Jump to content

Organspende ............

Recommended Posts

Geschrieben

Wie ist eure Meinung zur Organspende ?

Es würde mich interessieren , wie ihr zum Thema Organspende steht . Hierzulande muss man ja ausdrücklich seinen Willen zur Organspende erklären in Form eines Organspenderausweises , damit , nach dem durch einen Arzt festgestellten Tod , die eigenen Organe gespendet werden können .

Ich persönlich habe einen Organspenderausweis in meiner Geldbörse und bin daher auch bereit , dass meine Organe , soweit es möglich ist , andere Menschen retten können . Es warten heutzutage zu viele Menschen auf lebensrettende Organe .

Im Lande Luxemburg besteht die Pflicht , sich ausdrücklich gegen eine Organspende schriftlich auszusprechen , soll heissen , dass jeder Bürger Luxemburgs automatisch nach seinem Tode zum Organspender wird .

Ich bin gespannt auf eure Beiträge


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Auch ich trage selbstverständlich einen Spenderausweis bei mir.

Die Luxemburger Variante ist begrüssenswert: Hier zu Lande verkommen überlebenswichtige Organe häufig nur deshalb, weil der potentielle Spender zu seinen Lebzeiten aus Unaufmerksamkeit keinen Ausweis ausstellen ließ, obwohl er grundsätzlich zur Spende bereit wäre.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
EFspargel
Geschrieben

Ich bin für Organspende, denn ich habe seit fast 15 Jahren ein gespendetes Organ in meinem Körper.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

könnten sie ja mal ändern wäre nämlich auch dafür die frage ist doch wo bekommt man son teil her kann man sich das per post schicken lassen?^^


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@EFspargel : dann weisst du ja , wie es sich anfühlt , auf fremde Hilfe angewiesen zu sein . Ich hoffe , dass auch du einen Organspenderausweis bei dir trägst , denn es ist doch unsinnige Verschwendung , nach seinem Tod transplantationsfähige Organe zu verschwenden .
@PerkyBack : deine Frage mit dem Postversand ist doch wohl nicht ernst gemeint ? Hast du einen gültigen Organspenderausweis bei dir ? Solltest du mal in die Lage kommen , das du ein transplantationsfähiges Organ benötigst , so wirst du in eine Europaweite Suchliste aufgenommen mit allen nötigen Gesundheitswerten und kannst dann hoffen , dass die Wartezeit nicht zu lange dauert . Es steht oft genug ein tragisches Schicksal hinter einer Organspende . Es wäre schön , wenn du dich bitte mit dem gebotenen Ernst an dieses Thema annäherst . Danke

Informieren kannst du dich auf den folgenden Seiten : www.fuers-leben.de , www.aok.de/organspende und bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

hab vielleicht ein bisschen undeutlich geschrieben^^ ob man sich den organspendeausweis per post schicken lassen kann.....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Den Organspenderausweis kannst du dir entweder beim Hausarzt oder deiner Krankenkasse holen . Entschuldige bitte meinen Hinweis auf den Ernst des Themas , aber du hast dich etwas ungeschickt ausgedrückt . Die AOK hat zur Zeit eine Aktion zur Erlangung des Organspenderausweises laufen , da bekommst du ihn sofort , füllst ihn nach deinen Wünschen aus und trägst ihn immer bei dir mit


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@Saturnus:
Das ist einmal mehr typisch für dich, hättest du Perky's Beitrag einmal ohne Vorbehalte und weniger auf Konfrontation lauernd gelesen, so wäre es vielleicht auch dir in den Sinn gekommen dass Perky's Frage auf den Organspendeausweis und nicht etwa wie von dir offensichtlich angenommen auf Organe abzielt.

@PerkyBack:
Die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) stellt auf ihrer Homepage ein Online-Formular bereit mit dem der Organspendeausweis als Plastikkarte im Scheckkartenformat bestellt werden kann. Ausserdem gibt es die Möglichkeit den Ausweis online auszufüllen und auszudrucken.

