Steckbrief

Geschlecht Mann
Alter 51
Beziehungsstatus Single
Größe 182cm
Gewicht 75kg
Figur durchschnittlich
Position/Rolle Eher bottom
Sexualität schwul
Safer Sex niemals
Augenfarbe grün
Haarfarbe blond
Haarlänge kurz
Bart kein Bart
Typ Europäer
Herkunft Deutschland
Nationalität Deutsch
Religion konfessionslos
Identität burschikos
Intimbehaarung teilrasiert
Behaarung glatt
Penis beschnitten Beschnitten
Penislänge 17cm
Penisdicke 4cm
Sternzeichen Wassermann
Raucher ja
Tattoos wenige
Piercings keine
Behinderung Nein

Über mich

Ich suche

Ich suche nach

  • Chat
  • Dating
  • Party & Fun
  • Freundschaft
  • Sexfreundschaft

Beschreibung

Verrückter Schwuli im besten Alter, sucht geile "Kumpels" für gemeinsame Unternehmungen und regelmäßigen Sex, um sich auch in schweren Zeiten mal wieder "grenzenlos" der Lust hinzugeben, sodass wir in geselliger Runde und bei möglichst viel Spaß, auch nicht vergessen, den Bedürftigen ihre Samenspenden zu hinterlassen! Da bin ich Bitch aus Leidenschaft, und meine natürlich hauptsächlich mich! Ja, und ich bin da auch ziemlich empfängnisbereit, jedoch nur leicht devot und ich stell mich nur als Mann zur Verfügung! Freilich in meinem besten Nuttenoutfit, aber geile Unterwäsche macht doch erst mal Laune, oder etwa nicht? ;-) Darin eigne ich mich eben am besten als Fickstück und ich lasse mich so gerne in der Runde herumreichen, wo mich auch jeder nach Belieben bestiegen und besamen darf. Auf versaut, burschikoser Art und Weise halt, nur zu brutal und arg verschissen mag ich es halt nicht. Einfach nur total verdorbenen Männersex mit möglichst viel Schwanz und Sperma mit dabei. Dabei bin ich auch gerne mal zu zweit und mir ist es egal, wie ihr so ausseht, wie alt ihr seid und wie groß euer Schwänze dann sind. Hauptsache ihr seid nett und noch einigermaßen zutraulich, und dass eure Schwänze noch ein wenig Standkraft mitbringen, damit ich eure Zipfel auch noch zum spritzen bringe! Das ist eben meine große Leidenschaft: eure Prachtlümmel und euer superleckeres Sperma, das ich euch gerne abmelke und auch genüsslich schlucken werde! Da bin ich ziemlich schwanzfixiert und auch spermageil und ich kann mich kaum noch bremsen, wenn mir da jemand sein geiles Glied präsentiert. Je ungewöhnlicher ihr dann bestückt seid, um so interessanter wird es auch für mich. Microschwänze turnen mich eben genauso an, wie eure Monsterlochrammen und Krummschwanzlatten. Tropfende Vorsaftschwänze, Dicksafteicheln, Phimosezipfel, Schwänze mit langer Vorhaut, enger Vorhaut, extrem leckerer Vorhaut; Vorhaut überhaupt, sowie auch Vielspritzer, Schnellspritzer und Langsamkommer. Von haarig bis haarlos, von dick bis "doof", ihr seid alle gern gesehen, weil ich euch geil finde, so wie ihr eben seid! Das Besondere, bleibt für mich auch immer etwas einzigartiges, und dabei darf ruhig auch etwas mehr an Schwanzgeschmack vorhanden sein! Nicht unbedingt ungepflegt, aber ihr braucht echt keine aufgetakelten Parfümschlampen für mich abgeben, sondern eher richtige Kerle, wie Handwerker, Landwirte, Bären, Azubis, Dad's & Son's, oder so, mit ihren natürlich und lecker gereiften Feierabendschwänzen. Einfach gechillte Leute, die das Lachen noch nicht ganz verlernt haben, und die ihre geilen Flausen noch immer im Kopf. Ihr könnt gerne schüchtern und "nerdy" sein und ihr könnt auch gerne eine Behinderung haben, Hauptsache man ist rattig und gesellt sich zusammen. Überheblichkeiten mag ich nur nicht. Solltest du devot sein, werde ich dich gerne dominieren, um es dir auch so gut wie möglich zu besorgen. Außerhalb von Sexualität ist mir Respekt und Menschlichkeit aber sehr wichtig: Versaut zu sein und Sex zu haben, ist für mich die schönste Sache der Welt, es sollte aber immer einvernehmlich sein. Anschließende Harmonie schafft eben auch Lust auf mehr und fördert eine positive Gruppendynamik, wo ich gerne die schwanzgeile Schlampe mache. Respekt und Herzlichkeit, sollte eben auch nach tabulosen rannehmen unter Freunden selbstverständlich bleiben, denn so wird schwuler Männersex auch zur Krönung in unserem harten Gaylife und ein harter, spritzwilliger Schwanz wird mir zum liebsten Spielzeug was man mir in die Hand, den Mund oder in den Hintern geben kann. Das macht dann immer wieder Lust und Laune! Schleck!

