Jump to content
HaJo

GRATIS-WERBUNG FÜR STRICHER

Empfohlener Beitrag

HaJo
Geschrieben

.
Was haltet ihr denn davon dass hier Callboys ( sie selbst nennen sich vornehm "Escorts" )
ihre Profile quasi als kostenloses Werbeinserat für ihre Sexdienstleistungen einrichten dürfen ?

Die Angabe "finanzielle Interessen" mag ja noch tolerierbar sein, wenn mich auch zuweilen wundert,
dass auch über 50-jährige noch glauben ihren Marktwert mit dieser Angabe ausloten zu müssen.
Wenn ein User meint dadurch sein Taschengeld etwas aufbessern zu müssen, bitteschön.
Wenn aber 19-Jährige Profi-Stricher ihr Profil als Werbeanzeige gestalten und sogar eine Preisliste
für ihre Sexdienstleistungen veröffentlichen finde ich das schon ziemlich fragwürdig:

Da heisst es z.B.in einem Profil:





Tarife:
120,-Euro/Stunde
450,-Euro/Nacht
für Wochenende oder mehr bitte anfragen




Die Quellenangabe spare ich mir in diesem Fall, das fiele wahrscheinlich unter "anprangern" :P

Auf meine Anfrage hin wurde mir seitens der Administration mitgeteilt, das sei schon so in Ordnung
solange der Status "finanzielle Interessen" gesetzt sei. Ich finde es nicht in Ordnung.
Meiner Meinung nach gehören derartige Werbeanzeigen in einen gesonderten Bereich,
der die entsprechenden Profilinhaber als "professionelle Sexdienstleister" erkennen lässt.

Was meint ihr dazu ? ? ? - Ich bitte mal um eure Meinungen, sehe ich das zu eng ?


Geschrieben

Im Prinzip finde ich es in Ordnung, wenn sich hier Stricher tummeln, und ihr Profil auch entsprechend mit "Finanzielle Interessen" markiert haben...
Für Bedenklich halte ich die Preisliste im Profil. Ebenso wie professionell gestaltete "Werbe"-Profile.
Was mich an dieser Stelle noch interessieren würde, haben die (Mit-)Nutzer hier eigentlich die Möglichkeit o. b. Profile von haus aus zu blocken/ignorieren? So dass ich mich gar nicht mit Besuchern dieser Spezies rumärgern muss?


Geschrieben

So weit ich weiss. kann man nur jeden einzelnen blockieren.
Ich gebe Hajo voll und ganz Recht, zumal das einfach nur nervt.
Und wenn die nachweisbar von ihrer PR finanziell profitieren(aber wer will das beweisen) dann sollte
man die Escorts sogar kostenpflichtig machen.


HaJo
Geschrieben

Ich möchte sogar noch einen Schritt weiter gehen.
Wer dieses "Gewerbe" professionell betreibt hat genau wie jeder andere Selbstständige auch dafür
Steuern zu zahlen. Die korrekte Anmeldung eines "Dienstleistungsgewerbes" würde voraussetzen dass die
Preisliste mit gesetzlicher MwSt. angegeben werden muss. Ausserdem ist nach dem Gesetz die Angabe der
Steuernummer unabdingbar. Dafür könnten sich die Finanzbehörden interessieren.


Geschrieben

An dieser dieser Stelle ist der Schulterschluss mit Hajo gestoppt.
Damit würde betr. Personenkreis wohl eher in die Grauzone abtauchen und wäre nicht mehr auf Anhieb zu orten.


Geschrieben


@knuddelhajo : kleiner Tipp von mir, melde diese " Dienstleister " doch ganz einfach den Finanzbehörden, die freuen
sich bestimmt darüber. Desweiteren würden sich die zuständigen Ordnungsämter auch über Anzeigen wegen unlauteren
Wettbewerbs freuen.
Wie es schon im Hartz4 - Thread steht : handeln anstatt reden


Geschrieben

@knuddelhajo:
Prostitution ist ein Gewerbe. Woraus sich zwansläufig ergibt, dass auch Stricher ihr Gewerbe anmelden müssen (>>müssten???). Nur sehe ich hier keine Veranlassung, bereits für das Einstelllen von derartigen Profilen Steuern zu erheben. Oder hab ich das falsch verstanden?


