Wer möchte der Fremde sein... der mich im Wald erwarten wird?


Wir haben eine Verabredung in der Abenddämmerung.

Es parkt ein Auto auf eine abgelegene Wald-einfahrt.



Ein Kerl steigt aus.. er ist groß und kräftig..
und er ist warm angezogen... ,
..in schwarz, vielleicht Kapuzenjacke.. Handschuhe..
eine mysteriöse Erscheinung... sein Gesicht kaum erkennbar ...
in einem Schal umhüllt.


In der Hand hält er eine Trinkflasche und einen gefalteten blauen Plastiksack.. ich weiß sogleich, das wird der Fremde sein,
der mich gleich im Wald erwarten wird...
.. Gänsehaut überall durchfahrt meinen Körper ..mein Herz rast und schon seine bloße Erscheinung jagt mir eine enorme Angst vor ihm ein.


In einem noch sichtbaren, aber großen Abstand folge.. ich ihn in den Wald hinein, durch Schleichwege..
dann abseits zwischen den Bäumen...
(Ich trage eine leichte, helle Jogginghose, ein Shirt,
oder weißen Kuschelpulli; und Sweatjacke.)


Einen Platz gefunden... zwischen Baum und Gebüsch, lässt er sichtlich den gefalteteten blauen Plastiksack fallen ..
.. aus der Hosentasche holt er noch dazu eine vorbereitete.. :
übelsgetragen.. riechende Stricksocke.. hervor.. die auch achtlos auf den Waldboden landet.
Dort angekommen, finde ich beides, und weiß, das ist unser Erkennungszeichen.


Er ist mittlerweile nicht mehr in Augenweite und weiter spazieren gegangen.
Ich bereite den Sack an dieser Stelle aus.. ..ziehe mir meine Sneakers aus und knie.. darauf.. nieder.
..mache mich um meinem Hals etwas frei, indem ich mir meine Sweatjacke sexy von den Schultern ziehe..


..dann.. ich nehme die Stricksocke.

Er hat sie vorher getragen - soviel er mir zumuten möchte !
..und mit große Überwindung stecke ich sie mir in den Mund!
(..ich weiß, das ich keine Wahl haben werde. - Der Fremde.. hätte keine Skrupel, mit Genuss.. bei Ungehorsam eine unausweichliche Bestrafung zu vollziehen
und stelle mir nur vor, wie ich vielleicht aufgefordert bin, auzufstehen und mich an den Baum zu stellen..
er seinen Gürtel zieht
und ich schon nach wenigen Striemen bei herunter gelassene Hose auf den nackten Po..
wimmernd die Socke.. dankend entgegen nehme... also, bin ich doch besser gleich fügsam..)


Bereit und willig.. also. warte ich in dieser Position nun... ; .. denn ich weiß, der furchteinflößende Kerl wird hier gleich zurückkommen !
(Ich kann die Augen verschlossenen halten,
wenn dies gewünscht wird.)
Es ist völlige Stille und Vogelgezwitscher.. und ich möchte nichts mehr.. als nur noch
diese Socke aus meinem Mund..

  • beobachtet er mich vielleicht die ganze Zeit schon? .. ..
    Irgendwann höre ich Schritte und Geräusche .. .. oder vermeine ich es nur zu glauben.
    Mir ist mir ist meine Situation peinlich...
    Wie aus dem Nichts steht er plötzlich abrupt in seiner ganzen unheimlichen Statur direkt vor mir! .. ..
    Völlig schweigend... schaut er mich von oben herab an.. und findet den Anblick scheinbar amüsierend.. denn so vergehen mehrere Minuten.
    .. es macht ihn offenbar an, wie ich mich mehr und mehr vor ihm gedemütigt fühle ..
    .. ganz gelassen, in Kopfhöhe, unmittelbar nah vor meinem Gesicht.. zieht er cool den Reißverschluß seiner Hose herunter und öffnet den Knopf.
    ..mit einem Ruck zieht er mir die Socke aus dem Mund und drückt einen Augenblick meinen Kopf auf seine Shorts, das mir fast die Luft wegbleibt.
    Aufeinanderfolgend zwängt er mir plötzlich zwei seiner Finger mit heftiger gleitender Bewegung in meinem trockenen Mund..
    und signalisiert mir auf diese Art, den Mund geöffnet zu lassen...
    Er geht er einen Schritt zurück und stellt sich
    breibeinig vor mich hin..
    .. ganz lässig.. holt er seinen Schwanz aus seinen Shorts..
    und macht direkt Pippi ! .. . auf mich und besudelt mich !!!
    .. seinen warmen Strahl erwischt mich zunächst direkt im Gesicht.. und auf den geöffneten Mund..
    dann an meinen Hals entlang und alles in den Pulli herunterlaufen
    (Er muß vor dem Treffen mächtig viel getrunken haben...)
    ..meine dünne Jogginghose.. - alles durchnässt.. und, er bist noch gar nicht fertig..
    ..da schiebst er ihn mir bereits mit dem Reststrahl... .. in meinen geöffneten Mund.
    Ich muss ihn sauber.. nuckeln.
    Wieder vergehen viele Minuten.....er hat keine Eile.
    Er beobachtet mich breitbeinig von oben herab, wie ich ihn bis zum Anschlag tief in meinem Mund habe.. ich würge..
    doch um eine grobe Ohrfeige zu entgehen... reiße ich mich selbstlos zusammen und gebe mir alle Mühe !!!
    Ich sauge und meine Zunge umkreist seine Eichel.. er langsam steifer und immer steifer wird..
    ohne jeglichen Zeitdruck.
    Ich anfange an, ihn zu blasen..bis er immer heftiger wird.. ..und schließlich meinen Mund fi ... ...
    immer und immer wieder.
    meine Hände mittlerweile an seinen Hosenbeinen..
    .. er sich irgendwann.. ; - meinen Kopf zwischen seinen Beinen.. in einem heftigen Stoß
    in meinem Rachen ergießt..
    .. doch er hält ihn noch weiterhin in meinen Mund gedrückt.. bis er wieder schön sauber... und abgeschlafft ist...
    .. ich habe längst losgelassen.. und er mich mit leichtem Druck an den Schultern zur Seite stößt.. und ich erschöpft auf dem nassen Beutel liegen bleibe..
    .. Du ziehst den Reißverschluss deiner Hose..
    .. beugst dich noch einmal zu mir runter und steckst mir die durchtränkte Socke wieder in den Mund.


    Ich werde wissen, das ich noch so lange so liegen zubleiben habe, bis er zum Auto und weggefahren ist.

Sexdates30 bis 90 Jahre ● 50km um Varel vor 4 Jahren

Dates

Gay Dating - Sexdates Dates in deiner Nähe

Sexdates Gay Dates und Kontaktanzeigen
Hier findest du eine Übersicht aller bevorstehenden und vergangenen Sexdates Gay Dates und Kontaktanzeigen.