Jump to content
Sweetboy2

AfD im Bundestag

Recommended Posts

Sweetboy2
Geschrieben

Liebe Freunde 

 

was haltet ihr davon das das Die AfD es in den Bundestag geschafft hat

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
glanzberl
Geschrieben
Die Frage is warum es überhaupt so eine Partei gerundet werden " müsste" Schaut euch doch mal um (ohne rassistische Gedanken) Schaut eucht doch all die Politiker an eigene Taschen voll hau der kleine "normale" Bürger was bleibt für ihn? & nein ich bin kein afd'er

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Es kotzt mich an. 🙁

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Vo63
Geschrieben
vor 52 Minuten, schrieb glanzberl:

Die Frage is warum es überhaupt so eine Partei gerundet werden " müsste" Schaut euch doch mal um (ohne rassistische Gedanken) Schaut eucht doch all die Politiker an eigene Taschen voll hau der kleine "normale" Bürger was bleibt für ihn? & nein ich bin kein afd'er

Entschuldige , "glanzberl"  ....

Aber könntest du deinen Text noch einmal schreiben damit die , die in der Schule Rechtschreibung und Interpunktion gelernt haben , das auch verstehen können .

Danke

 

Und zum Thema : 

Die etablierten Parteien ( CDU/CSU - SPD - selbst Grüne und Linke) haben es über 12 Jahre versäumt eine klare Politik für mehr Gerechtigkeit zu machen . Das Ergebnis ist , das sich jeder von diesen Parteien verarscht fühlt . Warum sollte man also solche Parteien wieder wählen . Folglich haben damit viele Bundesbürger als Protest die AfD gewählt um den etablierten eins auszuwischen . Das es nun so viele waren und es jetzt eine Rechtsextreme Partei im Bundestag gibt ist nur eine Konsequenz daraus . Ich hoffe das die "Alt-Parteien" jetzt mal aufwachen und ihren Kurs ändern . Deshalb sage ich :

" Wehret den Anfängen " , sonst geht es uns wieder so wie 1933 ! "

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
unnötig

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
blässer234
Geschrieben
Ich habe die AfD nicht aus Protest sondern aus Überzeugung gewählt und rechtsextrem ist die AfD bestimmt nicht allerdings ist sie Wertkonservativ und das bin ich auch.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich habe klar Prodest gewählt. Die Bürger werden nur zur Wahl von den Politikern noch ernst genommen. Merkel hat in der Flüchtlingskrise uns alle vor vollendete Tatsachen gestellt. Und wer was dagegen hat war ein Rechter, also habe ich rechts gewählt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
glanzberl
Geschrieben
Protest wählen is ja erst mal "dumm"! Richtig wer die Stimme ungültig zu machen! 33 haben ganz sicher auch viele aus Protest die braunen gewählt!!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Habe auch die afd gewählt da es momentan einfach das beste ist

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
saxoniadev
Geschrieben (bearbeitet)

ALLEN Schwulen ,die  AfD gewählt haben, kann ich nur empfehlen, mal die Aussagen der afd-LEUTE zum THEMA Homosexualität zu lesen. Wer die dann immer noch  als das beste bezeichnet, der hat gar nichts begriffen.

bearbeitet von saxoniadev
rechtschreibefehler

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Da muss ich saxoniadev recht geben! Die Afd im Bundestag halte ich für voll daneben. Ehrlich Leute in was für einem Land wollt ihr Leben!? Ich finde es erschreckend in welche Richtung das geht und bitte überlegt euch ganz genau ob ihr das wirklich wollt! Der Terrorismus muss bekämpft werden mit allen mitteln aber nicht diejenigen die Hilfe brauchen! Und ich will nicht in einer Welt voller Hass Leben!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Kann's erlich, es ist doch voll egal wer da drinn ist. Denn das sind doch sowieso alles Schauspieler die nur das machen was ihnen gesagt wird. Und das ist nicht nur in der BRD so sondern auf fast der ganzen Welt. UND SELBST IN AMERIKA. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben

Ich finde es sehr traurig, dass jetzt auch Rechte im Bundestag sitzen werden.