Zum Bestellformular für den Organspendeausweis &gt&gt&gt HIER KLICKEN

Weitere Informationen zur Organspende gibt es auch hier

Es gibt meiner Meinung nach keinen vernünftigen Grund gegen Organspenden zu sein. Wenn wir nach unserem Tod mit unseren Organen Menschenleben retten oder kranken Menschen das restliche Leben erträglicher machen können, dann sollten wir das auf jeden Fall tun und unseren leblosen Körper dafür zur Verfügung stellen.

Im Grab ernähren wir nur die Maden und im Krematorium mehren wir den Profit der Energiekonzerne. :P

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

supi dankö :P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


denn es ist doch unsinnige Verschwendung , nach seinem Tod transplantationsfähige Organe zu verschwenden



Mein Bauch gehört mir.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

mein bauch gehört mir auch=) mein magen allerdings könn se haben^^


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@kh : warum wieder dein unnützer Angriff gegen mich , klappt wohl nicht mit der Zurückhaltung bei dir ? Außerdem habe ich mich hier bereits bei @PerkyBack entschuldigt , falls das deiner Aufmerksamkeit entgangen sein sollte .Hast du selbst denn einen Organspenderausweis oder nur leere Worte ?
@Jagenau : deinen Bauch sollst du ja auch behalten , es kommt hier auf die Inhalte drauf an !
@PerkyBack : dein Magen interessiert keinen Transplantateur , den kann man auch durch einen Schlauch ersetzen . Schau dir doch mal bitte an , welche Organe zur Transplantation anstehen .

Es wäre auch schön von euch , wenn ihr diesen Thread mit diesem ernsten Thema nicht ins Lächerliche ziehen würdet , denn das habt ihr bei euren Threads auch nicht gerne !!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
EFspargel
Geschrieben

Organspendeausweise bekommt man in fast allen Gesundheitseinrichtungen und manchen Apotheken. Wer Fragen zur Organspende hat, darf mich gern anschreiben. Ich bin bereits transplantiert und muß demnächst retransplantiert werden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

alles kla hab mal nachgelesen bei wikipedia allerdings stand bei der AOK auch das die augen rausgenommen werden was widerum bei wikipedia gar nicht stand....also irgendwas haut im allgemeinen nicht hin vielleicht bescheissen se einen auch nur und sagen die nehmen nur das und das aber nehmen tatsächlich sogar deine haare wenn se lang genug sind...mal gucken ob ich mich da noch weiter informiere


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@PerkyBack : warum die Panik um eine angebliche Bescheisserei ? Du bist doch dann eh tot , wenn du als menschliches " Ersatzteillager " dienen kannst . Bei den Augen wird meines Wissens nur die Netzhaut entnommen . Die Haare bleiben auf deinem Kopf , werden also nicht transplantiert , es sei denn , du gerätst an einen Indianer , der sich auf dem Kriegspfad befindet .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@fellatio,
Du hast damit ein Thema angestoßen, dass uns alle interessiert.
Ich selbst trage seit Jahren einen Organspenderausweis bei mir. Weiß aber nicht ob er in meinem Alter, da ich schon über 70 bin noch seinen Zweck erfüllt. Angeregt Du Deinen Thread habe ich mit einem befreundetem Arzt gesprochen. Dieser hat mir versichert, dass man auf jeden Fall gesunde Nieren noch verwenden kann. Ebenso die Hornhaut der Augen. Der Arzt ist Augenarzt.
Eine andere Frage beschäftigt mich: "Wie sieht die rechtliche Seite bei Organspendern von Homoseuellen aus?"
Meines Erachtens gehören auch Blutspenden im weiterem Sinn als Organspende.
Davon sind wir Schwulen aber ausgeschlossen wegen der Gefahr der Übertragung von HIV oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.
In Thailand wurde um einen schwer Kranken eine seltene Blutgruppe gesucht, egal woher man kam. Flug- oder Reisekosten wurden übernommen. Ich selbst bin Träger der gesuchten Blutgruppe. Die in Asien überhaupt nicht und weltweit nur zu 0.4% vorkommt.
Wegen der Diskriminierung durch das Blutspendeverbot vonHomosexuellen habe ich mich bereits an den Bundestag gewandt und um Änderung dieses Organspendegesetzes nachgesucht.
Denn eine Rechtfertigung des Ausschlusses von Homosexuellen zur Blutspence halte ich nicht für gerechtfertigt. Da alle Blutspenden kontrolliert werden. HIV ist ebenso weit verbreitet bei Heterosexuellen. So gesehen kann ein Verbot nicht gerechtfertigt werden.
Einen Einwand wurde damit begründet, dass höhere Kosten entstehen, weil eine 2. Kontrolluntersuchung notwendig wäre.
Wenn es darum geht Leben zu retten, sollte man bei einer Blutspende, die Frage nach der sexuellen Orientierung nicht ankreuzen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

