Jump to content

Gefahren bei persönlichen Treffen?

Recommended Posts

Geschrieben

Grüß Euch!
Ich möchte gerne dieses Thema anschneiden,da ich in letzter Zeit die Erfahrung machte,das viele persönliche Treffen nicht wollen, aufgrund von sehr starkem Mißtrauen.
Ich bin außer hier noch in zwei anderen Foren;dort bekam ich schon solche Äußerungen geschrieben wie:
"Wenn Du Dich persönlich mit einem Chatfreund treffen willst,dann hast Du schon Dein eigenes Todesurteil unterschrieben,da sind bloß Kriminelle und Psychopathen,die Treffen wollen"
Das ist ja schon krass, kann ich aber ehrlich nicht glauben; es können doch nicht sämtliche User in Foren,die
einem zum persönlichen Treffen einladen gemeingefährlich sein?
Was meint Ihr?


Zeus1968
Geschrieben

Ganz ungefährlich sind Treffen mit Unbekannten sicherlich nicht. Eine gewisse Gefahr schwingt stets mit, denn man weiß halt nie, wer genau hinter einer Internetidentität tatsächlich steckt. Doch würde ich jetzt auch nicht sagen, dass jeder User gleich ein vermeintlicher Verbrecher oder Psychopath ist. Was man im Vorfeld immer machen sollte, mit demjenigen, mit dem man sich treffen will, über längere Zeit zu schreiben und am Besten ein paar mal zu telefonieren.

Geschrieben

Dann kann man sich ja die ersten Male auch an öffentlichen, belebten Plätzen treffen, ehe man sich im privaten Rahmen trifft.


Geschrieben

Ich verabrede mich sehr gern in verlassenen U-Bahn-Schächten, am Waldrand oder in wenig begangenen Parkanlagen, selbstverständlich nach Einbruch der Dunkelheit. Wenn mir dann der andere nicht gefällt, kann ich ihm wenigstens noch die Brieftasche abnehmen.

Man sollte vielleicht nicht soviel Angst um sein bisschen Leben haben :-).


Geschrieben

man sollte sich erst an einen neutralen ort treffen da ist die möglichkeit nein zu sagen einfacher.
auserdem sollte man doch so erlich sein und sagen wenn es nicht past.


Geschrieben

Bei ein Treffen soll man lieber nur an Orten machen die man in der Szene kennt! Da ist es net so gefählich weil da ja immer auch andere sind. Ich habe beim ersten mal immer Pfefferspray dabei falls es ein Fake war oder dann zwei drei Heten auf mich warten. Genauso wichtig find ich aber auch an Kondome denken und an Gleitmittel weil du weißt ja net ob der andere auch positiv ist oder nicht. Und man soll fair sein und auch ein Analspülung lieber machen vor ein Date. Und immer Handy dabei um die Bullerei zu rufen wenn es Ärger gibt! Ist besser.


HaJo
Geschrieben

ääähm, ich glaube der Titel des Threads war "Gefahren bei persönlichen Treffen?"
Nach Ausrüstungstipps für FICKDATES und Analverkehr war da primär eher nicht gefragt :P

Geschrieben

Ja und ist Aids keine Gefahr bei ein Treffen? Ich finde wir sollten alle Verantwortung zeigen.


HaJo
Geschrieben

@anallstute:
Es soll tatsächlich auch Gays geben, bei denen ein erstes "Treffen" nicht zwangsläufig mit ficken endet, man kann z.B. auch Kaffe trinken, sich unterhalten, essen gehen etc.etc. Okay, für dich ist das wohl sicher nichts, wie man auch unschwer an deinem Nick erkennen kann. :P


Geschrieben

Ja, ich finde es ebenfalls nicht okay.das Beleidigungen hier geschrieben werden.
Hajo hat ja lediglich draufhingewiesen,das persönliche Treffen nicht zwangsläufig auf Sex gleich bezogen sein müssen;
das hat nichts mit verklemmt sein zu tun.,da hat er total Recht.

