Jump to content
Roney

Fastenzeit - Pro und Contra...

Recommended Posts

Roney
Geschrieben

Fastenzeit.jpg




Zum heutigen Aschermittwoch beginnt wie in jedem Jahr die Fastenzeit - Bis Ostern gilt es nun auf alles zu verzichten, was Spaß macht.
Dem Brauch nach soll man in den kommenden 40 Tagen keine Süßigkeiten essen und auf Liebgewonnenes verzichten.
Dazu zählt auch nicht Rauchen, kein Alkohol trinken und kein Fernsehen...

Alles quatsch - oder haltet ihr das aus?
Wir wollen´s wissen...


Fastenzeit.jpg


Libra
Geschrieben

Fastenzeit ist eher was für Katholiken. So wie der Ramadan bei den Moslems.
Das hat ja mal mit Quatsch nichts zu tun, ist eine Sache der inneren Einstellung.


Roney
Geschrieben

Die Fastenzeit wird nicht nur von Katholiken begangen, auch andere Religionen haben solche "Buße-Zeiten". (VGL: http://de.wikipedia.org/wiki/Fastenzeit)

Aber auch ohne religiösen Backround, gibt es viele Menschen, die diese Zeit bewusst auf Genussmittel verzichtet.
In meinem Freundes- und Bekanntenkreis bin ich persönlich immer wieder überrascht - Ich würde nicht verzichten wollen ;-)

Geschrieben (bearbeitet)

An sich sowas wie diese Neujahrs-Vorsätze. Dieser Versuch, sich durch irgendwas zu disziplinieren, es gibt das in Varianten in den verschiedensten Heilslehren und Religionen, aber auch Bewegungen haben sich diese Selbst-Disziplinen angeeignet. Das an eine bestimmte Zeit zu knüpfen, diente früher dem Ritual. Mit Riten und Bräuchen lassen sich die Menschen bis zu einem gewissen Maße homogenisieren, gleich schalten, zu gemäßem Denken und Handeln bewegen.
Wahrscheinlich war das eher im Sinne der Glaubensväter, als die Aussicht auf den gereinigten Körper oder die Verunstaltung der Taxonomie, nach der das Fleisch von Fischen nicht als Fleisch gilt ( Warmblüter gegen Kaltblüter ) oder nach welchen der Biber von Mönchen in Russland zum Fisch erklärt wurde, weil die auch nicht immer nur den selben Fraß während der Fastenzeit wollten.

Wenn man so oder so schon das ganze Leben lang fastet und Diäten, Verzicht, Selbstkasteiung und Trimm-Dich zum alltäglichen Routine-Dasein gehören, weil man Mühen hat, den Körper klein oder auch nur dünn zu kriegen, könnte man diese Zeit vielleicht für das Gegenteil nutzen, und sich mal so richtig durch die Leckerli-Meile schlemmen. Mache ich aber nicht.
Fastenzeiten interessieren mich nicht, ich komme mit dem Zwanghaften daran nicht gut zurecht. Manchmal verzichte ich auf Gemüse und Thunfisch aus japanischen Fangbeständen.
Der Rinderbraten schmeckt zur Fastenzeit auch nicht schlechter, ich habe nur das Glück, dass an der Schlachter-Theke immer noch genug davon da ist.

Auf Genussmittel verzichten? ... zu der Bong schiel ... Verzicht kommt mir da nicht mit in die Tüte

Der fesche Herr auf dem Bild mit der Waage in der Hand muss sich da keine Bedenken geben. Wenn der 300 Gram zu viel hat, muss er wohl den anderen Bizeps auch nur öfter trainieren *schmunzel*

Wildschwein, anyone?

bearbeitet von Kiel_oben
Libra
Geschrieben

Ich auch nicht, weil ich dazu keinen Bezug habe.
Klar, Fastenzeit gibt es auch in anderen Religionen.
Mit Katholiken und Moslems habe ich nur zwei Beispiele genannt.


schwanzmaedchen66
Geschrieben

wer körperlich hart arbeitet kann vermutlich während der Fastenzeit keine 100% ige Leistung erbringen

