Jump to content
checker

Homosexualität ist im Fußball

Empfohlener Beitrag

checker
Geschrieben

Homosexualität ist im Fußball immer noch ein großes Tabu ! Ein schwuler Amateur-Fußballer ist vom Spielbetrieb verband
und ausgeschlossen worden. Die Bevölkerung tut zwar empört, aber es gibt immer noch genügend Menschen, die diese
Maßnahme auch sehr begrüßen.


Libra
Geschrieben

Dazu gibt es hier einen lesenswerten Thread Klick

Geschrieben

.
fussball,ich mags nicht. es sind mir zuviele spinner unter den fans,.
nun gibt es aber auch homosexuelle fanclubs,das ist sehr gut.
ich habe öfters darüber gelesen,man hat verzweifelt schwule fussballprofis gesucht, es kam zu keinem erfolg.
wird fussball als ,ja sport des mannes des männlichen verkauft,?
wovon fürchtet man(n) sich.
es gibt schwule boxer,fechter tänzer,.
kann es sein ,dass der mann sich beobachtet fühlt oder entdeckt weil er ein ball schiebendes nacktes männerbein beklatscht.
kann es sein dass er sich vor seinen eigenen gefühlen fürchtet.
kann es sein dass er seine potenz in der weise eines schlägers und randalierers zeigt um nicht in verdacht zu kommen?
ich weiss es nicht,.
fussball,meines ist es nicht.
l.g.frederik


checker
Geschrieben

frederik, du hättest wohl doch lieber diesen thred lesen sollen, dann wäre dein horizont
ein bisschen erweitert worden und dann wäre dein beitrag auch dem thema gewachsen.
aber bisher habe ich den eindruck gewonnen, dass du das problem gar nicht richtig
erkannt und verstanden hast. es geht nicht nur um den schwulen fußballer, es geht um
diskreminierung und die bescheidung von grundrechten eines jeden menschen in dem
ausleben seiner sexualität. homosexuelle werden besonders im fußball den gleichen
attributen wie im rassenhass unterworfen und müssen darunter ihr leben lang leiden.

verstehe bitte meinen beitrag nicht als einen angriff auf deine person, es geht mir in
linie um das thema und um die menschenwürde auch im fußballsport.


Geschrieben

checker,.
ich kann dich sehr gut verstehn.
aber gerade da wo sich in der mehrzahl ,so behaupte ,zumeist sehr einfach gestrickte menschen aufhalten ,wo man mit der masse rennt ,ist individuell zu sein besonders schwierig.
aber wie ich ja schon berichtet habe gibt es auch schwule fanclubs ,wenn toleranz und verständnis für die schwulen vermehrt im fussball einziehen soll ,müssen sehr viele mutiger sein..
die bevölkerung tut zwar empört sagst du(tut zwar)
die bevölkerung tut immer das wovon sie denkt die meisten tun es,sie sucht den schutz der masse,weil sie sich eben vor dieser masse fürchtet.
selbst vermeintlich beste freunde verleugnen wenns ums eigen überleben geht.
die frage,welche ich habe ,was denkst du wie man dieses ändern kann?
hier sind es hetzjagden auf schwule, dort auf obdachlose ,dann wieder auf behinderte.
dann und das stimmt mich fraglich ,sehe ich hier eine grosse unterscheidung ,teilweise militant ,zwischen sogenannten tunten,bi-sexuellen und den männlichen schwulen .
wenn nicht einmal in den eigenen reihen akzeptanz ist ,wie soll man sie von aussen erwarten.
wie also ist der mensch geschaffen dass es ihm nicht gelingt seinen nächsten zu lieben wie sich selbst.?
wie können wir eine bessere welt schaffen?
ich bin gerne dabei.
ich denke toleranz,den anderen sein lassen, beginnt in jedem von uns zuerst.
ich verstehe deinen beitrag keinesfalls als angriff , er enthält viel schmerz und weh und ich kenne solche gefühle.
einenschönen morgen wünscht frederik



×