Jump to content
Vertan

Menschen versteckt hinter Zahlen & Worten - Reduzieren des menschlichen Individuums!?

Empfohlener Beitrag

Vertan
Geschrieben

Sehr geehrte User dieses Forums,

Gliederung:


  1. Vorwort

  2. Diskussion

  3. Schluss



Ich hab aufgrund meines letzten Beitrages in diesem Forum postive Rückmeldungen erhalten. Mit dieser Diskussion bzw Eintrag möchte ich einige User sensibilisieren, was das Thema Profile und Altersschranken betrifft. Grundsätzlich möchte ich euch dazu anhalten, über das Thema nachzudenken und für euch eine passende Lösung zu finden. Fasst meine Gedanken und Meinung nicht als Kritik oder Anfeindung auf, sondern stellt euren Standpunkt gegenüber und reflektiert das Ergebniss. Zu beginn möchte ich auch etwas über mich erzahlen, da es natürlich Auswirkungen auf meine Argumentation hat. Bitte verzeiht mir meine Grammatik - und Rechtschreibfehler.

Vorwort
Ich bin 20 Jahre alt und absolviere momentan mein Fachabitur im Bereich Gesundheit und Pflege. Dies ist auch ein Grund, warum ich mich in andere - vor alles ältere - Menschen hineinversetzten kann. Ich hab bereits einige Praktika in Altersheime und Behindertenheime gemacht und bin der Meinung, das Inklusion in unserer modernen Gesellschaft eine wichtige Rolle spielt. Hierbei steht nicht nur die Eingliederung von behinderten Menschen eine große Rolle, sondern auch das Eingliedern von Älteren Menschen. Das ganze ist hier im Internet natürlich nichts anderes! Mir ist hier auch aufgefallen, das man Menschen auf ihre angegebenen Daten reduziert Ich hab hier schon oft die Frage gestellt bekommen, ob sie nicht schon zu Alt für mich wären. Diese Frage und meine Ansichten über das Thema "Auf Daten reduzieren.", möchte ich nun genauer erläutern.

Diskussion


1. Ältere Menschen - Randgruppe der Gesellschaft?!



Diese Frage beantworte ich immer mit der gleichen Antwort. Das das Alter doch nichts über die Person an sich aussagt. Das Alter ist nur ein Wert, welcher uns von der Gesellschaft zugewiesen wurde um unsere irdische Lebensdauer zu bestimmen. Vor allem sagt das Akter nichts über die Schönheit eines Menschen aus. Schönheit ist vergänglich genau wie die Zeit. Doch der Charakter bleibt, genau so wie die Erinnerungen und genau so wie die schönsten Momente im Leben. Ein Mensch, der zwar wunderschön ist, aber keine Lebensfreude hat, ist genau so wie die Sonne hinter den Wolken. Sie scheint zwar, aber man sieht sie nicht. Wir alle sind doch auf der Suche nach dem richtigen Menschen, den man nie wieder loslassen will. Dabei ist doch der Charakter und die Art eines Menschen viel wichtiger. Bringt er mich zum lachen? Kann ich ihm einfach alles anvertrauen und mit ihm über alles reden? Ist er in schlechten Zeiten genau so wie in guten für mich da? Steht er zu mir? Schönheit ist nicht dominant, sie hat keine Definition und ist relativ. Jeder interpretiert sie anders. Für jeden ist etwas anderes schön. Aber in dieser Zeit, in der wir leben, ist es wichtiger "gut" auszusehen, als ein gutes Herz zu haben. Die wahre Kunst im Leben ist es, die innere Schönheit der Menschen zu sehen und lieben zu lernen.