Im Juli hatte der User @thedominantone geschrieben : "Für mich ist es schwer nachvollziehen, dass Schwule rechte Parteien oder Strömungen unterstützen. Der Meinung, dass in den letzten Monaten in der Ayl Politik einiges falsch gelaufen ist und das geändert werden muss, bin ich zwar auch. Aber davor, dass eine Partei wie die AfD, die mit Slogens wie 'gegen die volkserzieherische Erhöhung von nicht heterosexuellen Menschen' in den Wahlkampf geht (Baden Württemberg), oder führende Politiker Homosexualität als Geisteskrankheit bezeichnen, Macht bekommen könnte, habe ich mehr Sorge, als vor irgendwelchen Kopftüchern oder einer angeblichen Überfremdung.
Die Erfahrung zeigt, dass rechtes Gedankengut und Schwulenfeindlichkeit eng beieinander liegen, vielleicht wegen der Angst oder der Abneigung gegen Andersartige. Ich verstehe auch die Aussage bei dem ersten Treat nicht, wie man rechts sein kann, aber nicht gegen Menschen. Rechte Gesinnung richtet sich doch in erster Linie gegen andersartige Menschen.

Diese Sätze kann ich nur voll zustimmen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Achim08
Geschrieben

wenn Schwule die AFD wählen, ist es so wie wenn Freilandhühner für die Käfighaltung stimmen. Leute, strengt doch Euren Kopf mal an und denkt nicht nur an´s Ficken.

 

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben (bearbeitet)

Ein User hier im Forum schrieb, dass Er ein Wertkonservativer sei und die AFD sei es auch. Da möchte ich doch wiedersprechen.

lt. Wikipedia ist Wertkonservativ :" Der Begriff des Wertkonservatismus wurde 1975 vom SPD-Politiker Erhard Eppler in seinem Buch Ende oder Wende eingeführt. Als wertkonservativ bezeichnete Eppler eine Politik, die sich für die Bewahrung der Natur, einer humanen und solidarischen menschlichen Gemeinschaft, sowie des Wertes und der Würde des Einzelnen einsetzt. Damit bezog sich Eppler vor allem auf die in den 1970er Jahren erstarkende Umwelt- und Friedensbewegung. Diese wolle Herrschaftsstrukturen verändern, um bestimmte Werte zu erhalten." An anderer Stelle heist es dann:..... Der Wertkonservatismus betont bestimmte inhaltliche Positionen wie zum Beispiel die Bedeutung der Menschenwürde, der Treue und gegenseitigen Sorge in der Familie oder anderer Tugenden. Um diese Werte zu bewahren, sind Wertkonservative bereit, Strukturen zu verändern...

Ich sehe bei der AFD keine Tendenzen des Wertkonservativismus. Sicher finden sich da, neben Rechten und  fundamentalistische Christen auch Erzkonservative doch diese Menschen haben nichts mit dem Wertkonservativen, wie Sie bei Wikipedia umschrieben werden, gemein. 

Es bleibt dabei,  die AFD ist ein Schritt zurück und Schwule können von Ihr nichts "Gutes" erwarten.

bearbeitet von oldysuchtjungy

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sexy_berlin
Geschrieben

Glauben diejenigen, die hier AfD gewählt haben, dass Herr Gauland irgendetwas auch nur halbwegs Freundliches zum Thema Schwulsein von sich geben könnte ???

