Jump to content

Abwürgen von Diskussionen

Recommended Posts

Geschrieben

Und schon wieder ist es hier im Af passiert: die Diskussion über die Moderatorenvorstellung ist mal wieder in altbekannter Manier abgewürgt. Wie soll es denn hier zu intensiven Diskussionen kommen, vielleicht sogar mit neuen Usern, wenn von oben immer wieder das Fallbeil der Diskussionsguillotine auf uns herab fällt?
Nun wäre es doch schön, wenn hier bis zum bitteren Ende kontrovers diskutiert wird. Dann lasst mal was von euch hören bzw haut in die tasten !


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

respekt, der neue moderator hat sich wirklich ganz hervorragend mit seiner lösch- und schließ-keule hier ein -
geführt. er setzt das sogar noch verstärkt fort, was die administration in unnachahmlicher weise seit eher rück -
sichtlos praktiziert. jetzt dämmert es einem auch, was im forum unter effektivität zu verstehen ist. alles nega -
tive muss sofort unter allen umständen abgewürgt werden und dafür stellen sich langjährige user zur verfüh -
gung. für so dämlich hätte ich die neuen moderatoren nun auch wieder nicht gehalten, dass sie sich so un -
qualifiziert zum gespött machen.

Gelöschtes Thema , geschrieben von ichbins3 Löschgrund: *Thema bereits vorhanden und indiskutabel*
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ein qualifizierter moderator würde die quelle angegeben, wo das thema genau zu finden ist und warum es
indiskutabel erscheint, über firmen zu reden die mit gays.de geschäfte machen und einen sehr schlechten
ruf im internet geniessen.

solche moderatoren hat das forum wirklich gebraucht und letztendlich auch verdient. jetzt herrscht einigkeit
darin, alles schön unter den teppich zu kehren und die leute mundtod zu machen, die unangenehme fragen
stellen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Frage an den neuen Moderator @Silberblick: bei über 8000 Beiträgen und deiner zeitlich eingeschränkten Freizeit hast du bestimmt nicht mehr viel Hobbies in deiner verbleibenden Freizeit?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wo wir doch gerade beim Thema " Abwürgen von Diskussionen" sind, würde esmich doch sehr interessieren, warum das von @ichbins3 geschriebene Thema bereits vorhanden und indiskutabel ist? Um ausführliche Antwort wird gebeten !!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Sagen wir mal so: Das Löschen des Themas von @ichbins3 war zumindest, äääähm, etwas ungeschickt. :P

Weitaus sinnvoller wäre es gewesen das Thema in den Bereich "Vorschläge, Lob und Kritik" zu verschieben wo es hingehört. Die Frage nach der Seriösität von Libereco scheint doch einige User zu beschäftigen, und da erscheint es mir ziemlich kontraproduktiv das Thema einfach so zu löschen.

Tatsache ist, dass Libereco nicht gerade sehr beliebt ist, was für ein Inkassounternehmen, also eine Firma,
die an unser "Bestes" - nämlich unser Geld - will nicht weiter verwundert.

So liegt es in der Natur der Sache, dass Libereco von einigen WOT -Nutzern negativ bewertet wird, was aber noch lange nichts über die tatsächliche Seriösität dieser Firma aussagt. Schliesslich werden die Bewertungen von WOT von Usern abgegeben, und haben keinerlei offiziellen Charakter. Jeder, der sich in irgend einer Weise mal über Libereco geärgert hat kann eine negative Bewertung abgeben. Nichtsdestotrotz fühlen sich offensichtlich viele User durch die Bewertungen von WOT verunsichert, was ja auch durchaus verständlich ist. Hier wäre sachliche Aufklärung vonnöten, und kein "abwürgen" des Themas. Das schliessen des Themas schürt nur weiteres Misstrauen.

Ich selbst halte die Firma jedoch für seriös, denn ich kann mir kaum vorstellen dass unsere Betreiber
sich mit dubiosen Abzockern zusammentun. :P

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

@checker, gerade Du bist hier dafür bekannt, es in diversren Themen schnell zur Eskalation kommen zu lassen, so eben wieder geschehen im Thread von Topi zu MueMue und mir.
Gegen Kritik hat ja keiner was einzuwenden, nur wenn Du dann wieder damit anfängst, Dich offtopic mit anderen Usern auseinander zu setzen, schließe ich eben an dieser Stelle, da in diesem Thread ohnehin schon alles gesagt wurde und kein erkennbarer Fortsatz mehr da war. Wem das nicht gefällt, kann mich auch gerne jederzeit per PN anschreiben - auch Du @saturnus




Wo wir doch gerade beim Thema " Abwürgen von Diskussionen" sind, würde esmich doch sehr interessieren, warum das von @ichbins3 geschriebene Thema bereits vorhanden und indiskutabel ist?




