Jump to content

Lebendes Klo, schluckende Toilette

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe den Fetisch als lebendes Klo bzw. schluckende Toilette zu dienen und finde es merkwürdig, dass dieses Thema kaum Beachtung findet.

Und wenn es eine Auseinandersetzung mit dem Thema gibt, dann meist nur sehr negative und teilweise sogar aggressive.
Natürlich finden das viele Menschen abartig, ekelig usw. - das ist auch in Ordnung so, jedem das seine.

Aber warum fühlen sich gerade dem Thema abgeneigte Personen aufgefordert, sich sehr negativ zu äußern?
Personen die sich für das Thema interessieren, trauen sich meist nicht zu äußern wenn die Threats fast nur aus aggressiver Ablehnung besteht.
Natürlich darf sich jeder Aufgefordert fühlen die eigene Meinung kundzutun.
Das kann aber auch eine sachliche Äußerung sein, ohne Angriff anderer Personen & Meinungen.

Es ist doch ganz einfach - wenn ich Erbsensuppe ekelig finde, gehe ich nicht in ein Erbsensuppen-Kochforum und verteufle dort das Zeugs.

In diesem Sinne bitte ich um sachliche Meinungen zu diesem Thema.

 

Du hast Erfahrungen oder Vorstellungen zum Thema lebendes Ko?

Du hast schon mal davon geträumt, spenden zu dürfen oder praktizierst das?
Du hast schon mal davon geträumt, empfangen zu dürfen oder praktizierst das?
Du magst von Deinen diesbezüglichen Erfahrungen berichten?


Ich selbst bin real eine schluckende Gruppentoilette für m & w im Münchner und stehe auch dazu!
Trotzdem das ein verschämtes Schmuddel Thema ist, gebe ich mich auch im Internet sehr offen dazu zu erkennen.
Wer das Thema mag, darf sich auch persönlich an mich wenden - wer es nicht mag, muss sich nicht unbedingt dazu äußern.
 

Es grüßt Manni, die schluckende Gruppentoilette aus München

Sexsklave63
Geschrieben
Ich finde das Thema geil
Geschrieben

Danke für Deinen Betrag Sexsklave, somit hast Du das Forenthema als erster aufgegriffen / eröffnet. 

Geschrieben

Ich hatte ja geschrieben, beim Thema schluckende Toilette mein Interesse sehr offen zu vertreten.
Deshalb nachfolgend ein paar Dinge...

Ich bin vollkommen wahlfrei und mag es sehr, ähnlich wie eine Porzellanschüssel einfach benutzt zu werden.
Wenn sich jemand ohne Nachfrage auf meinen Toilettenstuhl setzt und hemmungslos mein Schluckmaul befüllt finde ich das wirklich sehr geil!
Und wirklich extremst geil finde ich wenn ich auf Sessions mit mehreren Teilnehmer/innen) als schluckende Toilette fungieren darf.

Dieses einfach benutzt werden ist genau das was ich suche.
Ich habe schon Erfahrungen in WGs & auf Partys und auch Outdoor "öffentlich" im Freien machen dürfen.

Ich liebe den Geschmack von Sperma, Mösenschleim und NS und nehme alles auch in sehr großen Mengen auf.
Den Scat Geschmack mag ich schon nicht mehr so gerne wie Sperma usw. aber:

Scat unterwürfig schlucken zu dürfen geilt mich dann doch sehr auf.

Was ich nicht so mag ist mit Scat zu schmieren usw.
Lieber schlucke ich ohne Sauereien zu machen ganze Würste runter - ich bin ja keine Putzkraft sondern eine schluckende Toilette

Manni die schluckende Gruppentoilette aus München

Patrick4711
Geschrieben

wer es mag , warum nicht ! habe auch schon geile Schluckmäuler gehabt

Geschrieben

OK Patrick.

Bei solch einem hübschen Hintern würde ich auch mein Schluckmaul anflanschen...

Geschrieben
Ich stehe auf NS Spielchen , die ich sehr aufregend finde .ob acktiv oder passive ist mir egal . Bin der Meinnung das jeder selber Entscheiden muß was ihnen gefällt . Dieses ganze um heißen Brei und schlecht gemache kotzt mich genau so an . Lg wolfgang
HaJo
Geschrieben

Es gibt wohl nichts was es nicht gibt... B|

Obwohl das alles irgendwie auf mich sehr befremdlich - und man verzeihe mir den Ausdruck, auch etwas "krank" - auf mich wirkt, bin ich dennoch der Meinung, dass jeder das tun soll was er möchte,
sofern niemand anderem Schaden zugefügt wird.

Das bringt mich zu der Frage, ob man sich als lebende Toilette keine Gedanken um seine Gesundheit macht.

???  :confused:

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb HaJo:

Das bringt mich zu der Frage, ob man sich als lebende Toilette keine Gedanken um seine Gesundheit macht.

Doch HaJo.

Natürlich ist das bezüglich Krankheiten durchaus sehr gefährlich. Ohne Risiko gibt es fast nichts im Leben.
Trotzdem, Du hast Recht und somit möchte auch ich auf die besonderen Gefahren dieser Praktiken hinweisen.
Leute, überlegt genau ob Ihr als Empfänger wirklich Eure Gesundheit aufs Spiel setzen wollt...

