Jump to content

Als Mann öffentlich Strumpfhosen tragen - eine Diskussion...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Warum sollte ich ? Lackiere mi gern die Nägel, und nun?
glanzberl
Geschrieben
In berlin stört sich da keiner tran in den einigen ecken der stadt
Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb Elias0815:

Warum sollte ich ? Lackiere mi gern die Nägel, und nun?

 

vor 21 Minuten, schrieb glanzberl:

In berlin stört sich da keiner tran in den einigen ecken der stadt

leider habe ich solche Beiträge befürchtet.
Wenn ihr nichts beitragen könnt/wollt, haltet euch doch bitte raus.

Es stört die Diskussion und hilft Interessierten überhaupt nicht weiter.

Mein Anliegen ist es, Männern zu helfen, ihre Angst/Hemmungen zu überwinden, in der Öffentlichkeit Strumpfhosen zu zeigen.

Geschrieben
Ich trage auch ab und zu Strumpfhose , ziehe jeden Tag DW Unterwäsche und auch Schuhe. Auch ziehe ich jeden Tag Damen Hose und auch schon mal Top an. Natürlich schauen mich Leute an , das sind aber sehr oft Blicke ist das jetzt ein Mann oder Frau. Ich fühle mich Weiblich und ziehe das an wo ich mich drin Wohlfühle. Wüste keinen Grund das ich mich und meine Gefühle verstecken sollte. Und wem das nicht passt der braucht ja nicht zu kuken.
dwtfanny
Geschrieben
Die Gesellschaft ist noch zu intolerant dafür, sie hängen noch an den alten Regeln der Männlichkeit
Steffen931
Geschrieben
Ich trage auch gern Strumpfhosen und Damenslip, aber in der Öffentlichkeit meist nur unter langen Hosen und zu Hause ganz offen. Ich traue Mich nicht in der Öffentlichkeit, schade
Geschrieben
Ich trage gerne Strumpfhosen und meine Partnerin weiß davon...
Geschrieben
Ich trage gerne dünne Strumpfhosen in Schwarz und dazu einen Rock oder ne Shorts mit Sneaker..
Geschrieben

@Mario109,

auch öffentlich und sichtbar oder nur zu Hause?

Geschrieben

Leider nur zuhause

 

Finde überhaupt wenn der Mann dchöne Beine hat ...dann schaut es auch bei einem Mann Klasse aus ,ob mit Rock oder ne Hotpants oder Shorts

 

Die Frauen können alles tragen da schaut keiner dumm...nur wenn der Mann was trägt was in der Heutigen Zeit nicht als Männlich angesehen wird dann kommen die Blicke

 

Wenn ein bekannter Schauspieler zb..sich in der Öffentlichkeit zeigen würde in ne Strumpfhose und er noch sagen würde das ist die Mode von heute...dann könnte ich mir vorstellen das der eine oder andere mit dieser Mode mit geht...und plötzlich währ es vielleicht normal....Männer in Strumpfhosen zusehen..

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Mario109:

Die Frauen können alles tragen da schaut keiner dumm...nur wenn der Mann was trägt was in der Heutigen Zeit nicht als Männlich angesehen wird dann kommen die Blicke

Aber ist die Blockade nicht in deinem Kopf?

Eine Strumpfhose ist ein unisex-Kleidungsstück. Wurde sogar im 14. Jahrhundert von Männern für Männer erfunden.

Mach doch mal den Versuch:
Nimm eine dunkle blickdichte Strumpfhose (ab 80 den oder Thermo oder Strick) und dazu eine kurze Hose (z.B. Cargo- oder Bermuda, Hotpants empfehlen sich vielleicht nicht so) und fahre in der nächsten größeren Stadt in einen Supermarkt oder Baumarkt.
Du wirst sehen, es gibt keine oder kaum komische Reaktionen auf dein Outfit. Maximal, wenn du dann dort total verklemmt rumstackst und dich ständig umschaust, weil du Reaktionen sehen willst.
Bewege dich ganz normal und denke gar nicht über die Strumpfhose nach...

Geschrieben
Ich Persönlich habe noch nie einen Mann live in Strumpfhosen gesehen...ja es ist ein Unisex Kleidungsstück ..es wird den Herstellern nicht mehr als Damen Strumpfhose bezeichnet sondern...( Unisex Kleidungsstücke ausgezeichnet) für die Dame und den Herren..aber trotzdem sirht man es nicht sichtbar in der Öffentlichkeit..
Raumduft
Geschrieben
weder bei frauen noch bei männern. nylons gehen garnicht.
Geschrieben
Ich sehe öfter auch Männer in FSH in der Stadt rumlaufen und obwohl das mein Fetisch ist und ein Unisex Kleidungsstück ist,würde ich in der Öffentlichkeit nicht darin rumlaufen,dazu würde mir der Mut fehlen.Privat oder Partys immer gerne...
Various
Geschrieben
Wenn es mehr "Mainstream" wäre, würde ich ich auch öffentlich Strumpfhosen/Leggins tragen. Vielleicht sind wir in 20 Jahren so weit aber ob mir dann mit 60J noch Leggins/Strumpfhosen stehen? 🤔
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Various:

Wenn es mehr "Mainstream" wäre, würde ich ich auch öffentlich Strumpfhosen/Leggins tragen. Vielleicht sind wir in 20 Jahren so weit aber ob mir dann mit 60J noch Leggins/Strumpfhosen stehen? 🤔

Aber wie soll es denn "Mainstream" werden, wenn die, die es gerne wollen nicht machen?

