Jump to content

Unerfüllte Träume

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Okay, die Idee für das Thema kam mir über einen Eintrag unter 'Neulinge stellen sich vor' ...

Man kann sich vorstellen, dass viele Menschen noch unerfüllte ( oder auch unerfüllbare ) Träume und Wünsche haben. Ich meine das jetzt aber nicht explizit auf was Sexuelles bezogen, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass das hier das Vordergründige sein wird.

Vielleicht zügelt ihr euch ja mal etwas und beschreibt keine Sadomaso-Dinge im Nonnen-Latex-Kostüm mit Kreuzchen an den Highheels oder sich als lebendes Klo verkleiden und lauter so Kram.

Es gibt ja auch ganz alltägliche, kleine Dinge, die man sich wünschen kann, zum Beispiel Frieden auf der Welt oder vielleicht ein Autogramm von Andre Rieu oder Angelo Branduardi.

oldysuchtjungy
Geschrieben

Da hast Du ja eine schöne Kiste (lach) aufgemacht "Unerfüllte Träume". Früher hätte ich auf die Frage nach den unerfüllten Träumen geantwortet das ich gerne einen mittleren Lottogewinn usw. hätte, also einen materiellen Wunsch/Traum. In der Zwischenzeit hab ich festgestellt, dass Geld usw. nicht "Glücklich" macht (natürlich braucht man etwas davon). Meine heutigen "unerfüllten Träume" sehen anders aus, ich würde gerne mal eine Reise rund um die Welt machen wollen. Menschen aller Nationen dabei kennenlernen wollen. Aber leider wird es vermutlich ein unerfüllbarer Traum bleiben, in zuvielen Ländern die ich gerne bereisen würde herscht Krieg. Sollte ich noch einen unerfüllten Traum sagen dürfen, so würde ich mir wünschen von einem anderen Mann mal so richtig genommen zu werden (ohne jegliche Gegenleistung).


Geschrieben (bearbeitet)

ich träume auch davon einmal richtig gefickt zu werden im eigenen Ehebett.
Bin übrigens Montag und Mittwoch Vormittags besuchbar.


bearbeitet von nicknick4512
Geschrieben

Unerfüllte Wünsche, ich habe keine sexuellen Begierden. Diese zu erfüllen habe ich meinen Partner.
Mein größter Wunsche wäre einmal dem Dalai Lama zu begegnen.Das würde mir mehr bedeuten als der Segen des Papstes.

​Als nächstes hätte ich gerne ein Autogramm von Alexander Rybak.
Auch ein Flug mit einem Luftballon steht auf meiner Wunschliste.


Geschrieben

Du meinst bestimmt einen Heißluft-Ballon oder eine Montgolfière. Ganz normale Luftballons würde man wahrscheinlich mehr als 1000 brauchen, um einen Menschen weg zu tragen. Das ist ein schöner Wunsch.


Geschrieben

Ich habe ganz ganz viele unerfüllte und unerfüllbare Träume, aber viele sind maßlos egoistisch. So träume ich davon, irgendwann im Leben mal als richtiger Mensch anerkannt zu werden. Nicht immer in Schubladen wie "behindert" eingeordnet zu sein, oder, wie das in Deutschland immer noch der Fall ist, als "abwertig" eingeordnet zu werden, weil ich, wenn der Richtige dafür existieren würde, einen Mann ehelichen würde.

Die meisten Menschen, die ich gerne mal spräche, sind leider schon gestorben. Sir Peter Ustinov etwa, oder Charles Darwin, Douglas Adams ...

Einmal im Leben mit jemamd zu kuscheln, den ich attraktiv finde, lieb habe, und der Ähnliches für mich empfindet, wäre vielleicht ein Wunsch für die intime Kategorie.

Geschrieben

Hall Kiel_oben ich habe nie eine abwertende Meinung von Dir gehabt.Ich nehme jeden menshen wie er ist und freue mich über jede neue Bekanntschaft, bereichert er doch mein Leben.


Geschrieben

Ich danke Dir, lieber Sunrise.

Mir ging es mit dem Begriff darum, dass in Deutschland Schwule gegenüber Heteros herabgewertet stehen, weil man ihnen zum Beispiel die Ehe verwehrt.


oldysuchtjungy
Geschrieben

Oh, wenn man hier auch mehrere Wünsche äussern darf, so möchte ich doch noch Einen nachschieben. Ich hätte gerne Gandhi oder Martin Luther King kennengelernt bzw. ich wäre Ihnen gerne begegnet, aber da beide schon gestorben (bzw. M.L.King ermordet), hätte dieser Wunsch sowieso keine Aussicht auf Erfüllung -schade.Kurze Wunschbegründung: Beide aussergewöhnliche Personen zeichnete aus, dass Sie bescheiden gelebt haben und sich konsequent für die Rechte Anderer angagiert haben. Ich beneide Sie um Ihr erfülltes Leben. (damit will ich nicht sagen, dass ich andersgesehen kein erfülltes Leben lebe)



×