Dies stellt auch ein Risiko Faktor für alle nicht beteiligte Kollegen dar. Habt Ihr daran auch schon einmal nachgedacht?


tanne
Geschrieben

mein motto ist,immer schön den großen löffel festhalten---bin allerdings auch viel in bewegung


Geschrieben

Gilt die Fastenzeit denn nicht nur fuer Christen?


tanne
Geschrieben

am besten ohne glauben und die pfanne kann heiß bleiben


HaJo
Geschrieben

nöö Sunrise, Fastenzeit gibt es z.B. auch für Muslime, da heisst es nur anders:
Ramadan

Geschrieben

Fasten auf dem Flug nach Malle : 'Fasten your seatbelts'

Geschrieben

Ich gestehe ich halte mich da auch nicht dran mit kompletten verzicht aber ich reduziere es. mir reicht es schon wenn es karfreitag fisch gibt
Diesen brauch habe ich nie verstanden und ich mache aus Salami an dem Tag eine neue Fischart (heilige karfreitagsmakrele) und gut is


HaJo
Geschrieben

Wenn überhaupt faste ich allenfalls...
...um über den Winter mangels Bewegung an der frischen Luft
angefutterte Pfunde loszuwerden.
Das mache ich dann aber völlig unabhängig von einem vorgegebenen "Zeitplan",
und schon garnicht lasse ich mir den von der Kirche vorschreiben...

Geschrieben

In dem sinne ersparen wir uns zum diesem Wort ein "Amen"


fellatio
Geschrieben

Ostern vor der Tür--Tolle Festtagsrezpte-in den bunten Blättern .So bringen es uns zumindest Simplify-Ratgeber seit Jahren bei. Im Weglassen liegt der große Gewinn.Doch ich kenne seit 3 Wochen ein Gegenbeispiel : mein Freund, Der Grund ist sein neues Essverhalten Er fastet,wie jedes Jahr.Aber diesmal anders als sonst.Lange ließ er nur die Süßigkeiten weg oder das Bier am Abend.Oder beides.Doch derart zu fasten,ist heute nicht mehr Zeitgemäß,sagt er.Dann hat er das Trendfasten entdeckt.; Erst verzichtete er auf Fleisch .Zuletzt war vegan arg in.Jetzt macht er etwass ganz Hippes,das Strichcodefasten.
Essen nach Zahlen ? Bisher kannte ich Essen nach Zahlen,das macht man beim Chinesen, wo man die Namen der Gerichte nicht aussprechen kann und deshalb nur nach Nummern bestellt.Mit welchem Code er sich Ostern ernährft ? Mit gar keinem mehr.Er läßt alles weg,was einen Strichcode trägt.
Der Code bedeutet,ein Lebensmittel wurde industriell verarbeitet und ist nicht mehr gut,sagen die Trendfaster.Sie verzichten auf Industrie-Essen aus dem Supermarkt und kaufen regional und lokal ein,beim Biohändler oder auf dem Markt. klingt gut und ist auch bei Rohkost kein Problem..Doch schon bei Milch und Eiern springt das Codewarnsystem an,erst recht bei Käse,selbst vom Erzeuger: stecken darin nicht Industriesalz und gekaufte Gewürze ? An Kaffee und Brot ist nicht mehr zu denken, wer plfückt schon Bohnen oder mahlt Mehl selbst ? Wäre Herbst,sagt er,würde er wenigstens Nüsse sammeln als Sättigungsbeilage.Aber so ? Ist seine Nahrungssuche zum Vollzeitproblem geworden.
Er braucht Hilfe,doch hinter jeder Essenseinladung wittert er den Code. Seitdem leuchtet auch bei mir "Code Red ",wenn er zu Bessuch kommt.--es herrscht dann Alarmstufe Rotwein. Das ist das Einzige, was ich zur Rohkost anbieten kann.Wir retten uns mit vergorenen Trauben bis Ostern.Das Leben kann so einfach sein.


Geschrieben

Tz, "Fastenzeit". Daraus mache ich mir nichts. Wenn ich hunger hab, esse ich auch etwas. =P



×