Karsten29
Geschrieben
Ich denke das beim Großteil der Bevölkerung nicht gut ankommt da es leider immer noch viele Leute gibt ( Rechte , Nazis) wo du echt Probleme bekommen könntest. Kommt natürlich auch immer darauf an in welcher Gegend man wohnt . Grundsätzlich ist dagegen aber nichts einzuwenden
nick2017333
Geschrieben (bearbeitet)

Das wird zum Einen eine Kopfsache sein, aber vor allen denke ich, dass es auch daran liegen wird, das der Grossteil der DWT nicht geoutet ist und sozial so verankert sind, das sie auch das direkte Umfeld nicht belasten wollen. Un dann ist es natürlich auch eine Frage, wo Mann so auftritt. Ein Rock und Strapse tragender Mann in Berlin oder Hamburg wird eher akzeptiert werden als eine iner einer katholischen ländlichen Gegend.

Aber wo es offen getragen werden kann ist sicher das Gothic-Treffen in Leipzig. Dort fällt Mann nicht auf und ist immer noch unauffälliger als die Gothics in ihren Kluften, die ich aber zum Teil auch sehr cool, eehh, sehr heiss finde.

bearbeitet von nick2017333
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb nick2017333:

.... Un dann ist es natürlich auch eine Frage, wo Mann so auftritt. Ein Rock und Strapse tragender Mann in Berlin oder Hamburg wird eher akzeptiert werden als eine iner einer katholischen ländlichen Gegend.  ....

Um Rock und Strapse ging es hier nicht...
Das kannste gut zu Karneval tragen...

... eher um eine kurze Hose über einer blickdichten dunklen Strumpfhose.
Wir wollen doch mal einen Schritt nach dem anderen machen.

nick2017333
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Amely_FSH:

Um Rock und Strapse ging es hier nicht...

Das war bewusst überzeichnet. Es ging um das eher tolerante Berlin gegenüber Gegenden, wo der Pastor einen von der Taufe bis zur Hochzeit begleiten könnte.

 

Geschrieben
also ich könnte mir persönlich nicht vorstellen in strumpfhosen auf der straße zu laufen
Geschrieben

@doc,

es soll ja auch nicht zur Pflicht erklärt werden :yum:

Es geht ja darum, wer es möchte, kann und soll es tun.
Ich möchte gerne denen, die es wollen, aber sich noch nicht trauen, die Angst nehmen...

Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb dwtfanny:

Die Gesellschaft ist noch zu intolerant dafür, sie hängen noch an den alten Regeln der Männlichkeit

... aber führen per Gesetz ein drittes Geschlecht ein!

Wie geil ist das denn?

Was trägt der/die/das "Drittgeschlechtliche" eigentlich bevorzugt? Männer- oder Frauenkleidung?

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Karsten29:

Ich denke das beim Großteil der Bevölkerung nicht gut ankommt da es leider immer noch viele Leute gibt ( Rechte , Nazis) wo du echt Probleme bekommen könntest. Kommt natürlich auch immer darauf an in welcher Gegend man wohnt . Grundsätzlich ist dagegen aber nichts einzuwenden

@Karsten,

mal ehrlich, wie oft am Tag begegnest du Nazis?

Sehr wenigen? Und macht es dann Sinn, sich über die Gedanken zu machen?

Ich wohne auf'm Dorf, 50 Einwohner. Ich trage Strumpfhosen öffentlich (zumindest hier in der Siedlung) - das sind 2% der Bevölkerung!

Mit allen komme ich gut klar, es gab keine blöden Sprüche / negative Reaktionen.
Ein Nachbar, der mich erstmals in Strumpfhose & Shorts gesehen hat, meinte nur "oh, heute so sportlich?"

Nimm Radfahrer: Wie unterscheidet sich eine lange Radlerhose oder Laufhosevon einer Leggins oder Strumpfhose?
Bei denen ist es aber allgemein anerkannt und akzeptiert...

Zieh dir eine blickdichte Strumpfhose, darüber eine kurze Sporthose, passende Jacke und Turnschuhe an, und lauf mal im leichten Dauerlauf die Straße runter...
Wenn dich Nachbarn sehen, grüße sie freundlich...

Und? Stellt dich das vor eine Herausforderung? Doch sicher nicht...

Berichte mal, wie's beim ersten Mal war...


×