Jump to content

Sterben schwule Kneipen aus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wieder ist in Köln eine schwule Kneipe verschwunden. Nun kann man da statt heißer Kerle kaltes Eis genießen.

Viele Lokale sind nicht mehr. Vor allem die gute alte Kneipe verschwindet. Alles wird auf modern getrimmt mit Fernsehern die einen ständig berieseln. UNterhaltung? Muss nicht sein. Man kann ja fersehen.

Kneipen wie z.B. Das Bölzchen, Oder Das Bürzel sind verschwunden. Das Verquer, und das Casablanke. Die Liste ist noch erweiterbar.

Liegt es wirklich nur am Publikum, das nicht mehr kommt?

Geschrieben
wie soll mann sich das heutzutage noch leisten ? bei unseren löhnen heututage. bei preisen von 1,70 - 2.00 € pro bier. 10 stück dafür bekommt mann ja schon eine kiste. die kann mann dann gemüdlich mit freunden trinken. hinzu kommt das rauchverbot das die ganze gemüdlichkeit kaputt gemacht hat. die kneipen sterben alle aus nur eine frage der zeit noch...
Vvv
Geschrieben
In Bielefeld waren mal fünf schwule Kneipen. Jetzt haben wir nur noch eine Kneipe. Das Muttis bierstube.
Geschrieben

Kneipensterben gilt nicht nur für Schwulenkneipen.

Es wird für die Kneiper auch immer schwieriger gemacht.

ZB. mit Auflagen wir Rauchverbot.

Und das Bier wird immer teurer. Eine Thekenrunde kann sich doch keiner mehr leisten.

glanzberl
Geschrieben
Fragt euch doch mal alle warum! Jede Generation hat seine läden!
glanzberl
Geschrieben
& das zb bier bei aldi & co für billig Geld über Tisch geht macht das leben für kneipen nicht grade besser Kleines rechenbeispiel- ddr flache bier o.65 pfennig grosses bier ine kneipe o.85 kahl Jut jetzt is Kapitalismus denn noch heuzutage is kneipen arbend kaum noch möglich
Raumduft
Geschrieben
auch hier in muc, sterben die kneipen aus. nicht nur die normalen, sondern auch die einfachen, wo gemischtes publikum verkehrte.
warumnicht
Geschrieben
früher haben wir ja auch beim Bier in der Kneipe nach einem Partner gesucht...... heute bezahlen wir lieber Geld für eine Internetflatrate, um anonym und immer suchen zu können...... Jetzt stellt euch einmal vor, jeder würde seinen Monatspreis fürs Internet am nächsten Samstag in der Kneipe ausgeben, was da los wäre, oh sorry ich vergaß, wir sind ja alle nur bei Wikipedia.
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb warumnicht:

früher haben wir ja auch beim Bier in der Kneipe nach einem Partner gesucht...... heute bezahlen wir lieber Geld für eine Internetflatrate, um anonym und immer suchen zu können...... Jetzt stellt euch einmal vor, jeder würde seinen Monatspreis fürs Internet am nächsten Samstag in der Kneipe ausgeben, was da los wäre, oh sorry ich vergaß, wir sind ja alle nur bei Wikipedia.

Du Hast Gockel vergessen als Suchmaschine. Genau das ist meiner meinung nach der wirkliche Grund. Man kann im Netz jederzeit suchen, und ist dann hinterher sauer, weil die Auslage nur ein altes Bild war. In der Kneipe konnte man nicht schummeln. Da war man der der man war und nicht der man durch Photoshop oder ähnliches sein will. Man hat flirten können wie Bolle es war alleine ein Vergnügen so Kontakt zu knüpfen.

Aber das finde ich, wenn ich heute raus gehe nicht mehr. Alles ist steril und gleichbleibend.

Ushuaia369
Geschrieben

Didigay-cologne, da hast Du völlig Recht. Das Internet hat beziehungsmäßig vieles kaputt gemacht. Aber so ist die Entwicklung. Früher ist man zum Tanzen gegangen oder in die Kneipe, um jemanden kennenzukernen und da war Schummeln echt nicht drin, denn man saß sich gegenüber.

Geschrieben

Ja kann das bestätigen. Kenne das nur von Österreich. Ich persönlich finde es sollte nicht nur Lokale für dies und das geben. Fände Lokale ideal wo sich alle treffen können. Hetero, bi usw. 


×