Steckbrief

Geschlecht Mann
Alter 48
Beziehungsstatus Single
Größe 170cm
Gewicht 68kg
Figur muskulös
Sexualität bisexuell
Safer Sex immer
Augenfarbe grün
Haarfarbe blond
Haarlänge medium
Bart kein Bart
Typ Europäer
Nationalität Deutsch
Persönlichkeit witzig
Identität einfach ich
Intimbehaarung rasiert
Behaarung leicht behaart
Penislänge 17cm
Penisdicke 4cm
Sternzeichen Widder
Raucher ja
Tattoos Nein
Piercings keine
Behinderung Nein
Ich spreche Deutsch
Englisch

Über mich

Ich suche nach

  • Freundschaft
  • Sexfreundschaft
  • Dating
  • Neue Erfahrungen
  • Sonstiges

Beschreibung

Kommentare auf meine Forenbeiträge kann ich leider nicht lesen. Danke aber trotzdem. Wenn du eine Reaktion haben möchtest, schreib mir einfach direkt. :-)

Bin ein recht direkter Mensch der neuem sehr aufgeschlossen entgegen tritt und gerne auch experimentiert.

Fantasien

Der Mittelpunkt bei einem Paar zu sein :-)

Auf Gay.de findest du viele geile Kerle aus Kirchlinteln und Umgebung. Auch bietet dir Gay.de ein schönes schwules Forum
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
biblasi hat ein neues Foto im Wettbewerb Best Butt Contest hochgeladen
  • biblasi
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi hat seinen Profiltext aktualisiert.
Kommentare auf meine Forenbeiträge kann ich leider nicht lesen. Danke aber trotzdem. Wenn du eine Reaktion haben möchtest, schreib mir einfach direkt. :-)

