Jump to content

das auto ,des mannes liebstes spielzeug?

Recommended Posts

Geschrieben

lese immer wieder das auto hätte für den deutschen die wichtigste bedeutung,.
ich selbst mag autos schon ,aber so wichtig.
wie stehts mit euch?
gilt das nur für heteros?
oder liebt ihr das auto und die pferdestärken auch so dass ihr darüber hinaus alles vergesst.


Minotaurus
Geschrieben

Aus Gründen der Diskretion und des Jugendschutzes will ich hier lieber nicht erörtern, was des Mannes liebstes Spielzeug ist. Das Auto jedenfalls, ob schwul oder unschwul, ist es nicht :-p


Geschrieben

nun minotaurus,danke deine meinung haben wir gehört:-)
mal sehn ob deine meinung geteilt wird und ob das lieblingsspielzeug des mannes tatsächlich ü-18 ist:-)
danke für deinen beitrag.
f.g.frederik


Minotaurus
Geschrieben

Oh nein, das Spielzeug selbst ist sicherlich nicht FSK18 :-D :-D. Eine intensive Erörterung darüber hier im öffentlichen Forum indes führte automatisch zu einem Einschreiten der Admins. :-p
Bleiben wir also beim Auto, das in der Tat für viele Männer mehr erotische Aufregung bietet als die möglichen Partner/innen.


Geschrieben

Für mich war ein Auto immer nur Mittel zum Zweck, ob aus beruflichen Gründen oder zum Aufreissen.. Manchmal auch um damit durch die Gegend zu fahren und sich an schöne Landschaften zu erfreuen, aber auch um schnell zu einem geliebten Freund zu gelangen..
Dabei spielten Aussehen, Größe und Motorstärke keine Rolle.


Geschrieben

Ich sehe diese Thematik mal aus meiner zumindest innerlich fraulichen Sicht. Autos sind was Schönes, wenn sie irgendwie schön sind, man denke an diese traumhaften 40er, 50er oder 60iger Karossen in Europa un Amerika, das war schon Kunst, Romantik, Nutzen+etwas Luxus in einem. Bei den Plastikgurken der heutigen Zeit sehe ich als Romantikerin und Nostalgikerin eher den Nutzwert im Vordergrund. Ich muß möglichst pannenfrei und wirtschaftlich, minimal bequem von A nach B kommen und mich wenn ich drin bin etwas wohl fühlen, nur vom Gefühl-hat nix mit Luxus zu tun.
Hat dieses Teil dann noch irgendwie nicht ganz grau innen, ist praktisch in der Handhabung und hat eine individuell peppige Farbe, dann ist das schon super. Also der reine Nutz-Gefallenseffekt der Gehhilfe sonst nix.
Status reflektiere ich eher mit meinem Outfit und meinem Sexappeal.
pd.


Geschrieben

ich liebe auch die alten autos,.
handarbeit holz zuverlässigkeit.
ich fahre selbst ein sehr altes auto,umgerüstet mit neuem kat.
ansonsten begnüge ich mich auch mit fotos oder bildern von schoenen autos,besitzen muss ich sie nicht.
danke für eure netten beiträge,.
l.g.frederik


Geschrieben

hatte damals einen schönen opel admiral.es wahr ein richtiges schiff..kann ich mir aber heute nicht mehr leisten...habe jetzt nur noch matchbox autos


Geschrieben

admiral,war echt ein toller wagen,bis hin zu 8 zylindern,.kurze zeit hatte ich einen diplomat mit 5.4 litern ,damals war der sprit günstiger,
l.g.frederik


Geschrieben

Die Männer - sie sind und bleiben ihr Leben lang zu einem Großteil ein Kind !
Was haben Kinder am liebsten (in den meisten Fällen) ? --- Ihre schicken Spielzeugautos :P
Sollte dies Auswirkungen auf das Verhalten eines echten PKW nehmen ?
ich denke nein - es gibt mit sicherheit genug Ausnahmen

Ich kenne einige Männer, die lieben ihr Auto so sehr, das sie sich gern jedes Wochenende hinstellen und es sauber machen, wachsen, wienern und am liebsten mit Küssen übersähen würden.
Die verbringen dann echt jede freie Minute mit dem Wagen - egal ob mit Familie, oder auch ohne.