Sexsklave63
Geschrieben
Schreib mich an und wir können uns gegenseitig austauschen
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Sexsklave63:

Schreib mich an und wir können uns gegenseitig austauschen

Sehr gerne Sexsklave, ich hoffe Du bist bei diesem Thema nicht nur devot - ich bin die schluckende Gruppentoilette...

JungfrauCelle1990
Geschrieben
gute Besserung.. lass dir helfen
glanzberl
Geschrieben
Jeder wie er will , jedem das seine! Es gib sooo viele "abartige" & da hat ja jeder so seine eigene meinung zu! Wems nich zu sagt ein einfaches "danke is nich mein fahl"
Achim08
Geschrieben

Mir wird schlecht nur von der Vorstellung..... mein Ding wäre das überhaupt nicht. Muss ja jeder selbst wissen, was er sich antut.

 

Geschrieben

OK, bislang ist ist die Zuneigung / Abneigung noch relativ ausgeglichen.

Danke an diejenigen die das nicht mögen und trotzdem sachlich bzw. nicht ausfallend werden.

Mücke1
Geschrieben

Ich finde es gut, das du das mal offen ansprichst. Die es nicht mögen und sich negativ  äußern, sollten sich mal im Spiegel betrachten und sich die Frage stellen ob sie Vollkommen sind. Meiner Meinung nach soll jeder sein Fetisch ausleben wie er es möchte. Wenn einer kein Verständnis dafür hat, hat er nicht das Recht die betreffende Person zu beleidigen. 

Es gibt Personen die treiben es mit Gemüse oder mit Kerzen.

Geschrieben

Sicherlich sollte man Toleranz zeigen, wenn einem selber mancher Fetisch nicht zusagt oder man sich gar angeekelt fühlt. Jedoch ist es auch so, dass viele sehr schnell mit den Worten sind "Ich hab da mal nen Fetisch....!" Aber ist es wirklich nur ein Fetisch? Oder bedarf so manche Sexualpraktik nicht doch einer Therapie? DAS sollte sich der ein oder andere Fetischliebhaber mal ehrlich vor einem Spiegel beantworten. Koprophilie (sexueller Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw. dessen Ausscheidung.) ist einfach eine psychische Störung (ICD-10-Code:F65.8 -Koprolagnie-DSM IV-Code:302.9) die einer Verhaltenstherapie bedürfen können. Davon ab ist das Infektionsrisiko durch Bakterien und Pilze sicherlich nicht zu ignorieren. 

Geschrieben

Zusätzlich geht es z.B. bei mir auch um Dominanz - ich darf / muss unterwürfig dienen.

Es gibt Leute die wollen durch Onlineversklavung finanziell ausgenommen werden - ist das auch für den Psychiater, wie so vieles wenn es nicht den eigenen Neigungen entspricht?

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sperma-Urinal:

Zusätzlich geht es z.B. bei mir auch um Dominanz - ich darf / muss unterwürfig dienen.

Es gibt Leute die wollen durch Onlineversklavung finanziell ausgenommen werden - ist das auch für den Psychiater, wie so vieles wenn es nicht den eigenen Neigungen entspricht?

Wenn die sexuelle Stimulation nur durch den "Fetisch" erreicht wird: JA, dann kann u.U. eine Therapie hilfreich sein. Es geht auch hier nicht darum, gegen einen Fetisch zu argumentieren, weil er vielleicht nicht der eigenen Präferenz entspricht. Sondern darum, dass eben manche Fetische krankhafte (pathologische) Verhaltensweisen aufzeigen können. Wenn diese zum einzigen und unverzichtbaren Mittelpunkt beim Sex werden.

Xela90
Geschrieben

Also um deine Rente musst du dir schonmal keine sorgen machen.

Geschrieben
muss sagen urin okay hab ich auch mal probiert nicht meins, aber bei kv muss ich sagen das es mich absolut abstösst
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Doc00:

muss sagen urin okay hab ich auch mal probiert nicht meins, aber bei kv muss ich sagen das es mich absolut abstösst

OK DocOO, Du hast mal NS probiert und findest NS & KV ist beides nichts für Dich.

So soll es sein, jeder entscheidet für sich...

nick2017333
Geschrieben
O.K., ich gebe zu hier fühle ich mich etwas überfordert. Das Du gewisse Risiken eingehst, weißt Du ja selber. Finde ich es eklig? Nein, das würde ich wahrscheinlich nur, wenn ich bei dieser Sexualpraktik anwesend wäre. So kann ich nur sagen, für mich selber schließe ich den Wunsch nach dieser vollumfänglichen Erfahrung aus. Den Bereich NS kann ich für mich nicht ganz ausschliessen. Jetzt nicht wie in deinem Fall als menschliche Toilette, sondern eher wenn es beim Orgasmus so heftig wird, das sich alle "Schleusen" öffnen. Das habe ich selbst schon erlebt und finde es sehr geil. Was mich interessieren würde: Was ist die Befriedignug für den "gebenden Part"? Sind alle Teilnehmer aktiv und passiv zu gleich oder gibts da Unterschiede in der Form der Befriedigung?
Geschrieben
ich finde es duchaus ok, wenn ich im Zuge der Unterwerfung und/ oder der "Markierung" angepisst werde - aber scat o.ä. - nerver, never, never!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mblg
Geschrieben
Sperma und Ns in Arsch und Mund, was gibt es geileres

×