Jump to content
Lustobjekt_K

Was bedeutet für Euch tabulos und pervers?

Empfohlener Beitrag

Lustobjekt_K

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

viele glauben noch schwul sein pervers, was wohl falsch ist, aber wie weit geht Ihr beim Sex?


SilverAger
Geschrieben

immer Kinderficker und die mit Sachen die ins Klo gehören Spaß haben; es mit Tieren treiben; die blutig Dok-torspielenden und die brutalen Gewaltfolterungen. gibt bestimmt noch mehr Psychopathen die auch hier gleich-gesinnte suchen, diese in professionellen Hilfseinrichtungen eher finden würden


heiliger198
Geschrieben

es gibt eine ganze Menge Tabus die ich habe ,würde aber den Rahmen sprengen.
Aber als erstes ist Sex mit Kinder und Jugendlichen unter 18.Da hört bei mir der Spaß auf, da habe ich kein Verständnis und Verurteile es auf schärfste,
Verstehe auch viele Praktiken nicht die man so ab und an liest, ob das aber Pervers ist da werde ich kein Urteil abgeben,
Jeder soll sein Sexleben so ausleben wie er möchte.
Falls solche Anfragen kommen, kommt wenn es mir nicht zusagt ein klares nein von mir. So ist das nun mal :-)
Wie weit ich beim Sex gehe wird vorab geklärt .
Will Spaß haben beim Sex und mich nicht massakrieren lassen.


Geschrieben

Das Stammwort ist, denke ich,lateinischen Ursprungs für "verkehrt" oder "aus der Art geschlagen" könnte man in etwa so übersetzen.

Also kann "pervers" sowohl für harmlose Dinge gelten, die nicht in die Vorstellungen der Normen passen. Gewöhnlich werden dem aber Dinge zugeordnet,die nicht nur aus dem Gewöhnlichen heraus fallen, sondern irgend eine Negativwertung auf sich ziehen. So wird es heute üblicher Weise verwendet.

Ich schließe mich da heiliger198 und SilverAger ziemlich an, ich finde alles übel, das mit Gewalt und gegen das Einvernehmen von Menschen angestellt wird, und besonders alles, was gegen noch nicht einmal Erwachsene angestellt wird. Auch Tiere haben keine Möglichkeit, sich irgendwelchen Übergriffen zu erwehren. Na ja, an einen Tiger oder Alligator wagen sich perverse Sodomisten nicht heran. Diese Tiere würden sich wehren!

Warum jetzt einer Fäkalien essen oder sich damit selbst bemalen muss, "versteht" sich auch erst unter intensiver psychiatrischer Begutachtung. Abgesehen davon, dass das unter Umständen unter selbstschädigendes Verhalten fiele, kann man es sich nicht angenehm oder auch nur "geil" denken.

Tabu hängt ja immer von den ethischen oder auch moralischen Vorstellungen des Einzelnen ab. Für einige streng Gläubige oder Asketen ist also Sex vor der Ehe ein Tabubruch, für weniger Empfindliche wäre es vielleicht ein Tag ohne Sex.

Die Vorstellung "bareback" könnte ein Beispiel für Tabubruch sein, weil man nicht nur sich selbst erhöhten Gesundheitsrisiken aussetzt,sondern auch noch andere gefährdet, insofern man promisk lebt. ( Mit vielen herum vögelt )

Für mich ist das Tabu schon dort, wo ich feststelle, dass ich mich in Jemand verguckt habe, der das nicht will und dessen Typ bzw. Wunschgeschlecht ich nicht entsprechen kann. Sich über einen solchen Menschen alberne Vorstellungen zu fantasieren, wäre nicht sehr schicklich oder wenig ritterlich


Geschrieben

Manchmal komme ich mir auch schon irgendwie pervers vor - wo mir doch schlimme Wörter wie: Intimität, Sinnlichkeit, Erotik, Empathie - auf der Zunge liegen.



×