Jump to content

Käufliche Zärtlichkeit, ist das möglich?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Diesmal geht es nicht um den beim Prostituierten käuflichen Sex, sondern darum, ob es auch Zärtlichkeiten, wie zum Beispiel Kuscheln oder Streicheln zu kaufen gibt.

Die Überlegung bleibt natürlich fantastisch, denn den Mut oder die Asche dafür könnte ich mir ohnehin nie erlauben.

Auch Zärtlichkeit oder Kuscheln möchte man ja gerne mit Jemandem erleben, der einem gefällt, zu dem man sich hingezogen fühlt, und der einen im besten Fall natürlich nicht widerlich abschreckend findet, sondern wenigstens toleriert. Vielleicht ja gegen Obolus.

Hat da schon mal wer Erfahrungen gemacht, ob es das überhaupt zu kaufen gibt? Wie weit lassen sogenannte Escorts mit sich handeln, oder gibt es sogar so etwas wie Prostitution-light, also Intimarbeiter, sage ich jetzt mal, die neben dem üblichen horizontalen Geschäft auch rein Zärtlichkeit anbieten?

Was haltet ihr davon? Sollte man sich auf Solches überhaupt einlassen, oder hätte man hinterher ein schlechtes Gefühl über die Sache.

In Dänemark soll es spezielle Escortservices geben, die etwa zu Kranken oder Personen mit Handicap ins Krankenhaus kommen, bzw. in Einrichtungen gehen, und wo auf diese Weise ein Bedürfnis für Zärtlichkeit, oft auch schlicht menschliche Nähe gestillt werden kann.

Warum lässt man Menschen in Deutschland mit diesen Bedürfnissen allein? Oder gibt es Angebote, und man muss nur gründlich Info einholen?

Mal sehen, ob das Thema interessant für Jemand sonst ist.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe mich schon mal für Sex bezahlen lassen. Nein ich fühle mich dabei nicht schlecht. Im Gegenteil,- Es steigert ungemein das Selbtwertgefühl....Wieviel der Kaüfer bezahlt und esihm auch Wert ist ein bezahltes Date zu erhaschen. Und ich würde es sofort wieder machen
Da gibt es zwei Erotikauktionsportale die mir bekannt sind wo dies funktioniert.
Ich gebe gerne auf Nachfrage die Seiten bekannt.


bearbeitet von schwanzmaedchen66
weitere Info dazugeschrieben
Geschrieben

ich würde zwar nicht bezahlen obwohl ich Verständnis dafür hätte aber . wenn mir jemand was zusteckt ich sag nicht nein. zumal mir einige sachen fehlen (Perücke (Dildo mit schmuckstein , geld fürs Kino und ect)


Geschrieben

Wäre schön wenn es sowas gibt überhaupt für alleinstehende ältere Personen


Geschrieben

Das ist ja was
Ein Thema ob ja oder nein das ist eine gute frage.
Ich würde da nicht für bezahlen !!!!!!!!!!!
Aber wie der liebe murkel07 geschrieben hat ich würde da auch nicht Nein sagen wenn es einer mir was zustecken würde.


che54
Geschrieben

Ich muss mich mal zu dem Thema zu Wort melden.Es gibt sicherlich auch hier in Deutschland diese sogenannten Escortservices,welche diverse Dienste anbieten,soviel ich weiß,auch solche,welche nur diese Zärtlichkeiten wie kuscheln,küssen,erotische Massagen etc.anbieten. Ich glaube,dass man mit diesen Escortboys verhandeln kann,sich nur auf diese vorgenannten Dienstleistungen zu beschränken,so dass mein Vorredner eventuell auf seine Kosten käme als Alleinstehender,Älterer.Einfach mal bei google recherchieren.


bergwurz
Geschrieben

nun ich bin ja kein jungspund mehr. doch würd ich meine geilheit, ausdauer,
fantasieen super einschätzen. ohne übertreibung !
als stute würd ich einen hengst nie bezahlen. aber wenn einer glücklich und zufrieden ist,
mir was zusteckt dann...freu ich mich auch !!!!!


Geschrieben

Schon sehr lustig, dass hier Fünfzig- und Sechzigjährige glauben, sie würden noch für Liebesdienste bezahlt werden. Auf welchem Stern lebt ihr? In diesem Gewerbe ist man mit Ende Zwanzig alt, und wer sich länger hält, hat irgendeine gute Geschäftsidee oder bedient einen Fetisch. Die Kunden sogenannter Escorts suchen in aller Regel das, was sie an sich selbst inzwischen vermissen, nämlich Jugend, Schönheit und eine gewisse Lebenslust, eine unverbrauchte, natürliche Ausstrahlung. Sicherlich hat @Kiel_oben bei seiner Anfrage nicht daran gedacht, die behaarte Wampe eines alten Mannes zu streicheln.