Und ich kenne Männer, die haben ihr Auto dennoch ganz lieb, auch wenn sie es nicht soooo sehr pflegen und nutzen es "nur" für Fahrgelegenheiten - für sie steht es als wichtige Nebensächlichkeit im Leben.
Es gibt solche und solche - aber das wichtigste Spielzeug für alle ist es bestimmt nicht.

Könnte man dies aber wieder etwas ausweiten und sich dann nun die Frage stellen:
Wieviele Prozente aller Männer sehen das diesbzeüglich genauso, dass ihr Auto alles und jeden ersetzen kann ?


Geschrieben



könnte man dies aber wieder etwas ausweiten und sich dann nun die Frage stellen:
Wieviele Prozente aller Männer sehen das diesbzeüglich genauso, dass ihr Auto alles und jeden ersetzen kann ?




ich hoffe: es handelt sich nur um promille, obwohl ich nicht sicher bin *grins*
EIN AUTO IST EINE BLECHKISTE MIT VIER RÄDERN ( plus ein fünftes, meist mini-rad, für notfälle ), wer jetzt ähnlichkeiten mit dem MANN sieht... war so gewollt :-P


Geschrieben

also das notrad von celsius,ich finds gut,.
f.g.frederik


Geschrieben

männer und ihre gelben sportwagen, obwohl, jetzt sind sie auch oft orange, die sportwagen
da steigt immer der ähnliche männertyp aus
nicht ganz so von sich eingenommen wie das "goldkettchenexemplar" etwas unsicherer
vorsichtshalber signalisiert er diskussionsbereitschaft, wenns brenzlig wird, hat er irgendwo noch dringend etwas zu erledigen und fährt ganz schnell mit seinem gelben, neuerdings orangfarbenen meist sehr flachen auto davon
dann gibts noch den vernünftigen, der fährt skoda oder volvo, solche männer sind meist belesen und haben immer recht
natürlich gibt es noch den bmw-fahrer, wobei die wirklich von diesem auto begeisterten mit diesem nicht verwechselten werden wollen. seit alice schwarzer tönt der einigermassen informierte mann nicht mehr damit, dass er gerne bmw fährt
den klassiker auf opel-manta gibts wohl nicht mehr außer in bergheim
männer und ihre autos das ist auch so etwas, was ich in der heterosexuellen welt nie verstehen werde


fellatio
Geschrieben

Wenn das Auto schon nicht als " liebstes Spielzeug " angesehen wird, als Prestigobjekt in jedem Fall. Mehr PS haben und teurer sein als der PKW des Nachbarn ist muß.
Nicht zu vergessen sind die Männer mit Roadster,Cabriolet oder anderen teuren Karossen,die ihr Fahrzeug als Penisverlängerung brauchen.


Geschrieben

Ich denke das macht auch die anteiligen weiblichen Attribute aus, wenn man den Kult um Autos nicht mehr verstehen kann-muß. Für mich gibts da mittlerweile andere Wertigkeiten im Leben und das betrachte ich als echten Gewinn.


Geschrieben


Nicht zu vergessen sind die Männer mit Roadster,Cabriolet oder anderen teuren Karossen,die ihr Fahrzeug als Penisverlängerung brauchen.




okay ich oute mich: fahre VW T 3 (ach so für die´s nicht wissen: einfach nur nen VW - BUS ) der ist sooooo lang und sooooo hoch, und wenn ich reinsteige kommst mir fast....
und wenn da nicht die ersten roststellen wären, könnt ich glatt mit ihm angeben.
aber ätsch: in einpaar jahren ist er ein OLDIE und dann fahr ich steuerfrei.....


Geschrieben

Für mich ist ein Auto ist in erster Linie eine Zweckgerät. Aber es soll Spass machen damit zu fahren und ich will mich doch darin auch wohlfühlen.
Es ist nicht wichtig was da für eine Marke drauf steht und ich bin auch nicht bereit größere 4stellige Beträge mehr aus zu geben nur um mein Image damit zu verbessern. Es muß nur MIR gefallen.
Übrigens, ich fahre einen Ford Galaxy, viiiiel Platz, bequeme hohe Sitzposition und erstaunlich sparsam.