Ich selbst lebe mein Schwulsein jetzt schon lange, denn ich hab schon früh gemerkt, dass ich es bin. Danach wollte ich es auch wissen. Sehr geprägt haben mich hierbei die 70er Jahre , die uns zwar zunächst eine "sexuelle Befreiung" bescherten, aber schwulen Sex bis zum 18. Lebensjahr dann doch nicht zuließen. Mein anfängliches schwules Leben fand daher bis dahin meist im Verborgen und quasi gesellschaftlich kriminalisierten Milieu statt. Diese Zeit hat mich sehr geprägt und auch arg versaut und sie hat mein Hunger nach Sperma und Kerle erst so richtig geweckt. Man trieb es damals noch allseits bare, und auch allgemein waren Männer da noch viel ungehemmter wie heute. Aber so wollte ich es auch , vom ersten Mal an wollte ich blank gefickt und richtig rangenommen werden und ich wollte es auch immer schon als Mann, bzw. Junge tun. Darum trage ich heute noch gerne diese auf viele peinlich wirkenden alten "Liebestöter" mit Eingriff, aus meiner Kindheit eben, auch vor und während des Sex. Die sind einfach prima und passen zu mir wie die Faust auf's Auge. Sie lassen mich kindlich geil fühlen. Ficken könnt ihr mich trotzdem. Dazu einfach das Höschen runterziehen und mir den Schwanz ungeniert ins Löchlein stopfen und auch unbedingt alles an Besamungsmasse hinten rein geben, oder zumindest oben drauf spritzen, damit das Unterhöschen schön saftig wird und samenschlüpfrig zu tropfen beginnt. Das find ich schön und dann bin ich auch sehr zufrieden! Euren edlen Samen, will ich dann auch immer tief in meiner Arschfotze halten, solange es geht, oder ihr ihn mir noch tiefer in die Darmwand einfickt. Sperma ist eben das geilste Gleitmittel der Welt und vorbesamt fickt es sich doch allemal besser!

