Jump to content
fellatio

Fußball-Weltmeisterschaft-2022-Katar

Recommended Posts

fellatio
Geschrieben

Es rumort in Deutschland--Viele Menschen sind empört-Nur von den Fußball.Fans- kein Wort. DGB kritisiert andauernde " Sklaven-Arbeit" auf den Baustellen in Katar und appelliert an Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel sich am Wochenende bei seinem Besuch in Katar ein genaues Bild der Lage zu machen
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann sagte,trotz jahrelanger Kritik hätten sich die Verhältnisse " so gut wie garnicht geändert "Er bekräftigte zugleich eine Prognose des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB) nach der bis zum Beginn der Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar bei Bauarbeiten rund 4 000 Menschen sterben könnten.Die Prognose,sagte Hoffmann, " sei leider sehr realistisch " Gabriel soll sich bei seinem Besuch Zugang zu Baustellen und Unterkünften verschaffen und in aller deutlichkeit die Regierung auffordern,Arbeits-und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer rasch zu ändern."
Als "grotesk und nicht nachvollziehbar"kritisierte Hoffmann das Verhalten des Weltfußballverbandes FIFA,wochen-und monatelang sei darüber diskutiert worden ist,,ob die Fußball-WM nun im Sommer oder im Winter stattfinden soll.Hier habe die FIFA ihren Einfluß geltend gemacht,dass die Meisterschaft jetzt wohl in die Wintermonate verlegt werde." Warum" so fragte der DGB-Chef " setzt sich die FIFA nicht in gleicher Weise dafür ein,dass in Katar endlich menschenwürdige Bedingungen für die Gast-und Wanderarbeiter geschaffen werden ? "
Hoffmann betonte,es gehe nicht allein um die Fußball-Weltmeisterschaft,sondern um eine ganze Reihe sportlicher Großereignisse: " Wir haben ja gerade die Handball WM in Katar gehabt.2016 soll die Rad-WM dort stattfinden, In allen Fällen haben die Verantwortlichen die Augen verschlossen vor den katastrophalen Arbeits-und Lebensbedingungen der dort ausgebeuteten Gastarbeiter.
Dann werden wir wohl vor Weihnachten,dick eingemummt-Public Viewing mit Glühwein auf den Marktplatzen machen
(dpa)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
tanne
Geschrieben

ich machs mal ganz kurz----es geht hier nicht um den sport,sondern um viel geld---solange das volk mit der bierflasch aufn sofa tor schreit ,hat auch die politik ihre ruhe


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
heiliger198
Geschrieben

mein Vorgänger hat voll Recht,was nützt das Geschrei über die schlechten Arbeitsbedingungen und Entlohnung,es geht hier nicht um Sport ,der Fifa-Mafia geht es nur um Profit ,und was sagen die so genanten Fußballfans ? was gehen mir andere an Hauptsache wir können Fußball WM mit ne Pulle Bier in Ruhe sehen , ich sag nur Toll,


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hoffe, dass sich Gabriel auch für Raif Badawi einsetzt, dem evtl. die Todesstrafe droht, weil er in einem Blog seine Meinung geäußert hat. Raif ist zwar nicht schwul und wahrschjeinlich auch kein Fußball-Fan, sondern möchte nur wieder mit seiner Frau und seinen Kindern zusammen sein, aber wenn menschliche Schicksale in der Politik und bei Länderbesuchen überhaupt was bedeuten, könnte er das nebenbei deichseln :

https://secure.avaaz.org/de/free_raif_badawi_loc/?bvtGNbb&v=54761

Das Schicksal der Arbeiter wird wahrscheinlich so oder so daran aufgehängt werden, dass sich diese ihre Arbeitsplätze ausgesucht haben. Wenn man das macht, hat man schließlich selbst Schuld daran, wenn die Arbeits-Bedingungen der Gesundheit nicht zusagen. So oder in ähnlicher Weise wird das vermutlich abgewälzt, mit ein paar ausgesuchten Beispielen, an denen gezeigt wird, wie einsichtig und generös sich die zuständige Scheich-Schaft dafür gibt, dass man sie auf die nie vorstellbaren Probleme damit hingewiesen hat. Und hinter der Publicity-Wirkung malochen sich die Leute bei der Affenhitze weiter kaputt. Solange's Flaschbier fließt und die Fan-Artikel gut weggehen ... Wayne interessiert's?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
tanne
Geschrieben

denke unser erzengel wird sich mehr für deutsche firmen da einsetzen----denn kommen vieleicht für uns noch ein paar standardsätze in sachen menschenrechte und arbeitsbedingungen-----aber sonst ist ein wirtschaftsminister für die wirtschaft unterwegens--------wie gesagt es geht um viel geld und es mus viel gebaut werden
(also um aufträge)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Scheichs in Qatar sind ein menschenverachtendes Regime. Sie unterstuetzen Al Qaida, betreiben den Sender Al Dschasira, kaufen sich bei deutschen Firmen ein, besitzen unermesslich viel Geld und scheren sich den Teufel um andere Menschen, selbst wenn diese denselben Glauben haben. Oft genug musste ich in Doha bei meinen Fluegen in den Osten in umsteigen. Auch bei +43 Grad. Cels waren Arbeiter dabei den Flughafen zu vergroessern, neue Rollbahnen anzu legen.Z.T. entworfen von deutschen Architekten Gerkan, Spee, auch dem Chinesen Pau. Alle wollen dran verdienen und halten die Haende auf. Nur den Arbeitern ueberwiegend aus Ostasien stammend, denen gibt man Amphetamine bis sie tot umfallen. Was zaehlt fuer die Scheichs ein Menschenleben und wir Europaer unterstuetzen sie noch dabei. Menschenrechte? Gefuehle? Mitleid? Das gilt nur unter den armen Malochern, die fuer ihre Familien schuften.
Verhalte ich mich besser, wenn ich mit Qatae Air fliege, weil diese Fluglinie preiswert ist?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
tanne
Geschrieben (bearbeitet)

tja wenn die götter mit dem schwert über die verantwortlichen dieser welt richten müsten----mein gott das gäbe eine sauerei auf erden


bearbeitet von tanne
fehler

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
fellatio
Geschrieben

Hinweis: Heuteabend--21:00 Uhr ARD-Frank Plaßberg mit "Hart,aber fair" und dem Thema " Unsere wüsten Freunde " Kaufen die Scheichs nach der WM auch unsere Moral ? Gäste: Stefan Effenberg (ehemal. Profi-Fußballer--Bayern München, und Al Arabi in Katar) Jürgen Trittin (Grüne) u.a.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Schade das ARD und ZDF so konsequent sind und sagen wir wollen das nicht ! Und was ist mit DFB und DFL trauen die sich nix ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Solange Blatter und Co das sagen haben wird sich nichts ändern, auch der DFL wird sich fügen. Es lebe das Geld!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

da gebe ich dir recht ist wie in der formel1 geld regiert die welt


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×