Jump to content

Liebe in der Schwulenwelt?

Recommended Posts

Geschrieben

Hi Erstmal

also kommen wir gleich zur Sache gibt es Liebe Überhaupt in der Schwulenwelt?
Wieso ist es so Schwer zu finden? ist di Szene zu klein? was Bedeutet Liebe für euch und seid ihr Verliebt Bzw Vergeben? :P :P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja hallo erstmal! Liebe in der Schwulenwelt? warum sollte es die nicht geben es gibt doch genügend Pärchen die verliebt sind und die sich trauen lassen auch in der promiwelt aber ob sie ein lebenlang hält das steht auf ein anderes Papier ja und den richtigen Partner zu finden ist nun mal nicht einfach, ich denke das die schwulen oder Lespen genauso Probleme haben den richtigen Partner fürs leben zu finden wie die anderen Heteros und ich die Szene wird auch nicht zu klein eher mehr Versteck besonders in kleinen Städten oder auf den Land wo jeder jeden kennt. lg Verdi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Bjoerko
Geschrieben


Hi Erstmal

also kommen wir gleich zur Sache gibt es Liebe Überhaupt in der Schwulenwelt?
Wieso ist es so Schwer zu finden? ist di Szene zu klein? was Bedeutet Liebe für euch und seid ihr Verliebt Bzw Vergeben? :P :P




Ich glaube echt nicht, dass das ein Problem unter Schwulen ist. Die gleichen Fragen stellen sich Millionen Heten ebenfalls. Davon kannste ausgehen.

Dass es so schwer ist die Liebe zu finden liegt daran, dass dazu (normalerweise) immer ZWEI gehören. Die Gay-Szene ist sicherlich nicht "zu klein". Heute findest du in fast jeder größeren Stadt einen Platz, an denen sich schwule Männer treffen um entweder einfach nur zu klönen, oder aber aus bestimmten anderen Gründen zusammen kommen :P

Ein alter Spruch (KLUGSCHEISSER): Wer suchet, der findet!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich hab den anschein das es viel zu sehr darauf ankommt( der sieht gut aus mit dem kann ich mich zeigen) ich liebe dich !! mit grinsen aber richtige liebe ist das auch nicht das ist gespiele ich glaube irgendwie nicht richtig daran...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Hey,
klar gibt es wahre Liebe in der Szene.
Schaut uns an. Ich bin seit Oktober2006 mit meinem Schatz zusammen.
Ich liebe ihn heute so doll wie am ersten Tag. Wir lieben uns beide über alles.
Habn zusammen viele schöne aber jedoch auch harte Stunden durchgemacht.
Er hat mich immer in schweren und harten Situation unterstüzt.
Also fast 1 1/2 Jahre Bez. ist schon sehr gut für eine schwulen Welt.
Naja ich hoffe das es auch so bleibt.
Also haltet die Ohren steif :-D
Marcel


bearbeitet von Robby-Shanghai

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

HI^^
Klar gibt es Liebe aber Wahre liebe weis ich nicht weist du die meisten sagen wenn man nciht 4 Jahre zusammen war gibt essowas wie Liebe nciht man muss sich Perfekt Verstehen wissen was der aandere denkt das ist abernciht der Sinn der Liebe ich weis auch so im vorraus was der andere denkt aber ich denke ma Liebe ist das einzigartige gGefühl und Wahre Liebe gibt es das das das Gefühl wirklich für immer anhältich denke nicht wirklich nichtmal ind er hetero welt hmm nja und die Stars ma vorweg das ist Publiziti und die Liebe gibt es denke ich im allgemeinen nicht zumindest kenne ich das Gefühl nicht


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein Hoch auf die Liebe !!! -
Ich habe auch mehrere sehr intensive Liebesbeziehungen hinter mir. Mit dem letzten Partner habe ich 10 Jahre meines Lebens geteilt, von denen wir über 7 Jahre zusammengelebt haben. Ich möchte diese Zeit nicht missen.
Aber es war keinesfalls die Liebe auf den ersten Blick, ganz im Gegenteil, wir haben beide einen sehr schwierigen Entwicklungsprozess erfahren müssen, um die Qualität unserer Liebe erst richtig bewerten zu können.
Trotzdem haben wir nicht rechtzeitig erkannt, dass jeder von uns auch noch andere Bedürfnisse hat, und verpasst, darüber zu reden. In meinem Fall war es besonders interessant, weil mein Freund sich offensichtlich in eine Frau verliebt hatte.
Das nur als Hinweis, dass man nichts für ewig planen kann.
Aber um dieses herrliche Gefühl des Verliebtseins, dieses absolute Vertrauen, die Verlässlichkeit und der Glaube, ohne den anderen nur ein halber Mensch zu sein, kann man einen Menschen nur beneiden.
[/color]