Hier wurde von ihm ebenfalls ein Thread gestartet und die Frage auch beantwortet. Wer mehr über LiberEco erfahren möchte, kann ja Google oder die Suchmaschine seines Vertrauens nutzen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cronoz
Geschrieben

@Silberblick: Dann solltest du die Eskalation konkret moderieren, beispielsweise indem du die Teilnehmer ermahnst, statt gleich das Thema zu schließen. Vor allem werden auch kritische Themen geschlossen, die nicht eskaliert sind, beispielsweise meine gut gemeinten kaufmännischen ratschläge, mit der Begründung, daß das Thema ja irgendwo in einem unübersichtligen Megathread schon mal angesprochen wurde. Das wirkte auf mich so, als wolle man die Unzufriedenheit mit den harten Restriktionen der free accounts dort in dem einen einzigen thread bündeln damit das forum ansonsten möglichst frei von jeder Kritik zu diesem Kernproblem bleibt. Ein einzelner thread fällt nicht so auf als wenn mehrere diskussionsfäden dazu laufen. Tut mir leid, das ist der eindruck den solche Maßnahmen erwecken. Das Du Eskalationen verhinderst, ist hingegen deine aufgabe und ausdrücklich erwünscht

edit: schreibfehler gefunden und terminiert


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

@cronoz: Danke für Deinen Ratschlag
Habe das Thema daraufhin auch wieder aufgemacht^^
Zu Deinen Themen kann ich nichts sagen, denn die habe ich nicht geschlossen. Topi aber und ich haben Dich ja darauf hingewiesen, es in besagtem Thema zu posten und was spricht dagegen? Das erregt ebenso viel Aufmerksamkeit und neue Threads zu ein und demselben Thema zu starten ist überflüssig. Das aber ist auch in anderen Foren so.
Was bringt´s auch, wenn man über eine "Bratwurst" zig Threads startet, welchen im Kontext den gleichen Inhalt haben?

Edit: Ergänzung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

Hier wurde von ihm ebenfalls ein Thread gestartet und die Frage auch beantwortet. Ach, schau einer an...
Hoppla ... diese Seite können wir nicht finden. Leider konnte die Seite, die du aufgerufen hast, nicht gefunden
werden.
Moderatoren sind ja auch nur Menschen, die sich bisweilen in ihren Fähigkeiten überschätzen und dabei immer
schön die Interessen der Seite im Auge behalten müssen. Vllt sollte man das auch überprüfen, was man tut ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Gemach, gemach @checker dass der Link "tot" ist hat durchaus seine Richtigkeit, denn der Thread auf den der Link verweist wurde von einem User erstellt, dessen neues Hobby offensichtlich darin besteht, mit ständig neuen Fakeprofilen hier gegen die Betreiber von gays.de zu stänkern. :P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

"dass der Link "tot" ist hat durchaus seine Richtigkeit" dann muss ich auch nicht drauf hingewiesen werden.
was soll der quartsch? fakeprofil ?? ein user hat ein problem, woher will man wissen, ob er unrecht hat ?
natürlich sind mir diese merkwürdigen profile von ichbines3 und 4 längst aufgefallen und was der user damit
bezweckt. gerade deshalb wäre eine ganz offene kommunikation und aufklärung über die seriösität von
libereco für alle user von großen interesse. man kann doch nicht seine daten preisgeben, wenn die hier vllt
nicht sicher sind. allein schon das ständige üble gerede über die geschäftspraktiken baut jegliches vertrauen
ab. es gibt täglich neue meldungen über datenmissbrauch und das nicht nur von kleinen firmen. datenschutz
und verbraucherschutz werden in deutschland leider sehr vernachlässigt. jeder sollte auf der hut sein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Selbstverständlich kann über die Seriösität von Libereco diskutiert und gestritten werden, aus diesem Grund habe ich mich ja auch gegen eine Schliessung des Libereco-Themas ausgesprochen.
Dann sollten allerdings auch Fakten vorgelegt, und nicht einfach nur substanzlose Anschuldigungen vorgebracht werden. Pure Stänkerei ist zur Erhellung dieses Themas denkbar ungeeignet und nützt niemandem.
Interessant wären Erfahrungsberichte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

manch einer hat von der geschäftswelt null ahnung. es geht um den ruf und um vertrauen. wenn eine firma be -
reits gegenstand von diskussionen geworden ist, dann ist das geschäft tot. nur wenige würden ihre schlechten
erfahrungen preisgeben, weil es ihnen peinlich ist, wie dumm sie vorher waren. außerdem müssten sich viel
mehr user als bisher im forum informieren. das all. forum findet doch kaum beachtung und wer schreibt hier
überhaupt noch ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

