Jump to content
Minotaurus

Krach um schwules Blut

Empfohlener Beitrag

Minotaurus
Geschrieben

Kein Zweifel: HIV und Aids sind trotz aller Fortschritte in der Medizin immer noch eine tödliche Bedrohung. Und dass gewisse Sexualpraktiken das Risiko einer Ansteckung deutlich erhöhen, darüber sollte auch jeder Bescheid wissen. Weil aber Aids seit seiner Entdeckung vor 30 Jahren anfänglich als typische "Schwulenkrankheit" bezeichnet worden ist, verbreitete sich der auslösende HI-Virus weltweit auch bei Heterosexuellen und forderte inzwischen Millionen Todesopfer. Doch nach wie vor dürfen Schwule in Deutschland kein Blut spenden, da bei ihnen die Infektionsgefahr größer sei. Gegen dieses Verbot machen die Ärzteverbände mobil, sehr zum Verdruss von Infektionsforschern. Zum aktuellen Stand des Krachs zwischen Medizinern und Experten über schwules Blut ein Bericht der Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Online-Ausgabe

Hier lesen

Geschrieben

Hierzu habe ich bereits meine Meinung geäußert.



×