Jump to content

Damals und heute.............

Recommended Posts

Geschrieben

"Der Bunker befand sich nordöstlich der Reichskanzlei. Fünf Meter unter der Erde (davon vier Meter Stahlbeton und ein Meter Erdabdeckung) befanden sich dreißig Räume, verteilt über zwei Ebenen mit Ausgängen in die Hauptgebäude und einem Notausgang in die Gärten." (WIKIPEDIA)

"Eine Woche vor Beginn der Massenimpfung gegen die Schweinegrippe wachsen die Zweifel an dem Impfstoff „Pandemrix“. Neben den Bundeswehr-Soldaten wird auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU), den Bundesministern und hohen Beamten ein anderes Schutzmittel gespritzt als dem Normal-Bürger." (BZ v.17.10.09)

...warum ich die beiden Zitate nebeneinander stelle?
60Jahre Bundesrepublik? - keine Ahnung!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mein guter mach doch die Leute nicht verrückt, gütiger es muß sich doch keiner Impfen lassen wenn er oder dieser das nicht will schreibst ja so als wäre das Ende nahe und vergleichst das ganze auch noch mit dem dritten Reich das finde ich schon abartig und pervers von Dir.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Du hast Recht! Sicherlich ist wegen des H1N1-Virus nicht unser Ende nahe.
Und geschrieben hab ich bis hierher gar nix.
Aber damals wie heute schaffen sich die Herrschenden ihre eigenen
Standards. Darüber nachzudenken ist doch wohl erlaubt?!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
basti1290
Geschrieben

Warum so eine "Weltuntergangsstimmung"? Hat es nicht viele Krisen gegeben, in denen das Ende der Menschheit so viel näher war als heute? Hatten nicht Atomwaffen ein nicht nur schelleres Ende so wahrscheinlicher gemacht?
Und nun dieser Kinderkram"Scheinegrippe"?
Und dann all, diese Pessimisten?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Man sollte vielleicht wirklich mal überlegen, warum sich unsere
politische und strategische Ebene einen anderen Impfstoff
leisten wird als wie den, der dem gemeinen Volke zugestanden
wird. Fakt ist, dass der Hersteller bei dem Volksimpfstoff von der
Politik von jedweder Haftung entbunden worden ist. Dies ist in
meinen Augen eine riesige Schweinerei, die man getrost mit dem
Conterganskandal vergleichen kann.
So stell ich hier die Frage: An wen darf man sich denn jetzt wenden,
wenn die Nebenwirkungen etwas schwierig werden?
Ich bitte um Antworten ! !


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Liegt ja wohl in der Entscheidung eines jeden einzelnen ob er es für nötig hält sich gegen etwas, von den Medien künstlich aufgebauschten Impfen lässt. fakt ist das die "normale" Grippe jedes Jahr mehr Menschen in Deutschland tötet als H1N1 es bis jetzt auf der ganzen Welt geschafft hat. Und ich persönlich denke nicht das mit dem Impfstoff den die BW und unsere Führungsriege behandelt werden soll einer Langzeitstudie unterzogen wurde. Wie auch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
basti1290
Geschrieben

Es ist köstlich anzuschauen.
Irgend so ein nieveauloses Skandalblatt treibt ein neues Schwein durchs Dorf und alle springen drauf!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Weil die BRD den Anspruch, eine Demokratie zu sein, als Lügenbildnis vorherträgt, und in Wirklichkeit Klassenunterschiede aller Art gemacht werden.
Alle Menschen sind chancengleich, und die Elite ist chancengleicher, oder so ähnlich.
Es geht vermutlich auch um Geld, das Wohlverdiener eher abdrücken können, als Zivilbürger. Mehrklassengesellschaft -- wer besser zahlen kann, bekommt weniger Nebenwirkungen.

Ich verweigere die Impfung. Schweinegrippe gab es auch schon vor 200, 5000 oder 25 000 Jahren -- andere Stämme, andere Entwicklungsstufen der Erreger, aber keinen hat's interessiert, und mehr als heute sind deswegen auch nicht dran gestorben. Die gesamte Aufbauschung und Panikmache ist an sich nur ein Antrieb der Vermarktungsschraube.
Am Einfachsten verdient man daran, indem man die Leute zum Kauf zwingt...
Man sollte sich mal fragen, warum immer gerade die Tiere irgend so eine Pandemiewarnung aufgeklebt bekommen, die gerade auf dem Fleischmarkt zu billig sind. Komischerweise sagt Keiner was über Hantaviren, Lepospirosis oder gefährliche Erreger, die durch Hundespeichel übertragen werden. Tiere, die nicht auf dem Fleischmarkt wichtig sind, aber oft viel gefährlichere Erreger in sich tragen, gehören nicht zu den Panikmache-Vehikeln.

Und weil jedes Jahr etwa 64 000 Leute durch alkoholisierte Fahrer sterben, kommt auch keiner auf die Idee, entweder Alkohol zu illegalisieren, oder alle Autos abzuschaffen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


"Der Bunker befand sich nordöstlich der Reichskanzlei. Fünf Meter unter der Erde (davon vier Meter Stahlbeton und ein Meter Erdabdeckung) befanden sich dreißig Räume, verteilt über zwei Ebenen mit Ausgängen in die Hauptgebäude und einem Notausgang in die Gärten." (WIKIPEDIA)



Wie, die hatten sogar Gärten am Bunker? elitäre Luxusschlampen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×