Hier in diesem Forum haben noch nie viele geschrieben, weil der allergrößte Teil der User lediglich der schnellstmöglichen Gelegenheit einer Triebabfuhr hinterherhetzt. Auch verraten die Anklickzahlen hinter den jeweiligen Threads mehr als deutlich, in welchen Interessentümpeln sich die meisten User gerne suhlen. Die eigentlich dringend notwendigen Diskussionen über die nach wie vor gesellschaftliche Minderstellung der Schwulen in unserer Gesellschaft finden leider nicht statt, aber dafür wird sich auf jedes Thema mit Feuereifer gestürzt, das sich mit sexuellen Vorlieben und Techniken beschäftigt. Was für ein erbärmliches Schauspiel vor allem für die Leser, die sich in das öffentlich zugängliche Allgemeinforum verirren.

Die Diskussion über die von gays.de beauftragte Inkassofirma Libereco wäre sicherlich hilfreich, zumal auch die Frage gestellt werden müsste, warum die Seitenbetreiber nicht eine anerkannt seriöse Firma wie Paypal oder Creditreform mit dem Einzug der Gelder beauftragt haben. Allerdings steht einer vernünftigen und sachlichen Diskussion entgegen, dass 1. oftmals User nur drauflos schimpfen, ohne sich halbwegs informiert zu haben (was im Internet-Zeitalter recht leicht wäre), und 2. die Entscheidungsträger bei gays.de kritisches Nachfragen anscheinend bereits als modische Form der Gotteslästerung ansehen. Fazit: Eine Diskusssion, die gar nicht entsteht, kann auch nicht abgewürgt werden!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

gelöscht


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

ich glaube dieser thread braucht jetzt einen untertitel, denn jeder schreiber drifftet hier ab und das antworten,
bzw schreiben verunsichert einen. erst hatten wir das abwürgen, dann die eskalation, weiter den faker mit
libereco und zum schluss den sexualtrieb mit der wahrnehmung des schwulen in der unserer gesellschaft.

@nuwas, es ist eine frage der erziehung und wie ich mich selbst wahrnehme. man darf nicht nur die schuld
bei den anderen suchen. jeder muss bei sich selbst anfangen und zu sich stehen. das heißt, ich akzeptiere
mich so wie ich bin und das gefällt mir. mir ist scheißegal, was andere über mich denken und sagen. ich
muss mit mir klarkommen und ich fühle mich wohl in meiner haut. ich liebe und stehe zu meiner sexualität,
und wem das nicht passt, der kann mir gestohlen bleiben.
wer von kleinauf selbstbewusst und frei erzogen wurde, der hat es später als erwachsener viel leichter, sein
leben zu meistern und muss sich nicht im internet hinter einem bildlosen profil verstecken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Zeus1968
Geschrieben

Es erscheint mir auch ein wenig unübersichtlich zu werden, dieses Thema. Das hat wohl seinen Grund darin, dass hier eine Diskussion über (abgewürgte) Diskussionen statt finden soll. Das ist so ähnlich, als würde ich ein Buch über alle Bücher die es gibt schreiben wollen. Das Thema ist meines Erachtens etwas zu breit gefächert. Allein die Frage: "...wie soll es denn hier zu intensiven Diskussionen kommen..." kann schlichtweg nicht so einfach beantwortet werden.
Vielleicht genügt die Konzentration auf die Frage, aus welchen Gründen Diskussionen geschlossen wurden. Und ich werde sicher mit @Topi und @Silberblick in engem Kontakt und ggf. Meinungsaustausch stehen, falls ich oder jemand von Euch der Ansicht ist, ein Thema wäre zu Unrecht geschlossen worden.
Dafür könnt Ihr mir jeder Zeit eine Persönliche Nachricht schicken und ich schaue mir das Ganze nochmal an.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@MuenchensMue...,ein moderator wie balu der bär, verständnisvoll, behutsam, erklärend und ganz sanft in
seinen sachlichen ausführungen. nicht die spur von aufgeregtheit, wenn er redet scheinen seine worte flügel
bekommen zu haben. mir wird echt ganz warm ums herz, bei so viel einfühlungsvermögen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ checker.
schliesse mich deiner Meinung voll an.............
ALLE froh und zufrieden.........
und diejenigen die eine andere Ansicht haben bekommen wir auch noch...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Topi
Geschrieben

Hallo,

das Thema bezüglich cronoz ist nun mehrfach erklärt, ansonsten werden wir uns weiterhin nicht öffentlich mit Rechtfertigungen zu unseren Handlungsweisen ergehen.