HaJo
Geschrieben

@Dad4Sons:
Ja, hast du, zumindest meine Beweggründe für diesen Thread.
Ob die Herren Profi-Popper nun ihre Steuern bezahlen - oder eben hinterziehen - interessiert mich erstmal nicht so sehr. Mein obiger Beitrag über die Steuerpflicht von Cashbumsboys entstand erstmal aus der Verärgerung über die Dreistigkeit, mit der diese Typen ihre unverschämten Tarife hier veröffentlichen.

Mir geht es eher darum dass ich es grundsätzlich nicht gut heissen kann dass diesen Callboys, die ja offensichtlich garnicht mal so schlecht verdienen, von GAYS.DE kostenlosen Werberaum zur Verfügung gestellt bekommen, in dem sie Ihre Dienste anpreisen können. Meiner Auffassung nach müsste für diese "Escorts" eine eigene Rubrik eingerichtet werden, die sie deutlich von den Hobbystrichern, die ihr Taschengeld aufbessern möchten unterscheidet.

Ausserdem sollten die Profis für ihre Werbung zahlen müssen. Zum einen können sie das ( bei den Tarifen ganz locker, und das können sie sogar noch als Werbekosten von der Steuer absetzen ^^ ), zum anderen müssen die Callboys auch zahlen wenn sie in Magazinen wie "Du & Ich" oder anderen ihre Werbeanzeigen schalten, und das nicht zu knapp. Das kassieren von Anzeigengebühren wäre auch eine zusätzliche Einnahmequelle für die "Macher" dieser Seite. Wenn diese sich dieses Geschäft entgehen lassen ist das aber deren Sache.

Für mich ist es jedenfalls nicht einsehbar, dass Profistricher solche Werbetexte mit Preisliste hier einstellen dürfen, andererseits aber die Profiltexte von uns "Normal-Usern" derart pingelig beurteilt und gesperrt werden


Geschrieben

Ach so, @knuddelhajo, ich bin ja der Meinung, dass alle Gewerbetreibende/Firmen bereits für Werbung Steuern zahlen müssen. Ich stimme aber insoweit zu, als dass die "Profi"-Stricher hier durchaus Entgelte an GAYS.DE für ihre Profile zahlen sollten. Wobei ich dann auch gar keine Unterscheidung machen würde zwischen den Professionellen und denen, die nur ihr TG aufbessern wollen.
Hier sollten alle gleich behandelt werden, in meinen Augen.

Fazit: Entgelte für deren Profile: ja, aber die Werbung für ihre gewerblichen Profile besteuern: nein.


HaJo
Geschrieben

@ Dad4Sons:
Wie ich finde macht es schon einen Unterschied ob sich ein heisser Bengel mit einem spendablen älteren Herren trifft um sein Taschengeld etwas aufzubessern, oder ob ein Profi-Stricher, der pro Stunde Bobbes-hinhalten € 140.- kassiert hier kostenlos für sein "Unternehmen" wirbt. Das Prinzip "Gleichbehandlung" greift hier nicht, dafür sind die Interessen der Hobby- und der Profi-Stricher nicht "gleich" genug.

Die Formulierung "Werbung besteuern" bereitet mir Kopfzerbrechen und Bauchschmerzen. Werbung wird nicht "besteuert", allenfalls im besten Fall "bezahlt", und kann dann von der Steuer abgesetzt werden.


Geschrieben

Wie mich knuddelhajo freundlicherweise erleuchtet hat, möchte ich meinen Fehler berichtigen: Ich habe da Werbung besteuern mit Werbeeinnahmen besteuern verwechselt.
Aber nach wie vor halte ich eine Unterscheidung von Hobby- und Profistrichern für falsch. Beide verrichten die gleiche "Arbeit".

HaJo
Geschrieben

...mit den kleinen, aber entscheidenden Unterschied, dass der "Profi" das ganze gewerbsmässig betreibt, und mit einem Stundenlohn von satten € 140,. locker in der Lage wäre für seine "Promotion" auch einen angemessenen Obulus zu entrichten, während der kleine "Hobby-Stricher" sich mal lediglich hin und wieder von einem geilen alten Sack für seine "Zuwendung" kleine Geldgeschenke machen lässt.


