Jump to content
manuciao

Kann mir jemand weiter helfen?

Recommended Posts

manuciao
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, und weiss noch nicht so recht wie ich mich äussern soll. Ich bin im Moment verheiratet umd musste schon von Anfang meiner Ehe an feststellen, dass ich eigentlich mit Frauen wenig anfangen kann. Mich ekelt es davor mit einer Frau Sex zu haben.

Ich habe von 2003 bis 2007 eine Psychoterapie gemacht, bei einem sehr guten Therapeuten (er ist selbst hetero) der bei mir die Aussage machte, dass er denkt dass ich mich mehr zu Männern hingezogen fühle. Für mich war der Gedanke nicht abwegig. Nur, ich lebe im Moment in einem religösen und strukturierten Umfeld, das keine Homosexualität zulässt. Würde ich dieser Neidung nachgehen würde ich alles verlieren was mir wichtig ist. Zu dem ist es so, ich hatte zwar bestimmt seit 10 Jahren keinen Sex mehr mit meiner Frau, dass sie mein bester Freund ist. Ich will ihre Welt auch nicht zerstören. (Sie weiss alleredings möglicherweise von meinem Hang)

Ich bin gerade in einer Art Selbstfindung, und habe viel Gelegenheiten wo ich alleine bin. Ich hatte letzte Woche mal bisschen Mist gemacht. Ich hatte etwas getrunken, und hatte die Idee mir einen Tampon in den Hintern zu stecken. Ich hatte dann "mit mir selbst Sex" und ging danach aucf die Toilette. Ich musste gleich groß machen, was sehr schnell ging, dabei ist (hoffentlich) der Tampon heraus gekommen und möglicherweise gleich in der Tooilette durch gerutscht. Ich habe ihn auf alle Fälle nicht mehr in der Toilette gesehen. Ich habe nin eine wahnsinnige Angst, dass das Ding nicht raus ist. Ich wollte zum Proktologen gehen, habe s in vier Praxen versucht, aber alle wollten mir erst einen Termin Ende Januar anbieten. Als ich das Wort Notfall benutzte haben sie mich ans Krankenhaus verwiesen. Da kann ich nicht hin. Ich habe es vorsorglich mit Abführmiottel versucht. Ich habe keine Propleme, alles funktioniert wunderbar. ......................... Muss ich mir Sorgen machen? Normalerweise müsste es doch alles durchspülen?

Ich hoffe ich habe nun mit meiner Frage nicht gegen die Forumsregeln verstoßen.

Vieleicht gibt es ja jemanden der mir da einen Tip geben kann.

Viele Grüße

manuciao

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ manuciao:
Also da würd' ich mir jetzt mal keinen Kopp machen, das Ding ist mit Sicherheit schon lange auf dem Weg
in die nächste Kläranlage. :P

Worüber du dir eher Sorgen machen solltest ist deine Situation.
Wenn du deine Neigungen verleugnest, wirst du zeitlebens ein einsamer, unglücklicher Mann sein.

Aus deiner ganzen Schilderung kann man nur schliessen, dass du selbst mit der Situation höchst
unzufrieden bist. Scheiss aud das Umfeld und mach einen Neuanfang.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das mit dem Neuanfang dürfte nicht so leicht sein, weil ihm da sein
religiöses Umfeld wohl dran hindert. Wenn ich zwischen den Zeilen
richtig gelesen habe, dürfte es sich bei seinem religiösen Umfeld
um eine sehr starke Religionsgruppe handeln, die in ihren eigenen
Reihen die Themen Homosexualität und Scheidung strikt ablehnen.
Sollte er sich scheiden lassen, wird er garantiert aus dieser Gemeinschaft ausgeschlossen, was ihm sehr wahrscheinlich seinen
inneren Halt nehmen würde.
Von daher müsste er ein komplett neues und anderes Leben beginnen, was bestimmt nicht einfach ist, da er dabei jeden menschlichen Halt verlieren wird.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×