Jump to content
zudick

Die Natur &deren Gesetze...

Recommended Posts

Geschrieben

Guten Tag,ich bin hier neu, weil ich ein Problem mit meiner Neigung zum gleichen Geschlecht habe. Vielleicht finde ich hier Hilfe. Ich werde jeden Tag in das Forum schauen. Danke im voraus.
: Wenn ich eine Kugel fallen lasse, dann fällt sie gem. der physikalischen Gesetze (Newton) nach unten. Sowurde es geschöpft und festgelegt. Wenn ich ein Blatt teile, habe ich zwei. Wenn ein Mann auf die Welt kommt, so wird er sich in der Regel fortpflanzen. Hat der Mann oder die Frau Fortpflanzungswillen, doch keinen Partner, so kann er sich wohl 'Erleichterung' schaffen. Er muß nicht unbedingt zum gleichen Geschlecht tendieren, nur weil sein 'gegenüber' bereit ist, bei ihm Hand anzulegen. Ich empfinde schwulsein primitiv und schäme mich. Nur weil ich mich assozial fühle, so zur Zeit leben muß,-, in schrecklicher Not bin, wäre ich bereit, mich sogar einem Mann zu offenbaren und mich.... Hat das unser Schöpfer so gewollt, daß ich so herunterkomme?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Schämen brauchst du dich ganz sicher nicht. Schwul zu sein ist auch nicht primitiv. Es ist deine und unsere Neigung, bzw. Natur. Für mich ist schwulsein eine Lebenseinstellung. In meiner Schulzeit hatte ich massive Probleme damit, mich und meine Neigung zu akzeptieren. Dann habe ich mich geoutet, habe fast alle meiner damaligen Freunde verloren, dafür aber neue Freunde kennengelernt und im Laufe der Jahre bin ich sogar richtig stolz darauf geworden schwul zu sein.
Akzeptiere dich so wie du bist, ändere nichts an deiner Neigung oder Natur. Es ist natürlich schwierig und ein langwieriger Prozess, aber du bist 54 Jahre, hast mit Sicherheit die ein oder andere Krise bewältigt in deinem Leben, dann setzt du dich jetzt mal mit dir selbst auseinander. Während du lernst dich zu akzeptieren, lernen die Menschen in deinem Umfeld dich auch zu schätzen. Es gibt immer jemanden der dich ausgrenzt, mobbt, als schwule Drecksau bezeichnet. Aber daß sind die wahren primitiven Menschen, die selber irgendwelche Probleme haben die sie nicht bewältigen können, weil sie zu schwach und/oder zu dumm sind.
Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und viel Kraft für die Zukunft.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Sorry, aber im gleichen Atemzug von physikalischen Gesetzen und vom "Schöpfer" zu reden empfnde ich nun wieder als ziemlich Weltfremd. Hardcore-Christen, welche allen Ernstes an die Schöpfungsgeschichte glauben - so wie sie in der Bibel beschrieben ist - sind mir nicht nur ziemlich suspekt, sondern haben für mich auch irgendwie den grossen (Ur)knall nicht gehört..Schwulsein ist weder primitiv noch asozial, sondern eine mögliche Variation von Sexualität. Wer sich seiner Sexualität - gleich welcher Richtung - schämt ist gut beraten die Hilfe eines guten Psychaters in Anspruch zu nehmen.

Wer seinen sogenannten "Glauben" jedoch über alles andere stellt, dem ist auch damit nicht geholfen. ***

Davon abgesehen beschleicht mich gerade der Verdacht, dass wir den verzweifelten User, der sich hier in so schrecklicher Not befindet, bereits unter einem anden Nick erleben durften. Zudem entbehrt es jeder Logik in einer Gay-Community Hilfe zu suchen wenn man seiner Neigung gegenüber derart negativ eingestellt ist. Ich gehe auch nicht in eine Bäckerei wenn ich Wurst kaufen will.

