Jump to content

grausame schwule Szene?

Recommended Posts

Geschrieben

Wie steht ihr dazu so, dass angeblich viele die schwule Szene als grausam erleben? Nachdem jener bekannte Film von Rosa von Praunheim unlängst mal wieder lief, in der auch schon da drauf hingewiesen wurde, wie grausam es in dieser Welt zugeht, dachte ich, vielleicht könnte man das Thema mal über Reflektionen ziehen. Wie erlebt ihr ( von denen, die hin gehen ) die sogenannte Szene?

http://www.rosavonpraunheim.de/bio/bio.html#

Der Film hatte mich damals erst mal gehörig von der Idee "so ähnlich soll also dein Leben ablaufen oder was" abgeschreckt, bis ich mitgekriegt habe, dass er gewissermaßen den Spiegel des Dafürhaltens einer Gesellschaft über das Leben und Wesen der Schwulen portraitierte.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

zu diesem Thema weise ich auf die gehäßigen und menschenverachtenden Mails der User "Silberblick" und "Knuddelhajo" hin:
Unter Cool Sprüche von "Knuddelhajo" am 6.2.10eine Threads sind unnötig und unwichtig wie eine Warze am Arsch.Am 10.2.10 von denselben User unter der gleichen Rubrik:Packt die Tunte sich am Hoden fällt die Filzlaus tot zu Boden.
Am 10.2.10 vom User "Silberblick" unter der gleichen Rubrik:Ist die Transennase zerdrückt hat sie sich zu tief gebückt.
Unter der Rubrik "Schwule Tunten" vom 9.2.10 verfaßt vom User"Knuddelhajo": Es scheint tatsächlich nur deine kleine Tuckenwelt zu existieren.Was in Unganda oder sonst wo passiert,geht offensichtlich an deinem Tuntenarsch vorbei.
Auf der Ebene der User "Silberblick" und "Knuddelhajo" bewege ich mich nicht,deshalb antworte ich nicht darauf,ihre Mails lese ich mit Interesse wohin Haß führen kann,verletzen können mich diese User nicht.
Desweiteren Mails von Usern,die bereits gelöscht sind:
Bei Adolf Hitler wärest du vergast worden.
Tunten sind mir zuwider,sie sind herzlos,besoffen und treten nur im Karneval auf.
Du mußt dich nicht wundern,wenn du eins in die Fresse geschlagen bekommst!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

War das nicht im Thread von Cool Sprüche? Dann hast Du aber ein paar Sprüche übersehen @Transvestit4MenNRW:




Schnalzt die Transe mit den Strapsen, hör die Nachtigall ich trapsen :P



usw.
Ich liebe diese Art von Sprüchen, das verstehe ich unter Tuntengeschnatter


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ Transvestit4MenNRW:
Es ist sehr bedenklich und unfair, wenn du hier einzelne Äußerungen von uns zitierst, die alleine gestellt
und aus ihrem Zusammenhang gerissen, ein völlig anderes und falsches Bild vermitteln.
"Gehässig" und "Menschenverachtend" sind schon sehr harte Formulierungen, denen ich mich
in der Regel nicht bediene.

Das mit der Filzlaus, naja, da habe ich von dir aber schon andere Sprüchlein gelesen die durchaus geeignet wären einer alten Oma die Schameröte in's Gesicht zu treiben

Beiträge wie "Ringel, Ringel Reihe, blah blah " finde ich in der Tat völlig unnötig und überflüssig.
Der Vergleich mit einer "Warze am Arsch" ist ein Sinnbild und nicht auf eine bestimmte Person bezogen
( oder hast du etwa eine solche Warze ? ) Demnach ist es auch völlig überzogen sich darüber zu empören.