Was mir hier wichtig ist,das auch Mitglieder unter Euch,die schon persönliche Treffen mit Chatfreunden hatten zu Wort kommen;ihre Meinung äußern,wie sie am besten vorgehen;auch gegen mißtrauische Gedanken;
und auch mal negative Erfahrungen mit persönlichen Treffs schildern;
denn dieses Thema geht uns alle an.
Lieber Gruß von Ragnar


Libra
Geschrieben

Ich hatte schon ein paar Treffen mit Usern hier. Dem ging natürlich ein eingehender Kontakt per PN voraus und der Austausch der Kontaktdaten, was ja auch eine Voraussetzung sein sollte. Sich auf ein Treffen nur per PN einzulassen ist ohnehin nicht ratsam. Ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht, letztendlich aber muss man sich auch auf sein Bauchgefühl verlassen
Übrigens; bis auf ein Date (den musste ich einfach vernaschen ) waren´s bei mir keine "Fickdates" :P

strauss63
Geschrieben

Na das war doch mal ein rund um Schlag von Topi, verstehen muss ich das aber nicht ODER??

da ist wohl jemanden das Pferd durch gegangen.

wenn man Teile raus genommen hätte, wäre es eventuell OK, aber gleich alles??;(

was Bitte habe ich denn schlimmes geschrieben??


Zeus1968
Geschrieben

Tja, manchmal ist die liebe @Topi übertrieben gnadenlos. Doch schreibe sie am Besten persönlich an, wenn Dir das zu weit gegangen ist, mit der Riesenlöschaktion.


strauss63
Geschrieben

ich würde eventuell eine Antwort bekommen, aber es würde am Gelöschten leider nichts Ändern

trotzdem danke

lg.


Topi
Geschrieben

Lieber strauss,

auch für Dich gilt, wie von MueMue richtig angemerkt: Ich rechtfertigte mich nicht öffentlich für Löschungen, per PN stehe ich jederzeit für Erklärungen bereit.

Diese hier ist aber ganz einfach: Wenn ich das Eingangsposting des Streits lösche, muss ich auch die Konversation danach löschen, weil sie ansonsten lediglich als aus dem Zusammenhang gezogene Teilstücke da stehen und zu weiteren Mißverständnissen führen würden.

Dabei ist es unabhängig, ob Teile des Postings oder das ganze Posting nicht regekonform war, es geht lediglich um den Zusammenhang.

LG Topi

P.S. Auch bleibt mir unverständlich, was an "Vermutungen und Beleidigungen, wird das nie aufhören" nicht löschenswert gewesen wäre, wenn die eigentliche Beleidigung längst entfernt ist.


strauss63
Geschrieben


Sorry Topi,
aber das war allgemein gemeint, und es war eine Frage an die User, die es noch immer nicht begriffen haben, das der Ton auch freundlicher sein kann.

Es wurde auch mein eigentlicher Beitrag zu dem Thema gelöscht, was divinitiv nicht hätte passieren dürfen;(

Auch du hättest eine PN. schicken können, hast es aber öffentlich gemacht

Lg.


Geschrieben

Also ich hatte das einmal das ein Typ mir beim ersten Treffen gleich ans Fell wollte. Ich war so blöd mich mit ihm in seiner Wohnung zu verabreden. War ein kräftiger muskulöser Typ um die 40 der mich locker zusammenfalten konnte. Er hatte so eine komische Art an sich, die gefiel mir nicht. Als ich nicht wollte packte er mich und versuchte mir die Hose runterzuziehen. Da bin ich vielleicht ausgeflipt ich hab dem mit dem Handballen unter die Nase geschlagen. Wusste gar nicht das ich sowas kann. Mein Hobby ist zwar Sex aber meine Partner such ich mir schon noch selber aus. Jeenfalls hatte er böses Nasenbluten und hat mich dann losgelassen und mir noch was hinterhergeschrien wie "Du dreckige kleine Nutte". Seitdem veraabrede ich mich nur noch in Cafes oder auf öffentlichen Plätzen. Nie mehr zu nem Typen nach Hause!


Geschrieben

@MeinHobbySex, bist du denn eine dreckige kleine Nutte? Du hattest dir den Muskelteddy doch selber ausgesucht.


EFspargel
Geschrieben

Ich treffe mich seit 12 Jahren mit fremden Männern, meist jüngeren und hatte bisher höchstens 5 Absagen. Bin noch nie überfallen , beleidigt oder sonst was wurden. Meist finden die Treffen bei mir zuhause , seltener bei den anderen statt, da diese oft noch bei ihren Eltern wohnen. Und wenn mir einer sexuell nicht gefällt, dann reicht es aus Achtung und Höflichkeit wenigstens noch zu einer Tasse Kaffee.



×