Bin ein recht direkter Mensch der neuem sehr aufgeschlossen entgegen tritt und gerne auch experimentiert.
biblasi
icon-wio biblasi hat seine geheimen Wünsche aktualisiert
Der Mittelpunkt bei einem Paar zu sein :-)
biblasi
icon-wio biblasi hat ein Thema in Sex Geschichten erstellt
Der geile Masseur
Ein geiler Masseur!
Normalerweise bin ich ja der Masseur und ein sehr symphytischer Kerl den ich schon ein Mal bei mir zur Massage empfangen hatte wollte bald mal wieder eine solche Massage haben bei der ich ihm aber dann auch gerne mal meinen Penis zum anfassen oder gar zum blasen reichen soll. Mehr…Ich machte ihm klar dass ich beim nächsten Mal ordentlich gespült sein werde und er sich ruhig einfach trauen kann und egal was dann am Ende dabei sogar raus kommt die Gage das gleiche sein wird wie beim letzten Mal.
Sein Wunsch war es erst mal mich nur mal zur Entspannung zu massieren bevor ich mich an die Intimmassage von seinem, wie ich fand sehr geilen, Penis machen würde.
Im Wohnzimmer, wo ich entsprechend auf dem ausgeklappten Sofa mit Kissen eine Art Massageerhöhnung gebaut habe, trinken wir erst mal einen Kaffee und seiner Bitte mich dann doch schon mal auszuziehen komme ich gerne nach.
Auch er zieht sich aus und ich kann einen ersten Blick auf seine rasierte halbsteife Latte werfen. Ich kannte ihn ja schon vom letzten Mal wo ich ihm seinen Penis und auch seinen Po massiert hatte und ich fand ihn da schon sehr geil und hätte ihn am liebsten sogar auch mit dem Mund verwöhnt, aber mit so viel Öl schmeckt er dann halt dann doch nicht.
Der Anblick macht mich gleich so an, dass mein Schwanz sich ein wenig mit Blut füllt und anfängt von mir abzustehen. Er lächelt mich frech an und ohne zögern greift er mir gleich an die Nudel und mit den Worten " Na da ist aber Jemand echt geil, ich schätze der braucht auch eine Massage. Mal sehen was uns so alles einfallt" massiert er gleich schon im stehen meinen Schwanz und mit der anderen Hand meinen Hintern. Ich weiß erst gar nicht wie mir geschieht, aber seine ganze Art und die Direktheit gefällt mir sehr und so find ich es erregend und hab keine Hemmung mich gehen und ihn machen zu lassen.
Seiner Bitte mich mal bäuchlings auf die Erhöhung zu legen komme ich dann auch gerne nach!
Er nimmt hinter mir Platz und fängt gleich an meinen Rücken ordentlich mit Öl zu massieren. Wohlwollend genieße ich die Kraft und auch die Zärtlichkeit seiner Hände und sogar seinen Schwanz den er immer wieder an meinem Arsch drückt und reibt dabei. Wohl auch angestachelt von meiner Bewegung mit meinem Becken was ich ihm immer wieder gegen seinen Schoß dabei drücke, spüre ich wie er immer geiler wird. Sein mittlerweile steifer Schwanz gleitet geil immer wieder zwischen meine Backen auf und ab. Mindestens 30 Minuten massiert er so meinen Rücken und ich entspanne immer mehr.
Schon spüre ich auch wieder seine Hände am Arsch wie sie meine Backen auseinander ziehen und dann wie seine Zunge zu meinem Anus gleitet und mich dort mit viel natürlichem Gleitgel versorgt. Die Situation erschreckt mich dann doch schon etwas und doch bin ich neugierig was noch so kommt und ja, es macht mich an seine Zunge an meinem Hintern zu spüren. Nach kurzer Zeit entspanne ich mich wieder und er kann auch seine geile Zunge ein wenig in meinen Hintern schieben und sich mit einem Finger abwechseln! Ich ergebe mich jetzt völlig meinen Gefühlen und will einfach nur seine Zärtlichkeit genießen. Immer wieder und immer tiefer gleitet er mit seinem Finger in meinen Hintern und massiert genüsslich meine Innenwände. Ich werde immer geiler und genieße es wie er teils langsam und auch mal wieder wild und tief in mich hinein stößt, ihn wieder heraus zieht, noch mehr geil mit Spucke versorgt und wieder hinein stößt. Ich spüre wie er einen zweiten Finger in mich bohrt welcher auch nach einer Weile tief in mir verschwindet. Er lässt sich schön viel Zeit in meinem Loch und erkundet jede Stelle in meinem Darm was meinen Schwanz fast zum bersten bringt.