Dass du aber außer deinen albernen Tuckensprüchlein zu wichtigen Themen ( wie etwa Uganda ) nichts im Forum beizutragen hast steht außer Frage. Dadurch, dass du dich selbst als "Tunte" bezeichnest,
sehe ich aber auch keine Beleidigung in der Feststellung, daß dir die wirklich wichtigen Themen eben an diesem deinem Tuntenarsch vorbeigehen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Eigentlich ist es schade, das sich hier hauptsächlich Chaoten produzieren, die mit ihrer Zeit nichts anzufangen wissen. Knuddelhajo (er ist nur einer) zum Beispiel. Sie wissen eigentlich nichts zu sagen und sabbern nur dummes Zeug. Gleichgültig wie lang das Gewäsch ist welches sie hier eintippen. Denen kann man nur sagen: Jungs, versucht mal das wahre Leben zu ergründen! Ihr seid nicht der Nabel der Welt! Und wichtig seid ihr schon garnicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ Baal13: ( wer ist Baal 13 ? )
okay, ich bin ja nur einer, aber ich habe eine eigene Meinung die ich vertrete, und dazu muss ich mich nicht
etwa wie du ( bist ja nur einer ) hinter einem anonymen grauem Männlein verstecken. Ich frage mich ob du
die gleichen großen Töne spucken würdest wenn jedermann dein Gesicht hier sehen könnte.

Stichwort "Gewäsch" und "sabbern":
Was hast du eigentlich hier wichtiges zu sagen ?? Alles nur heiise Luft. Hast du dich auch nur ein einziges mal zu den wirklich wichtigen Themen eingebracht ?? Nicht im geringsten, also dann krieche doch am besten wieder zurück in deine Gruft und behalte deine "Weisheiten" für dich.

Noch keinen einzigen vernünftigen Beitrag geleistet, aber dir fällt nichts besseres ein als auf andere User loszugehen ? Das ist ziemlich ärmlich, ehrlich. Mit plappern und sabbeln scheinst du dich zumindest gut auszukennen, denn anders als "Gesabbel" ist dein Beitrag, insbesondere auch die letzten drei Sätze
nicht zu bezeichnen.

"Das wahre Leben ergründen.." was weisst du schon von meinem Leben ?? Ich habe in meinem Leben mehr Höhen und Tiefen durchgemacht als du dir überhaupt nur vorstellen kannst. Bevor du dich erdreistest über User zu urteilen, die sich hier im Forum engagieren, solltest du zuerst selbst einmal einen vernünftigen Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Die "Chaoten" wie du sie nennst, die angeblich mit ihrer Zeit nichts besseres anzufangen wissen, füllen jedenfalls dieses Forum hier mit Leben. Wenn DU der Meinung bist, dass die eh "nichts zu sagen haben" und wenn, dann nur "dummes Zeug sabbern", dann solltest du dir ernsthaft überlegen ob das hier die richtige Community für dich ist. Letzten Endes jedoch betrachte ich Deine unqualifizierte Äußerung hierzu nur als einen Ausdruck Deiner eigenen Unzufriedenheit.
Unzulänglich ist sie ohnehin

@ InVollerMontur:
Schade, ich finde es sehr bedauerlich, daß dein gut gemeinter Diskussionsansatz gleich wieder durch unqualifiziete Zickereien zunichte gemacht wurde. Vielleicht wäre es sinnvoll die Löschung desThemas
zu beantragen und mit dem gleichen Text den Thread noch einmal neu zu eröffnen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Hajo,

tja, damit muss man sich, wenn man mit einem arglosen Ansatz an ein Thema geht, wohl abfinden, wenn man sich an alle User richtet, und nicht nur an Einzelne davon. Ich nehme das alles nicht so Ernst und kann deshalb über Offtopic-Einträge hinwegsehen. Ich kenne das von vielen Foren, man nennt es "Thread-Inkohärenz" , wenn das Diskussionsgeschehen so abläuft. Mit bestimmten Themen macht man sich für bestimmte Leute automatisch zum Blitzableiter -- es sind Seiten-Effekte, die sich nicht ausschließen lassen würden, auch wenn man einen Thread 5000 Mal neu aufmachte. Daher --- kein Problem ;-) Für wen es trotzdem ein Problem darstellt, dem sei der freie Wille dazu gegeben, seine Einträge zu editieren.

