Jump to content
Johanness

Das Anschreiben

Recommended Posts

Geschrieben

Also ich bin der meinung das immer mer leute an unhöflichkeit leiden man achtet auf die alters grenze auf fetisch schreibt an und nicht mal eine absage warum sagen sie nicht das es nicht bast ist doch kein bein bruch mehr offen heit dann würde es besser laufen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@ Johanness: Vielleicht liegt es unter anderen auch an deiner sehr fehlerhaften Rechtschreibung. Ich habe
bei mehr als zwanzig Fehlern frustriert aufgehört zu zählen. Es ist höflich und zeugt von Respekt, wenn
du fehlerfrei andere User-Mitglieder anschreibst. Nur wer sich diese kleine Mühe macht, wirkt ernsthaft und
kann sein Gegenüber überzeugen, damit dieser ihm genauso nett antwortet. Gib dir einfach mehr Mühe und
kontrolliere deinen Postausgang, bevor du ihn vorschnell raushaust.

Einen schönen weiteren Sonntagabend und liebe Grüße,

checker


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ checker, ich teile nicht ganz Deine Meinung. Bei dem Threadersteller kann es sich auch um einen Mann mit Migrationshintergrund handeln, der gerade froh ist sich auf deutsch verständigen zu können.
Ganz generell gehört es sich und ist ein Gebot der Höflichkeit auf Anschreiben zu antworten. Selbst erwartet man ja auch gerne eine Antwort.
Ich selbst warte auch manchmal vergeblich, wenn ich jemanden angeschrieben habe. Bei meinem Alter jedoch verständlich. Da ich fast immer im Ausland lebe, bin ich selbst froh, wenn ich mich einigermaßen verständlich machen kann. Thailändisch z.B. mit seinen verschiedenen Höhenlagen ist oft eine Ratespiel und für ältere Europäer schwer auszusprechen. Mit zunehmendem Alter wird man gelassener und sieht über manches hinweg.
Es ist aber immer auch eine Frage des Ziels. Will ich One Night Stand ist es egal wie gut jemand spricht oder schreibt.
Für eine längere Beziehung ist es schon wichtig mit Menschen gleichen Niveaus eine Freundschaft zu beginnen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@ geehrter Sunrise, deine Einwände und Argumentation teile ich nur sehr bedingt. Eine Entschuldigung
wegen der fehlenden mangelnden Bildung, und immer der Migrationshintergrund. Ich kann sowas wirklich
nicht mehr hören. Wir leben hier in Deutschland und bei uns kann sich jeder Mensch bis ins hohe Alter
beschulen lassen und weiterbilden. Die Menschen sind einfach nicht bereit zu lernen. Sie sind faul und
meist zu bequem sich auf den Hosenboden zu setzen und für sich zu lernen. Wer auf diesem unteren
Bildungsniveau dahin vegetiert, braucht sich über das fehlende Interesse nicht beschweren. Der User
scheint auch nicht deiner Einschätzung zu unterliegen, wenn ich mir sein Profil hier anschaue. Wahr -
scheinlich liege ich näher dran mit meinen kritischen Aussagen. Man stelle sich auch nur mal so ein
Bewerbungsanschreiben für einen Job vor. Der Bewerber wird in 100 Jahren keinen Job bekommen und
sich vielleicht noch darüber groß wundern?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lenitnes
Geschrieben

Bitte gebt Legasthenikern auch die Chance, sich zu äußern.
Der EIngangsbeitrag ist schwierig zu lesen, aber trotzdem inhaltlich absolut verständlich.
Es gehört sich, vernünftig auf Anfragen zu antworten!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@lenitnes, 100 Prozent Zustimmung zu deinem richtigen Beitrag.
Selbstverständlich gebe ich Legasthenikern eine Chance, aber die Betreffenden sollten ihr Problem uns
dann auch deutlich in ihrem Beitrag anzeigen, damit der Leser informiert ist. Auf Kranke wird nicht noch
zusätzlich draufgehauen, auch Kranke haben die gleichen Rechte wie alle gesunden Mitglieder.

Wir wissen nicht ob hier Analphabetismus oder Legasthenie beim Threadersteller vorliegt. Die charak -
teristischen Probleme mit den verschiedenen Besonderheiten von Legasthenikern ist eine schwere
Lernbehinderung.

