Jump to content
Devils_Nightmare

Schuldentilgungskonto

Empfohlener Beitrag

Devils_Nightmare
Geschrieben

Hallo,

einige Bürger haben dem Staat knapp 610.000 € auf ein Schuldentilgungskonto überwiesen.

Als Gegenleistung gibt es nichts, nicht mal eine Karte.

Bürger überwiesen dem Staat knapp 610.000 Euro

 

Also konnte man einen kleinsten Bruchteil der Schulden tilgen und hat wahrscheinlich einen höheren Etat um Steuergelder zu verschwenden.

 

Das Geld wäre, als Spenden für  karikative Zwecke besser aufgehoben.

Desvelado
Geschrieben
..nehmen wir das thema sylvesterfeuerwerk dazu ....... von geschätzten 120 millionen € dafür, gehen rund ein fünftel an Mehrwertsteuer als `Spende´ an den Staat . Da sind direkt gespendete 600.000 € doch wesentlich Umweltfreundlicher *lol*
Torti64
Geschrieben
Ich hätte es auch nicht gemacht, muss aber die Leute nun auch nicht beleidigen! Es ist deren Geld, und deren Recht damit zu machen, was sie wollen! Es ist einfach langsam nicht mehr zu ertragen!
HaJo
Geschrieben

Lieber @Torti64
Dein Beitrag inclusive deiner Rüge in meine Richtung ist mir nicht entgangen. :coffee_happy:
Ich hätte es dabei belassen von deinem Unmut schlicht Kenntnis zu nehmen, aber da du der Meinung warst nochmal "nachtreten" zu müssen (du weisst sicher wovon ich rede), hier mein Statement dazu:

Ich bin nicht nur Moderator, sondern auch ein denkendes Wesen mit einer ganz eigenen, persönlichen Meinung. Diese, und nichts anderes, habe ich mit meinem Beitrag vertreten. Dass diese meine Meinung so falsch nicht sein kann, dafür sprechen die "likes" die sie erfahren hat.

Ich respektiere durchaus die Meinungen anderer, erwarte das aber ebenso für mich, Moderator oder nicht. 
Es war nie meine Absicht auch nur  irgendjemanden zu beleidigen, tut mir leid wenn es auf dich so wirkte.

Zum Thema Beleidigen noch:
Mich können nur solche Menschen beleidigen, die für mich auch eine Bedeutung haben, die mir wichtig sind.
Versuchen das andere, dann geht mir das grundsätzlich emotional am Allerwertesten vorbei.

LG. HaJo 

nick2017333
Geschrieben
Am 31.12.2018 at 13:41, schrieb Devils_Nightmare:

Das Geld wäre, als Spenden für  karikative Zwecke besser aufgehoben.

Ich hoffe Du meinst karitative Zwecke.

Im Grunde stimm ich Dir zu, aber jeder  kann nun mal mit seinem Geld machen, was er will. Und damit ist, für mich, auch die Spende an den Staat zu akzeptieren.

Devils_Nightmare
Geschrieben

Ups! :jumping:

Der Staat karikiert sich ja schon genug.

nick2017333
Geschrieben
Am 2.1.2019 at 14:09, schrieb HaJo:

Wer sich an einer "Spendenaktion" für den Staat beteiligt kann meiner Meinung nach nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, und sollte sich dringend in psychatrische Behandlung begeben. :coffee_happy:
Ebenso gut könnte man das Geld auch im Klo runterspülen.

Wenn man es ebenso ins Klos kippen kann, akzeptiere doch die Spende an den Staat und sei froh, das deine Eltern nicht dein Erbe gespendet haben. Manchmal muss man auch über den Dingen stehen können.

 

vor 18 Minuten, schrieb Devils_Nightmare:

Ups! :jumping:

Der Staat karikiert sich ja schon genug.

Aber für karikative Zwecke des Staates zu Spenden, würde jetzt wirklich zu weit gehen. :jumping:

 

Am 3.1.2019 at 15:45, schrieb Torti64:

Es ist einfach langsam nicht mehr zu ertragen!

Mensch was hast Du mit 4 Beiträgen schon vollbracht, das HaJo sich deiner Rügen annimmt? Dabei find ich deine Bemerkung nicht einmal als Rüge. Ich muss wohl nochmal zwischen deinen Zeilen lesen.

 

Anmerkung des Moderators
@nick2017333
Du musst nicht wegen jedem Satz der dir einfällt einen neuen Beitrag schreiben.
Habe mir gestattet die letzten drei zusammenzufassen, und bitte dich künftig
die "bearbeiten"-Funktion zu nutzen.
Es würde auch nicht schaden DAS HIER mal zu lesen :coffee_happy:


×
×
  • Neu erstellen...