Neutral her gesehen finde ich aber schon, dass auch das Internet und die Portale für Schwule zur Szene dazu gehören, und so ist das Benehmen, das sich dort innerhalb der "Zickenkriege" oder der "Spaß-Arena" so zeigt, eine augenscheinliche Grausamkeit. Von daher finde ich die Meinungsschilderung von Transvestit4MenNRW nicht so displatziert, wie mancher das vielleicht zu suggerieren wünschte. Wir sollten jedoch im Bewusstsein der typischen Beschränkungen der Internet-Kommunikation herangehen, und anderen nachsehen können, wenn sie mit Spott und Witz mal elefantenartig über Fußspitzen trampeln, oder wenn andere etwas völig anderes aus Geschriebenem lesen, als es der Urheber einmal angedacht hat. Wo wäre denn das Problem, Jemand um Entschuldigung zu bitten, wenn man sich im Ton vergreift, oder zu viel des Spottes frönte? Unter Menschen menschelt es -- es passiert jedem mal. Der Fauxpas muss nicht zum Affront geraten, wo man den Degen stumpf behält ;-)

In Abwandlung gesprochen : Nicht die Tunte ist verkehrt, sondern die Schublade, in die sie meist gesteckt wird. Schade, dass manche an den Schubladen so arg eifrig sortieren.

"Bei Adolf Hitler wärest du vergast worden."

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
paulinius
Geschrieben

OT:
@ InVollerMontur:

Respekt, mit dieser Replik kann man sich rasieren. Aber sehr leicht schneidet man sich daran.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Erlebnisse von "draußen"
herrlich ist es auf einer Autobahnbrücke lasziv und breitbeinig zu stehen, im Minirock,Mieder mit Strapsen,Nylons mit Naht,Highheels,Langhaarperücke, die Autofahrer reagieren wie verrückt:Hupen,Blinken mit der Lichthupe,winken mir zu,ein Verkehrhinderniss wie damals die Loreley auf dem Rheinfelsen;
wenn ich in der City unterwegs bin gebe ich mir besonders viel Mühe um eine perfekte Frau zu sein,kleide mich frivol,dann bin ich nur Sexobjekt für Hetero- u. Bimänner,viele dieser Männer sind sehr aktiv und sprechen mich an wie: Ich bin neu hier in der Stadt,kannst du mir den Weg zu dir nach Hause zeigen.Trinken sie eine Tasse Kaffee mit mir,schöne Frau,ich trinke ihn sehr gerne in Gesellschaft einer schönen Frau.Diese beiden Sprüche höre ich öfters. Kommt man sich näher wurde mir bisher immer bestätigt,du siehst aus wie eine richtige Frau!
Auf Outdoorplätzen machen Schwule einen riesengroßen Bogen um mich, als ob ich eine ansteckende Krankheit hätte.LKW Fahrer steigen aus und sprechen mich an:Komm mal her ,Süße,kommst du mit mir in meinen Wagen. Wenn Polizei oder wilde Jugendliche kommen.laufen Schwule in alle Richtungen davon.Die Polizei spricht mich bei einer Ausweiskontrolle an:Wollen sie als Frau oder Herr angesprochen werden?Wilde Jugendliche laden mich zur Sexparty ein. Der Leiter der Autobahnpolizei lud mich in seine Dienststelle zum Kaffee ein. Kennengelernt habe ich sie alle:Autobahn-,Kriminal-,Zivil-,Schutz und Sittenpolizei.Der Sex mit ihnen ist aber nicht so,wie es auf den Bildchen in schwulen Blättchen zu sehen ist,nicht wie im Film und nicht wie auf den Bildern von Tom of Finnland(Entschuldigung,meine Herren,ich wollte nur aufklären,denn es besteht ein völlig falsches Bild von Sex mit Polizisten bei den Schwulen).
Die Nachbarschaft ist sehr höflich zu mir, außer einem: Wir sind zerstritten,grüßen uns nicht,bei Streitigkeiten,wenn er der Verlierer ist,heißt es:Was will die dumme Tunte.Und bei diesem Nachbarn sind Schwule zu Besuch,sitzen im Garten und lästern laut über mich.
Ich kann nur sagen:Es ist so wunderbar,mein Tuntenhaftes Leben!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Transvestit4MenNRW