Legasthenie ist nicht heilbar. Eine emotionale und soziale Unterstützung führen zu einer psychischen
Entlastung, dass sich Legastheniker positiv entwickeln und mit ihrem Problem umgehen können. Ein
emotionaler Rückhalt bei Gay.de ist darum auch wichtig, damit wir mit dieser Lernbehinderung umgehen
können.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
fellatio
Geschrieben

@lenites Ein Legasteniker könnte es auf seinem Profl vermerken--Oder wissen sie nicht von ihrem Handicap ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Das ganze Thema ist eigentlich obsolet. Es geht hier auch nicht über die Schreibweise von Johanness, darüber sollte man hinwegsehen. Wenn er ein Problem damit hat und das Bedürfnis verspürt, sich dahingehend mitzuteilen, ist das in Ordnung. So aber wird er regelrecht an die Wand gestellt und es wird auch versucht, ihm die Schuld daran zu geben, warum man ihm nicht antwortet.

Ich hatte keinerlei Probleme, ihm inhaltlich zu folgen. Ich habe allerdings ein Problem, wenn ihm wegen seiner Rechtschreibschwäche unterstellt wird, dass er damit zum Scheitern verurteilt ist. Er ist da mit Sicherheit nicht der einzige und vielleicht ist Euch schon mal der Gedanke gekommen, dass auch andere Probleme damit haben und deshalb nicht entsprechend auf eine PN reagieren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@Silberblick, der Begriff "obsolet" ist in diesem ganzen Zusammenhang für mich nicht so richtig
nachvollziehbar. Auch sonst drückst du dich als Moderator hier leider ziehmlich ungeschickt und
unqualifiziert aus. Dieses Thema ist weder veraltet, abgenutzt noch überholt. Das Verständnis ist
bei mir und den Usern hier angekommen und keiner wird wegen seiner Schreibweise an die Wand
gestellt oder es wird ihm wegen seiner Rechtschreibschwäche das Scheitern seiner Bemühungen
unterstellt. Es wurden einige nachvollziehbare Gründe besprochen und Verständnis gab es auch.

Wenn einem nicht geantwortet wird, so können dafür viele Gründe vorliegen. Den Hauptgrund sollte
aber jeder erstmal bei sich selbst ausmachen und die Schuldfrage fängt immer bei einem selbst an.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Libra
Geschrieben

Viele sind hier ganz schnell beim nächsten Profil und sieben einfach nur aus, bis für denjenigen der vermeintlich richtige User dabei ist. Man sollte, ganz egal auf welcher Dating-Plattform, seine Erwartungen nicht zu hoch stecken, andernfalls läuft man Gefahr, dass eine ausbleibende Antwort persönlich genommen wird. Wenn man da eine gewisse Gleichgültigkeit entwickelt, ist das schon mal ein guter Schritt. Mein Motto: Entweder es klappt und wenn nicht, dann ist es auch gut. Zu verlieren gibt es nichts, es sei denn, man hat zu viele Emotionen investiert. Alles eine Frage der Einstellung. Den Fehler würde ich keinesfalls bei mir suchen und eine Schuldfrage stellt sich da erst gar nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@checker, durch meine Aufenthalte im Ausland habe ich eine andere Sicht, ob jemand der in Deutschland lebt auch unbedingt perfekt deutsch sprechen muss/kann. Mir geht es doch oft selbst so. Da ich zwischen den verschiedenen Staaten Südostasiens hin- und herpendele, versuche ich so gut es geht mich zu verständigen
Zum Thema Legasthenie mit den unterschiedlichen Ursachen. : Ich kenne hier einen Augenarzt der zumindest Menschen mit verschiedenen Augenachsen, operiert, weil diese sonst nicht die Buchstaben deckungsgleich erkennen können.(dadurch bedingte Seeschwäche)
Lebenslanges Lernen. Man muss es auch können. Meine Familie unterhält eine Stiftung um Bildung zu fördern.Wir sind überzeugt davon, dass Schreiben und Lesenkönnen eines der Mittel sind dem Terrorismus entgegen zu wirken.
(u.a. fördern wir 40 Schulen in Afrika, in Sri Lanka unterstützen wir 85 Kinder mit Schulen, Lehrer und Lehrmaterial)
>Für mich bedeutete lernen auch zu beweisen, dass man als Schwuler auch anerkannt wird.
Während meiner beruflichen Tätigkeit habe ich immer versucht junge Menschen dazu angehalten Sprachen zu lernen.(weil ich es selbst nicht so kann)
Für meine beratende Tätigkeit in China steht mir ein hübscher, junger Dolmetscher zur Verfügung der perfekt Mandarinchinesisch, Englisch, Koreanisch und Thailändisch sprcht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
checker
Geschrieben

@Sunrise, du machst einen tollen Job und verdienst Respekt für dein großes Engagement in der Welt. Lass
uns beim Thema bleiben: Das Anschreiben im Chat – Partnersuche im Internet.