*edit by mod: Bemerkung(en) entfernt*

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
fellatio
Geschrieben

Du stellst dein Problem in den Mittelpunkt des Universums.Beziehst dich auf Newton; bei ihm sind Masse - Raum - Zeit voneinander unabhängig = Kräfte bestimmen Bewegung der Massen, daneben kommt Einstein mit vierdimensionaler Raumzeit--Masse krümmt Raum = Raumkrümmung bestimmt Bewegung der Massen.Das Universum als Selbstorganisationsprozeß ( Zeitsymetrische Naturgesetze--Urknall--) Denkrahmen der Neuzeit,Physik für Alles ? Eindeutigkeit,Widerspruchsfreiheit,Kausale Begründung,Reproduzierbarkeit, Quantifizierung ,Analyse Menschen sind aber * Einmalig * Mehrdeutig * Nicht Widersspruchsfrei * Qualitäten *
Die Würde des Menschen liegt in seiner Einmaligkeit,seiner Unauswechselbarkeit sagt Immanuel Kant. @ zudick Ein ausgefülltes Profil wäre hilfreich bei dem Versuch,deinem Hilferuf zu folgen.Gut wäre zu wissen,was hast du bis zu zu deinem 54 Lebensjahr mit deiner Sexualität gemacht, ist nun die Erkenntnis schwul zu sein plötzllch über Nacht gekommen ? Nachtigall,ick hör dir trapsen--Hajo wird mit der Einschätzung deines Beitrages schon richtig liegen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Trolling 4 Alligators?

primitiv wär doll ey. das heisst soviel als das : zuerst da gewesen.

Nee das mit dem Schämen ist konkret anerzogen. Da liegen die ganzen Problems drinne begraben. Mach dich frei von den krassen Irrungen des Glaubens. Es gibt eine Welt hinterm noch kleinen, zarten Horizont. Die Naturgesetze zeigen vor allem eines, da gibt es nie nur einen oder zwei Wege zum Ziel. Sondern zig verschiedene.

Davon ma abseits, wenn dich diese gewissen Nöte soooo heftig martern, geh doch zu ner Nutte. Dafür sind die doch da. Wenn du mit nem Kerl nur unter selbst-zwang was anstellern kannst, kanns ja nit so ganz gesund sein. Soviel mir erzählt wird, kann man die Neigung gar nicht mal terrapheutisch abändern. Es geht noch nicht mal bei der fetisch Veranlagung.

Was deine Schöpfer, also dein Papa und deine Mutta wollten, kann hier keiner sagen. Ist die Frage ob du ewig dene ein Diener sein willst, oder doch i-wann ein selbst bestimmter Mann.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Melki69
Geschrieben

Hallo grüß Dich!
Ich empfehle Dir die Homepage der Regenbogen-NAK
Dort geht es um die Problematik von Homosexualität und Religion;diese Homepage steht auf der Seite von homosexuellen Christen und diese werden so akzeptiert,wie sie sind;als Menschen,welche genauso lieben wie andere,nur eben gleichgeschlechtlich
Im Jahr 2013 wo so viele Vielfalt kein Tabu mehr ist;lasse Dich bitte nicht runterziehen;jeder kann etwas aus seinem Leben machen,egal ob hetero oder homo!!!
Es gibt überall Glückliche und Unglückliche;wichtig ist,das man sich so akzeptiert wie man ist;was hat Homosexualität mit Asozial sein zu tun???
Asoziale gibt es in jeder sexuellen Orientierung;entscheidend ist was DU aus Deinem Leben machst und wie Du mit anderen und mit Dir selbst umgehst
Der Kontakt zu homosexuellen Christen ,die Gespräche,eine Selbsthilfegruppe könnte Dir sicher viel helfen um Dich selbst zu akzeptieren und zu sehen,das Liebe Liebe ist;keine Liebe "zweiter Klasse"!!!
Dir alles Gute und Kopf hoch!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Der "Schöpfer "dieses Threads nimmt denselben wohl weniger ernst als die Beiträger.Er macht sich ein wenig billig über die lustig, die noch etwas mit "Religion" anfangen können. Deshalb auch die groteske Vorstellung, dass man sich Befriedigung verschaffen darf, wenn man Fortpflanzungswillen hat. Auch religiös gebundene Menschen vollziehen den Akt nicht nur dann, wenn sie sich fortpflanzen wollen. Unser "Zudick" (Man beachte den Namen!) weiß das alles und will nur provozieren. Zu diesem Spiel sollten wir uns zu schade sein!
Danke für @Melkis Hinweis.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Ich warte zunächst noch die Antwort von zudick ab, bevor ich dieser möglichen Farce ein Ende bereite. Er schaut ja täglich ins Forum...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