Wenn man Stricher öfter trifft und sich allmählich eine Art persönliches Verhältnis ergibt, sind sie oft zu Zärtlichkeiten bereit. Es ist auch gut möglich, dass sie eine Art Geborgenheitsgefühl entwickeln, wenn sie gut behandelt werden, denn allzu toll ist ihr Leben draußen nicht. Dann kann sich sogar so etwas wie eine Beziehung entwickeln - natürlich keine echte, aber es kann sich so anfühlen. Nicht das Schlechteste, denke ich, und auf jeden Fall besser, als allein zu sein. Warum also nicht bezahlen? Man bekommt ja auch was dafür.

fellatio
Geschrieben

Ich stelle fest,wir sprechen hier über Prostitution-das Männer bei weiblichen Huren Zärtlichkeit und körperliche Nähe suchen,gehört zum Allgemeinwissen.Kuscheln,Streicheln,Zärtlichkeit Vorspiel ist eine typisch männliche Formel. Es wird gesagt,viele Männer tuen das nur,weil es sonst keinen Sex gibt.Auf der anderen Seite gibt es Männer,die es ohne einfach schneller zur Sache geht. Das macht den Sex für viele erheblich stressfreier und entspannender.
Hart ist out,zart ist in: schmusen und Zätzlichkeiten austauschen -all das wird Kunden von Postituierten beim sogenannten Girlfriendsex geboten.Der Trend zu Schmusesex ist auch im professionellen Bereich nicht zu übersehen.Waren es früher eher die deftigen Sachen die beim horizontalen Gewerbe nachgefragt wurden,so ist es jetzt immer häufiger zarter Kuschelsex.
"Ich schmuse mit dir,kuschel gerne,küsse dich--auch mit Zunge--und steh auf Schmusesex",ein Angebot das viele Professionelle und Escort-Services anbieten,wen sie von Girlfriend Sex sprechen
Bei Girlfriend-Sex handelt es sich um Sex frei von Fetischen und Besonderheiten ,Schmusesex wie man ihn sich in einer Beziehung vorstellen kann. Es zählt bei diesem Angebot nicht,schnell zur Sache zu kommen,sondern auch das liebevolle Vorspiel ist ein wichtiger Part.


BillyBoyRuhr
Geschrieben

Man kann alles kaufen, es kommt immer darauf an, was man zu zahlen bereit ist.


Boxer25
Geschrieben

Bitte Seite sagen


Geschrieben

"Sicherlich hat Kiel_oben bei seiner Anfrage nicht daran gedacht, die behaarte Wampe eines alten Mannes zu streicheln."

Stimmt, dafür würde ich keinen müden Cent ausgeben.

Aber ich habe so oder so nicht die Finanzen für so etwas, vorgestellt mit einem attraktiven jungen Mann, und der Mut fehlt mir ebenfalls. Ebensowenig würde ich mich damit wohlfühlen, einem jungen, attraktiven Mann meine Physik zuzumuten. Aber das Thema sollte mehr dem theoretischen Interesse dienen, wie eventuellen Erfahrungsberichten, Meinungen, Stellungnahmen dazu.

Danke!


Geschrieben

Das lässt Hoffnungsschimmer aufleuchten. Wenn man so mitbekommt, was die Leute am Häufigsten möchten, bleibt zumindest bei den Schwulen das Zärtliche total auf der Strecke.

Für die heute junge Generation gibt's vielleicht irgendwann auch lieblich verkuschelten Knutschewutsche-Boyfriend-Softcore


Geschrieben

Was kostet eine Femtosekunde ehrliche Liebe?


cubafan
Geschrieben

Oder einfach bei einer blauen Konkurrenzseite auf Escort drücken ???? :-D


cubafan
Geschrieben

Solche Typen gibt es auch ohne Geld, Voraussetzung dafür ist aber, dass ich die Boys nicht wie Ware behandelt, wenn sie schon "nur auf Ältere" stehen. Ich habe in 6 Jahren aktiv Thüringen schon 4 Boys gefunden, die sich regelmäßig treffen wollen, dazu muß ich nicht einmal schreiben, es reicht wenn ich online bin oder auf Whatsapp antworte.


Geschrieben

Danke für diesen Tipp aber wo gibt es die blaue Konkurrenzseite und lieber wäre mir jemand mit TG


BillyBoyRuhr
Geschrieben

Der billiardste Teil einer Sekunde ist annähernd unmessbar. Daher weise ich diese Frage als rein hypothetisch zurück, zumal auch "ehrliche Liebe" immateriell und nicht klar definierbar ist.

Allerdings wurden auch schon Galaxien, Kometen und Sonnen zum Verkauf angeboten. Gewisse staatliche Organisationen sollen solche Geschäfte allerdings als nicht statthaft zurückgewiesen haben.