Der Gay.de-Chat eignet sich um neue Personen kennen zu lernen und mit alten Gay-Freunden in Kontakt
zu bleiben. Wie schreibt man am besten eine fremde Person an, die man gar nicht kennt? Zu Beginn ist es
wichtig, ungezwungen, locker drauf zu sein. Man möchte bei dem anderen einen guten Eindruck hinterlas -
sen. Ist man zufällig auf ein interessantes Profil gestoßen, sollte man sich erst einmal auf dem Profil um -
schauen, ob es Gemeinsamkeiten gibt, ob es vllt geeignete Themen für ein Einstiegsgespräch gibt.
Das Anschreiben ist zuerst völlig unverbindlich und die Möglichkeiten sind breit gefächert. Vllt teilt
man Hobby und Musikgeschmack. Selbst bei einer Sex-Date-Suche muss man seine Geilheit nicht gleich
extrem anbieten. Wichtig ist es, wenn man näher an dem Mann interessiert ist, nicht sofort zu fragen,
ob er vergeben ist. Dann werden die Absichten klar. Man sollte bei den ersten Gesprächen auf einer
freundlichen, distanzierten Ebene schreiben. Ein Fehler ist es, in der Anfangsphase zu schreiben, wie gern
man sich einen Partner wünscht, dass man immer allein ist oder ähnliches. Das weckt vllt beim Chatpartner
den Eindruck, dass er nur angeschrieben wird, weil man verzweifelt ist und grundsätzlich jeden anschreibt.
Interesse zeigen, wenn man merkt, dass es um ein Thema geht, das dem Chatpartner wichtig ist, nach -
fragen und sich nicht scheuen nachzuhaken.

Auf Rechtschreibung achten!
------------------------------------------
Es geht natürlich hauptsächlich um den Inhalt der Konversation, aber andere Faktoren (wie gute Recht -
schreibung) muss man vllt auch bedenken. Wobei Tippfehler ab und zu völlig in Ordnung sind. Die Groß-
und Kleinschreibung, wenn man merkt, dass der Chatpartner das ebenfalls macht. Wenn dieser allerdings
selbst keinen Wert darauf legt, kann man das getrost sein lassen. Smileys benutzen, darauf wird viel mehr
als man denkt beim Chatten geachtet, man unterstreicht damit Gesagtes, wirkt entspannter, lockerer, sympathischer.

Wenn man merkt, dass ein Gespräch sich verliert und nichts mehr her gibt, nicht zögern es abzubrechen.
Mit einem netten guten Grund, wie zum Beispiel Essen, Einkaufen, Telefon, keine Zeit, ist schluß. Das
muss ja nicht die letzte Konversation gewesen sein und beim nächstes Mal gibt es bestimmt neue
Chancen, neue Gesprächsthemen und neue Möglichkeiten. Die Übung macht auch hier den Meister!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@checker diesmal teile ich Deine Ansichten. Man muss ja nicht gleich mit der Türe ins Haus fallen. Sehr oft ist das Ziel eines Anschreibens schon eine Beziehung zu beginnen.Manchmal jedoch auch nur sich miteinander auszutauschen.
Jeder Mensch hat eine Vita mit Erfahrungen über die man reden kann. Sei es Natur, Pflanzen , Tiere oder Reisen. Etwas findet sich immer über das man reden bzw. schreiben kann.Doch wie soll man sich verhalten , wenn in einer PN nur "Hi" steht? Das ist noch weniger als schlechtes deutsch. Wen wunderts dann noch, wenn darauf nicht geantwortet wird.
Falls ich jemanden anschreibe, kann man sich durchaus mit seinen "guten Seiten" darstellen. Doch dabei bei der Wahrheit bleiben, sonst ist die Enttäuschung umso größer. Das sollte man sich selbst nicht antun und auch nicht einem Anderen zumuten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

dit ligt woll eer daran. die meisten ham nich so vil online zeit dann noch extra wat zu tipsen odr kein bock. wennse ee 20 msgs im fach ham mein ich.

dene macht dat nur n sinn wenn de annem kerl och n interesse ham.
kann och sein die sin nich jeden tag im web. hammse noch nich gelsen die nach richt. dann dauerts halt bissi.

wenn nur sowat wie HI da steht schrob ich och nomma HI da hinne. mehr nich. meistens is dann ee ruhe. bei einem habbich extra 3 mal geschroben warum das nix bringt. der wollt mich un bedingt treffen abba is total nich mein typ. muss man bissi auf nett machn dann cheggt der dit och.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×