Jump to content
fellatio

Taschen für Männer

Recommended Posts

fellatio
Geschrieben

Mein Problem ist, ich hasse prall gefüllte Hosen--oder Jackentaschen--Geld steck ich so ein.ein Portmoney in der hintersten Tasche geht nicht ,trägt zu sehr auf--ausgebeulte Taschen verunstalten die Figur--eine Handtasche wäre praktisch--für nützliche Dinge wie Handy,Notizblock,Papiertaschentücher --Rauchen hab ich mir abgewöhnt,sonst kämmen noch Zigaretten und Feuerzeug dazu---Brille--ob für Sonne oder Lesen---Brieftasche versuche ich schon immer dünn zu halten--im Sommer ohne Jackett,nur im Hemd--was macht man da ? Ich denk an keine Große Tasche mit Stauraum--Ein schicker Rucksack ? Backpack ? Platz für große Camera ?
Haltet ihr Umhängetaschen für Männer normal ? Oder nicht doch komisch ? Kleine Ledertasche mit Trageriemen ? Reicht es,wenn die Tasche sich von Frauentaschen unterscheidet ? Uff--Leonardo da Vinci sagte :Wer nicht kann,was er will,muss wollen,was er kann.Denn das zu wollen,was er nicht kann,wäre töricht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
schwanzmaedchen66
Geschrieben

Es gibt Handtschen für den modischen Mann von heute. Jedenfalls habe ich schon einen Bericht im Fernsehen gesehen.Da wurde über Neuheiten in Amerika berichtet. Insider die immer nach Neuheiten schauen.
Alternativ würde ich einfach verschiedene Taschen mir anschauen....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
S-H-Biker
Geschrieben

Sorry, wenn ich das mal so schreibe…für mich sieht ein Kerl mit (Herren)Tasche ob klein oder groß, immer aus wie ein Briefträger.

Ich habe meine Utensilien schon sehr lange auf ein Minimum reduziert Geldbörse, Handy fertig. Feuerzeug, Zigaretten brauch ich nicht.

Im Portmonee nur ein wenig Hartgeld, Scheine, Ausweis, Führerschein und Co.
Handy ist klein und flach.

In den hinteren Hosentaschen kommt bei mir auch nichts rein, der Ar…soll nicht verzerrt werden – somit vorne das Portmonee, in der Jacke das Handy – wenn ohne Jacke dann eben in die Hemdenbrusttasche.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Freeglans
Geschrieben

Ich habe eine Gürteltasche, wo mein Portmonee, Handy, Taschentücher, und ein Notizblock mit Stift immer einstecke. Habe auch eine kleine Tasche den kann man als Rucksack, Umhängetasche oder auch vorne tragen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

In der kalten Jahreszeit ist es weniger problematisch seine Utensilien zu verstauen . - Ich bevorzuge dann Jacken mit 1000 Innentaschen . - Für den Sommer habe ich alle Sorten , - eine chicke Jagdtasche aus wettergerbtem Leder , sowie mehr oder weniger modische Stoff - Umhängetaschen . Sebst auf die Gefahr hin , für einen Briefträger gehalten zu werden . Früher fand ich diese Handgelenktaschen SEHR praktisch ! Schade , daß sie heute so einen schlechten Ruf haben . Trotzdem benutze ich sie ab und zu .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
HaJo
Geschrieben

Die sogenannten "Handgelenktaschen" sind weder chick noch praktisch. Sie sind viel zu klein um mehr unterzubringen als das in den Hosen- und Jackentaschen möglich wäre. Im Volksmund "Striko" (Strichkoffer) genannt wurden sie in den 70ern von den gleichen findigen Designern entworfen, die auch diese obenrum knallengen Schlaghosen kreierten, in deren Gesässtaschen noch nicht einmal eine Geldbörse Platz fand. Dazu trug man Plateauschuhe mit richtig dicken Sohlen und gigantischen Absätzen. Was damals eine ganz "normale" Modeerscheinung war würde heute - traute man sich in einem solchen Outfit auf die Strasse - als total tuntig belächelt werden. Dieser Ruf haftet nun auch diesen Handgelenktäschchen an.

60er-70er-anzug-schlaghose-disco-kostuem-flieder-faschingskostuem-kostuem-kostueme-karnevalskostuem-herren-524270000.jpg



Wenn ich mit Sachen unterwegs bin die in den Hosen- und Jackentaschen keinen Platz finden benutze ich eine lässige und ungemein praktische Umhängetasche aus Stoff. Die bietet dann auch noch genug "Reserve" um kleinere Einkäufe darun unterzubringen.

tasche.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Es stimmt @ Hajo , diese " Strikos " sind wirklich etwas klein . - Es kommt aber auch immer auf den Anlass an . Ich benutze sie zBs. heute noch gern bei theaterbesuchen usw. - Da auch ich zu den Leuten gehöre , die ihren " gesamten Hausrat " mit sich rumschleppen ,bevorzuge ich auch diese Umhängetaschen oder einen Rucksack . - Ps. Die engen Schlaghosen hatten aber einen großen Vorteil ( was die Optik betrifft ! ) Ich nehme an , du verstehst was ich meine !? Plateauschuhe fand ich ganz schrecklich !!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Liebe
Forumteilnehmer ich bevorzuge für meine Utensilien eine Umhängetasche in die auch ein Tablett passt. Die sog. Handtäschchen erschienen mir schon immer unpassend und man konnte diese auch leicht vergessen und liegenlassen. Dann waren Papiere und Geld schnell für immer verloren. Letztlich kommt es immer auf den Zweck an

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×