Sonst bin ich eher der Normalo, der seine Geilheiten aber gerne pflegt, speziell seinen abnormen Unterhosentick. Anfangs gab es ja für Jungs und Männer auch gar nix anderes, eben nur Unterhosen mit Eingriff und noch passende Undahemden dazu. Ich fand die Dinger schon immer klasse und auch ziemlich männlich, ja fast abartig, pervers und zum abschlecken goil, wenn ein Kerl sie dann trug. Doch alles was pervers anmutete, machte mich schon an - nun ja, sobald auch noch ein feiner Schwanz dran hing, oder er irgendwie geil präsentiert wird. So hab ich auch viele geile Sachen in meinen Undies getrieben und ich lebe damit nur meine versaute Kindheit weiter. Trotzdem wurde es zu einer Rolle, als ewiges Sexobjekt Marke geiler Depp, benutzbar für alle, auch wenn ich selbst immer auf so ziemlich alles scharf war, was einen Schwanz besaß. Schon der Gedanke, es euch dann zu besorgen, trieb mir den Vorsaft hoch, und ich wollte euch immer am liebsten nacheinander entsaften und mir euren Spermarotz auch immerzu brav einverleiben! Klar könnt ihr dabei tragen was ihr wollt und ich bin da schon sehr gespannt, was ihr so drunter habt und was euch so gefällt. Ich habs halt nicht so mit Frauensachen und für mich galt es da klar Stellung zu beziehen. Als ich wegen meiner Unterhosen auch noch gemobbt werden sollte, ließ ich das an mir abprallen und solidarisierte ich mich lieber mit den schärferen Jungs, die ebenfalls noch gerne und ungeniert ihre Doppelripps und Co trugen und diese auch gerne zeigten. Diese Unterwäsche verkörperte sodann meine ganze sexuelle "Abnormität" in Bezug auf Männer und ich musste dazu stehen, als kleiner, perverser Schwanznuttenazubi. So zeigte ich mich nun und provozierte die Kerle. Manchmal erntete ich seltsame Blicke, aber oft auch mehr. Sonst lauf ich ja normal herum, aber daran hatte ich immer meinen Spaß, gar einen sexuellen Kick. Es machte mich halt geil, immer pervers zu denken, immergeil so rumzulaufen und schon im Gedanken von jedem Kerl hemmungslos benutzt und besamt zu werden, sodass ich so bloßstellt vor anderen Typen, oft schon einen Ständer bekam, sobald ich mich nur auszog. Diese Schlüpfer machten mich zu eurem willigen Sexobjekt. Zudem mochte ich es auch gerne kindlich bunt und auch möglichst verschlissen bis ausgeleiert, damit mein Genitalien, oder Teile davon am besten vorher schon von allen Seiten gut sichtbar, z. B. in den Umkleiden oder am See, schon geil aus meiner Unterhose hingen, oder mein Steifer schon hart im Eingriff stand, während weit ausgedehnte Beinabschlüsse noch den Rest meiner Junghoden preis gab. Ein geiles Schwein halt, das ständig gefickt werden will und so warteten ich stets auf meinen nächsten Schwanz, den ich dann später mit Wonne auch an noch einschlägigeren Plätzen befriedigte. Aber auch als bekennender Wichser und Pornogucker, brauch ich meinen Eingriff, damit ich mir auch unentwegt am Zipfel spielen kann und weiterhin meine meist mehrtägig getragene Unterhosen fleißig besame, damit es darin immer schön schwanzfeucht und spermastinkend bleibt. Was will man machen, wenn kein Mann in der Nähe ist und man sonst auch ständig geil bleiben muss. Samen darf auch nicht verschwendet werden. Gefickt wurde ich mit der Masche "Undieboy" aber trotzdem genug, oder gerade deswegen? Zudem heb ich mich so gut von der Masse ab und das ist in Ordnung, denn Oberflächlichkeiten liegen mir sonst nicht und so wird es sich zeigen, wie ihr auf meine "Peinlichkeit" reagiert. Ich jedenfalls lehne Menschen nicht gleich wegen ihrer Vorlieben, den Aussehen und ihrem "Anderssein" ab. Man kann ja auch über alles reden, chatten und mich fragen, und das geht ja auch gut versaut. ;-) So, aber jetzt lasst uns nur als schwanzgeile Männer, einfach nur zusammen stehen und dabei auch immerzu schön saftig bleiben, denn auch so verkörpern wir Toleranz und das ist doch ziemlich sexy, oder nicht? Ach ja, und apropos: will da zufällig noch wer einer total versaute Schwulen-WG mit mir gründen?

Die Portrais sind monatlich aktuell und alles Bildmaterial ist im Originalzustand, also höchstens im Ausschnitt und in der Helligkeit angepasst. Die Ganzkörperbilder entstanden im Laufe der letzten 2 Jahre, also 20019/2020 rum, um mein Klamottenbestand samt Unterwäsche mal zu dokumentieren. War viel Arbeit und ich hab zugegebenermaßen zwischendurch auch noch etwas zugenommen und zum Glück wieder verloren, doch nun ich wünsche euch jetzt erst mal viel Spaß und bei Interesse könnt ihr euch gerne bei mir melden! Ich beiße nicht, ich lutsch euch höchstens mal am Sahnelutscher!

Samengeile Grüße aus der Unterhose vom
Undieboy Chris

Auf Gay.de findest du viele geile Kerle aus München und Umgebung. Auch bietet dir Gay.de ein schönes schwules Forum
VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Sex Forum geantwortet
  • 14.01.2021 15:18:11
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Gang Bang bzw.Gruppe Dreier oder Vierer wer mag das alles Wie steht ihr dazu ?

