Steckbrief

Geschlecht Mann
Alter 64
Beziehungsstatus Single
Größe 178cm
Gewicht 72kg
Figur durchschnittlich
Position/Rolle Versatile
Safer Sex manchmal
Augenfarbe Grau
Haarlänge kurz
Herkunft Deutschland
Nationalität Deutsch
Identität einfach ich
Intimbehaarung teilrasiert
Behaarung glatt
Sternzeichen Jungfrau
Brille Ja
Raucher Nein
Tattoos wenige
Ich spreche Deutsch
Englisch
JPKUSA
icon-wio JPKUSA ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 20.12.2017 18:45:31
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
JPKUSA
icon-wio JPKUSA ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 18.11.2017 0:53:19
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat ein Thema in Sex Talk erstellt
Kommentare und Bewertungen zu Profilen
Ich liebe Kommentare und Bewertungen für mein Profile. Nur die Frage für mich ist???? Wiso erhält man das nur von Leuten, die 250-300-600Km weit von mir weg sind? Ist das um sicher zu gehen, nicht erst die Frage erhält magst du dich Treffen??
Gefällt mirdevFICKboy4Top · 4 Antworten
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in Fetisch & BDSM geantwortet
  • 02.10.2017 19:36:14
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Fisten

Wenn ich gerade sehr Geil bin und auch Gleitcream mit mir habe mache ich es auf der stelle. Aber wie oft Passiert es?

Gefällt mirIch46, nonamen, Side-FX23 · Thema anzeigen
JPKUSA
icon-wio JPKUSA ist mal wieder online, schicke doch einen Gruß
  • 02.10.2017 19:33:05
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in Liebe, Sex & Phantasien geantwortet
  • 05.09.2017 15:37:39
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Liebeskummer

Leben geht weiter. So jung wie du bist, sind bestimmt noch viele andere Männer zu finden.
Haben meinen Partner vor 2 Jahren verloren nach 27 Jahren. Er wäre sehr enttäuscht wenn ich immer noch darüber weinen würde.
Gehe aus und habe spaß.

JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in Fetisch & BDSM geantwortet
  • 17.08.2017 11:30:36
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Eure Meinung zur Sklavenhaltung

Warum immer diese Anfragen, an Andere. Blankrasieter oder Behaarter Sklave. Was ist es, was du willst. Der Sklave ist doch dazu da um dir zu Dienen, oder ist er für dich etwas, damit du etwas zu reden hast.
Habe manchmal einen Sklaven (nicht 24/7) Vorallem wenn ich Freunde erwarte. Er muß die Tür Mehr… Aufmachen und jedem Gast seinen Gürtel überreichen, den er im Maul hält. Dann in die Dogy stellung runter und seinen Arsch Presentieren, damit er nun von jedem Gast, zur Brgrüßung 12 Lasches erhält und besser sich vernünftig dafür bedankt und wenn nicht werde ich gleich eine Wiederholung machen.
Ich bin der Meinung, du hast zu Endscheiden, wie dein Sklave sich Presentiert. Wenn es anderen nicht gefällt, das ist ihre Sache. Es ist ja mein Sklave, in erster Stellung.

Gefällt mirTorsten296, BiNylonica · Thema anzeigen
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in Liebe, Sex & Phantasien geantwortet
  • 27.07.2017 10:19:39
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Wie findet Ihr das Tragen von Stringtangas?

Wie alle hier ja sagen. Wenn es die tragen Würden. Die den Körper dafür haben, Aber es wird dann von denen Getragen 175cm 110 Kg. tut mir leid, dann wird mir schlecht.

Gefällt mirglanzberl, Merlin240 · Thema anzeigen
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat ein neues Foto hochgeladen
  • 25.07.2017 19:00:58
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
  • JPKUSA
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat ein neues Foto hochgeladen
  • 15.07.2017 10:44:45
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
  • JPKUSA
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat ein neues Video hochgeladen
  • 09.07.2017 15:01:50
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat den Artikel kommentiert
  • 28.06.2017 19:32:52
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Sag ja zur Ehe für alle!