Frag doch mal bei Ebay oder Amazon nach. Da wird allerlei gehandelt.


fellatio
Geschrieben

Kiel_oben@ es stimmt nicht,dass die Zärtlichkeit bei den Schwulen auf der Strecke bleibt--Die Aussagen " Sex ohne Liebe geht,aber Liebe ohne Sex nicht--sind beide richtig. Aber im ersten Falle muß die Zärtlichkeit nicht fehlen--Wenn es im ersten Fall um reine Triebbefriedigung geht,so ganz ohne zärtliche Berührungen und Streicheln geht es,in so einem engen Kontakt nicht ab.
Die Begegnung,wenn die Chemie stimmt,beginnt mit streicheln,küssen,zärtlichkeit-und wenn der Funke übergesprungen ist,die Plünnen schnell abgeworfen werden--ist das gegenseitige aufeinanderpressen und streicheln der harten,steifen Schwänze der Beginn einer intensiven Session.
Mich stört,das hier das " Kaufen " im Vordergrund steht.Warum ? Ich habe alles,was ich zu meinem sexuellen Leben brauchte,seit Jahren bei Gay.de immer gefunden.Vom one night stand bis zum ausgiebigen Ficken--als harmoniebedürftiger Mensch immer zärtlich --weil ich vorher ausgiebig mit dem Partner gesprochen habe. Und,es sind aus den Begegnungen freundschaftliche dauerhafte Beziehungen entstanden.


Geschrieben (bearbeitet)

@Wally hat unter #8 die Dinge schon ganz richtig dargestellt. Meine Erfahrung : Wir haben sehr viele junge ausländische Männer hier in Deutschland ( nicht nur Frauen und Kinder mit großen, verzweifelten Augen). Die brauchen einen, der sie mag und der ihnen hilft. Solchen
Freunden gegenüber erweisen sie sich dankbar, und man kann über Jahre gut Freund mit ihnen sein. Bei vielen von ihnen ist da auch ein
sexueller Überschuss, eine Freude über ihren überlegenen Körper, ihre strahlende Physis. Manche spielen auch gerne und wollen bewundert sein.
Man muss sie natürlich als Mensch achten, muss etwas für sie tun, aber wenn du ein Gespür für charaktervolle Typen hast, kann daraus
eine längere, sehr befriedigende Freundschaft werden.


bearbeitet von BillyBudd
BillyBoyRuhr
Geschrieben

Diese Dankbarkeit auszunutzen finde ich ganz einfach pervers. Auch das Erbringen von irgendwelchen Gegenleistungen mit dem Hintergrund, den Empfänger derselben dann erfolgreich angraben zu können, halte ich für moralsch äußerst verwerflich und geradezu widerlich..


Geschrieben

Das war eher symbolisch gemeint. Da ehrliche Liebe unbezahlbar, nicht käuflich ist, würde ein Augenblick ihrer Dauer schon Billiarden Euro kosten müssen. Amazon und Ebay haben nur Waren. ... Obwohl es mal das Angebot schon gab :
"Alte Schlampe, 40 Jahre, die nix taugt, ab 1 Euro."


Geschrieben

Lieber fellatio, mit der Käuflichkeit von Zärtlichkeit und liebsamer Zuwendung scheint es nicht ganz so einfach zu gehen, als das bei käuflichem Sex üblich ist.
Sex bekommt man(n) an jeder Ecke, ohne größeren Aufwand. Sogar billig soll es den geben, hört man öfter, in den Cruising-Szenen, bei den Call-Men, männlichen Anbietern.

Das Kaufen hilft ja besonders Männern in der Situation, in der Zärtlichkeit etwas sehr Kostbares, schwer Erreichbares ist. Hast Du mal an die von Billyboy erwähnten, gealterten Dickbäuche gedacht, oder daran, wie häufig etwa chronisch Kranken Zärtlichkeit zufallen mag? Wenn weder Verwandte, noch ein Partner zum Pflegeheim zu Besuch kommen, oder diese gewissen Sehnsüchte aufkommen?

Für einen gesunden oder ansehnlichen ist einfach reden. Ein paar Krankheiten in der Kombi, und Zärtlichkeit kommt im Angebot des Lebens nicht vor.
Deshalb muss man dafür bezahlen. Unter anderem.

Ein anderer Grund kann bekleidetes Knuddeln sein, aber das scheint ein unerfüllbarer Traum. Snowboarder knuddeln sowieso nicht. Verloren auf ganzer Strecke ...äh,Piste.

Übrigens, Liebe ohne Sex funktioniert ganz gut. Du würdest nicht Tausenden von Asexuellen ihre Liebesbefähigung absprechen möchten.


Geschrieben

Vielleicht sind das die 'Falschen', aber ausländische Männer. etwa hier studierende Skandinavier, Briten, Iren oder US-Boys erscheinen mir zielstrebig, selbständig und unabhängig.
Cooler Charakter inklusive, aber Anlehnung suchen die alle bei der Freundin.

Da hat man Pech.


Geschrieben

Auch wenn es nicht 100%ig in dieses Thema passt: Es scheint ja auch auf dieser Seite zunehmend zum "guten Ton" zu gehören, für Sex Geld ("TG") zu verlangen...



×