Selbstverständlich spielt das äußere beim sexuellen Akt eine Rolle, das möchte ich nicht verleugnen. Jedoch stur zu sagen, man antwortet nur Menschen, welche 18-30 Jahre alt sind, ist moralisch verwerflich. Ihr reduziert ein menschliches Individuum - welches warscheinlich mehr Lebenserfahrung hat als du selbst und das nur Aufgrund von ein paar Zahlen. Wenn ihr von einem ältern Menschen angeschrieben werdet, heißt es ja nicht, das ihr sofort mit ihm in die Kiste springen müsst. Und Nein, es bedeutet auch nicht, das ihr beste Freunde werden müsst. Es bedeutet einfach nur, das diese Person interesse an eurem Profil hat und euch kennenlernen möchte. Ich finde, so etwas hat auch was mit Respekt zu tun. Nicht, weil er älter ist als man selbst, sondern weil man somit Menschen nicht mal die Möglichkeit lässt, von sich zu überzeugen. Ich bin fest davon überzeugt, das viele der Meinung sind, das man nicht auf der gleichen "Wellenlänge" sein kann. Das ist leider nicht Richtig. Ich bin mit einigen Menschen befreundet, welche deutschlich Älter sind als ich und wir sind auf einer "Wellenlänge". Ihr reflektiert das physische Alter und spiegelt es als psychisches Alter des Menschen. Es geht mir nicht darum, das ich absofort mit jedem Menschen schreibt, sondern eher darum, das ihr euch darüber gedanken macht. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn man euch aufgrund eures Alters abweist? Ich habe schon mit vielen alten Menschen gesprochen, welche mir ihr Herz ausgeschüttet haben. Ich war geschockt, welche Gedanken sie sich über ihr Alter und die Gesellschaft machen. Das ist natürlich nicht die Regel aber es ist auch nicht die Ausnahme!

"Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann."
- Marie von Ebner-Eschenbach
(Österreichische Schriftstellerin)

Das Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach finde ich sehr gut und zutreffend. Ein Mensch, der mit der Zeit geht ist nicht dringend altmodisch und kann sehr wohl mit einem jüngeren Menschen harmonieren.



2. Reduzieren auf Zahlen & Worte!



Wir befinden uns in der Anonymität des Internets und selbstverständlich sind vorallem dort die angegebenen Daten essenziell. Jedoch sollte man sich immer ins Gedächtniss rufen, das hinter jeden einzelnen Profil ein Leben steckt. Ich kann nachvollziehen, das dies etwas fremd zu wirken scheint, da man mit dem gegenüber zuvor keinerlie Kontakt hatte. Ich verstehe auch, das es vielen schwer fällt, das andere Leben zu sehen und sich dies bewusst zu werden. Ich kenne es ja selber. Man steht im Hauptbahnhof, sieht eine junge Mutter mit ihren 2 Kindern im Schlepptau zum Zug rennen und denkt sich nichts weiters dabei. Jedoch das sie von ihrem Stiefvater vergewaltigt wurde und nun für immer die Kinder als Erinnerung der schrecklichen Taten bei sich tragen muss, sieht man nicht. Dort läuft ein ungepflegter, ungewaschener alte Mann von Mülleimer zu Mülleimer und sucht nach etwas Essbarem. Das er durch den die Wirtschafkrise, sein Job verloren hat und seine Frau ihn verlassen hat, sehen wir nicht. Dieses Phänomen ist nichts verwerfliches, sondern ein einfacher Schutz der Psyche. Würden wir uns alle Schicksale der Welt zu Herzen nehmen, wären wir alle stark Depressiv und könnten uns nicht am Leben erfreuen.

Versucht jedoch euch klar zu machen, das hinter jedem Menschen, nein hinter jedem Individuum eine Geschichte steckt. Diese Geschichte lässt sich nicht auf Zahlen oder Worte reduzieren. Richtet nicht über das Verhalten und über eine Eigenschaft eines Menschen, ohne seine Geschichte zu kennen. Oft lässt sich darauß der Grund für diesen Charakterzug ableiten.

Das Urteil eines Menschen über einen anderen Menschen spiegelt die Werte und Einstellungen des Urteilenden wieder und dieser muss sich daran messen lassen.

Schluss
Ich hab einfach ein paar Gedankengänge, welche ich als äußerst wichtig empfinde, zu Wort gebracht. Wenn ich schon wenigstens einen Menschen dazu gebracht hab, darüber nachzudenken, hab ich mein Ziel erreicht. Mich würde DEINE Meinung interessieren und wie du zu denen Themen stehst! Ich würde mich auch über Beiträge jedes Alters erfreuen, um ein direkten Vergleich ziehen zu können. Ich hoffe, ihr könnt meinen etwas verwirrenden Gedanken folgen und habt soweit alles Verstanden. Danke das du dir die Mühe gemacht hast und alles durchgelesen hast!

Somit beende ich diesen Post und freue mich auf einige Meinungen. Ich wünsche euch noch ein angenehmen Tag!

