Jump to content
Sunrise

Reisen in islamische Länder

Recommended Posts

Geschrieben

Wie haltet Ihr es mit Reisen in islamische Länder?
In den meisten Ländern mit islamischer Bevölkerung wird Homosexualität unter Strafe gestellt.
Ich selbst vermeide es nach Möglickeit in diese Länder zu reisen.
Doch viele Touristen,darunter auch Schwule, würden gerne die Pyramiden in Ägypten sehen, nach Marokko, Tunis, Singapur, Malaysia oder Indonesien reisen. Nur mit öußerster Zurückhaltung, ohne Händchenhalten oder Küssen in der Öffentlichkeit, kann man sich in diesen Ländern gefahrlos bewegen.
In Malaysia drohen bis zu 10 Jahren Gefängnis, Singapur läßt den Ausländer ausweisen, was mit einem Einheimischen Begleiter geschieht wird nicht bekannt.So oder ähnlich ist es in den meisten dieser Länder.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn man sich nicht zu 110% unter Kontrolle hat beim Besuch dieser Länder sollte sie meiden wie der Teufel das Weihwasser . Es bringt doch nichts , sich grundsätzlich solcher Gefahren auszusetzen , dann muss man diese Länder halt nur virtuell besuchen und kann sich seinen Gefühlen hingeben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Nun habe ich nicht die Erfahrung unseres Weltenbummlers Sunrise, der sich in Thailand, Indonesien und Malaysia so gut auskennt wie in Berlin. Ich kann aber von vielen Reisen in den muslimischen Ländern des Mittelmeerraumes erzählen.Sicher, überall stehen homosexuelle Handlungen unter Strafandrohung. Das gilt aber nur für Handlungen, die provokativ und in der Öffentlichkeit vorgenommen werden. Ansonsten kann ich mir aber keine Region der Erde vorstellen,wo man den Schwulen toleranter begegnet. Lange Zeit war Tanger ein Sehnsuchtsort für europäische und amerikanische Intellektuelle. - Man sollte also seine Ängste nicht übertreiben. (Ganz im Vertrauen: Touristen, die Geld ins Land bringen, stehen dort unter besonderem Schutz. Vielleicht ändert sich dieser Vorzug nach dem Chaos des sogenannten "Arabischen Frühlings".)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Servus, meine @ Lieben! ich erlaube mir, einen älteren Beitrag von mir zu diesem Thema zu zitieren, den ich aus aktuellem Anlass ergänzte, da ich denke, es passt Bestens zu diesem Thread: Thread-Thema: Todesstrafe für Homosexuelle.....

Erstellt am 09.10.2011, 12:47 Uhr
Vorsicht. Nicht überall wird 'nicht verfolgt'. So hatte ich 2005 im Iran zu tun, hatte in Teheran mit einem Arbeitskollegen im Bazsran-Hotel ein Zimmer geteilt. Dieses war von unserem deutschen ahnungslosen Arbeitgeber preisbewusst gebucht worden. Dollerweise auf die Tickets Mr.Klaus and Mrs. Wolfgang.... Voll daneben, wir hatten es nicht einmal gesehen! 2 Männer in einem Hotelzimmer Mr. & Mrs. erregte die Aufmerksamkeit der dortigen Sittenwächter, angestachelt/angepisst durch das fundamentalistisch biestige tw. vermummte Hotelpersonal.

Aber erwischt: Schnaps aus der Flasche saufen sie, die selbsternannten Paschas...: Sieht Allah etwa im Dunkeln nichts? ...& Frauen auspeitschen lassen, weil sie Auto fahren müssen, um die Familie ernähren zu können? Sollen sie etwa 10 km durch die Orientsonne laufen, um zur Arbeit zu kommen?

Arbeit deshalb, weil der Herr Pascha Sisha-rauchend mit seinen Kameltreiberkollegen am Dorfplatz zusammensitzen möchte und daher keine Zeit für den Brötchen- (Quatsch) Fladenbroterwerb hat? Legitimiert durch die Suren des Koran. Ja Hallo, und dann noch die Frau verpritschen?? I
ch möchte mir nicht ausmalen, wenn wir dort eines sittenwidrigen Verhältnisses verdächtigt und durch banale, wichtigtuerische, böswillige Zeugenaussagen überführt worden wären. Na dann Gute Nacht!
Genauso saugefährlich sind div. Regionen in SA, Jordanien, Jemen und Oberägypten

Super, anerkennenswert und förderungswürdig durch Gelder der UNO etc.** "Frau Bundeskanzlerin, sie haben 2010 sage und schreibe €90 Mio Steuergelder im Namen und mit Duldung unseres (oder vermeintlich Ihres) unmündigen Volkes für die Kulturförderung in den Iran fliessen lassen. Geld, daß unsere Kindergärten, Rentner, Schulen und Streetworker sicherlich nicht benötigen und deshalb Sie so raushauen können...

Verehrteste Frau Dr. Merkel: Ein Vorschlag: Setzen Sie sich mal nach Ihrer fürsorglichen Arbeit zu den intelligenten, bildungsbeschnittenen, unterdrückten Frauen ins Beduinenzelt und warten brav und sittlich auf die Rückkehr der Männer vom Dorfplatz. Da Sie dort nicht auf Vaseline zurückgreifen können, hilft vielleicht ausgekochtes Kamelfett... Viel Spaß!!"**
.
Und: ich kann nur raten, wie schon von @Silbi gesagt: Macht einen grossen Umweg um Brennnesseln, mißachtet nicht die dortigen, moralischen Standards.

Auch eine Frage der Höflichkeit als Gast in fremden Lande. Was wir hier ja auch hoffnungsvoll, aber oft enttäuscht und verzweifelt erwarten, von unseren Gästen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Silberblick,
da sich keiner mehr zu dem Thema meldet, sollte man den Thread schließen. Sunrise


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×