Na siehste, die kenn ich gar nicht und dachte ich bin in München herumgekommen! Tolle Geschichte! So ähnliche SItuationen kommen mir doch sehr bekannt vor! Sauna und Pornokino kommt da heute klar nicht hin, aber auch das Klappensterben ist schon zu fortgeschritten. Schade um die gute Zeit!

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat neue Fotos hochgeladen
  • 14.01.2021 14:40:52
  • Mann (51)
  • München
  • Single
  • VintageUndieboyMUC
  • VintageUndieboyMUC
VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Sex Forum geantwortet
  • 14.01.2021 14:14:01
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Gang Bang bzw.Gruppe Dreier oder Vierer wer mag das alles Wie steht ihr dazu ?

Für mich war es zumeist der Fall, dass ich Sex zu mehreren hatte, weil mir zu einer offen gelebten Patnerschaft immer etwas fehlte, meist war es Toleranz. Mein Ruf eilte mir da auch schon sehr früh voraus. aber eigentlich konnte ich dadurch nur schneller Kontakte knüpfen, zunächst heimlich mit Mehr… einigen Schulkameraden. Es war immer sehr geil, aber auch etwas verklemmt, weil zu dieser Zeit noch niemand so recht mit schwul in Verbindung gebracht werden wollte, es auch oft ablehnte, auch wenn man selbst schwul war. Mir war das egal, hauptsache ich wurde auch von ihnen bestiegen, so spielte ich ihr Spiel gerne mit. Damals hatte ich noch viele notgeile Hetenbuben, die es endlich wissen wollten und noch keine eigene Freundin hatten und schnell waren da auch mehr. Wer dann drüber wegsehen konnte dass ich ein Junge war, der hatte dann auch sicher seinen Spaß mit mir. Dazu trafen wir uns heimlich an versteckten Orten, um es uns dort zu besorgen. Bald organisierten wir da auch schon speziellere Treffen und auch Partys mit bis zu 10 weiteren Jungs. Eigendlich alles arg verstohlen und geheuchelt, Niemand war zwar gezwungen, nur anschließend verleugnete man sich wieder, weil der Rest unseres Umfelds damit sicher noch seine Probleme hatte, Auch wenn wir viel Spass zusammen hatten, durfte es sowas nicht geben. Skandal! Dann besser ein schlechtes Gewissen haben. Doch irgendwer plaperte immer und der Sex mit Kameraden wurde auch immer weniger und blieb bald ganz aus. Da verlagerte ich meine Handlungen zunächst auf Klappen Schwimmanstalten und Cruisingplätze, von denen ich schon wusste und ich erfuhr auch immer mehr von anderen Kerlen. Jetzt wurde der annonyme Sex dann auch wichtiger, denn bald merkte ich, dass mich das auch noch viel geiler machte. Die Suche nach der großen Liebe, konnte eh nie wirklich stattfinden, auch wenn ich oft davon träumte, aber ich wohnte ja noch zuhause. Zu meiner Zeit bekam man auch noch keine Infos in Sachen "schwul" und man musste selber zusehen, wo man dann blieb. Mehr Masse statt Klasse, blieb aber das einzig erreichbare, an so schmutzigen Orten wie Bahnhofsklos, damals noch ganz ohne Internet und dem Wissen von anderen Anlaufstellen. Da waren so Orte auch noch ganz anders frequentiert. Mit 13 kam ich dazu nach einen Tip nach München und ich fand es schon ziemlich krass, aber auch geil. Da haben die sabbernden Kerle schon an den diversen Orten gewartet und ich wurde immer gleich mal bedrängt und mir in einer Tour Schwänze dargeboten. Ich musste sie mir einfach nur schnappen , gleich mal hint und vorne rein, bis man genug hatte. Die Zeit hat mich sehr geprägt, es ging bald darum, jedesmal auch noch eins draufzusetzen und ich geriet da schnell immer in eine Art sexueller Trance, pure Wolllust und die Suche nach der Grenze der Extase, wo ich durch Poppers geschwängert, aber auch unglaubliche Orgasmen erlebte, oft stundenlang, die mich heute noch beschäftigen. Sowas will man dann halt immer wieder erleben. Auch nach jeder gescheiterten Beziehung, hab ich mich einige Zeit lieber so über Wasser gehalten, weil ich mich lieber nicht mehr so festlegen wollte. Aber die Zeiten sind heute rum und es knechtet uns eine Seuche nach der anderen. Du findest aber anderseits kaum noch jemanden der sich auch öfter mit dir abgeben mag, In jetzigen Zeiten träum ich eben von einen festen Freundeskreis mit vielleicht mehreren Hengsten, um mich von ihnen auch immer bedingungslos besteigen zu lassen. Der Mensch und gerade der Mann ist wohl auch nicht wirklich zur Treue geboren. Die Hälfte geht erwiesenermaßen fremd, aber auch wenn ich meinen Partnern ihre Freiheit gewährte, machte ihre Eifersucht dann alles kaputt. Da muss man auch vertrauen und loslassen können, wenn man sowas in der Partnerschaft wählt. Als passiver finde ich, der Fick beginnt erst nach der ersten Ladung auch richtig Spass zu machen. Hab gerne mehr davon!