Nun geht er an die Seite zu meinem Kopf um auch mal meinen Rücken zu massieren. Sein Schwanz ist so geil rasiert und aus seiner Eichel tropfen auch schon die ersten Lusttropfen. Ich zögere nicht lange und umfasse seinen geilen Schwanz mit einer Hand und dirigiere ihn zu meinen Lippen.
Mit der Zunge lecke ich seine pralle Eichel und nehme ihn schließlich so tief in meinen Mund auf wie es geht! Vorsichtig bewegt er sich vor und zurück und fickt mich jetzt sacht in den Mund.
Seine Hände machen jetzt unvermindert weiter und massieren meinen Arsch und schließlich steckt er wieder einen Finger hinein und dann auch den zweiten! Dann geht er wieder hinter mich und wieder spüre ich seine geile Zunge in meinem Loch. Wenig später nimmt er einen Vibrator und langsam dringt er auch damit in mein verlangendes Loch. Diese Dehnungsspiele dauern jetzt eine geile Weile und ich genieße einfach nur sein Spiel. Als er wieder neben mir steht und ich seinen Schwanz immer wieder mal in den Mund bekomme, greife ich zu einen bereit gelegten Kondom und stülpe es über seinen geilen Schwanz, blase ihn erneut ein wenig bis er wieder hinter mir Platz nimmt.
Während dessen fickt er unvermindert mein Loch mit dem Vibrator weiter.
Jetzt wo er den Vibrator langsam aus meinem Loch zieht und sein Schwanz ansetzt, weiß ich was er vorhat und kann es kaum erwarten endlich gefickt zu werden..
Ich spreize meine Beine noch weiter auseinander und sein Druck erhöht sich! Mit einigem Gleitgel versorgt nimmt er dann endlich die erste Hürde. Mein Schließmuskel öffnet sich und lässt seine geile Eichel passieren und ich entspanne mich wieder ein wenig. Langsam aber unaufhaltsam steckt er seinen geilen Schwanz immer tiefer um auch die zweite Hürde sehr behutsam zu passieren. Bis zum Anschlag gleitet er unaufhaltsam in mich hinein, wobei er ihn immer wieder ein Stück raus zieht um dann wieder tiefer rein zu stecken.
Als ich mich endlich ganz entspanne, massiert er mit seinen Händen geil meine Backen und seine Fickbewegungen werden immer intensiver. Er ist aber trotzdem so behutsam in mir um mir keine Schmerzen zu bereiten, sondern einfach nur Geilheit. Ich genieße seine Stöße in vollen Zügen bis er ein letztes Mal bis zum Anschlag in mir versinkt und ich seinen pulsierenden spritzenden Schwanz tief in mir spüre! Er verharrt eine Zeit lang so in mir bis sein Schwanz zu schrumpfen beginnt und er ihn langsam aus meinem sehr empfindlichen Loch heraus zieht, Das Gummi abstreift und sich mit Feuchttüchern reinigt.
Ich setze mich jetzt wieder auf das Sofa und mein tropfender Schwanz steht spritzbereit und zum Platzen gespannt von mir ab.
Er setzt sich neben mich und greift gleich zu meiner Lanze um sie geil zu wichsen und zu blasen. Meine Warnung dass ich sehr schnell kommen werde, ignoriert er einfach und bläst ihn so lange geil und tief, bis ich einen geilen Abgang habe und auch den letzten Tropfen nimmt er gierig in seinem Mund auf.
Gefällt mirBi-Neuling1234 · 5 Antworten
kickandrush57
kickandrush57 Ich mag Massagen!! Ich mag Massagen!!
Gefällt mir · 25.05.2017 15:39:10
teddy-baer
teddy-baer Ist eine wirklich aufgeilende Sorry Ist eine wirklich aufgeilende Sorry
Gefällt mirbimann199 · 19.04.2017 15:03:17
Gelöschtes Profil eine schöne Story eine schöne Story
Gefällt mir · 30.03.2017 17:31:00
biblasi
icon-wio biblasi hat ein Thema in Sex Geschichten erstellt
Zum dienen verabredet
Wie schon öfter textete ich in einem Gaychat mit Leuten einfach nur über Gott und die Welt als einer mit dem Namen “unerfahrener Diener“ mich anschrieb.
Er hatte gelesen, dass ich gerne und viel fotografiere und fragte mich ob ich auch schon mal einen Diener oder Sklaven fotografiert hatte.
Die Mehr…Frage musste ich verneinen und fragte ihn was er sich denn darunter so vorstellt!
Er schilderte, dass er gerne Bilder von sich hätte wo er als Nacktputzer oder auch als Sexobjekt zu dienen hat. Das ganze aber nicht unterworfen und mit dominanten Spiel, sondern einfach aus der Lust heraus als Diener zu Verfügung zu stehen. Sein ganzer Körper würde zur Verfügung stehen und auch sein noch unbenutzter Hintern, wenn er behutsam eingeritten werden würde.