Grundlage dieser "ichbins-Accounts" sind nicht Probleme mit LiberEco, sondern eine Geltendmachung des Hausrechtes und Sperrung des Ursprungsaccounts wegen anhaltendem schweren Fehlverhalten. Die Person will die Sperrung nicht einsehen und erstellt - zum Teil mit geschäftsschädigenden Inhalten - Fakeaccounts.

Da das MItglied der Seite verwiesen sind, werden auch Folgeprofile gesperrt.

Dieses einmal zur allgemeinen Erklärung, warum, wieso, weshalb werde ich nicht weiter erklären, denn das geht auch niemanden etwas an.

Die Moderatorenvorstellung, saturnus, war dazu gedacht, die Moderatoren vorzustellen, nicht dazu, irgendwelche Kritik rund um Mitgliedschaften, den Seiten oder sonst irgendwas zu diskutieren. Ein Abwürgen kann ich nicht feststellen, nur das Verhindern des Ausbreitens eines Privatkriegs zwischen 2 Mitgliedern.

LG Topi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
fellatio
Geschrieben

Ach--Mü-Mü ,Du der Kämpfer für Meinungsfreiheit,löscht meinen Beitrag---wohl wissend,das ich Recht habe----
ein Beweis dafür,daß Macht korrumpiert---


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Zeus1968
Geschrieben

@fellatio: Du weißt, dass ich nichts gegen freie Meinungsäußerung habe. Doch Anprangerungen habe ich noch nie gut geheißen. Und das hat so gar nichts mit der Ausübung von Macht zu tun. Bringe Dich vernünftig zur Sache ein und teile uns Deine Meinung mit, dann muss man auch nicht eingreifen.

LG MueMue


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
fellatio
Geschrieben

Bitte,MüMü,definier mir das hier für löschungen von den moderatoren ständig gebrauchte wort " Anprangerung",ich möche begreifen,was gemeint ist....habt ihr eine schablone zum anlegen oder darf jeder moderator nach gutdünken bestimmen,was in einem beitrag eine " anprangerung" ist ?
Natürlich ist es eine ausübung von macht, bestimmen zu können,was eine freie meinungsäußerung ist und welche meinung zur sache " vernünftig " ist.Hat man euch seine meinung vorgetragen und konveniert sie,dann braucht ihr auch nicht einzugreifen....welche anmaßung und überheblichkeit.
Übrigens,im allgemeinen sprachgebrauch wird unter anprangerung vorwürfe gegen etwas und jemanden wegen mißstände oder unsitten verstanden....das ist ei euch verboten ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@topi: wenn die 2 neuen Moderatoren nur vorgestellt werden sollten, hättest du dann vielleicht besser direkt nach deinem Schreiben den thread gesperrt, dann hätte man auch keinerlei Lobhudeleien bzw Kritik äuißern können. Es ist halt schon recht schwierig, wenn man User hier zu Richtern erhebt, die gerne ihnen andere Meinungen zerreißen bzw ins Lächerliche ziehen und auf diese Art schon einige Mitstreiter vertrieben haben. Kritische Meinung ist, wenn man sie zuläßt, anstatt sie abzuwürgen. Denn dann entstehen konstruktive Diskussionen !!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

es fällt mir immer wieder auf wie gerne bei meinungsverschiedenheiten vorwürfe gemacht werden. oh, wie entsetzlich, da hat jemand eine andere meinung oder er sagt klar was er von der meinung des anderen hält. schon wird ihm vorgeworfen er würde die meinung anderer nicht dulden , sie zerreissen oder lächerlich machen.
kleiner vorschlag zur güte, ein jeder poste seine meinung und lasse die meinung des anderen mal als solche stehen.
die eigene meinung verliert nicht an wert, auch wenn andere sie als völlig unakzeptabel empfinden. es ist nun mal so, dass wir alle grundverschieden sind.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×