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Fetisch & BDSM Forum geantwortet
  • 14.01.2021 9:33:14
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Einfach mal benutzen lassen~

Zunächst finde ich es mal bedauerlich, dass man heute noch von Mitschüler so runtergemacht wird, dass man sich anschließend wertlos fühlt. Bei mir war es ähnlich, seit dem Kindergarten wurde dann auch schon auf mich eingehakt und ich wurde auch verprügelt. Bis heute muss ich als Schwuler immer Mehr… wieder um mein Ansehen kämpfen, meine Schulzeit war da sehr belastend, weil ich zwar immer gekämpft habe, aber letzendlich doch ziemlich alleine blieb. Warscheinlich haben sich Lehrer und Eltern auch kaum um dein Problem gekümmert. Ich bekam gleich eine gescheuert, wenn ich verprügelt wurde, weil ich zurückschlagen sollte und mich als Mann beweisen. Weinen durfte ich gar nie ohne nicht gleich eine geknallt zu bekommen. Da stumpft man ziemlich ab, aber die Gewaltbereitschaft anderer, konnte ich nie als verdient annehmen. Ich hab Sex später so getrieben, dass ich mich dabei zwar missbraucht fühlen musste, aber Schmerzen lehnte ich immer ab. Da will ich nur sexuell tabulos benutzt und als Schlampe blosgestellt werden. Klar waren da auch krassere Fantasien worhanden, aber mit fast 16 würde ich auf Klappe dann auch mal von zwei Typen so richtig vergewaltigt, sogar mit einem Messer am Hals. Das war echt nicht schön und es ist schon richtig, dass die Fantasie hierbei echt ergibiger ist, weil man seine Gedanken da auch steuern kann.
EIgentlich würde ich dir gerne den Menschen wünschen, der dir endlich die Liebe gibt, die du wohl schon immer so vermissen mustest, ich weiß, du wärst es auch sicher wert. Die Opferrolle hast dir aber womöglich schon zu sehr zu eigen gemacht. Pass nur auf, dass du jetzt nicht an die falschen gerätst und überlege vieleicht noch ob du nicht auch was besseres verdient hättest. Ich denke du bist ein toller und liebenswerter Junge. Ich wünsch dir jedenfals das Glück dabei, das dich persönlich glücklich werden lässt. Halt die Ohren steif und lass dich nicht unterkriegen!

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat neue Fotos hochgeladen
  • 14.01.2021 8:21:10
  • Mann (51)
  • München
  • Single
  • VintageUndieboyMUC
  • VintageUndieboyMUC
  • VintageUndieboyMUC
    +6
VintageUndieboyMUC
VintageUndieboyMUC hat neue Fotos im Wettbewerb BE MINE! hochgeladen
  • 14.01.2021 7:53:41
  • Mann (51)
  • München
  • Single
  • VintageUndieboyMUC
  • VintageUndieboyMUC
  • VintageUndieboyMUC
VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Fetisch & BDSM Forum geantwortet
  • 13.01.2021 19:57:24
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Ich mag Schwanzgeruch

Ich bevorzuge auch eher Schwanzgeschmack, wenn er nicht zu übertrieben ist. Waschen ist ja ok, aber wo ich das Kotzen krieg ist, wenn der Schwanz gleich noch nach Parfüm schmeckt. Pfui Deibel! Da streicke ich dann lieber und find es unnatürlich....