@sunrise woher wollen se denn wissen das ich schwul bin? mir wurde gesagt das man es mir nicht ansieht also was nun?

und zu dem teil mit den augen ich hätte mal die quelle gleich hier reinstellen sollen^^ da stand die werden entnommen und durch anderes ersetzt...na egal

es geht auch darum noch ein wenig ansehnlich zu bleiben für die beerdigung hm oder ich lass mich verbrennen^^ aber ist eh bisschen früh darüber nachzudenken glaube ich


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@sunrise : sei mir bitte nicht böse , aber @fellatio hat in diesem Thread noch keinen Beitrag gepostet , ich bin der TE .

Bei den Ausschlusskriterien sind unter anderem HIV , TB , Drogensucht , Krebs und Blutvergiftung zu nennen . Nach umfangreichen Tests entscheiden die Ärzte , ob und welche Organe entnommen werden können .

Beim Thema Blutspende sollte man halt auch wie bei der Organspende seine Homosexualität verschweigen . Eigentlich kann es sich die heutige Medizin nicht leisten , Homosexuelle von den Spenden auszuschließen , weil es in beiden Lagern zu wenig Spender gibt .
Würde man hierzulande die Orgenspende wie zB in Luxemburg staatlich anordnen , würde es einen riesigen Aufschrei geben , obwohl viel zu viele Patienten auf eine Organspende warten .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@PerkyBack : im Falle einer Augenentnahme würden dir dann Glasaugen eingesetzt damit deine Angehörigen dich ohne tiefe und leere Augenhöhlen sehen können .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

genau glasaugen^^ naja mal gucken

mich interessiert warum es nicht wie in luxemburg gemacht wird...welche bedenken hat denn merkel da? schließlich kann doch JEDER der nicht will einspruch erheben und sich von der Liste streichen lassen....also wo ist das problem?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das große Problem der deutschen Bevölkerung ist , dass eine staatlich angeordnete Zwangsspende zu sehr in den privaten Bereich eingreift . Da ist die Bevölkerung Luxemburgs weitaus einsichtiger . Es wäre politisch auch nicht vorteilhaft für die Parteien , diesen Vorschlag zu unterbreiten , wenn irgentwann wieder Wahlen anstehen , und die stehen eigentlich immer an .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SirCrocodile
Geschrieben

Ich spende meine Organe nicht,weil meine Organe bestimmt nicht die Jenigen bekommen werden,denen ich wirklich vom Herzen helfen würde,sondern nur die mit genug Kohle auf Tasche.
Und die wo kein Geld haben kommen auf die Scheinheilige Wartebank und werden mit Verseuchten Tabletten noch rechtzeitig zu tode getröstet.

Und da mach ich nicht mit ,daß ich meine Organe verschenke und andere damit fette Kohle machen.
könnt mir gut vorstellen,daß se leute mit Spendeausweis auf Tasche ,keine 2 mal reanimieren wenn was passiert und lieber gleich zur Ausschlachtung ins KH fahren und schön ihr Bares ausbauen ,solangs noch frisch ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

nice croco^^ genau so entsteht mangel und genau so bekommen nur die leute die genug kohle dafür haben sofort organe wie im film "fleisch"


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SirCrocodile
Geschrieben

Awa,die haben bestimmt schon ein Überschuss an Organe,aber meinst das würden die freiwillig zugeben ? Angebot=Nachfrage ,was Rar ist,lässt sich schliesslich teurer verkaufen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PerkyBack
Geschrieben

mal ernsthaft die krankenkasse wird nicht mehr zahlen nur weil du schon wieder 1 monat länger auf der warteliste stehst...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×