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nakedo_hh
Geschrieben

Nee....gibt´s nicht.
was es gibt, ist, dass man sich in jemanden verliebt.
der grund für das verliebt-sein ist meist, dass der andere etwas hat, was einem zu fehlen scheint. also nix anderes als der neidfaktor.
typisches beispiel (jetzt mal etwas zugespitzt): schmächtiger jüngling bewundert (verliebt sich in) son oschi-typen-motorrad-fahrer (also in, für ihn, "pralle männlichkeit", die ihm vermeintlich fehlt)...
untersuchungen haben ergeben, dass schwule an mangel von identität leiden. deshalb zum beispiel das z.T. recht aufgeplusterte, arrogante, narzistische, verhalten.
beim narzißmus erlaubt ist nur (sofern es sich beim gegenüber nur um einen normal attraktiven handelt) zuwendung für die eigene person, bestätigung, sich-bedienen-lassen - ohne dass man sich selbst einläßt. :!:


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Gfregorian
Geschrieben


Also ich bin seid 7jahre und 6 monate mit meinem besten freund zusammen und wir leben und lieben uns in offener form ,so es auch andere draussen mit bekommen .
Nun es war nicht einfach ,aber es gibt eine Schwulenliebe so wie wir sie erleben und wir hoffen das andere auch so denken !


Gez. Gfregorian + herby1607


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

na das ist jetz mal ehrlich gesagt etwas zu unterentwickelt die antwort ich bin nicht der einzigste der sagt das ich zuviel persöhnlichkeit habe es fehlt an nichts auch heteros sind neidisch und so weiter ich glaube nciht das es damit was zu tun hat ich glaube eher das das verlangen einer zweisamkeit oft der grund ist das man sich verknallt schwulsein heist gleichzeitig einsamer sein als andere da die szene kleiner ist als lesben oder heteroszenen klar man hat freunde arbeit kaum zeit aber es fehlt etwas und dieses fehlene versucht man zwanghaft zu finden und dadurch das gefakete verliebt sein !


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nakedo_hh
Geschrieben

unsachlich und diffamierend: das statement, die antwort sei "unterentwickelt".
ich verkneife mir deshalb zu sagen, du seist etwas unterentwickelt.
neid gibt´s bei heteronimos auch, klar. wir leben heute eben in einer neid-gesellschaft.
ich bezweifel, dass du zu viel persönlichkeit hast. und, wenn das andere behaupten, meinen sie wahrscheinlich,
es ist auffallend, wie du dein ego zu markte trägst.
das divenhafte, gestylte ( geh´ ich bei dem bild mal von aus) und überhebliche in der szene ist nur "mache", soll über die fehlende persönlichkeit hinwegtäuschen, ist kompensation.
die "wahre" persönlichkeit kann darauf verzichten, hat das nicht nötig.
du schreibst selbst von der "sehnsucht nach dem fehlenden", also empfindest du dich doch in gewisser weise als "unvollkommen".
die sehnsucht nach verbindung mit einem anderen mann hab´ ich auch, im sinne von zugehörigkeit, aber nicht, weil der nun
´n breiteren brustkorb hat oder ähnliches.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nakedo_hh
Geschrieben

...meine antwort als "unterentwickelt" abzutun ist, gelinde gesagt, unsensibel.
wenn deine leute sagen, du hättest eher zu viel persönlichkeit, meinen sie evt., dass es auffallend ist,
wie du dein ego auslebst.
die szeneninterne divenhaftigkeit aber, styling etc. wird oft benutzt, um fehlende persönlichkeit zu kaschieren.
meine these ist, dass es verliebt -sein nur gibt, wenn der andere etwas hat, was dir scheinbar fehlt.
sonst fehlt der auslöser.
nach meiner erfahrung gibt´s die sehnsucht nach einer verbindung schon. aber mehr als 5% wollen das gar nicht, bzw. sind gar nicht dazu in der lage.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nakedo_hh
Geschrieben

sorry...
2x das gleiche. der text war zeitweilig nicht zu sehn.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Erst einmal zu Nakedo_HH: Vielleicht hast du sogar Recht, was das Verliebtsein und die Liebe angeht.
Ist aber doch kein schwules Phänomen...
Suchst du dich nicht auch in allen Kontakten das Neue, und das, was du noch nicht kennst? Da ist doch gar kein Neid im Spiel.
Entwickelt man nicht eine Gefühlsbindung, die weiter geht, als die gewöhnliche Bedürfnisbefriedigung beim Sex?
Mir ist das ein wenig zu oberflächlich, solche Erfahrunge nur auf das Fehlen von eigenen Identifikationsmöglichkeiten zu reduzieren
.[/color:asnfs6xm]