Geschrieben

Ich entstamme zwar einer Familie mit einer langen Tradition des Blechkisten-Wahns und Motorenfiebers, habe davon aber so gut wie gar kein Gen mitbekommen. Autos -- nun gut, es kann Typen und Modelle geben, die auch mir imponieren, allerdings habe ich aus Desinteresse und möglicherweise auch durch den Technik&Tunten-Faktor bewegt nie eine Führerscheinprüfung versucht und bräuchte doch ewig einen Chauffeur.
Ich mag Boote.
Boote haben mir immer viel mehr gegeben. Luftkissenboote, oder alles Segelbare. Geblähte Segel und das angenehme Schaukeln in der Welle. Mehrfachrümpfe und so. Na ja, und Flugzeuge, da dann eher die schnittigen Typen a'la Mig 29 oder Alpha-Jet. Ein amerikanischer Bekannter flog damit rum :http://www.worldinterestingfacts.com/wp-content/uploads/2009/11/SR-71-BlackBird.jpg
So etwas lässt das Herz höher takten. ;-)

Bei Autos denke ich an fahrende Kisten. Sportwagen werden von vielen vergöttert, ich stehe davor und sehe nur, dass da nicht viel Heu reingeht. Am ehesten noch als Hühnerstall zu verwenden, genau das Gleiche empfinde ich für all jene Nobelschröder-Karossen. Die mir nützlich erscheinen, oder gefallen, sind die Pickup-Trucks und Geländewagen. Da kann man Holz mit abholen und kommt 4x4-wise durch die 3 Bäche im Tal, ohne aussteigen zu müssen. Bei manchen kann man sogar die Motoren unterschiedlicher Marken austauschen, oder Ölfilter wieder einbauen, die seit 1954 irgendwo in der kanadischen Pampa herum lagen. Aber die haben dann wieder das Spritschlucker-Handicap. Mit einem Hummer kommt man jeder Staulawine davon, man braucht nur die Böschung hochfahren, sobald eine Überführung zu sehen ist, und ist -- Wrooooommmmm -- aus der Träntierschlange. Das bringt die Crowd zum Moven.
Jedoch wäre ich im Selbstversuch mehr so der Typ für ein futuristisches Solarmobil oder biologische Autos der Marke Equus, bzw. dachte ich mir schon mal ein Konzept für einen pedalbetriebenen Überland-Katamaran aus. Nur die Zusagen von Sponsoren aus Singapur und Dubai fehlen noch...äh,ja.


Geschrieben

prima die beiträge,ob rolfina weiss dass ich einen volvo fahr?300 000 km und nun wieder neu tüv.(immer wollen sie nicht recht haben die volvofahrer.-)
celsius,ja ein t3 eine kleine höhle auf rädern,ist doch auch sehr gut...
ja im grunde will man fahren damit,weg und wieder zurück,ein sofa auf dem man sitzt und sieht in die ferne.
ein tretauto wollte ich übrigens auch schon basteln,kombiniert mit wind und sonne,cool.
leider habe ich zuwenig zeit dafür.
danke euch.
l.g.frederik


Geschrieben

190.
Diesel.

Und nun, bin ich disqualifiziert hier?
:-)


Geschrieben

ironsoul,. nein.....ein dreizack,zeichen des bösen einst für den osten,doch lange zeichen für qualität.
bis zum 123er hab ich mitgemacht ,heute fahr ich volvo,den goldenen gerdt.
sei willkommen ,es ist immer noch eine lücke frei für ,ja auch dein auto.
l.g.frederik


berger69
Geschrieben

iron braucht mehr als eine Lücke, der benötigt ein eigenes Parkdeck!

Schön, dass du da bist, Eisenmann (tut mir leid, off topic)


Geschrieben

willkommen im schwäbischen nobelkarossen haus,.
nein natürlich darfst du nicht fehlen,.
daimler ich hab sie gefahren bis zum 123er model,nun reise ich in einem schweden.
190,der neue sparsame für seine zeit,.
l.g.frederik


fellatio
Geschrieben

@ ironsoul @ Nein,bist du nicht--Er paßt zu Deiner " eisernen Seele " mit seinem Panzer aus Stahl..Du wirst jemanden finden der beides mag und aktzeptiert----und liebenswert findet.


MartinaTVBerlin
Geschrieben

mein liebstes Spielzeug ist dann doch eher mein Motorrad :-)



×