Deine Aussage kann ich im großen und ganzen bestätigen.
Egal ob ich alltagsgedresst shoppen gehe oder mich Partytauglich aufhübsche sind die Reakktionen sehr nett und anständig solange das Pasing stimmt.
Von ein paar schwarzhaarigen Bosporusanwohner die nur in der Gruppe versuchen einen auf doof zu machen.
Und selbst diese werden teilweise neugierig wenn sie mitbekommen daß ich transident(TS) bin und auf die GAOP hinarbeite.
Unter meinen Kollegen, Hausmitbewohner, Freundes- und Bekanntenkreis, Post-/Paketboten(am Briefkasten steht "Lydia L.") hat niemand bei meinem Outing schief geguckt oder einen blöden Spruch gelassen.
Die Art des Outings spielt hierbei aber auch eine nicht geringe Rolle, es ist ein großer Unterschied ob ich Überzeugung und fundiertes Wissen vermittel oder den Leuten das Outing hinschmeiss wie einem Strassenhund ein stück Fleisch.
Sehr viele "fundamentalistische" Schwule sind uns gegenüber absolut intolerant und ich frage mich was ihnen das Recht dazu gibt, aber so ist die Gesellschaft.....im Glashaus sitzen aber mit Steinen werfen auf alles was anders ist.
Über die Nurparkplatzfahrendenhobbyschwulen möchte ich eh kein Wort verlieren, jene die auf dem Weg vom Job nach Hause schnell mal den Arsch hinhalten, der Angetrauten dann erzählen..... tut mir leid daß ich zu spät zum essen komme Schatzi, es war wieder mal Stau.....
Ich vermute das liegt an den sogenannten "bunten Männern" wie jemand, oder mehrere, beim Prinzessinnenball.
Einen Mann mit Vollbart / Brustbehaarung im Abendkleid oder Fummel kann auch ich nicht akzeptieren, aber ich respektiere ihn.
Leider werden CD/DWT/TV/TS mit diesen "Tucken" über einen Kamm geschert, das mag aber auch oft am eigenen Auftreten liegen.
Allerdings gibt es auch total liebenswürdige und zuvorkommende Schwule.
Fast alle Schwulen, Lesben, Bi, Bio beim Prinzessinnenball kamen uns freundlich und nett entgegen, auch die Junx die auf der "Trans and Loversparty" in Mainz in der Bluepointsauna mitgefeiert bzw. gearbeitet hatten.
Der Saunabetrieb war wegen der Party eingestellt.......vielen Dank an die Betreiber, Tim mit Kollege.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

in nur von schwulen besuchten Lokalen werde ich ganz verächtlich behandelt, man spricht mich mit "Schwester" an,versucht mich anzufassen oder unter den Rock zu greifen.Da ich für Schwule kein Sexpartner bin,werde ich dort gehäßig oder lächerlich behandelt.
Besuche ich die von bi- u. hetersexuellen Personen besuchte Erotikdisco "Beverly",geht es ganz anders zu.Als gut gestylte Frau bezahle ich die Hälfte des Eintrittspreises,werde weder als "Schwester" angesprochen noch blöd angefaßt.Natürlich bin ich dort ein Sexobjekt sexueller Begierde der anwesenden Männer und Ehepaare.Ich bin mir dessen voll bewußt,daß ich für Schwule ein Ärgerniss bin und kein Sexpartner,für Bi- und Hetersexuelle ein Objekt ihrer sexuellen Begierde.Mann muß mit den Tatsachen leben,aber eine liebe und angepaßte Tunte werde ich nie.
Lerne leiden ohne zu klagen !
Das hat schon Königin Luise von Preußen gesagt,
als Napoleon in Preußen einmaschierte.