tut er nicht, verehrter Herr Silberblick. Aber besten Dank für den gewährten Einblick in die vermeintlich liberale Gay-Szene und deren Kungelei im Net. Ich hoffe nicht, das das der Stil eines legalen Forums für Ratsuchende ist.

Und solche Nazi-Sprüche von dem User Knuddlhajo
ich zitiere den volksverhetzenden obigen Beitrag:.

Wer seinen sogenannten "Glauben" jedoch über alles andere stellt, dem ist auch damit nicht geholfen. ***

passen wohl gar nicht. Ich habe bereits, vor möglicher Vertuschung, eine Kopie an die SA München weitergeleitet und Strafanzeige/-antrag sowohl gegen den User als auch gegen die Betreiber der Site gestellt. Hier muß wohl für diese Site und deren offensichtlich protegierten User eine einschneidende Bremse angezogen werden: Ich sehe sehr wohl, daß Manche mit Springerstiefeln und Glatze herumrennen. Das können sie gerne, sofern sie sich nicht verfassungsfeindlich verhalten.

Aber so etwas, ganz deutlich und brutal, in einem Forum? Mich beängstigt, daß solches Gedankengut wieder öffentlich kundgetan werden kann

Ich fühle mich angegriffen, verdächtigt und niedergemacht ..was soll das, mit Billigung eines Moderationsverantwortlichen dieser Site? So nicht, meine Lieben.

*edit by mod: Reaktion auf gelöschte(n) Postingteil(e) entfernt*

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Aufregung ist mir völlig unverständlich. In der Tat haben in der Vergangenheit viele von ihrem Glauben überzeugte Christen einen Kampf gegen ihre Sexualität geführt. Der große Origenes hat sich kastriert, der hl. Antonius hat sich in der Wüste von wenig Wasser und Brot ernährt, um den Körper zu züchtigen und ihn dem Geist zu unterwerfen. Nichts anderes empfiehlt Hajo. Etwas derb, aber doch kein Grund zur Aufregung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

@zudick: Nazispüche ?? Volksverhetzung ???
Nun bist du es ja wohl, der mich für meinen ehrlich gemeinten Rat angreift, verdächtigt und niedermacht.

Ich trage keine Springerstiefel und habe (noch) keine Glatze, und wenn ich eines ganz gewiss nicht bin, dann ist das ein Nazi. Das wäre auch ziemlich bescheuert, denn wie wir alle wissen wurden Schwule unter den Nazis gedemütigt, verfolgt und in Konzentrationslagern vergast. Mich auch nur in die Nähe nationalsozialistischen Gedankenguts rücken zu wollen ist völlig absurd. Aber zurück zu deinem Problem:

Sollte dein von dir geschilderter Leidensdruck tatsächlich echt sein, so wäre eine Kastration doch die Ideale Lösung deiner Probleme, denn weder wird deine Glaubensgemeinschaft von ihrer Einstellung dass gleichgeschlechtlicher Sex eine schwere Sünde ist nur einen deut abrücken, noch wird irgendjemand dich von deinen homosexuellen Neigungen heilen können. Im übrigen war meine Empfehlung an dich gerichtet, also nicht als Aufruf an die Allgemeinheit zu verstehen sondern als gut gemeiter Rat dich selbst kastrieren zu lassen. Ausser von dir wurde das offensichtlich auch von den anderen Usern hier korrekter Weise so verstanden.