 

Ich nicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wichtel79
Geschrieben
Man muss mal das ganze sehen, das was der Deutsche Seppel sieht sind "Nazis" die Gewählt wurden aber Hintergründe, wieso, weshalb sehen nur ganz ganz wenige Menschen ! Darin sehe ich eher ein Problem als AfD oder NPD. Das Problem liegt eher bei den Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne und Co. die von Stasi, Lobbyisten und Pädophile an der Macht erhalten werden. Was haben die CDU mit Christlich zu tun, genauso wenig wie die SPD mit Sozial, und Grüne? Emja, Wie viele Tiere gehen drauf durch die "Erneuerbare" Energie, sowas von heuchlerisch wenn ein Akku in der Größe für ein Smartphone so viel Co² erzeugt das ein 100 Jahre alter LKW schon als CO² Neutral gelten könnte. Freie Energie ist Nachhaltig und Erneuerbar, wieso wird diese den nicht Genutzt? Weil Sie nichts Kostet! Irgendwie finde ich es gut das auch mal solche Parteien in den "Bundestag" Gewählt werden, da kann man sich einfach nicht mehr raus reden das in diesem Land einfach was schief läuft, immerhin war es dieses mal 77% von 60 Millionen Wahlberechtigten, letztes mal waren es nicht so viele Wähler ! 33% haben sich enthalten, reisen aber die Klappe auf das Nationalisten in den "Bundestag" einziehen... Die sind mir immer am liebsten ;) Wenn ich mir hier so die Kommentare durch lese hat es keiner Verstanden wie es den zur AfD kam und warum die nun in den "Bundestag" einziehen. Das Gesamtbild verstehen die Menschen nicht. Sind aber auch nicht zugänglich ;) Ich bin fein raus, ich habe mich für Sozialdemokratie entschieden! (Nein nicht die SPD)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wichtel79
Geschrieben
@oldysuchtjungy ich möchte dich nur erinnern das Wiki strenger Zensur unterzogen ist, da wird viel auf "Politisch Korrekt" getrimmt. Schließlich steht da nicht drin das Adolf gute 80+ geworden ist und die Alliierten ihm zur Flucht verhalfen, aber in den FBI Akten die im Netz veröffentlicht wurden steht das drin, ist also keine Verschwörung ;) Wieso werden die Stasi Akten von Frau M. nicht veröffentlicht? Da steht sehr viel nicht drin ! Wiki, schön das es gibt, aber leider Unvollständig ;) WikiLeaks ist hier eine teilweise Interessantere Ergänzung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Wichtel79:

Das Problem liegt eher bei den Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne und Co. die von Stasi, Lobbyisten und Pädophile an der Macht erhalten werden.

Sei mir nicht böse @wichtel79, wer sowas schreibt und dann noch so ein Spruch wie "Adolf gute 80+ geworden ist" erwartet doch nicht wirklich eine ernste Erwiederung.  Mir zeigt Dein Beitrag nur, wie weit gefächert das Spektum von Gay´s ist. Wir haben nichts gemeinsam.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben

Nun, man kann spekulieren, weshalb jemand so gewählt hat, wie er gewählt hat -oder man vertraut eher Analysen, die von anderen erhoben wurden. Ich tendiere eher zum Letztererem. So finde ich die aktuelle Studie derBertelsman-Stiftungs -zum Wahlverhalten der Deutschen bei der letzten Bundestagswahl- höchst interessant. Dort wurde u.a. nachgegangen wie es zum AFD Ergebnis gekommen ist. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Studie (die gesammte Studie kann man ansonsten googln)

" Die Spaltung der Wählerschaft verläuft mittlerweile zwischen den Skeptikern und Befürwortern der Modernisierung und hat auch das Wahlverhalten bei der Bundestagswahl entscheidend geprägt", so das Fazit der Studie der Bertelsmann-Stiftung. Dabei beschreibt die Studie typische Haltungen von modernisierungsskeptischen Wählern mit folgenden Beispielen: Die Globalisierung betrachteten sie eher mit Sorge, in verstärkter EU-Integration sähen sie eher Risiko als Chance, mit der Individualisierung und der Auflösung traditioneller Lebensformen würde eher der Verlust von Sicherheit verbunden. Wie verteilten sich diese zwei Gruppen - einfach gesagt diejenigen, die eher ängstlich auf Modernisierung oder Zukunft blicken und jene, die darin Chancen sehen, auf die Parteien? Ziemlich klar: Eine Mehrheit der Wähler von Union, SPD, FDP, Linken und Grünen steht der sozialen und kulturellen Modernisierung der Gesellschaft eher positiv gegenüber. Nur die AfD-Wähler kommen zu knapp zwei Dritteln aus Milieus, die eher modernisierungsskeptisch sind."