Wer hätte das gedacht? Die Ehe für alle kommt. Noch an diesem Freitag wird im Bundestag darüber abgestimmt. Nach Jahren des Vertagens, Aufschiebens und Wartens geht es nun also ganz schnell. Die Union hat ihren Widerstand aufgegeben. Aber müssen wir Merkel jetzt echt dankbar sein?
Update: 30. Juni Mehr… 2017
Der Bundestag beendet die Diskriminierung homosexueller Partnerschaften - Die #EHEFÜRALLE ist beschlossen und Deutschland nicht mehr Schlusslicht in Sachen LGBT-Rechte.
Der Bundestag hat heute mit einer breiten Mehrheit von 393 Ja-Stimmen für einen Gesetzentwurf gestimmt, der homosexuelle Partnerschaften mit heterosexuellen Ehen gleichstellt und die bisherige Ungleichbehandlung beendet. Die 225 Nein-Stimmen von CDU/CSU und die von Erika Steinbach, konnten die Gerechtigkeit nicht stoppen. (Liste der namentlichen Abstimmung)
Auf diesen Tag haben Tausende von Homosexuellen gewartet, für diesen Tag haben unzählige Aktivisten_innen seit über 15 Jahren gekämpft und sind mehr als 3 Millionen Demonstranten zuletzt bei den CSD Demonstrationen auf die Straße gegangen.
______________________________________________________________________________________________________
Montagabend. Merkel ist zu Gast bei einer Veranstaltung der Frauenzeitschrift Brigitte. Es soll ein lockerer Talk sein, bloß nicht zu politisch, bloß nichts weltbewegendes. Ein paar private Fragen an die Kanzlerin, ein paar nette Anekdoten aus ihrem Leben („Na, wenn ich mal Gäste einlade, halte ich die Gläser auch gegen das Licht.”). Viel interessantes ist nicht dabei. Doch dann meldet sich irgendwann ein junger Mann (Uli Köppe) und stellt die alles entscheidende Frage: „Frau Merkel, wann darf ich meinen Freund endlich meinen Ehemann nennen?“ Das Publikum applaudiert. Doch Merkel laviert herum. Ihre Antworten sind holprig, verdruckst, inhaltsleer. Erinnerungen werden wach, an den Bundestagswahlkampf 2013, als Merkels Bauchgefühl am Ende wichtiger war, als das Grundgesetz. Und dann kommt plötzlich alles anders. Merkel sagt: Bei der Abstimmung über die Ehe für alle solle es sich um eine “individuelle Gewissensentscheidung“ handeln. Ein kategorisches Nein zur Eheöffnung ist das nicht (mehr).
Alle anderen Parteien haben bereits JA gesagt
Schon vor Tagen ist klar geworden, dass sich die Union bewegen muss. Alle anderen Parteien haben die Ehe für alle zur Koalitionsbedingung gemacht (okay, bis auf die AfD natürlich). Volker Beck hat die Grünen auf ihrem Parteitag auf Linie gebracht - gegen Widerstände aus dem eigenen Parteivorstand. Martin Schulz hat auf dem Dortmunder SPD-Parteitag nachgezogen, die Linke ist sowieso schon längst dafür und sogar Christian Lindner hat eine Koalitionsbeteiligung der FDP an die Ehe für alle geknüpft. Noch nie war der Druck auf die Union so groß gewesen.
Merkel wird trotzdem in die Geschichte eingehen - verdient ist das nicht