Du scheinst auch nicht ganz begriffen zu haben wo du dich hier befindest. Wir sind eine Community für Schwule, also für Männer die Männer lieben, und gleichgeschlechtlichen Sex ausdrücklich bejahen und auch suchen. Ausgerechnet hier Hilfe zu erwarten dich davon zu befreien ist doch wirklich sehr naiv.

Es gibt aber durchaus auch andere Community's im Netz, in denen du leicht Ansprechpartner und Verständnis für deine Probleme finden wirst. Ich empfehle dir - falls dir nicht bereits bekannt - die Seiten von
GOTT-WISSEN und den REDLICHEN MISSIONAREN

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minotaurus
Geschrieben

Selten so gelacht, wie bei Durchsicht der Website "Gott-Wissen" , die uns @knuddelhajo verlinkt hat. Für dieses Amüsement, vor allem die lichtvollen Äußerungen des selbsternannten Philosophen Todoroff, sei vielmals gedankt.

Gewiss bin ich nicht immer der Meinung des Users @knuddelhajo, aber diesen nur im Entferntesten mit nationalsozialistischem Gedankengut in Verbindung zu bringen (wie das @zudick tut), ist dermaßen töricht, dass jede weitere Erörterung überflüssig wäre. Den Gipfel der Unverfrorenheit leistet sich @zudick, wenn er mit Strafanzeigen und dem Staatsanwalt droht. "Die Natur und deren Gesetze" ist der Thread betitelt, der jedoch nichts anderes darstellt, als die Zurschaustellung einer ekklesiogenen Neurose. Wobei allerdings noch die Frage aufgeworfen werden müsste, inwieweit es dem Threadersteller(TE) nur darum zu tun ist, in einem Forum für Schwule trolligen Rabbatz zu veranstalten.

Gar nicht so unrecht hat @knuddelhajo, wenn er dem TE eine Kastration empfiehlt. Denn dies wäre (@Nuwas deutet es an) kulturgeschichtlich mehr als gerechtfertigt, wovon aber - wie zu befürchten steht - der TE sehr wenig bis gar keine Ahnung haben dürfte. Vor allem Anhänger altorientalischer Kulte haben sich oft in religiöser Ekstase selbst entmannt. Diese "Verschnittenen", auch Gynäden genannt, spielten bei den oftmals orgiastischen Riten und Fruchtbarkeitsprozessionen eine große Rolle. So gehörten zu den noch im alten Rom teils gepflegten Kulten der Kybele oder des Atys (auch Attis geschrieben) viele Gynäden, die sich in religiösem Rausch selbst kastriert hatten als Opfergabe an die jeweiligen Gottheiten. Wenn also der TE @zudick aufgrund religiöser Zweifel Schwierigkeiten mit seiner Homosexualität hat, böte sich eine Selbstentmannung geradezu zwingend an, zumal der TE solches Tun als besonders gottgefällig auf seinem Habenkonto verbuchen könnte. Ein keimfreies Skalpell, Tupfer und Jodtinktur sind bei dieser Aktion jedoch empfehlenswert.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

@zudick, ich glaube Dir kein Wort, dass Du den Inhalt des Threads zum Gegenstand einer Anzeige gemacht hast, was soll also der Blödsinn? Ich werde es mir jedoch nicht länger mit ansehen, wie Du hier angeblich leidest und Dich dabei asozial und heruntergekommen fühlst, weil Du, und da habe ich auch meine berechtigten Zweifel, ebenso angeblich homoerotischen Fantasien nachjagst. Tu also dieser Seite bitte den Gefällen und lösche Dein Profil, denn was willst Du mit uns heruntergekommenen Asozialen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Zeus1968
Geschrieben

@zudick:
Ein herzliches Willkommen zurück, @Lederduft. Schade, dass du nun hier gleich wieder das Forum in Aufruhr versetzt. Vielleicht schaffst du es ja, dich wieder ein wenig solidarischer zu geben. Du hattest ja in der Vergangenheit bereits für den einen oder anderen Wirbel gesorgt.

MuenchensMuenchner, Team GAY.DE


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×