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
saxoniadev
Geschrieben
Am 6.10.2017 at 13:07, schrieb oldysuchtjungy:

Sei mir nicht böse @wichtel79, wer sowas schreibt und dann noch so ein Spruch wie "Adolf gute 80+ geworden ist" erwartet doch nicht wirklich eine ernste Erwiederung.  Mir zeigt Dein Beitrag nur, wie weit gefächert das Spektum von Gay´s ist. Wir haben nichts gemeinsam.

 

Am 6.10.2017 at 01:49, schrieb Wichtel79:

Man muss mal das ganze sehen, das was der Deutsche Seppel sieht sind "Nazis" die Gewählt wurden aber Hintergründe, wieso, weshalb sehen nur ganz ganz wenige Menschen ! Darin sehe ich eher ein Problem als AfD oder NPD. Das Problem liegt eher bei den Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne und Co. die von Stasi, Lobbyisten und Pädophile an der Macht erhalten werden. Was haben die CDU mit Christlich zu tun, genauso wenig wie die SPD mit Sozial, und Grüne? Emja, Wie viele Tiere gehen drauf durch die "Erneuerbare" Energie, sowas von heuchlerisch wenn ein Akku in der Größe für ein Smartphone so viel Co² erzeugt das ein 100 Jahre alter LKW schon als CO² Neutral gelten könnte. Freie Energie ist Nachhaltig und Erneuerbar, wieso wird diese den nicht Genutzt? Weil Sie nichts Kostet! Irgendwie finde ich es gut das auch mal solche Parteien in den "Bundestag" Gewählt werden, da kann man sich einfach nicht mehr raus reden das in diesem Land einfach was schief läuft, immerhin war es dieses mal 77% von 60 Millionen Wahlberechtigten, letztes mal waren es nicht so viele Wähler ! 33% haben sich enthalten, reisen aber die Klappe auf das Nationalisten in den "Bundestag" einziehen... Die sind mir immer am liebsten ;) Wenn ich mir hier so die Kommentare durch lese hat es keiner Verstanden wie es den zur AfD kam und warum die nun in den "Bundestag" einziehen. Das Gesamtbild verstehen die Menschen nicht. Sind aber auch nicht zugänglich ;) Ich bin fein raus, ich habe mich für Sozialdemokratie entschieden! (Nein nicht die SPD)

 

 

Wichtel,wo her hast du deine Informationen? Das ist doch nicht seriös, irgendetwas zu behaupten, ohne dafür auch nur den geringsten Beweis zu erbringen. Du wärst doch bestimmt auch nicht erfreut würde man dich, ohne jeglichen Beweis, als SPITZEl oder noch schlimmeres  betiteln. Ja, in diesem Land  läuft einiges schief, seit der Wiedervereinigung besonders krass, ja, die christlichen Werte, die Gebote werden zwar ständig  im munde geführt,aber diese christlichen oder grünen oder  sozialen Parteien handeln nicht danach. Aber glaubst du wirklich, es wird besser, wenn man Leute wählt, die Menschen rundweg ablehnen, sie diskriminieren wollen, nur weil die anders denken, anders fühlen anders aussehen, sich anders kleiden, andere sitten und Gebräuche haben?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben
Am 6.10.2017 at 01:49, schrieb Wichtel79:

Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne und Co. die von Stasi, Lobbyisten und Pädophile an der Macht erhalten werden

..vermutlich meinst Du mit "und Co" die FDP und Linke? Wenn Du Recht hättest (was Du nicht hast) würde es bedeuten, dass über 80% der Deutschen Lobbyisten, Pädophile usw. wären. Letztentlich  wurden die von Dir erwähnten Parteien in einer Wahl gewählt.

