Ich will dieses Kribbeln, wenn ich weiß, dass Du es bist, der vor der Türe steht. Ich will mit Dir den Mond beheulen, beim Fernsehen Dich mit Nüssen füttern, nachts mit Dir Nudeln mit Tomatensoße kochen und füßeln unterm Tisch. Will unsere Körper am Laufband an der Kasse aneinander drücken, ganz sanft, ganz still, ganz kurz und doch ganz nah. Ich will den Schokopudding mit Dir teilen, Dich küssen wollen- oft und überall...und es auch tun, bevor es mich zerreißt. Will Dich begehren und weinen vor Glück, wenn wir uns lieben. Ich will Dein Strahlen, Dein Glucksen, Dein Erröten, Deine Blässe, Deine Not und Deinen Zorn.....ich will Dich mal "süß", mal interessant und manchmal "doof" finden und dennoch wissen, dass Du "richtig" bist. Ich will Deinen Geschichten lauschen, den echten und denen die wir uns zusammenspinnen. Ich will Dich vermissen, wenn Du im Keller Limo holst, will mit Dir lachen bis uns Tränen laufen, will süchtig sein nach Deinem Körper, Deiner Wärme, Deinem Duft und Deiner Lust. Ich will in Dich kriechen wenn ich traurig bin, will den Regentag mit Dir im Bett verbringen, mich an Dich schmiegen wenn Du schläfst, Dich halten wenn Du träumst und zuckst, will grinsen morgens wenn ich Dich an meiner Seite finde. Will mit Dir feilschen, wenn Du gehen willst, um jeden Atemzug in Deinem Arm....und dabei siegen, immer wieder! Will, wenn Du dann gehst, Dein T-Shirt unters Kissen stopfen und daran schnuppern, solange bis Du wieder kommst. Will mit Dir angstfrei altern....ohne dabei wirklich alt zu sein...Hand in Hand... ....dann werden wir durch Pfützen hüpfen, unsere Begierde inhalieren, uns Tränen aus den Augen küssen, einander Felsen sein.
Liebe & Beziehung200km um Frankfurt am Main vor einer Woche

Ähnliche Vorlieben wie alt jung

Wer sich unterwirft, der ordnet sich gern unter. Man kann auch sagen, dass derjenige gerne dominiert wird, der auch Unterwerfung steht. Der Partner hat dabei - am besten in allen Bereichen - die Zügel in der Hand und sagt wo es langgeht.
Die Rede ist von schmutzigem Gerede - d.h. dass beim Sex erotisierende oder sehr bildhafte Worte genutzt werden, um sich in Extase zu versetzen. Für viele ist Dirty Talk ein Muss beim Sex und hilft der Steigerung der Lust.
Sex auf einer öffentlichen Toilette ist ungezwungen und spontan. Der Druck und das Bedürfnis nach einer sexuellen Befriedigung, stehen meistens im Vordergrund und der eigene Orgasmus ist alles, was zählt. Sex in öffentlichen Toiletten ist in der schwulen Szene auch unter dem Code-Wort "Klappensex" bekannt. Den Ursprung hat die Form des ungezwungenen Sex unter Männern Ende des 17., Anfang bzw. des 18. Jahrhunderts in London. Hier trafen sich meist alleinstehende schwule, aber auch heterosexuelle Männer, um sich selbst oder den Nachbars zu befriedigen. In dieser Zeit entstanden auch die ersten

Dates

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.