Doch wenn die Ehe für alle das einzige Druckmittel der Opposition gegen Merkel ist, ja dann räumt sie es eben einfach ab. Mit einem einzigen Nebensatz. Ganz ähnlich ist es vor ein paar Jahren dem Atomausstieg gelaufen. Am Ende verpasste die Union die absolute Mehrheit nur knapp und die Grünen landeten nicht bei 20 sondern nur bei 8 Prozent. Merkel ist eben eine Machttaktikerin, die ihr Handwerk versteht. 12 Jahre lang hat sie die Eheöffnung blockiert. 12 Jahre lang waren ihr schwule und lesbische Paare egal. Nun wird sie als Kanzlerin in die deutsche Geschichte eingehen, die die Ehe für alle geöffnet hat. Verdient ist das nicht. Aber es wird ihren Erfolg bei der nächsten Wahl sichern.
Die SPD feiert und wird sich noch wundern
Die SPD feiert sich in diesen Tagen als die große Gewinnerin. Zu Unrecht: In vier Jahren Großer Koalition haben die Sozialdemokraten viel heiße Luft produziert - mehr nicht: Die rot-rot-grüne Mehrheit im Bundestag ließen sie stets ungenutzt, im Rechtsausschuss waren sie dafür verantwortlich, dass die Abstimmung über die Ehe 30 Mal vertagt wurde und wenn es auf Bundesratsebe mal konkret wurde, dann enthielten sie sich. Nicht einmal für den aktuellen Wahlkampf sahen sie sich in der Lage, ein Zeichen zu setzen und die Ehe für alle offensiv anzugehen. Es brauchte erst das „Go“ der Kanzlerin am vergangen Montagabend. Überzeugend ist das nicht.
Danke, Volker Beck!
Kaum jemand hat so viel für die LGBTIQ*-Community getan, wie der Grünen-Politiker Volker Beck. Wir sollten ihm aufrichtig dankbar sein! Als er auf dem Grünen-Parteitag den Antrag einreichte, die Ehe für alle als Koalitionsbedingung ins Programm mitaufzunehmen, sollen einige grüne Spitzenpolitiker*innen versucht haben, ihn dazu zubringen, den Antrag zurückzuziehen. Man wollte auf keinen Fall eine mögliche Koalition mit der Union gefährden. Aber Beck blieb standhaft. Die Ehe für alle wurde offiziell zur Koalitionsbedingung erklärt und ein Stein damit ins Rollen gebracht: Alle anderen Parteien zogen nach - nun sogar die Union. Ab kommender Legislaturperiode wird Volker Beck nicht mehr Teil des Deutschen Bundestages sein. Seinen Listenplatz hatte er im Frühjahr auf dem NRW-Parteitag verloren. Die Ehe für alle ist daher so etwas wie sein Abschiedsgeschenk an die Community.
Aufmerksam bleiben
Auf dem Weg hin zu einer wirklich freien und gerechten Gesellschaft, ist die Ehe für alle nur ein weiterer, kleiner Schritt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Homophobie und Diskriminierung sind damit nicht vom Tisch, sondern nachwievor überall im alltäglichen Leben präsent. Mit dem Ausscheiden von Volker Beck aus dem Bundestag verliert die Community im Kampf um Gleichberechtigung und Akzeptanz eine wichtige Stimme. Es liegt daher an uns selbst, weiter aufmerksam und wachsam zu sein. Die Rechtspopulisten lauern schon. Nicht umsonst schreibt die Autorin Sabine Arnolds in ihrem Kommentar zur Eheöffnung : “Ja, es ist gut, dass endlich Fahrt ins Thema gekommen ist. Doch eine Ehe für alle bedeutet noch kein Ende von Diskriminierung und gesellschaftlich verankerter Homophobie. Die Hassprediger*innen wird es eher noch mehr auf den Plan rufen. Trotzdem dürfen wir uns am Freitag hoffentlich erst einmal freuen, dass Deutschland endlich mit seinen Nachbarn und Ländern wie Südafrika gleichgezogen hat.”
Deine Meinung zählt. Beteilige dich jetzt an unserer Umfrage im Forum.
Ein Video von: Projekt 100% Mensch - Ich sage Ja - 2016
Titelbild: Deutsche AIDS-Hilfe 2017

