Jump to content
Nico1972

Wie ich total verarscht wurde...

Recommended Posts

Geschrieben

Keine Ahnung, ob ich hier jetzt richtig bin mit dem Thema, aber egal. Ich habe hier mal eine kleine Geschichte, die ich einfach erzählen muss:

vor nicht allzu langer Zeit hat mich jemand auf diesem Portal angeschrieben. Schnell haben wir die Unterhaltung zu WhatsApp verlegt, ist einfach schneller da. Nach einigem hin— und her haben wir uns verabredet. Ja, das funktioniert hier tatsächlich. Im konkreten Fall hätte ich mir aber gewünscht, wir hätten nie Kontakt gehabt.

Wir haben ein Treffen vereinbart. Bevor es dazu kam fing er mit finanziellen Schwierigkeiten an, die er hat. Ich dachte dann ok, er ist Maler und ich hätte hier noch einiges für einen Maler zu tun. Wir haben dann 600€ ausgemacht für Malerarbeiten. Sex sollte es auch noch geben, aber das war nebensächlich für mich. Ich wollte ihm helfen, das Geld aber nicht verschenken. 

Ich habe ihn dann aus Münster abgeholt und wir führen zu mir. Das Geld habe ich ihm direkt gegeben, ein schwerer Fehler wie sich noch herausstellen sollte. Dann habe ich ihn kurz allein in meinem Haus gelassen. Musste noch Werkzeug — mein Werkzeug — von einem Freund abholen. Als ich zurück war erzählte er mir, dass er sofort zurück nach Münster muss. Sein Vermieter will das Geld sonst würde er seine Sachen auf die Straße stellen. Gutgläubig brachte ich ihn zum Bahnhof nach Osnabrück und gab ihm auch noch 20€ für den Zug und Zigaretten.

Er wollte am darauffolgenden Tag wieder kommen und mit der Arbeit anfangen. Er kam aber nicht, stattdessen eine Nachricht: Arbeitest Du bei ...., ich verneinte und er beharrte darauf. Schließlich gab ich es zu, weil ich wissen wollte wo das Gespräch hinläuft. Er wollte weitere 3000 € von mir, sonst würde er meinen Arbeitgeber über meine Neigungen informieren. Zu dumm nur, dass mein Chef Bescheid weiß. 

Als die Treffen häufiger wurden und es eh aufzufliegen drohte, wollte ich mich zunächst in eine Heterobeziehung flüchten, entschied dann aber, dass es ein Betrug an mir selbst wäre und jeder Frau gegenüber unfair wäre. Also machte ich das einzig richtige und sprach mit meinem Chef. Dies nur als kleine Nebenerzählung.

Es ging dann noch hin und her. Irgendwann würde es mir einfach zu blöd. Ich überlegte ihn anzuzeigen wegen Betrug und Erpressung, aber ich habe einfach keinen Bock auf zusätzlichen Stress. Dieser Typ ist hier noch immer angemeldet und ich rate zur Vorsicht!

Tja, ich habe überlegt ob ich das hier überhaupt poste, weil ich mir so blöd vorkomme. Ich wollte ihm einfach helfen und das war ein schwerer Fehler. Jemand anderes würde es vielleicht einfach als blöd bezeichnen. 

Mein Bruder sagt immer zu mir — „Du kannst nicht die ganze Welt retten!“ — das ist mir schon klar, aber man kann doch versuchen sein bestes zu tun um denen, die einem nahe stehen zu helfen. Ob ich es wieder tun würde? Wenn ich jemanden helfen kann, dann mache ich das auch. Aber so sicher nie wieder. Diese Erfahrung hat mich gezeichnet und lässt mich zunächst an der Aufrichtigkeit aller zweifeln, die ich gerade erst kennengelernt habe. 