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Sex Forum geantwortet
  • 13.01.2021 11:36:41
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Was macht Ihr, wenn Ihr geil seid?

Im Winter ist es halt blöd, sonst wäre ich schon bald draußen, weil in den Chats und im Internet geht nicht wirklich was. Pornokinos und Saunen kann ich mir auch nur selten leisten Aber auch da, wird es immer schwerer und zur Zeit ist es eh etwas problematisch. Bleibt eben sich einen zu wichsen, Mehr… mit Poppers bei geilen Pornos mit viel spritzenden Schwänzen dabei. Ist ja auch nicht übel, sich selbst aufs äußerste zu reizen und dabei mächtig abzuspritzten, gerne mehrmals. Der Orgasmus, auf den es ja ankommt, wird dann schon zelibriert und ist auf seiner Art ja auch sehr geil. Das Gefühl von Nähe fehlt einem halt dann schon noch. Dildos hab ich zwar auch, aber die sind mir ehrlichgesagt viel zu langweilig. Ich will da schon immer ein schönes warmes Stück Fleisch in mir spüren, das mir seine Geilheit auch vermittelt und sie mir so richtig einimpft. Ein oder zwei geile Kumpels waren nicht schlecht, die ähnliche Bedürfnisse haben. In der Not muss man ja irgendwie zusammenhalten. Hat jemand Bock? Einfach melden!

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Sex Forum geantwortet
  • 13.01.2021 10:32:15
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Penis mit Adern

Also ich hab bisher noch keinen Penis gesehen, der keine Adern besitzt. Sie sind nur mal mehr oder weniger ausgeprägt. Wenn die Adern satt rauskommen steht der Lümmel auch erst richtig.

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Sex Forum geantwortet
  • 13.01.2021 9:02:30
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Schmerzfreier Analsex Tipps

Oder einfach nur üben, üben, üben! Bei mir reicht ein Klecks Spucke und schon kanns losgehen!

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Liebe & Beziehung geantwortet
  • 12.01.2021 17:49:10
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Ältere Männer die junge Kerle suchen - Eine Erklärung gesucht