Aus Erfahrung und für die Zukunft,
TV Diva Loreley


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Deine positiven Erfahrungen decken sich mit meinen eigenen, kann ich voll und ganz bestätigen.
Wer meint mich angrapschen oder versuchen unter den Rock griefen zu müssen kann sich sicher sein daß ich diese Person, erstmal verbal, in seine Schranken weise. Das allerdings in einer solchen Lautstärke daß es auch andere hören und er völligst blamiert am besten die Locatian verläßt, oder ich beschwere mich beim Türsteher.
Sollte das nicht fruchten werde auch ich schonmal handgreiflich, ist zwar nicht ladylike aber manche lernen es leider nicht anders.
Dumme Sprüche von Schwulen gehen mir eigentlich auch ziemlich am Arsch vorbei, oder ich "schiesse" mit gleichen zurück, denn ich lasse mich nicht von einem "fundamentalistischen" Schwulen von der Seite anquatschen, von einem der vielleicht auch noch nichtmal geoutet ist, was bei diesen "überraschenderwiese" sehr oft der Fall ist.
Schwester?! Oha, das ist daß richtige Thema um mich auf die Palme zu bringen, wenn Wäschewichser, Schwule, Dummgeile u.a. meinen mich so titulieren zu müssen. Wie Du arbeite ich weder in einem Krankenhaus als Schwester noch bin ich einem Kloster zugehörig weshalb ich mir eine solche Anmache von Haus verbitte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wie grausam Schwule untereinander sein können,nicht nur gegenüber Tunten,kann man unter der Rubrik
"Verarschen"
feststellen.
Zwei User haben sich verbal derart beschimpft,daß diese Rubrik geschlossen werden mußte.Ich nehme an, daß es sich bei der Art von diesen übelsten Beschimpfungen um Verbalerotik handelt,ich kenne mich da aber nicht so aus,(bei Verbalerotik).Man hatte diese Art von Beschimpfungen bisher hysterischen Frauen angedichtet die keinen Mann haben und nicht begattet wurden,wie man sieht,verhalten sich sogenannte Männer ebenso.Wenn Menschen keine ausgelebte Sexualität haben, werden diese Menschen aggressiv, wie katholische Geistliche,Nonnen oder unbefriedigte Frauen.Nicht ohne Grund werden Nonnen Schwester "Rabiata" genannt.Über sadistisches Verhalten von Nonnen,Priestern und Klosterbrüder kann man ja jetzt vieles in der Presse lesen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ Transvestit4MenNRW:
Davon mal abgesehen dass ich es gut finde, dass dich ausser in deinen "Stamm-Threads" auch mal hier
zu Wort meldest, ( ist durchaus ernst gemeint ) finde ich deine Bemerkung "Verbalerotik" unpassend
und voll daneben. Bei dem Zwist der beiden angesprochenen User ging es eigentlich mehr um
Missverständnisse und verletzte Eitelkeiten.

Schwule sind untereinander nicht grausamer als andere. Menschen aber, die bewusst durch überzogenes "zur Schau stellen" ihrer Vorlieben und Neigungen in der Öffentlichkeit provozieren, müssen eben auch mit entsprechenden Reaktionen rechnen.

Das, was oft als "Ablehnung" oder sogar "Hass" interpretiert wird, richtet sich in der Regel weniger gegen
die Person, als gegen die Tatsache, dass durch allzu "tuntiges Verhalten" und Provokation in der Öffentlichkeit jahrzehntelang bekämpfte Klischees gegen Homosexuelle gestärkt und genährt werden.
Die Mehrzahl aller Homosexuellen sind nämlich keine Tucken, und im Alltag nicht von "normalen" Menschen zu unterscheiden. Da ist es dann aber auch nicht verwunderlich wenn der "kalte Wind" aus Richtung der Schwulen weht, während die "Normalos" solches Gehabe eher amüsiert belächeln.

Insofern solltest du vielleicht auch einmal deine eigene enge und eingeschränkte Sichtweise auf die Dinge überdenken, bevor du wie in denem ersten Beitrag in diesem Thread Postings von mir und "Silberblick" mit Labels wie "menschenverachtend" und "gehässig" belegst.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Zitat von knuddelhajo:
Das, was oft als "Ablehnung" oder sogar "Hass" interpretiert wird, richtet sich in der Regel weniger gegen
die Person, als gegen die Tatsache, dass durch allzu "tuntiges Verhalten" und Provokation in der Öffentlichkeit jahrzehntelang bekämpfte Klischees gegen Homosexuelle gestärkt und genährt werden.
Die Mehrzahl aller Homosexuellen sind nämlich keine Tucken, und im Alltag nicht von "normalen" Menschen zu unterscheiden. Da ist es dann aber auch nicht verwunderlich wenn der "kalte Wind" aus Richtung der Schwulen weht, während die "Normalos" solches Gehabe eher amüsiert belächeln.
Zitatende


Das hörtliest sich so an als wären alle nichtfundamentalistischen Schwulen in ihrer Verhaltensweise extreme Tucken.
Ich als Nichtschwuler und Nichttucke fühle mich durch solche Aussagen diskriminiert und verbitte mir ein solches "über einen Kamm scheren".
Ich bin ein bisexuelle Frau die leider noch ihren Schwanz zwischen den Beinen rumhängen hat, was niemanden das Recht einer Verurteilung meiner Person gibt.
Sollte ich in dem Zitat etwas falsch verstanden haben......kann immer passieren denn ich bin nur ein Mensch