Achja, den Nick werde ich nicht bekanntgeben, auch nicht per PN.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cubafan
Geschrieben
Es ist ein Fehler, einen Verbrecher nicht wie einen Verbrecher zu behandeln ! So muss er doch glauben, dass er damit weiter seine Kasse füllen kann.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
flobock73
Geschrieben
das iss echt krass ,wie dreist manche leute sind

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ushuaia369
Geschrieben
Schweinerei! Ich schließe mich cubafan an, Du solltest den Kerl anzeigen, auch wenn das zusätzlicher Stress ist. Der Kerl setzt ja darauf, dass es den meisten peinlich sein wird und sie deshalb die Klappe halten. Und ... Du musst Dir nicht blöd vorkommen. Du bist Opfer eines Betrügers geworden. Das kann jedem passieren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Topi
Geschrieben

Hallo @Nico1972

das ist ja echt böse, dass da jemand Deine nette Art zu helfen und Dich so ausgenutzt hat, noch schlimmer dann, dass er auch noch versucht hat, Dich zu erpressen. Wir respektieren Deinen Entschluss, auch wenn auch ich eher zu einer Anzeige neigen würde. Wenn Du uns den Nicknamen sagen möchtest, kannst Du mich gern anschreiben.

Fakt ist, dass gerade homosexuelle Menschen oft versucht werden, zu betrügen und auszunutzen, klar wird da die vermeintliche Angst (bei Dir ja nicht) vor dem Outing ausgenutzt sowie das Verlangen nach Liebe, umsonst ist ja auch diese "Russen- und Afrikamafia" entstanden, über die ja schon vielfach im Fernsehen berichtet worden.

Wenn Du jedenfalls Hilfe brauchst durch einen Rat oder um wegen einer Anzeige zu überlegen, wende Dich gern jederzeit an uns.

LG Topi, Community Team

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
che54
Geschrieben

Auf jeden Fall stimme ich meiner Vorrednerin zu, solchen Typen gehört das Handwerk gelegt und angezeigt und hier gesperrt.

Ein guter Rat: gib niemals Geld vorher, also für nicht erbrachte Leistungen, dadurch steigt die Motivation erst recht für kriminelle Energie.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Oh man....... du solltest echt vorsichtiger sein. Ich wünsche Dir das so etwas nicht mehr passiert.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Krasse Geschichte . Bin auch mal ausgenutz worden über 2 einhalb Jahre u hab den Typ nochbei mir wohnen lsssem. Ich hab ihn halt geliebt u er wollte nur seine finanziellen Vorteile Ich wsr da naiv. Dir viel Kraft..LG sus Leipzig

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
dwtfanny
Geschrieben
willkmmen im Club ein Gefallen und mit 15000 Euro war ich dabei , dies zum Thema jemanden ein Gefallen tun. Dies war eine Lehre fürs Leben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Karsten29
Geschrieben
Ging mir auch schon so . Wie manche Leute die Hilfsbereitschaft anderer ausnutzen ist echt zum kotzen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
glanzberl
Geschrieben
Wie "geil" muss man denn sein um so viel geld raus zu rücken bei leuten die man nur ausem netz, gayladen oder voner klappe her kennt Nicht nur "liebe" macht blind "geilheit" auch!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jackpot93
Geschrieben

Ganz ehrlich, ich finde dein Entschluss falsch. Es gehört Strafanzeige gestellt. Dir ist übrigens klar, dass selbst wenn jemand anderes Strafanzeige stellt als du, die Staatsanwaltschaft ermitteln muss (bei Erpressung). Auch, wenn dir die 600€ egal sind, es gibt Menschen, für die dies eine recht hohe Summe sein kann. Anzeige erstatten gehört da zu Pflicht.

Oder wissen wir noch nicht alles und du verschweigst uns noch ein Teil?

 

Klar, deine Erfahrung ist scheiße und es tut uns wohl auch allen Leid. Aber die klügste Idee, jemand Geld in Vorkasse zu bezahlen, jemand den man nicht kennt, alleine in der Wohnung zulassen. Und dann auch noch mit dem Geld vor Arbeitserbringung zum Bahnhof zu fahren... Ist schon etwas naiv.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Für mich liest sich das wie eine Geschichte, nur dass das Blatt nicht weiß bleibt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Jackpot93:

Im großen und Ganzen habe ich die ganze Geschichte so ausführlich wie möglich / nötig geschildert. Ich habe viel mit ihm über WhatsApp geschrieben und mir auch nicht ganz wohl bei der ganzen Sache. Er schrieb mir halt, dass er das Geld dringend braucht um seinen Vermieter zu bezahlen. So ganz nebenbei — mit Geilheit hatte das nichts zu tun. Er wollte ein paar Tage bleiben um die Malerarbeiten auszuführen und hätte ein eigenes Zimmer und Bad für die bekommen.