Auch würde er gern dabei seinen Schwanz mehrmals entsaftet bekommen und wollte erst wieder den Heimweg antreten wenn er seinem Gastgeber mit Schwanz und ganzem Körper zur vollsten Zufriedenheit gedient hat.
Das Ganze soll am besten auf vielen Bildern festgehalten werden und er würde auch zu gerne dabei eine Maske tragen wollen und auch ein paar Bilder mit gefesselten Händen auf dem Rücken in Doggystyle mit Dildo oder Schwanz im Hintern.
Er beschrieb sich im Chat als sportlich, 170cm groß, meist komplett rasiert und recht schnell spritzfreudigen 16x4 zwischen den Beinen.
Der Gedanke reizte mich schon etwas und ich war sehr neugierig geworden. Schnell waren wir uns einig, dass er dann auch gleich vorbei kommen könnte. Er würde für alle Fälle noch eben duschen und seinen Hintern spülen und wäre dann wohl etwa in einer Stunde bei mir. Ich gab ihm dann noch meine genaue Adresse und wir verabschiedeten uns vorerst.
Auch ich ging dann schnell unter die Dusche und vergaß dabei auch nicht meinen Hintern ordentlich zu säubern.
Wie verabredet klingelte es dann wirklich etwas mehr als eine Stunde später bei mir an der Tür. Er war wirklich erschienen und nicht wie einige andere die dann plötzlich doch die Masern oder so bekommen.
Als ich die Tür öffnete stand ein recht jung wirkender eher schmaler Typ vor mir. T-shirt und kurze Turnhose und an den Füssen nur mit Sandalen bekleidet. Blonde kurze Haare und mit einem freundlichem Lächeln sagte er „Hi, ich bin Chris. Du hast was sauber zu machen?“
Mit einem klaren „Ja“ bat ich ihn herein und deutete ihm den Weg ins Wohnzimmer.
Wie verabredet hatte ich Staubsauger, Putzlappen und auch andere Sachen bereit gelegt und ohne zu fragen fing er auch gleich an sich auszuziehen.
Ich setzte mich derweil erst mal aufs Sofa und fotografierte jede Bewegung die er machte.
Unter seiner Sporthose trug er einen Damenstring, was ich aber gar nicht schlimm fand, sondern eher sehr reizvoll an ihm. Auch fand ich sehr geil, dass er schon jetzt einen Steifen hatte. Auch ich zog mich wie verabredet aus und machte weiter heiße Putzbilder von ihm. Wie er mit dem Staubsauger durch mein Wohnzimmer schlenderte und mir dabei immer wieder seinen knackigen Hintern entgegen streckte.
Als er dann mit dem Rücken zu mir in greifbarer Nähe sich tief nach vorne beugte griff ich seine Arschbacken und massierte ihn ein wenig. Er verharrte und als ich mit den Fingern durch seine Arschrille glitt, spreizte er mit seinen Händen seine Backen weit auseinander. Ich verteilte ein wenig Gleitgel auf seiner Rosette und beim Eindringen mit einem Finger konnte ich fühlen, dass er wohl auch schon Gel im Hintern hatte. Ohne Probleme schob ich ihm meinen Finger rein und raus und er fing an zu stöhnen. Auch als ich dann einen dünneren Analschlegel Kugel für Kugel in ihm versenkte kam er mir willig entgegen. Die letzte Kugel war geschafft und ich schaltete die Vibration ein um dann wieder weitere Bilder zu machen.
Er richtete sich wieder auf und drehte sich zu mir um. Sein Schwanz stand tropfend vor mir und wieder klickte meine Kamera wie ich langsam seine Vorhaut gänzlich bis zum Anschlag zurück zog und ihm erst mal seinen Lustsaft von der Eichel leckte.
Dann machte er wieder ein wenig weiter mit dem Staubsauger und das surren des Vibrators war nur noch sehr gedämmt zu hören.
Mit der Düse des Staubsaugers machte er jetzt die Ecken sauber und dann kam er wieder so nahe, dass ich ihm den Lustspender immer wieder ein und raus schob und dabei seinen steifen Lümmel wichste. Dann drehte er sich zu mir um und ich bot ihm meinen Schwanz an. Er zögerte keinen Augenblick und nachdem er den Staubsauger ausgeschaltet hatte nahm er ihn gleich in den Mund. Geil spürte ich seine heißen Lippen wie sie sich fest um meinen Schaft legten und meinen Schwanz in ganzer Länge einsaugten. Seine Zunge spielend an meiner Eichel schob ich ihn dann immer wieder meinen Stab bis in den Rachen. Er wurde immer wilder und seine Lust auf meinen Schwanz steigerte sich immer mehr. Kurz bevor ich abspritzen musste entzog ich meinen Schwanz aus seiner gierigen Mundhöhle und ich konnte ein leicht enttäuschtes Gesicht erkennen, aber willig legte er sich jetzt auf die Spielwiese, verband sich die Augen und ich band ihm seine Hände auf den Rücken.