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ LydiaL: "etwas falsch verstanden" ?
Mir scheint du hast überhaupt nichts von dem verstanden was ich geschrieben habe.
Zum einen erzeugt deine Einteilung in "fundamentalistische" und "nichtfuntamentalistische" Schwule ein äusserst unbehagliches Gefühl bei mir, erinnert es mich doch sehr an Diskussionen über religiösen Extremismus und dergleichen. Zum anderen frage ich mich wieso du als Nichtschwuler, als bisexuelle Frau wie du dich selbst klassifizierst überhaupt zu diesem Thema zu Wort meldest.
Wie kannst du dich bitteschön als Nichtschwuler von meinen Aussagen diskriminiert fühlen ?

Meine Aussagen beziehen sich eindeutig auf das Verhalten von tuntigen Schwulen, also bist du jetzt doch eine Tunte, eine Frau mit Dingeling, die bisexuell ist, oder was ??? Mir scheint es fast so als ob du das
selbst nicht so recht weisst.

Wenn ich mich nicht irre lautet die Überschrift dieses Threads "grausame schwule Szene?"
Zu diesem Thema dürftest du als Frau wohl kaum etwas konstruktives beizutragen haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also ich mag diese krasse Schubladensteckerei ja auch nicht besonders, aber wie ich Lydia begreife, ist sie Transgender, und als Transgender bzw. frei gewordene Frau eben bisexuell -- zum Prozentual also auch gleichgeschlechtlich interessiert. Zudem bewegen sich sicher auch Heteros, Transgender, Paraphile, Asexuelle und Unentschiedene zuweilen in der schwulen Szene. Bewusstz oder unbewusst. Wir Schwulen bewegen uns auch in der Hetero-Szene, oder etwa nicht? Dennoch scheint es gerade die Schubladensteckerei zu sein, die verschiedene Strömungen eher auseinander treibt als in Gemeinsamkeiten synergieren lässt.
Wie kam es zu so viel Bruch zwischen den Strömungen, es kann doch nicht nur die Verhaltens-Marke sein.
Warum muss man so genannte "Tunten" als unauffälliger Schwuler dumm anblöken, oder sich von ihnen provoziert vorkommen, ( wer provoziert wen, wer lässt sich provozieren ) warum kann man mit einem Latex-Fetischisten in einem tollen glänzenden Catsuit und Vollmaskierung, der an einem Straßencafé eine Pause beim Bummel einlegt, nicht einfach umgehen, wie mit Jemand in Leger-Look oder Hiphop-Klamotten? Warum die Leute nicht einfach sein lassen, wie sie sind, oder ist das gar ein typisch deutsches Phänomen?

Okay, ich verstehe nicht, was "Fundamental"-Schwule sind. Da hätte ich ganz gern eine Umschreibung für. Invertiv-Tucken... also ein Gegenspiegelbild der positiven Tucken?

Etwas ganz anderes : Erlebt das hier niemand sonst so, dass einem in der Szenelandschaft massenweise "weggeworfene", emotional oder psychisch verletzte oder benützte Leute begegnen? Das finde ich zum Beispiel grausam an der Szene, kenne es aber noch um einiges mehr aus der Web-Landschaft. Wer hat damit angefangen, diese Menschen-Konsumierungs-Kette zu starten, gibt es das auch unter den Heteros so, oder ist es lediglich ein übersteigerter Eindruck, da sich in bestimmten Lebensbereichen solche emotional "angeschlagenen" Charaktere konzentriert bewegen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



Meine Aussagen beziehen sich eindeutig auf das Verhalten von tuntigen Schwulen, also bist du jetzt doch eine Tunte, eine Frau mit Dingeling, die bisexuell ist, oder was ??? Mir scheint es fast so als ob du das
selbst nicht so recht weisst.

Wenn ich mich nicht irre lautet die Überschrift dieses Threads "grausame schwule Szene?"
Zu diesem Thema dürftest du als Frau wohl kaum etwas konstruktives beizutragen haben.