Natürlich hätte ich ihm das Geld auch nach getaner Arbeit geben können / müssen, aber er machte halt einen ziemlich verzweifelten Eindruck und als er bei mir war schrieb er die ganze Zeit per WhatsApp mit seinem Vermieter — so sagte er zumindest. Dieser wollte halt an dem Tag noch das Geld und ich habe ihn dann halt zum Bahnhof gebracht.

Als er dann mit der Drohung und Förderung um die Ecke kam, wollte ich erstmal wissen wie er in solch eine Situation geraten konnte. Er schrieb mir, dass er die Beerdigung seines Bruders zahlen musste und dass er seine Ausbildungsstelle verloren hätte. Das Amt hätte noch nicht gezahlt.

Nun ja, was ich damit sagen will ist, dass ich ihn via WhatsApp schon recht gut kennengelernt habe, soweit das da möglich ist. Einfach mal so eine solche Summe rausrücken, das kommt auch bei mir nicht vor.

Anzeige erstatten werde ich trotzdem nicht. Obwohl aus dem Chatverlauf bei WhatsApp klar seine Absicht herauszulesen ist, ist es einfach nur nervig. Ich hake das jetzt einfach mal als schlechte Erfahrung ab.

Nochmal ganz klar: Die 600 € waren für Malerarbeiten und nicht für Sex!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jackpot93
Geschrieben

Warum zu nervig? Die Anzeige kannst du online erstellen. Anzeige nach § 253 StGB (Erpressung) und §269 StGB (Betrug) erstatten.

Aus deinen geschilderten Bericht kann man von einer gewerblichen Erpressung ausgehen, der Verdacht eines Wiederholungstäters liegt nahe. Vorallem auch, da du nicht gezahlt hast. Nach § 138 Abs 3 StGB machst du dich Strafbar, wenn du folgendes nicht zu Anzeige bringst. Wenn nun auch noch Menschen erpresst werden, bei den ein Outing aufgrund best. Strukturen (z.B. Muslime) Gefährdung des Leibs, oder Lebens in Aussicht stehen, musst du auch nach § 138 Abs 2 StGB, dies zu Anzeige bringen.

Beweismittel liegen nun bei dir vor. Vernichtest du diese, oder hälst du diese zurück, machst du dich nach § 258 StGB Strafvereitelung strafbar (außer du würdest dich mit diesen selber belasten.

 

Nur so als Rat, die Anzeige kann wirklich jeder erstatten, der dies gelesen hat (bzw. um strafrechtlich abgesichert zu sein, den Hinweis geben). Es ist für dich wahrscheinlich angenehmer, wenn du selber Anzeige erstattest, als wenn du als Zeuge vorgeladen wirst. Ich kann dir nur dazu raten, dies selber zu machen. Keine Anzeige zuerstatten, halte ich nicht nur für falsch, sondern auch für nicht hinnehmbar. Vorallem, wenn das Opfer keine Gesellschaftlichen Konsequenzen bei einer Anzeige befürchten muss.

 

 

PS. Ich bin kein Jurist. Und übernehme keine Haftung resultierend aus der Rechtsbelehrung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
also , ich würde seinen namen öffentlich machen , schon um andere vor diesem "menschen " zu warnen !!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
u2phie
Geschrieben
Warum willst du solch einen Arsch schützen, gib seinen nick an, oder melde ihn den Admins damit er gesperrt wird

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe den Nick gerade an die Moderation weitergegeben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Boah wie krass ist das denn

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nico58
Geschrieben
Von diesen Pfeifen laufen leider zu viele rum, deshalb klare Kante gegen Unehrlichkeit.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Anzeigen, auf jeden fall und hier melden.

 

 

 

bearbeitet von Catch-me

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
rondoveniciano
Geschrieben
Anzeigen ..sofort ..!!!! Was hast du zu verlieren ? Ausser die Kohle !! Der gehört aus dem Verkehr gezogen !! Nicht nur hier !!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tilo565
Geschrieben
Es tut mir sehr leid für Dich wenn man so enttäuscht wird! Ich meine es mit meinem Konto und Aussagen ehrlich. Bin aber auch ein sehr sehr vorsichtiger und brauche auch sehr sehr lange Zeit um einen zu vertrauen. Tut mir sehr leid für Dich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jackpot93
Geschrieben

Wurde auf ein Zahlendreher aufmerksam gemacht. Bei Betrug ist natürlich §263 StGB und nicht §269 StGB greifend.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×