**

Lisa, Nell, ihr habt stueckweise Recht.
Ich hab mir meinen Thread nochmals durchgelesen und meinen Fehler grad bemerkt, worauf Du, Lisa, diese Meinung interpretiert hast.
Entschuldigt bitte dafuer, ich stell das jetzt mal etwas klar:

Ich denke so: Er hat halt, wie vorher von unserem Mitglied gut beschrieben, viel mit Kindern unternommen, da er selber eine verruchte Kindheit hatte.
Er hatte Freude daran, war gluecklich, die Kinder auf seine Art gluecklich zu machen und ihnen Liebe zu geben.
Dies werden diese dann ausgenutzt haben um ihn auszubeuten.

Also ich meinte: Das Einverstaendnis der Kiddies kam wenn dann nur fuer die Zeit mit M.J. und nicht mit sexuellen Praktiken.
Das waer ja noch schoener, wenn ich dieses gut heissen wuerde, da ich selber nen tierischen Hals gegen solche kranken Menschen habe.

Ich hoffe, diese Problematik hat sich somit erledigt Lisa.
Fals nicht, versuch ich es noch einmal irgendwie anders zu formulieren ;-)

LG Jasy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da brauchste nichts mehr zu erklären wir haben dieses alle gut Verstanden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×