Dann erwähnst Du die "freie Energie" hierzu kann man bei Wikipedia nachlesen:

"Freie Energie ist eine vermeintlich unerschöpflich zur Verfügung stehende Energiequelle, die etablierte Energiequellen wie fossile oder erneuerbare Energien ersetzen können soll. Die Existenz einer solchen Energiequelle ist weder belegt noch wissenschaftlich anerkannt. Menschen, die an ihre Existenz und Nutzbarkeit glauben, beantworten die ihnen entgegengebrachte Skepsis oft mit Verschwörungstheorien. Verschwörungstheoretiker behaupten, dass das sogenannte „Wissen um die freie Energie“ von der Regierung oder Organisationen aus wirtschaftlichen Interessen unterdrückt werde. Originär ist „Freie Energie“ ein Begriff der Physik und bezeichnet dort in der Thermodynamik ein thermodynamisches Potential."

Nun, soweit ich gelesen habe, befürwortet die AFD Atomstrom bzw. Sie ist der Meinung das die Gefährlichkeit der Atomanlagen  nicht bewiesen sei.Mehr braucht man zu dem Thema sicher nicht sagen. 

Es hat niemand behauptet, dass in Deutschland alles perfekt läuft, doch ich kenne kein Land wo alles perfekt ist. In der Demokratie hat man genügend Möglichkeiten sich für oder gegen etwas zu engagieren, sei es in Bürgerinitiativen oder in einer Partei. Sich jedoch bei  einer zutiefst Menschen verachtenden Bewegung zu verorten, halte ich nicht für eine unmögliche Wahl. Bei der Bundestagswahl standen schließlich über 40 Parteien zur Auswahl, weshalb also eine Partei wählen, die zumindest in den Ruf steht, am äusserstem rechten Rand des Parteienspektrums zu stehen?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wichtel79
Geschrieben
Schön wie sich die Leute aufblasen ! Lesen und Verstehen.. Ich befürworte Ausschließlich Freie Energie aus dem ganz einfachen Grund, Sie ist Ökonomisch und Nachhaltig. Solarenergie, Windenergie, Kohle und Atomenergie ist es nicht. Lange Debatten führen zu nichts, vielleicht liest du einfach mal Richtig und versuchst Nachzudenken, genauso wie die anderen die mich hier Kritisieren! Verstehen und Verstand ist nicht das selbe ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wichtel79
Geschrieben
Eine Solarzelle bei einem Abmaß von 50x50cm erzeugt so viel CO² dafür kannst du 1 LKW 100 Jahre um den Globus Schicken ! Windenergie Stört Luft und Wassertieren, brauch man nicht da es inzwischen schon zu bedrohten Arten kommt. Kohle ist klar und Atomkraft brauch man nicht Reden, es gibt in Russland ein Kraftwerk das Atommüll verarbeiten kann, da sollte Europa mal drüber Nachdenken anstatt es in irgend ein Loch zu Bunkern... Und ach ja, ich habe nicht geschrieben das ich die AfD befürworte sondern das die Deutschen selbst daran schuld sind, da Sie entweder nicht Wählen gehen... oder einfach immer den selben Mist was dazu führt das die AfD jetzt da ist wo sie ist. Einfach mal RICHTIG LESEN !

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ares
Geschrieben

Hallo, liebe Leute.

Nun. Meiner Meinung nach ist das sehr schlecht, dass die AfD es in den Bundestag geschafft hat. Es zeigt leider nur zu deutlich, dass manche Leute noch nichts aus der Geschichte gelernt haben. Die NPD redet wenigstens offen darüber, was sie eigentlich möchte. Die AfD allerdings sind die Rechten im Demokratengewand und stellen das weitaus überlegter an. Sie nutzen der Angst der Bürger, vorallem mit Hinblick auf die Flüchtlingspolitik des Landes. Leider wird durch diese Partei der ausgesprochene Rassismus wieder salonfähig...

 

Mit freundlichen Grüßen,

~ Ares

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×