Mit freundlichen Grüßen,

Vertan


Geschrieben

Dein text ist echt perfekt! Es stimmt wirklich zu! Leider ist das wirklich so in der gemeinschaft. Ich habe auch oft so gedacht wie du und werde deshalb deine gedanken mir zu herzen nehmen und die leute mit anderen, nicht oberflächlichen Augen betrachten! Ich finde auch, dass jeder mensch perfekt ist so wie er ist und das man nicht darüber urteilen sollte wie einer aussieht oder was er macht. Diese person hat immer einen grund dafür-nur interessiert niemanden sich für solche gründe! Wir leben in einer Oberflächlichen Welt! Wird zeit das es sich ändert-wird aber kaum passieren!
Kannst echt stolz auf deinen text sein!!! ^^


ToniBoss
Geschrieben

Moinsen. Ich kann dir inhaltlich zu 100% zustimmen. Nicht das Alter oder Aussehen bestimmen dwn Menschen, sondern die Geschichte, die sein Leben schreibt. Zudem sollte Jedem, der andere so "verstößt" klar sein, dass man selbst eines Tages in ein fortgeschrittenes Alterhinein kommt, das Internet wird es dann wohl immer noch geben und vllt kommtman dann auch in die Situation, dass man in so einem Forum Kontakte knüpfen möchte und dann will man selbst ja auch nicht so behandelt werden. Es geht um Respekt und Wertschätzung anderen gegenüber.
=)


ToniBoss
Geschrieben

Kann dir ebenfalls nur zustimmen =)) Gibt ja anscheinend noch Grund zur Hoffnung auf Besserung


Geschrieben

Hi vertan,

da hast du dir große Mühe gegeben und einen Text "zu Papier" gebracht, dem ich zu 100 % zustimmen kann.

Herzlichen Glückwunsch, zu deiner großen sozialen Kompetenz, die man heute mehr und mehr vermisst!

Bilbo888


gruenauer
Geschrieben

Da hast Du gut recherchiert!.
Aber zu den Alten gibt es noch die Behinderten oder Impotenten, deren Geist aber noch OK ist. Diese werden auch links liegen gelassen, spätestens dann, wenn man auf das Problem zu sprechen kommt. Dann werden Chat-Gespräche einfach ohne Begründung abgebrochen. Das ist deprimierend und Achtungslos!


Vertan
Geschrieben

Natürlich gehören dazu auch noch alle Eigenschaften, welche nicht als "normal" definiert werden.

Ich hätte diese Gruppen durchaus noch in den Text in integrieren können, jedoch wäre der Text dann zu umfassend geworden. Ich möchte ja auch noch, das sich User den Text durchlesen und nicht nach der hälfte sagen "Ne, kleine Lust mehr!".

Aber grundsätzlich stimme ich dir zu!
Man sollte einfach darüber stehen und das beste daraus machen.

Danke für deine Antwort, gurenauer!

Mfg Vertan


Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe mir erst Mal einige Überlegungen dazu gegönnt,warum Du einen so tiefgreifenden Anstoß in einem mehrheitlich als Dating-Portal genutztem Ort wagst.Du beschreibst das zwar als Motiv einer Sensibilisierung und versuchst,den Fokus zu erweitern,was die Betrachtung der Such-Kriterien und Altersschranken angeht.Das wird hier viele nicht weiter öffnen,als ihre Möglichkeiten,und besonders ihr Zeitkontingent es ihnen ermöglicht.

Das liegt ganz einfach daran,dass die Minderheit auf Dating-Seiten nach einem Austausch mit Jedermensch sucht. Dass die meisten Kontaktsuchen die von Dir besehenen Aspekte gar nicht mal am äußersten Rande in ihre Ziele mit einschließen.Je nachdem,ob jemand einen Beziehungspartner sucht,oder plain old sex...fallen die Überlegungen,die Du Dir gibst,gar nicht in Erwägung.

Die meisten Date-Sucher fokussieren auf das,was sie wollen. Für anderes nehmen sie sich keine extra Aufwandszeit her.Die Alters- und andere Kriterien dienen der Eingrenzung des Zielfeldes.Wenn also einer nur mit 18-30-Jährigen Kontakt möchte,macht er das nicht aus barer Ignoranz gegen Ältere so,sondern weil er 18- ca. 30-Jährige attraktiv findet.

Und das sind die Gründe der meisten Menschen,die ein Dating-Portal besuchen.

Du merkst hier sicher bald,dass nur ein Bruchteil der Angemeldeten im Forum mitschreibt. Du wirst es daran erkennen,wie viele Beiträge Du zu Threads bekommst,in die Du Mühen Und Zeit investiert hast.
Wenige werden bis zum Ende lesen.