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

[i]Und noch einmal was zu cuteboy:
Mit deiner Wortwahl solltest du etwas vorsichtiger umgehen.
Schließlich hast du das Thema angeregt, und da solltest du mit der Bewertung der Antworten auf deine Frage etwas sensibler umgehen[/color:1refuk6a].
[/i]
Wen wundert die Reaktion von unserem Hamburger Freund, wenn du dich auf so ein schwaches Niveau begiebst?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

joa schon okay ich meinte ich finde es so zumindest empfinde ich es so fürmcih selbst hab ncith egsagt das andere die meinung teilen müssen deshalb gleich ein aufstand zu machen ist auch nciht gleich mein ding.
und nein ich bin nciht auf nem ego trip!
und auch das ich unterentwickelt wäre denke ich nicht^^
nja kann shcon sein das man irgendwo was dazu lernen kann sollte! aber dafür ist drjenige in anderen bereichen besser bzw gebildeter im allgemeinen denke ich nicht das mir was fehlt nene hab ich auch nich gesagt nur ma so nebenbei ^^


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
nakedo_hh
Geschrieben

interessant...
du hebst auf die hetero-szene ab oder kontakte allgemein?
nun, auch da ist es doch nicht immer so, dass man das andersartige sucht.
.
auffällig bei schwulen ist , dass es oft um die "vermeintliche männlichkeit" geht, die einem abzugehen scheint.
und da wünscht man sich dann einen gerüstbauer, hafenarbeiter o.ä.( jetzt mal als klischée).
ich kenn´ das aus meinem litera-club. wenn da mal einer sagt, isser als tucke untendurch.

es ist natürlich wünschenswert, wenn man bei einer beziehung weitergehende gefühle entwickelt...
und, wenn du das kannst, ist es ja auch okay.
man muß aber nicht so tun, als ob das allgemein so wäre. meine these ist ja, dass das 95% gar nicht wollen und auch nicht können.
man muß realistisch bleiben.
hier in der community findet man z.b. häufig: "suche dominanten mann", als beispiel.
also...der wird besucht...alles wunderbar...er ist stiefelbewehrt, holzfällerhemd, muskeln auch ok etc....
nun kocht der abends für den besuch...gibt sich mühe, 3-gänge-menue, deckt schön den tisch, servietten etc. und als er dann noch die diversen kerzen anzünden will, wird das dem besuch zu viel. er fühlt sich "betütelt", die ganze holzfäller-dominanz ist dahin. er hat kein interesse mehr.
(grins)...das soll jetzt ein beispiel sein, wo man nur gezielt auf das abfährt, was einem vermeintlich fehlt oder auch für die eingleisigkeit, wie das hier so abläuft.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hmm nja ich denke mal ich kann und will lieben aber haltnicht verzweifelt...
nja nur ma so nebenbei sry udnso vllt hast du recht und ich hab bissl zu hart geäusert was ich meine hmm sry halt xD

nja aber liebe findet man nciht leicht ich hoffe ma wir alle finden sie ;P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

cuteboy double zero - wünsche dir auch eine Traumbeziehung! - und weiterhin viel Spass hier...[/color:2pzd1xf6]

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Liebe finden ist schwer erstrecht wenn man wie ich Borderliner ist und noch viele andre neben diagnosen hat. Ich sag mir ich werde sehen irgend wann werde ich jemand finden (oder auch nicht was ehern passieren wird) weil das Krankheitsbild Borderline sehr Komplex ist und es aum verstanden wird es gibt viele auswirkungen davon