Geschrieben

zufällig treffe ich auf deine meldung.....
und bin der meinung, dass das absolut in ordnung ist!!
wenn die jungs das geld brauchen, sollen sie sich doch was verdienen....
wenn ich so ein profil aufschlag, seh ich dass der junge geld von mir will und ich kann mich darauf einstellen.....
sollte doch jeder mit seinem körper machen was er will!!!
...und ob die nun steuern zahlen, oder nicht....
mein gott, was geht mich das an....sollte sich doch jeder mal an die eigene nase fassen....
oder ist es der neid, weil diese stricher ein mehr drauf haben und auf kohle bestehen?
haben wir in unserem schönen land nicht wirklich schon genug klarsicht, durchblick, staatsgewalt und gläserne bürger?
ich frag mich, was einen mann dazu treibt, sich überhaupt über profile anderer zu echauffieren (?)... ?
greetz


Libra
Geschrieben

@ knuddelhajo, das siehst Du möglicherweise schon zu eng, denn die Nutzung dieser Seite ist für ALLE kostenlos. Es ist ja aus diesem Grund eine durch Werbung finanzierte Community und selbst als User mit "finanziellen Interesse" kann man hier keinen eigenen Banner erstellen.
Die Erstellung Deiner HP ist mit der Anmeldung schon bezahlt, damit wirbt hier auch jeder. Schon eine tolle Sache, dass jeder eine kostenlose Kontaktanzeige aufgeben kann, nicht wahr? Damit wird jedem eine eigene Werbung ermöglicht - für lau.
Ob Stricher oder nicht, in einem Magazin wie der Du & Ich müssen auch "normale" Kontaktanzeigen bezahlt werden. Dieser Vergleich hinkt also. Für die Angaben im Profiltext ist jeder selbst verantwortlich und wenn einer darin Preisangaben macht, muss er dafür auch gerade stehen. Ob dafür Steuern erhoben werden, sei doch den zuständigen Finanzbehörden überlassen. Willst Du etwa jeden melden?
GRATIS-WERBUNG FÜR STRICHER jedenfalls kann es nicht sein, die Gebühr ist schon entrichtet

Geschrieben

Vielleicht geht´s Hajo in erster Linie um den guten Geschmack.Sein Ziel, diese Plattform möglichst
clean zu halten.
Deine Argumentation, die hier seltsamerweise ganz ohne Agitation und Pöbelei auskommt, @silberblick, wird sich ihm schon deshalb erschließen, weil sie von Dir kommt.,
Wieder ein Prachtexemplar von gelebtem Pluralismus: ein Kiek und ein Ei und dennoch zwei Meinungen!


HaJo
Geschrieben

Mein lieber @Silberblick, das was du schreibst ist sachlich nicht ganz richtig:




...Ob Stricher oder nicht, in einem Magazin wie der Du & Ich müssen auch "normale" Kontaktanzeigen bezahlt werden. Dieser Vergleich hinkt also...




Tut er eben nicht. ( hinken ) :P
Einfache Kleinanzeigen sind bei "Du&Ich" Bis 150 Zeichen: kostenlos, während auch einfache Textanzeigen für "Escorts" mit 5 Euro je 30 Zeichen abgerechnet werden. Das ist Fakt.

Möglicherweise sehe ich das wirklich ( zu ) eng, kann ja sein, aber ich beharre trotzdem auf meiner Meinung dass zwischen Gelegenheits-Callboys und professionellen "Escorts" schon unterschieden werden sollte, auch wenn User wie du oder "geiles Loch" ( @hornyhole klingt halt schon besser ) das anders sehen mögen. Ein selbstständiger Unternehmer der Sexbranche, der für seine Dienstleistungen einen Stundenlohn von
€ 120.- ansetzt, sollte doch wohl in der Lage sein für seine Werbung angemessen zu zahlen. Ich würde mir diese Einnahmequelle als Betreiber einer Seite wie GAYS.DE jedenfalls nicht entgehen lassen.