Das Schicksal der Menschen hinter den Profilen interessiert,so hart es klingen wird,zum nächstbesten Fick auch nur ganz,ganz wenige wirklich.Im Gegenteil, heute scheint es eher so zu wirken,als ob je mehr von einem Mann zu erfahren ist,seine Fickbarkeit sinkt.Kennt wer erst die Macken und Kanten, senkt dies den Marktwert. Vielleicht einer der Gründe,warum so viele Profile dürftig ausgefüllt werden,und etliche beim Alter schummeln...

Exklusion gibt es zuhauf,nicht nur ältere Männer kennen die Außenseite der Altersbegrenzung.
Dicke gehen meist leer aus,Behinderte will nicht jeder,Tunten und DWT-Fetischisten gehören in den Ausklammerlisten ganz vorn hin.
Warum interessiert hier nicht die Person zuerst? Wo sind da all die Heuchler mit ihren "Inneren Werten",die angeblich oh so sehr mehr zählen,und wo die Dödel mit ihrem Saint Exupery-Gelaber :"Man sieht nur mit dem Herzen gut..."?
Die wirst Du niemals treffen,wenn Du gleich mehrere Ausgrenzungsmuster bedienst!
Sei es zum Beispiel Asperger Autismus,dick und impotent...kaum ein Mann wird auch nur sachlich Austausch mit dir führen,wozu auch,denn Du gehörst nicht zum sexuell verwertbaren Haufen.

Ähnlich geht es all jenen,die nur dem Trend zum wilden Herumvögeln nicht Folge leisten,oder an Liebe und Lebenspartnerschaft glauben.
Da ist es dann auch egal,ob man 18,45 oder 78 ist.

Aber diese Dinge sind ganz natürlich so. Es nützt nichts,sich dagegen aufzulehnen,es bringen sämtliche hehren Vorstellungen und Wünsche nichts. Man kann sich mit zig Menschen außerhalb seines Kriterienfeldes irgendwie unterhalten,und schaut doch sehnsüchtelnd jenen nach,die attraktiv wirken.

Bei allem Antworten kommt es natürlich drauf an,wie die Zuschrift gestaltet ist.
Auf "Hai ich bin geil fickrig" von einem 73-Jährigen antworte ich ebensowenig wie auf "Willst du es versaut?" von einem 25-Jährigen,weil in meinem Profiltext erläutert steht,wie ich über diese Art Zuschriften denke! Und ein Profiltext nicht nur zur Deko da ist,sondern ganz offenbar dazu,den Sinn einer Zuschrift zu eruieren.

Also,Deine Überlegungen über den Menschen,die Person und deren Lebenspfad in allen Ehren,aber stell Dir einmal vor,von Tausenden Mitgliedern wollten nun nur mal 450 täglich mit Dir darüber Austausch abhalten...wann würdest Du Dein Studium beenden und mittendrin noch Deinen Traum-Mann finden?

bearbeitet von Kiel_oben
Grammatik Fail korrigiert
fellatio
Geschrieben

@ Vertan Dein Text ist Großartig--du wirst dein Facharbitur glänzend bestehen--und die Menschen,die später deiner Obhut anvertraut sind--dürfen sich glücklich schätzen.


Libra
Geschrieben

Der Bereich "Vorschläge, Lob & Kritik" bezieht sich auf Gay.de.
Ich habe das Thema deshalb hierher verschoben und wünsche euch weiterhin eine anregende Diskussion.

LG Libra


Geschrieben (bearbeitet)

@Vertan auch wenn Du hier viel Zustimmung zu deinem Text bekommst, so stimme ich doch eher der Argumentatio,n von Kiel_oben zu.Alle Betroffenen werden mit Dir einer Meinung sein, weil sie sich bestätigt fühlen.Wenn man nicht in das Raster der meisten User hier passt, sei es man ist zu alt oder hat andere Handikaps, wird oft enttäuscht sich zurück ziehen.
Ich kann auch die verstehen, die auf freundlich gemeinte Zuschriften nicht antworten, weil man einfach nicht in ihre Zielgruppe passt.Warum soll man sich noch die Mühe machen eine Antwort zu schreiben, wenn man von Vornhinein weiß, es wird nichts draus.
Das mit dem Alter ist eine Sache für sich. jeden trifft es. Darum muss man aber nicht ausgegrenzt werden. es liegt an einem selbst. man muß nicht warten bis jemand kommt und die Initiative ergreift.
In meiner sonntäglichen Stammtischrunde treffe ich auf Menschen verschiedenen Alters und Aussehen. der Älteste ist bereits 93 Jahre alt und fährt in den nächsten Wochen mit dem Schiff nach New York.
Deine Initiative ist durchaus lobenswert und hilft Menschen, die alleine nicht zurecht kommen würden. .Ist aber das Forum hier der richtige Ort dafür?