JPKUSA
JPKUSA Um zu Antworten auf -FelixCrossdresser- Gegen eine Ehe. Er möchte nich die verflichtungen und Verantwortungen haben, die eine Ehe mit sich bringt. Denn wenn du Verheiratet bist, ist es nicht mehr so enfach, seinen Koffer Packen und raus aus der Tür. Hmm Um zu Antworten auf -FelixCrossdresser- Gegen eine Ehe. Er möchte nich die verflichtungen und Verantwortungen haben, die eine Ehe mit sich bringt. Denn wenn du Verheiratet bist, ist es nicht mehr so enfach, seinen Koffer Packen und raus aus der Tür. Hmm
Gefällt mir · 28.06.2017 19:32:52
JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in Liebe, Sex & Phantasien geantwortet
  • 27.06.2017 23:24:44
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
neue Sex Ideen?

Wen ihr nach Hilfe mit Ideen sucht. Das solltet ihr im Profile mal angeben was ihr mögt und was nicht. Ansonsten schaut Euch doch mal anderen Porn an auf Xtube.

JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat auf ein Thema in geantwortet
  • 27.06.2017 15:14:05
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
Ehe für alle

Wenn Gesetzliche Ehe, bin ich aber dafür auch mit allen Gleichberechtigungen und Konsequensen. Ansontsten, ist es doch noch besser mit dem Partner deines Lebens, es rechtlich auf Papier beim Rechtsanwalt festzulegen. Also nur eine volle Gleichberechtigung macht Sinn. Ansonsten ist es ja wie sonst Mehr… wenn ein Partner Verstirbt bekommt er nur was du Gerechtlich festgelegt hast. Aber immer noch keinen Teil der Wtwenrente.

JPKUSA
icon-wio JPKUSA hat seinen Profiltext aktualisiert.
  • 14.06.2017 14:46:02
  • Mann (64)
  • Leipzig
  • Single
ICH WEIß WO FÜR ICH IN ERSTER LINIE HIR BIN: SEX

ES WIRD SOMMER UND ICH MAG NS SPIELE IN DER NATUR: MEHR UM SO BESSER: KANNST ES AUCH NOCH IN FLASCHEN MIT DIR BRINGEN: BIN DICHT AM AUENSEE: NUR KURZE NACHRICHT UND ICH KANN IN 15 MINUTEN DORT SEIN (wenn ich on Line bin) LAST UNS SPAß HABEN. DARFST Mehr… ES AUCH FILMEN:

In anderen Ländern wo ich lebte, mußte man sehr vor sichtig sein, zwei Verabredungen am selben Tag zumachen, Zeitprobleme. Das ist keine Sorge in Deutschland oder? 20 Verabredungen und du hast einen ruhigen Abend alleine zu Hause.
Versuche noch herrauszufinden warum?

ICH BIN BESUCHBAR

Bin kein neues Modell mehr und der erste Lack ist ab.
Noch ziemlich neu in Leipzig und könnte Hilfe gebrauchen mit der Enführung in die Leipziger Gay Gemeinschaft. Habe die letzten 40 Jahre nicht viel in Deutschland verbracht. Bin zur See gefahren und in den letzten 30 Jahren in der USA gelebt.
Bin offen für jeglicher Art von Sex, solange es sicher ist und nicht unser Leben in Gefahr bringt.
Beim ersten Treffen braucht es keiner Großartigen Vorstellung, gleich zum SEX, wo ich für bin, danach können wir ja sehen, wie es weiter gehen soll/kann.
In vielen Sachen bin ich gerne Aktive und genauso dann auch Passive, Du magst es dominant zu sein und mich als deine Hure zu Benutzen, sage mir was es sein wird und los geht es.

BITTE KEIN CYBER SEX

YOU CAN CONTACT ME IN ENGLISH, I'M GLAD TO HEAR FROM YOU