Genau das meine ich mit "fundamentalistischen" Schwulen wobei ich zugeben muß daß das sicher das falsche Wort ist, bei Lesben gibt es den Begriff "Kampflesbe", unter Schwulen kenne ich diesen Ausdruck nicht weshalb mir der andere Begriff treffend erschien.
Richtig, ich bin eine bisexuelle Frau die noch ihr Dingeling hat.
Diese Tatsache hat Dich unverschähmterweise dazu veranlasst mich als Tunte zu titulieren. Wer oder was gibt Dir denn dazu das Recht?
Daß Du mir unterstellst ich könnte als Frau nichts konstruktives zu dem Thread beitragen ist typisch "ich bin schwul / lesbisch und akzepiere niemand neben mir der nicht schwul / lesbisch ist". Wie bitte nennst Du denn ein solches Verhalten?
Aber ist eh völlig egal, Du hast immer Recht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@ LydiaL: Wieder falsch. An welcher Stelle habe ich DICH bitteschön als Tunte bezeichnet ???


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wie grausam die schwule Szene ist,kann man am 10.2.2010 unter der Rubrik:
Cool Sprüche
an dem Beitrag des Users "Silberblick" feststellen:
er schreibt: Ist die Transennase zerdrückt, hat sie sich zu tief gebückt!
Eine Körperverletzung ins lächerliche zu bringen,ist ja wohl menschenverachtend.
Ich glaube,manche User überlegen nicht,was sie schreiben und lassen ihren Gefühlen und Haß freien Lauf.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

@ Transvestit4MenNRW:
Das Du ja völlig humorfrei bist, sieht man schon an diversen Postings von Dir in diesen Threads:
Cool Sprüche, Schwule Tunten usw.
Wenn Du mich schon zitierst dann bitte so:




Ist die Transennase zerdrückt, hat sie sich zu tief gebückt :P




Viele Sprüche und Witze zielen auf Benachteiligungen anderer ab und das hat nichts mit Menschenverachtung oder Hass zu tun. Es zwingt Dich auch keiner, das komisch zu finden aber dann lass es auch bleiben, Sprüche aus dem Zusammenhang zu reissen und sie für Deine abstrusen Anschuldigungen zu missbrauchen.
Und jetzt kannst Du gerne wieder zetern, wie ach so grausam doch die schwule Szene ist :P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Lydia, ich glaube, das schwule Gegenstück zur "Kampflesbe" ist die "Klemm-Schwester" ;-) Könnte wenigstens passen, wenn man die Verkehrung von Stärke der Lesbe auf Schwäche beim Schwulen zieht.

Die Heteros haben wieder ihren eigenen Slang, da ist man dann eine "Schwuchtel" oder "Schwulette" und schlimmeres, was ich nicht schreiben möchte. Warum gibt es solche Veralberungen für Heteros nicht? Okay, ich kenne einige Spitznamen, die Frauen veralbern sollen, das wird aber weniger im Kontext auf die Partnerorientierung gebraucht. Diese Überbezeichnungen machen die Grausamkeit an sich noch nicht aus, man hat aber schon manchmal das Gefühl, als könnten fortwährende Frotzeleien auch gern unterbleiben.

Alle anderen scheinen die Szenelandschaft eher toll zu finden, vielleicht bilde ich mir dahingehend nur was ein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie kommen Sie mir denn,User "Silberblick"?
Sie vergessen,ich bin eine Tunte die weiß was sie will!
Wo käme ich dahin, wenn andere User mir vorschreiben was ich tun und zu lassen habe?
Ich schreibe und sage was ich für richtig halte, beleidigend und gehäßig zu sein, ist nicht meine Art und Weise.
Über die grausame schwule Szene schreie ich laut,zetern ist mir zu wenig.Dazu habe ich allen Grund,denn ich wurde auf übelster Weise beschimpft,und mir wurden die schlechtesten Eigenschaften angedichtet.
So bin ich und so bleibe ich,denn auch ein schlechter Ruf verpflichtet !

TV Diva Loreley


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

@ Transvestit4MenNRW:
Mach doch was Du willst aber verschone mich in Zukunft mit Deinen lächerlichen Anschuldigungen.

@ IVM:
Über Heten gibt´s keine blöden Sprüche, weil die "genormt" und somit auch über jede Intoleranz erhaben sind :P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn das so ist, welche Kriterien gelten für diese Normierung und welches Modell ist das Beispiel, von dem alle anderen unterschieden werden?

( Normalität bezogen auf Menschen wird über das Individuum ad absurdum geführt )

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×