bearbeitet von Sunrise
oldysuchtjungy
Geschrieben (bearbeitet)

Vertan, dein Text liest sich sehr gut -und du hast dementsprechend auch deine (verdiente) Belobigung hier bekommen. Doch einen kleinen Wermutstropfen hab ich. Hab mir mal dein Profil angesehen und was mußte ich da lesen? "Suche zwischen 18 und 40 Jahre" Das hat mich doch etwas traurig gestimmt. Schade, damit verlierst du leider doch etwas an "Glaubwürdigkeit". Ansonsten denke ich, dass nicht jeder mit "Jedem" was anfangen kann und das bezieht sich nicht nur auf eine Jahreszahl (Alter).


bearbeitet von oldysuchtjungy
Geschrieben

Eigentlich verhält sich der T.E. nur ganz normal und selektiert,mit welcher Altersgruppe ect. er Kontakte möchte.

Ich verstehe nur nicht,warum er Klavier nicht mag.

Na gut,jeder hat so seine Vorlieben und Abneigungen.Zu viel Chopin macht schläfrig.

Geschrieben

Der Sinn dieses Threads erschließt sich mir nicht. Nicht jeder kann jedem gefallen. Nicht von jedem kann erwartet werden, mit jedem in Kontakt zu treten. Dies ist in der wirklichen Welt so und im Internet erst recht.


Insel
Geschrieben

Lieber Vertan!
Selbstverständlich werden Menschen hinter Zahlen und Worten veersteckt. In gewisser Weise geht es auch nicht anders, denn wenn nicht,müsste jeder Mensch gekannt werden und das ist nicht möglich.
Doch nun zu deinen Ausführungen. Du schreibst im Vorwort, Du könntest dich geradein ältere Menschen hineinversetzen. Das halte ich für schlichtweg unmöglich, denn es stehen dir ihre Erfahrungen niht zur Verfügung. Gerade eine solche Äußerung wäre für mich ein Warnsignal "mein Gegenüber will sich mit mir gar nicht auseinandersetzen". Dann die Inklusion, die seid einiger Zeit so in Mode gekommen ist und wobei Begriffe durcheinander geworden werden, Inklusion bedeutet die Teilhabe aller, vom Milliardär bis zum Obdachlosen. Was du meinst, davon gehe ich aus, ist die pädagogische Inklusion, die sich auf bestimmte Gruppen bezieht. Dies auf die Gruppe der Alten und Älteren zu beziehen ist meines Erachtens nicht zulässig, denn es ist die Frage, ab wann gehören sie zu der Gruppe, mit 50, 60 oder 70?
In dem Abschnitt, den du Diskussion nennst, sind verschiedene Aspekte, die wenig miteinander zu tun haben. Wenn ich auf Plattformen wie gay.de, gayromeo oder gayroyal gehe, weiß ich, was mich erwartet. In aller Regel wird nicht die Liebe des Lebens gesucht oder eine gehaltvolle Unterhaltung, sondern letztendlich Sex. Das dabei mit mit Daten und Aussehen etc. nicht gerade wahrheitsgemäß umgegangen wird, liegt in der Natur der Sache. Ich halte es auch nicht für moralisch verwerflich, wenn jemand nur in einem bestimmten Altersbereich sucht.
Wie bereits geschrieben, eine Reduzierung ist heute und war früher auch so. Immerhin bestimmt das Gehirn in Bruchteilen von Sekunden, ob ich mein Gegenüber mag oder nicht. Menschen zu akzeptieren in ihrem So-Sein ist richtig, aber eine Forderung, die Geschichte hinter dem Gesicht oder den Namen kennen zu müssen, ist nicht erfüllbar.
Wenn dem Anderen bewusst ist, das sein Gegenüber anders als er ist und das als gegeben hinnimmt. ist doch viel geschehen. Und außerdem, auch die Älteren waren einmal jung und haben mit 17 jeden mit 25 zum alten Eisen erklärt. Es ändern sich mit dem Lebensalter nicht nur An- und Einsichten, sondern auch die Perspektiven. Gerade wir Älteren sollten uns und anderen gegenüber ehrlich sein über unsere Geschichte.
Viel Spaß