PS.
Nur mal so nebenbei wegen der Diskussion über eine mögliche Währungsreform: € 120.00 = DM 243,70


Libra
Geschrieben

Ok, ich hab in der Du & Ich noch keine Anzeige aufgegeben, war aber der Meinung, dass dort generell abgerechnet wird. Dann löhnen sie eben ab 150 Zeichen, inkl. Leerzeichen :P




Was meint ihr dazu ? ? ? - Ich bitte mal um eure Meinungen, sehe ich das zu eng ?




Deshalb habe ich auch meine Ansicht verteten, völlig wertfrei natürlich. Meinetwegen kann sie auch zerpflückt, in der Luft zerissen und geschreddert werden, ich muss darauf weder pochen noch beharren. Waren auch nur meine unvoreingenommenen Gedanken dazu. Und jetzt überlege ich mir noch einen adäquaten Stundenlohn für meine Zeit im Forum


Geschrieben

@Silberblick
Da solltest du aufpassen, dass du nicht noch draufzahlen darfst, grinsmireinenodermehr


HaJo
Geschrieben

@ Silberblick:
Vollkommen korrekt, ich habe um Meinungen gebeten und werde keinesfalls deine zerpflücken, in der Luft zerreissen oder sonst was, es muss mir aber auch gestattet sein zu anderen Meinungen Stellung zu nehmen und meine Meinung zu verteidigen. Dazu gehört dann nun mal auch die Richtigstellung von Fakten.


Libra
Geschrieben

Das hab ich auch eingesehen und ich lasse mich auch gerne belehren @ knuddelsche
Wie kommt´s nur immer, dass Du Deine Meinung in Gefahr siehst? Ich habe sie nicht angegriffen, sondern nur die meine bekundet. Es gibt also nichts, dass Du verteidigen müsstest, denn Deine Meinung steht ja schon schwarz auf weiß und in voller Pracht am Anfang des Threads. Die will ich Dir nicht nehmen, auch nicht entkräften oder gar kritisieren.
Peace


HaJo
Geschrieben

@ Silberfischlein:
Nun, das mit dem "Meinung verteidigen" stimmt schon, das war vielleicht nicht ganz so glücklich formuliert,
richtiger wäre wohl gewesen "Meinung vertreten" In "Gefahr" seh' ich meine Meinung schon mal garnicht,
denn ich weiss ja dass ich Recht habe, hi hi hi

Geschrieben

@Silberblick und natürlich @ALLE:
Ist ja echt beindruckend, deine aprupten Meinungswechsel...so was hätte ich dir nicht zugetraut...! Was doch eine handvoll HONG KONG-Kommunismus-Anhänger so alles bewerkstelligen können hier...was?
GUGGSTE klickst du auf "Impressum", ganz letzte Zeile: GILT AUCH FÜR ALLE ANDEREN USER UND FÜR ALLE THEMEN. Ist demnach also VOLL-ON-TOPIC

Hier "Twitter | Blog | Webmastertools | AGB | Über uns | Kontakt | Impressum

UND DANACH EINFACH MAL HIER und HIER KLICKEN

Libra
Geschrieben

Aus der Nummer kommst Du mir so schnell nicht raus, @ hajolein, denn Du hast das mit "verteidigen" schon richtig interpretiert. Wer aber sollte an einer unantastbaren Meinung wegen uneingeschränktem Recht schon rütteln können? Du hast ja auch schon an anderen Stellen klar gemacht, dass Deine Meinungen autark genug sind, um andere Sichtweisen dagegen verblassen zu lassen. Da mussten schon einige den Kopf einziehen. Es muss sich aber nicht jeder in Dein Fahrwasser begeben.

@ Dad4Sons, das musst Du mir jetzt aber erklären. Das Impressum kenne ich, wie kann ich Dir helfen?


HaJo
Geschrieben

@Dad4Sons:
Was soll jetzt dieser HONG-KONG-QUATSCH ? Könntest du mal bitte erläutern auf was du hinaus willst ???


Geschrieben

Ich wünschte dieser Disput ginge in die Annalen von GAYS.de ein. Damit jeder es nachlesen kann.
Bisher ward Ihr Beide doch eine Mauer aus Arroganz und Ignoranz. Jetzt bröckelt da ´was(09.11.89 - 14.05.10)

Ich bin gespannt, wie´s weitergeht.




Korr.: Analen>Annalen, Dank an Minotaurus



×