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
olderfan
Geschrieben

jaja die liebe. liebe bedeutet für mich jemanden mit all seinen macken zu akzeptieren. das ist leider oftmals nicht leicht. wenn es die große liebe gibt, dann ist man füreinander da. in jeder beziehung! ich kann zum beispiel nicht verstehen, das viele schwule in einer offenen beziehung leben. also wenn ich nebenbei zu meinem partner noch mit 1000 anderen kerlen ficke, für was habe ich dann ne beziehung? wenn das die große liebe sein soll, na dann prost mahlzeit. die szene ist doch viel zu oberflächlich. sehen und gesehen werden lautet da die devise. und warum nennt sich eine schwulensauna eigentlich sauna. da wird doch nur gevögelt und gewichst. geschwitzt wird doch da nur beim ficken :-). naja muss jeder selber wissen. und glaubt mir. ich bin bestimmt kein kind von traurigkeit. nur wenn man eine beziehung anfängt dann sollte man sich auch treu sein!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


nur wenn man eine beziehung anfängt dann sollte man sich auch treu sein!



Aber es kommt ganz darauf an wie man Treue definiert. Leider ist den meisten ein treuer Schwanz und ein treuer Arsch wichtiger als die Treue im Herzen und im Kopf . Wenn man wie hier :




ich kann zum beispiel nicht verstehen, das viele schwule in einer offenen beziehung leben. also wenn ich nebenbei zu meinem partner noch mit 1000 anderen kerlen ficke, für was habe ich dann ne beziehung?



im Ficken den Sinn und Inhalt einer Beziehung sieht, ist es natürlich äußerst wichtig, dass Schwanz und Arsch des Partners nur einem selbst zur Verfügung stehen, denn nur das ist es, was man wirklich liebt. Treue heißt für mich vor allem Ehrlichkeit. Die sexuelle Anziehungkraft lässt in den meisten Beziehungen irgendwann nach, dass ist nun mal so, spätenstens dann fangen die Jungs in den so treuen sexuell monogamen Beziehungen an, sich zu bescheißen, und sei es nur im Gedanken . Sex ist vor allem Lust, Geilheit, Spaß nicht mehr und nicht weniger und dabei sollte man es auch belassen. Die übersteigerte Gleichsetzung von Sex und Liebe ist ein auf die Funktion der Fortpflanzung bezogenes Relikt aus längst vergangenen Zeiten, aufrechterhalten von so "lebens - und lustbejahenden" Menschen wie dem Pabst.
Sicher gibt es auch monogame Beziehungen die über Jahre glücklich sein können, aber alle Umfragen zu diesem Thema belegen, dass die sogenannten offenen Beziehungen bei uns Schwulen fast doppelt so lange halten wie monogame Beziehungen. Da sollte man doch wenigstens darüber nachdenken, ob es daran liegt, dass Hauptgrund für Lügen und Betrug in einer Beziehung wegfällt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

es ist offensichtlich das eine offene beziehung länger hält weil die kleinen teile sich natürlich amiesieren und wenn ein mensch glücklich ist wieso solle er dann was verändern? aber es ist ja nicht so als würde eine offene beziehung nur schlecht sein ich meine jeder mensch ist anders und das sollte auch so bleiben und ich persöhnlich kenne von beiden ufern viele leute und akzeptiere alle so wie sie sind aber es ist halt schwer liebe zu definieren weil viele nciht wissen was liebe ist ! ist es dieses kribbeln ? oder ist es der wille das zu kriegen was man nicht hat? ist es das gefühl glücklich zu sein? also ich weis es selber nciht ganz genau und deshalb muss ich es erfahren xD also los Männerwelt Here I am ;P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Glaube das ist sehr schwierig und weil es Gays weniger oft gibt als Hetero.

ob es ein Märchen ist oder nicht da bbin ich mir noch un schlüssig davon. komisch finde ich, so viele sind interessiert an Sex aber ohne eine Spur von Liebe, das verstehe ich nicht. Erst kommt doch Liebe und dann das Bett.

Fragezeichen über dem kopf.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Manchmal ist es auch umgekehrt.Meinen ehem. Partner habe ich in einer Kneipe kennengelernt. Er bat mich ihn ein Stueck mitzunehmen. Weil er sich aber beschhmutz hatte, nahm ich ihn erst zu mir damit er sich reinigen konnte. Dann ist er aber die ganze Nacht bei mir geblieben. Er war da schon sehr krank. !4 jahre spaeter ist er gestorben. Die letzten Jahre musstee ich ihn im Rollstuhl fahren. Es warr weniger der Sex als dass ich fuer ihn sorgen durfte, was unsere Liebe ausmachte.t


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×