Geschrieben

mit Angaben von Grösse, Gewicht, Alter Zahlen bedeuten Facten mit denen man etwas anfangen kann.Vielen fällt es schwer sich mit eigenen Worten zu beschreiben. Doch mit


oldysuchtjungy
Geschrieben

selten so einen guten Beitrag gelesen. Hab mich beim lesen sehr gefreut. Ich hätte es nicht treffender ausdrücken können, deshalb will ich auch nicht mehr schreiben


fellatio
Geschrieben

Kann es sein,das es so schwer ist,einen Partner zu finden,weil wir zu hohe Ansprüche haben ? Wenn jemand einen von uns gestellten Punkt im ersten Moment nicht erfüllt ist er gleich durchs Raster gefallen.Ich muß zugeben,dass das bei mir auch hin und wieder der Fall ist ( als Raucher ist er bei mir vorerst unten durch)
Über die Szene wissen wir bescheid.Viele wollen nur Sex oder schauen einen garnicht erst an,wenn man nicht selbst einen tadellosen Körper hat (wie niederschmetternd )Besser ist es,in "normale " Cafe's zu gehen.Die schwule Szene wirkt auf mich ziemlich affektiert,auch wenn es hin und wieder mal ganz lustig ist ,schwul weg zu gehen.
Und wenn uns schon nicht in der Öfentlichkeit der Traumprinz über den Weg läuft,so haben wir ja immer noch GAYDE.Eigentlich kann jeder jemanden Finden.Das Angebot ist nicht zu gering,für jeden ist eigentlich der passende Partner vorhanden.
Aber eigentlich wollen wir garnicht nach einem Freund suchen,sondern viel lieber gefunden werden.Dann hilft nur eins,abwarten. und nicht gleich,wenn der Anfragende sich nicht sklavisch an die vorgestanzten Angaben hält,ausrasten.Die Chance des Internets hatten Generationen vor uns nicht----man sollte sich selbst ein bisschen ansehnlich Präsentieren auch in Wort und Schrift.--und mit einem freundlichen Lächeln den Weg bereiten.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe auf Vertans Text (sehr gut dargestellt vom Thema) die Reaktionen die man erwarten kann: Zuspruch aber auch Kritik und ich habe da etwas länger darüber nachgedacht. Man sieht wie unterschiedliche Persönlichkeiten hier eine sehr subjektives Thema sich äußern und es gibt hier auch kein Falsch oder Richtig. Vorweg ich möchte hier niemanden Angreifen oder Anfeinden denn eure Ansichten sind aus eurer Sicht richtig, nur zeigt dass durch verschiedene Charaktere auch verschiedene Meinungen sich herauskristallisieren. (Ist auch ein Grundrecht^^) Nun ich versuchs globaler zu sehen aber ob ich das schaffe mag dahin gestellt sein. Ich möchte nur ein paar Ansichten und Überlegungen aufzeigen.

Sicherlich ist es jedem Menschen selbst überlassen, was er von dem anderen Menschen wissen möchte, aber auch von sich Preisgeben möchte (ist auch im GG= Grundgesetz (Persönlichkeitsrecht bildend aus dem Art.1 und 2 und dem Recht auf informelle Selbstbestimmung ableitend aus dem Art.5 Abs. I des GG) ein geltendes Recht. Aber den noch kann durch diese Rechte die man unterschiedlichste Weise nutzen kann, trotz alledem bei anderen Menschen für Verwunderung sorgen kann, wie die Informationen genutzt werden.

Das man sagt: "Wer nur Daten liest, ist oberflächlich" kann man, aber muss nicht stimmen. Die Gründe warum jemand das Profil eines anderen besucht und nicht schreibt/antwortet können mannigfaltig sein, von dem berühmten Satz "ins-Suchmuster-nicht-passend", ist eher allgemein formuliert, es sei, dass die Person die dem anderen sich zu keiner Antwort/keinem Beginn der Konversation entscheidet, es nicht begründen kann warum er es tut. Aber das heißt nicht das er keine hat sondern nur nicht weiß wie er es benennen kann. Gründe dafür könnten sein dass es kein weiteres Interesse gibt. (Die Liste kann beliebig ergänzt werden)

- Die andere Person zeigt keine Ähnlichkeiten zu dem was ich suche.
- Die Person ist meinen charakterlichen/optischen Vorgaben nicht übereinstimmend.
- Die Person ist in Ihren sexuellen Neigungen nicht meinen Vorstellungen übereinstimmend
- Die Person hat zu große Unterschiede in Interessen, Hobbies, kulturellen sozialem Background (dazu könnte man ellenlange Texte verfassen, aber das sprengt jeden Rahmen fürchte ich^^)
- Die Person sorgt für die Unwohlsein (keine Vertrauensbindung und ich denke mal egal wie offen ein Mensch zu anderen Menschen ist, wenn er einer Person kein Vertrauen schenken kann auch auf sexueller Art zu Unsicherheit und/oder Abneigung führen)
- ....