Wieder griff ich meine Kamera und machte Bilder von allen Seiten und zog ihm dabei langsam auch den Damenstring aus. In Hündchenstellung, mit der Brust auf einem Kissen und den Hintern hoch gestreckt, machte ich dann weitere Nahaufnahmen von dem Dildo wie ich ihn ganz langsam heraus zog. Schmatzend entließ er Kugel für Kugel und seine leicht geöffnete Rosette schrie förmlich nach mehr. So nahm ich jetzt einen größeren Vibrator mit viel Gleitgel und hielt ihn an sein geiles Loch.
Als er ihn spürte brauchte ich ihn nur zu halten und er selber kam Stück für Stück mir so entgegen dass sich ganz langsam sein Schließmuskel öffnete und die rosa Eichel langsam hinein ließ. Als sich sein Schließmuskel über die Eichel geschoben hatte, hielt er einen Moment stöhnend inne um sich kurze Zeit später dann weiter auf ihn zu spießen. Cm für Cm verschwand der Stab in seinem Arsch und schließlich half ich ihm, indem ich in immer mal wieder ein Stück heraus zog um ihn dann wieder noch tiefer rein zu schieben. Als er dann seine ganze Länge aufgenommen hatte dirigierte ich ihn auf den Rücken und wie vorher machte ich dann Bilder wie ich seinen Schwanz jetzt langsam wichste und schließlich auch mit meinem Lippen genüsslich verwöhnte. Mal wild blasend und mal auch nur die Eichel leckend reizte ich ihn immer bis kurz vor seinem Höhepunkt um dann wieder von ihm abzulassen. Immer wenn er sich dann beruhigt hatte, fickte ich ihn wieder mit dem Dildo, blies seine Latte und machte geile Bilder von ihm. Nach dem wohl fünften oder sechsten Mal stülpte ich ihm einen Kondom über und rittlings führte ich seinen Lustspender in mein gespültes Loch. Aufstöhnend schob er mir zuckend seinen Unterleib entgegen und so fickte er meinen Hintern und weil ich den Dildo jetzt fest hielt auch gleichzeitig den seinen. Ich stellte die Kamera auf Selbstauslöser alle 5 Sekunden ein und platzierte sie zwischen seinen Beinen. So nahm sie das geile Geschehen selbstständig auf und ich konnte meinen Diener jetzt geil abreiten. Seine Stöße wurden immer wilder und fester und ich genoss seinen Schwanz in voller Länge. Immer wieder presste ich mich auf seinen Schoß und massierte dabei seinen Darm mit dem Vibrator bis er schließlich wild zuckend und stoßend seinen Höhepunkt in mir schoss. Trotz Kondom konnte ich seinen Abgang geil spüren und immer wieder zuckte er wild in mir. Als er sich langsam beruhigte und in mir schlaff wurde stieg ich von ihm runter und nahm zwischen seinen Beinen Platz.
Langsam zog ich den Vibrator aus seinem Hintern und stülpte mir ein Kondom über.
Als ich meine pralle Eichel an sein Loch ansetzte umklammerte er mit den Beinen meine Hüften und dirigierte mich gleich komplett in sich hinein. Ich zögerte auch nicht lange sondern genoss es wie ich meine komplette Länge in seinen engen Hintern rein und raus schob. Schließlich faste ich fest seine Hüften und stieß immer wieder tief in ihn hinein. Mir war nur noch nach abspritzen zumute und so wurde ich auch nicht langsamer als ich schließlich heftig in seinen Arsch kam. Wild zuckend stieß ich jeden Strahl tief hinein und erst als er sich wild von mir löste, sich zu mir robbte und meinen zuckenden Schwanz dann ohne Gummi tief schluckte, wurden mein Abgang weniger. Er machte noch ordentlich mit Zunge und Lippen sauber und genoß meinen Restsaft.
Selbst als ich seine Hände löste kümmerte er sich weiter um meinen jetzt nur noch halbsteifen Lümmel. Zurück gelehnt genießend lag ich auf der Spielwiese und spürte wie es ihn geil macht meinen Schlaffen langsam wieder zum Leben zu erwecken………………..
Gefällt mirBi-Neuling1234 · 2 Antworten
53Bi
53Bi Geile Geschichte habe Abgespritzt Geile Geschichte habe Abgespritzt
Gefällt mir · 06.01.2017 8:55:36
Gelöschtes Profil Sehr geil geschrieben, bei dir würde ich auch gern mal putzen Sehr geil geschrieben, bei dir würde ich auch gern mal putzen
Gefällt mir · 04.12.2016 15:24:42
biblasi
icon-wio biblasi ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
biblasi
icon-wio biblasi hat neue Fotos hochgeladen
  • biblasi
  • biblasi

Mitglieder aus der Region