Was ist denn hierbei "normal"? Das müsste man doch auch mal genau definieren und was passiert mit jenen, die sich nicht an die Norm halten? Normen verwenden wir eigentlich nur dazu, um Lebensweisen einzuschränken und Menschen gleichzuschalten, das muss man hierbei schon auch bedenken. Die Natur Mehr… braucht Normen nicht und erst aus der Vielfalt konnte sich unser Leben auch so prächtig entwickeln. Mit ein wenig Toleranz, könnten wir das auch gesellschaftlich erreichen, denn an Toleranz mangelt es uns schon. Dabei zählt nicht, was wir persönlich nur gutheißen und müssen auch nicht gleich alles auf uns selbst projizieren und anwenden, wenn es uns nicht behagt, aber es sollte doch eine gesellschaftliche Atmosphäre geschaffen werden, die jeden seine Daseinsberechtigung lässt, egal ob alt oder jung, oder sonst noch was. Ich will da auch keinen aufgrund seines Alters, da weniger Teilnahme am Leben eingestehen wollen, aber es ist auch legitim, dass jeder seine Grenzen setzt, das tust du ja indem du sagst ein alter Mann ginge eben nicht, aber man sollte den Nachbarn nicht schon mit Argwohn betrachten, nur weil er es da jemand etwas anders hält. Wichtig ist hierbei zu erkennen, dass es niemanden einschränken soll, indem man den anderen auch seine Bedürfnisse eingesteht, du lebst ja auch irgendwo nach deinen Regeln, Auch wenn ich dir sagen muss, dass zu eng gesetzte Grenzen uns auch immer einschränken werden, solange sie nicht ganz utopisch sind, so weißt du am Ende am besten, was gut für dich ist, nur muss dan auch nicht für alle so gelten. Wenn zwei Menschen sich begegnen, die auch gegen unserer Überzeugung zusammenfinden und glücklich werden, wer könnte da auch schlecht darüber urteilen? Zwang und Aufdringlichkeit ist da eher etwas, was man da bedenken soll und ein jeder sollte sich erst mal überlegen, wie weit man überhaupt gehen darf, um noch den Respekt zu wahren. Das wird Menschen mit Anstand aber sicher noch gelingen. So gesehen, kann ich verstehen dass man angepisst ist, wenn man andauernd von Alten angemacht wird, wenn man auch nie locker lässt und sowas ja erst gar nicht sucht. Auch ich war mal jung und schon mit 15 hörte ich zum ersten Mal von einem ca. 60jährigen beim cruisen, dass ich ihm zu alt sei. Nun gut, aber auch damit muss man leben. Gesellschaftlich sehe ich es so: Wir sind inzwischen halt auch arg auf Jugend getrimmt, weil wir manipuliert sind durch eine Konsumgesellschaft und zu viel Werbung, die Jugend auch psychologisch zu sehr mit Erfolg verknüpft. Was ist man heute schon hoch im Alter wert? Meist wird man nicht einmal mehr geachtet, wenn es der Geldbeutel nicht erlaubt. Vielleicht eine Packung Haftcreme und eine Zusatzrentenversicherung. Kein Wunder, das man da auch solange wie möglich nicht dazugehören will und da braucht man sich nicht wundern, dass wir hierzulande inzwischen einen recht erhöhten Jugendkult pflegen. Ich nehm mich da nicht aus, wir alle kriegen es ja fast unbemerkt täglich eingebläut und ein jugendlicher, attraktiver Partner unterstützt schon sehr sein eigentlich veraltetes Erfolgsimage. Ob's dann wirklich Liebe ist sei mal dahingestellt. Aber auch unser ewig anhaltender Generationskonflikt, lässt Jugend gerne dazu tendieren, Ältere nicht mehr wirklich ernst zu nehmen, klar auch berechtigt, das kenn ich schon auch. Aber es ist eben auch so, dass wir bereits sexuell arg auf Jugend gepolt sind und da kann man auch selten aus seiner Haut. Wenn einem eigentlich nur der Kopf vorgibt, was Willi so reizt, mögen diese Hormone da zwar oft zu einen Realitätsverlust führen, aber die Betroffenen werden es auch selbst kaum merken und auch nicht wollen, auch das gehört zum Menschsein dazu. Von daher denke ich, du musst damit leben, dass du hin und wieder mal angemacht wirst, sei doch froh, dass du noch sexuell attraktiv auf andere wirkst, genieße die Zeit und denke auch ein wenig dran, es dauert nicht lange, und auch du wirst dich alt fühlen, vielleicht noch mit den gleichen ungestillten Sehnsüchten im Herzen wie heute mit einer Sehnsucht nach Jugend. Das Verdrängen wir gerne, denn es ist auch unsere größte Angst: Alt und alleine zu bleiben. Gib ihnen einfach immer klar und nett zu verstehen, worin deine Grenzen liegen, aber sei nicht allzu unbarmherzig und ja, auch jeder sollte mit einen Korb umgehen können und sich nicht gleich in seiner Männlichkeit gekränkt fühlen, das hat dann auch Sportsgeist.

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Fetisch & BDSM Forum geantwortet
  • 12.01.2021 9:28:49
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Einfach mal benutzen lassen~

Ja so sexuelle Fantasien sind schon extrem prägend und man bekommt sie nicht mehr aus den Kopf. Mich würde interessieren, ob es in deinen Leben Erlebnisse gab, die solche Gewaltfantasien erst hervorgebracht haben. Ich selber hatte auch keine einfache Kindheit, kann mir aber nicht vorstellen, beim Mehr… Sex auch Gewalt zuzulassen, vielleicht habe ich da auch schon zu viel erlebt. Das wrüde mich nicht wirklich erfüllen, obwohlich auch gerne das Gefühl geniese, einfach nur benutzt zu werden und anderen nur zu ihrer Berfriedigung zu dienen, aber nur in einer locker gelösten Stimmung untereinander und einvernehmlich.