Im Falle dass es zu einer Konversation kommen kann aber diese abflaut könnten es folgende Gründe sein (auch die Gründe oben können ebenfalls einen Grund darstellen).

- Die andere Person ist zu unhöflich
- Die andere Person zeigt kein Interesse an mir sondern teilt sich mit (kann auch vorkommen)
- Die Person lenkt das Thema immerzu nur auf ein Thema (Damit ist gemeint das Themen die behandelt werden "abgewürgt werden" um an ein anderes Thema zu kommen z.B Sex, politische Geschehnisse etc.)
- Die Schüchternheit von sich aus. (Nicht jeder Mensch kann frei reden was zu Pausen entstehen kann bei der Themenwahl und auch als Desinteresse begründet werden könnte)
- Angst, die andere Person mit seinem Charakter/Aussehen halten zu können.

Was ich auch sagen möchte, ist dass man bei Themen sich verstecken kann, da man dem anderen nicht in den Kopf sondern vor den Kopf schauen kann! "Kommunikation ist alles", sagt man, doch versteht jeder die Kommunikation nicht gleich (Siehe 4 Ohren Modell)

Natürlich ist jeder Mensch individuell und hat seine Vorstellungen im Leben und auch auf dieser Seite. Wie Freund_Hain sagte: "Man kann nicht jeden mögen" ist auch nicht abwegig. Immerhin hat die Aussage von Insel einen wahren Kern: Wir entscheiden sehr schnell ob wir wen mögen oder nicht. Aber was nicht dann unbedingt jeder tut (eine große Kunst und nicht jeder es komplett): Er steckt ihn in eine Schublade! (Aber wir tun es automatisch mit der Zeit. Es ist ein sozialer und natürlicher Vorgang der jeder von uns tut und auch keiner bestreiten kann. Aber manche (ich versuche es auch, kann aber nicht 100% sagen dass ich es bei jedem Menschen kann - ich bin selbst einer) geben trotz der obengenannten Gründe den Menschen eine Chance (wenn es zum Bsp. kein sex wird, kann es trotzdem eine Wunderbare Freundschaft sein oder andersrum^^)

Ich glaube jemanden zu reduzieren ist das Mensch sein an sich, aber man darf trotzdem manchen Menschen und wenn es die sind wo man sich nicht so sicher ist, "wohin damit" eine längere Überprüfungszeit geben könnte denn es können sich auch positive und angenehme Überraschungen entwickeln. Denn ich gebe Fealltio da vollkommen recht, es gibt hier genügend Menschen auf der Seite auch mit einer Geschichte einem Leben und auch seinen Vorstellungen. Wenn es nicht sofort zu Übereinstimmungen kommt, muss man weiter schauen.

Persönlich gestehe ich ein: Zum Schreiben und für Freundschaften bilden darf mich jeder anschreiben. Für alles weitere gibt eine Schranke, die aber nicht absolut ist. (Ich habe mir da Gedanken gemacht mit welcher Altersspanne ich es mir gut vorstellen kann aber da is auch der Charakter für mich wichtig! sonst würde da auch nix passieren. Und Grundsätzlich habe ich mir hier die Haltung bewahrt: "Ich suche nichts. Ich schaue was passiert." Ob ich mich finden lassen möchte? Nun allein dass ich diese Zeilen schrieb....

Ob ihr das nun tut oder nicht, ist DIR überlassen. DU hast es in der Hand zu zeigen wie du auf ANDERE zugehst und wie weit du mit dieser Person gehen kannst. Und das gilt in einer Situation für BEIDE Seiten. Sorry für den langen Roman^^

bearbeitet von FrecherSkorpi
Geschrieben

Skorpi da wir zufällig im Gespräch den Sinn und Inhalt des eigentllichen Postings wieder gegeben hatten und du mir dann sagtest, das du genau darüber einen Post gemacht hattest, hab ich mir den hier mal raus gesucht und mit Interesse gelesen.

Was die deine soziale Kompetentz angeht finde ich klasse was du tust und bin mir sicher das du deinen Weg finden und gehen wirst.

Ich selbst sehe das Internet als Kommunikationsplattform und sicherlich auch als Plattform um neue interessante Leute kennenzulernen und habe auch im Laufe der Jahre schon eine ganze Menge Freundschaften geschlossen. (Ja!!!...dann auch im Reallife)
Wie du sagtest ist es sehr wichtig zu wissen, das hinter jedem Nick auch eine Person steckt und so sollte man auch auf andere zugehen.
Was Ich auf jeden Fall erwähnen muss ist die Möglichkeit für Personen mit der Aussenwelt in Kontakt zu treten, denn ich kenne viele, welche keine andere Möglichkeit haben sich anderen mitzuteilen. So ist einer unserer besten Freunde blind und das Internet stellt eine sehr große Berreicherung für Ihn dar. Ein anderer guter Freund von mir leidet unter multipler Sklerose und nutzt auch das Internet um mit anderen in Kontakt zu treten, da er die Wohnung ohne fremde Hilfe schon nicht mehr verlassen kann.
Oder ich kenne eine liebe nette Chatterin, welche durch häusliche Gewalt an die Wohnung gefesselt ist, weil sie sich nicht mehr auf die Strasse traut oder denjenigen der taub ist und unter Demenz leidet.
Was das Alter betrifft haben wir noch die Hürde, das die ältere Generation sich nicht unbedingt mit der Medienwelt auseinandergesetzt hat und sich dort auch nicht mitteilen kann und Unterstützung bei dem ein oder anderen brauch und hier vielleicht der erste Kontakt mit dem Internet stattfindet.
Ich habe im Laufe der Jahre im Internet wirklich schonn eine Menge erlebt und betrachte das ganze auch nicht Oberflächlich, denn jeder nutzt ein Datingportal auf seine eigene Art und vielleicht auch nur um unter Gleichgesinnten zu sein, welche nicht oberflächllich durch die Szene wackeln.
Wichtig ist zu wissen das man durchaus auch mal Spaß haben kann und seine Triebe befriedigt ( warum auch nicht? ist ja mittlerweile Gesellschaftsfähig geworden und immer noch günstiger als in den Puff zu gehn oder sich nen Stricher zu mieten)

Man muss sich einfach bewusst darüber werden, das es viele Menschen mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen aufeinander treffen und auch jeder sein Päckchen im Laufe des Lebens zu tragen hat und man muss nur den Mut finden auf sein Gegenüber ein wenig zuzugehn und zu schauen wie derjenige eigentlich tickt.
Wenn jeder nur einen kleinen Schritt in die richtige Richtung tun würde wäre diese Welt viel besser!


chrissy1234567890
Geschrieben

Hallo Vertan,
du hast hier wie immer sehr schön geschrieben. Natürlich wäre es schön, die wahre Liebe zu finden. Kemanden, der immer da ist und dem man vertrauen kann. Aber leider ist es in der heutigen Gesellschaft denau das Gegenteil. Es wird immer nur schneller Sex gesucht, am besten mit den jüngsten, schlanksten und süßesten Boys. . Ich hoffe, daß die Gesellschaft irgendwann auch wieder dickere oder ältere oder behindert oder sonstie nicht nz der norm entsprechende MEnschen akzeptiert.
ür dich wünsche ich mir vn nzem herne, daß du noch die wahr Liebe findest. vieeicht inde ich sie uch noch. wir düren nur nicht aufgeben, mein Lieber


Geschrieben

Nun ja, dass der schnelle Sex hier auf der Seite vorherrscht, würde ich keinesfalls abstreiten, ich glaube aber auch dass es einige gibt die mal gesucht haben aber aus Frust aus vielen Gründen sich dann auch entschieden haben könnten, ebenfalls auf die Sexmasche umzuschwenken um überhaupt Kontakte zu finden. Es gibt auch Menschen die sicherlich anderes Suchen als die schönste Nebensache der Welt. Nur um es eine Beziehung zu nennen sollte man erst herausfinden ob man zusammen passst und dass ist gerade im web keine einfache Sache....


chrissy1234567890
Geschrieben

FrecherSkorpi: da hast du mit Sicherheit recht, daß es im Web allgemein, also nicht nur auf dieser Seite, schwierig ist, eine Beziehung zu finden. Nun gibt es aber auch schüchterne Menschen wie mich, die aus diesem Grund oder auch aus anderen Gründen sich schwer tun in der "realen" welt Kontakt zu knüpfen oder gar eine Beziehung zu finden. Da kann es mitunter auch einfacher sein, sich erst mal im Internet kennenzulernen. Aber natürlich hast du recht, daß es auch hier schwierig ist.


kamftiger
Geschrieben

nicht bei ! --- es muß nicht immer der sex im vordergrund stehen



×