Gefällt mirEastWind73, Spermahunger · Thema anzeigen
VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat etwas kommentiert
  • 11.01.2021 18:23:51
  • Mann (51)
  • München
  • Single
ARE YOU THE ONE?: Bist du interessant genug für andere Gays? Wenn ja, dann ist die Liste deiner Profilbesucher ellenlang...
Wenn nicht, dann solltest du deine Profilangaben schnellstens aktualisieren und dich interessant machen ;-)
Gefällt mirphobus911, wunsiedel167, Lonelyund 38 weitere… · Profile die du besucht hast.
VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Gay Szene geantwortet
  • 11.01.2021 13:52:43
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Verhalten von homosexuellen Männern

In erster Linie spielt da auch eine sexuelle Prägung und eben noch Hormone eine große Rolle. Naturgemäß ist der Mann immer geil und dazu bestrebt seinen Samen zu verteilen, während die Frau mit der Aufzucht beschäftigt ist und eher die familiäre Unterstützung sucht. Ich glaube auch, dass passive Mehr… Männer viel eher eine Beziehung suchen, als aktive und Bi-Sexuelle, so aus meiner eigener Erfahrung. Das lässt sich aber nicht über den Kamm scheren. Wenn man ein harmonischen Familienbund aufwächst, wird man auch als Mann tendenziell eher das Familienleben suchen. Speziel wenn man auch einen normalen Umgang mit seiner Sexualität erfahren hat und auch normale, erfüllte Beziehungen bald knüpfen konnte, so wird man auch später dann diese partnerschaftliche Nähe suchen. Bei Schwulen ist das aber leider selten der Fall und man lebt oft mit Ablehnung und anfangs auch meist versteckt und heimlich. Dort findet man aber auch keine feste Bindung und in der Szene entdecken viele dann erst mal ihre neue Freiheit und leben sich endlich offen aus. Andere leben heute noch bis ins hohe Alter ihre Sexualität nur heimlich, um vor seiner Familie, Freunden, Arbeitgeber, Geschäftspartner doch noch den schönen Schein zu wahren. Da sind Beziehungen halt auch eher hinderlich. Ich habe dieses "heimliche" Liebensleben eben auch zu lange gelebt und dabei Seiten an mir endeckt, bei denen ich sagen muss, ich werde diesen spontanen und schnellen Sex immer zugetan sein. Ein anfänglicher Beziehungswunsch ist aber auch daran gescheitert, weil es immer sehr verletzend wurde und ich die Liebe hierbei nie fand. Heute halte ich es daher anfangs lieber erst locker, weil es unter Männern auch noch am besten zu funktionieren scheint und auf dieser Basis kann man immer noch abwarten, ob es einmal funkt, oder nicht und auf welcher Basis es weiter geht, aber dann kennt man sich auch schon bereits.

VintageUndieboyMUC
icon-wio VintageUndieboyMUC hat auf ein Thema in Liebe & Beziehung geantwortet
  • 11.01.2021 11:15:25
  • Mann (51)
  • München
  • Single
Wie findet Ihr das Tragen von Stringtangas?

Also ich finde es klasse, wenn da jeder so sein eigenes DIng pflegt und durchzieht. Macht doch alles gleich viel interesanter! Bei meinen Modeverständnis kommt es eben auch drauf an, welchen Typ man selbst vertreten will und nicht was einem Mode da so regelmaßig vordiktiert. Ich will mich da auch Mehr… irgendwie verkörpern und man muss sich in seiner Wäsche schließlich auch wohlfühlen. Für mich waren Tangas da nie etwas. Ich hab es da gerne männlich/praktisch und komme da eh aus einer etwas anderen Zeit, mit Unterwäsche die nicht nur heute leicht belächelt wurde, die eben schräg und schrill war. Aber ich finds cool und ist genau mein Ding mit einer speziellen Homoerotik,die ich noch gerne vertrete, weil mich auch eben viel damit verbindet. Da kommt inzwischen auch gar nix anderes mehr für mich in Frage, weil mir der Spaßfaktor sonst fehlt und ich hab echt alles probiert und gehabt. Aber darauf kommte es doch an, sich nicht immer nur anzupassen, sondern dabei auch mal anders und schrill zu sein, Spaß zu haben und sich einfach geil zu fühlen und am besten sich persönlich abheben, um für das gewisses Aufsehen zu sorgen.

Mitglieder aus der Region

  • MrRight71

    MrRight71

  • natural1

    natural1

  • Erboy

    Erboy

  • LOOKFORSEXYMEN

    LOOKFORSEXYMEN

  • ERHARD

    ERHARD

  • pure_lust42

    pure_lust42

  • MasoMuenchen

    MasoMuenchen

  • Nacktputzer

    Nacktputzer

  • sucheGay

    sucheGay