Jump to content

Wie Gangbang organisieren?


hairydom93

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wir haben uns mal für einen GangBang in einem Pornokino verabredet. Wollten 12 Leute kommen, die Hälfte hat gekniffen, der Rest hat sich nicht getraut sich erkennen zugeben, also außer Eintritt zahlen nichts gewesen.

Geschrieben
Geh doch einfach in eine gaysauna da findet das fast automatisch statt meist im Darkroom
Geschrieben
Hi..also ich würd mich gern gangbang lassen..
Bitte melden bei Interesse 😘
Geschrieben
Das würde mich auch reizen als lustobjet da zu sein ist aber immer so weit weg
Geschrieben
Das ist was für moderne aufgeschlossene und selbstbewusste Leute. Das ist doch nichts für solche ängstliche verklemmte Prüdemüller, die sich bereits schon während der Organisation verstecken müssen. Lass es sein.
Geschrieben
Dann bist du hier genau richtig.....viel Spaß beim organisieren!! 🤣🤣🤣
Geschrieben
Wie schon MikeOWL geschrieben hatte. Ist mir auch schon passiert. Viele zusagen und keiner ist gekommen. Ausser Eintritt für Kino war nichts. Haben wohl alle keinen arsch in der Hose. Am besten ins gay pornokino gehen uns sich gut präsentieren und auf sich zukommen lassen.
Geschrieben

am besten wohl in einer gaysauna.....hatte ich selber schon gangbang mit 5 kerlen....ausgiebig gefckt worden....

Geschrieben
ob nun gaysauna, pornokino, outdoor oder privat ist es immer das gleiche problem. seit der besuch irgendwelcher seiten oder lokalitäten fast schon trendig ist fühlen sich unmengen von kopfkinogängern, welche meinen das wäre genau ihre sache. abgesehen davon, dass die meisten nur über die erfahrung ihrer vorstellung verfügen, es in der realität höchstwahrscheinlich nicht umgesetzt bekommen, tritt schnell die ernüchterung ein, wenn es dann zur sache geht. beginnt schon dabei an dem verabredeten ort zu erscheinen, dann sind da noch andere und jetzt soll man auch noch was machen ;-) i. d. r. ist der devote part, welcher sich darauf einlasst, mit dem was kommt vertraut und hat keinerlei berührungsängst. aus dem kreis der vermeintlich interessierten ist vielleicht ein einzelner in der lage das szenario auch durchzuspielen. in der praxis ist es zielführender gut frequentierte tage in entsprechenden lokalitäten herauszufinden, sich ggf. den ein oder anderen fähigen mitspieler zu "angeln" damit dieser öfter als "zugpferd" vorangeht. den wunsch sich mal von 20 herren durchnehmen zu lassen sollte man schnell begraben, wie soll ein gangbang funktionieren, wenn schon ein bukkake oder blowbang bestenfalls ne kleingruppen-nummer darstellt. könnte jedenfalls nicht behaupten jemals ausreichend viele angetroffen zu haben, dass ich nicht auch die doppelte menge hätte "mitnehmen" wollen ;-)
Geschrieben
Solche Wünsche sind Phantasien aus Pornos,denn ich glaube falls dich wirklich eine Gruppe gnadenlos durchzieht,brauchst du dich die nächsten 10 Tagen auf keinem Stuhl mehr setzten
  • 5 Monate später...
Geschrieben

In meinen jüngeren also vor vielen Jahren habe ich öfters sog. Jack-Off-Parties organisiert. Wichtig war mir bzw uns Teilnehmern, dass wir unter uns waren. Entweder habe ich dann eine sog. Schwulenbar reserviert (geschlossene Gesellschaft) gegen eine Art garantierten Mindestumsatz  oder stundenweise ein Gaykino gemietet. Die Teilnehmer mussten sich "bewerben", soweit möglich habe ich sie mir vorher angesehen, damit sich kein Unsympath einschleicht, und sie mussten ihren Teilnahmebeitrag vorher zahlen. So ist es immer toll und befriedigend gelaufen. Und heute würde ich es ziemlich genauso organisieren. 

Ein anonymes Treffen in einem Pornokino oder in einer Gaysauna, wo Uneingeladene rumlatschen und mitmischen wollen, wäre auch für ein Gangbang tödlich.    Meine Meinung.

schwuler-nordstern
Geschrieben
Ich habe Corona das letzte Mal an einem GB teilgenommen und es war im Vorfeld schwierig, diesen zu organisieren. Wir hatten in sofern Glück, weil einer der stark interessierten Teilnehmer sein Wochenendhaus zur Verfügung stellte und wir uns dort trafen. Er machte zum Glück keinen Rückzieher. Als Stuten hatten sich schließlich 2 etwa 30jährige, schlanke und devote Jungs gefunden, von denen aber nur einer am Ende erschien. Bei den Hengsten war es noch schwieriger: im Chat waren 18 Männer noch wild entschlossen, es hatten nur 7 Kerlen die Eier in der Hose und trafen sich. Nach fast 2 Stunden waren dann alle Hengste endlich geduscht, die Stute gründlich gespült und, oh Wunder, es hatte auch der ein oder andere an sowas wie Kondome (ficken nur safe war vereinbart) und Gleitgel gedacht. Am Ende war der GB zwar sehr geil und die Stute echt willig und ausdauernd, so dass Jeder, der wollte und "konnte " sooft OV und AV hatte, wie es ging. Am Ende ließ jeder noch eine kleine freiwillige Aufwandsentschädigung da. FAZIT: Offensichtlich haben viele Männer die Fantasie, mal an einem GB teilzunehmen, aber wenn es dann konkret wird, kneifen viele Kerle dann doch. Der Aufwand im Vorfeld ist nicht zu unterschätzen. Und manchmal ist der Frust größer als die Geilheit.
Geschrieben

Vor Corona Zeit , wollten wir mal eine GangBang in einen Freistehenden Wochenendhaus Organisieren...
Im Vorfeld waren sehr viele Interessenten (Bareback (Gesund) , Sauberkeit , Gewicht zur Körpergrösse passend )...
Als man endlich so Häuschen gefunden hatte, und man im Vorfeld die anteiligen Kosten (Miete, Verpflegung etc) haben wollte, blieben nur 2 Leute übrig ...,

Haben es dann nicht gemacht

 

Geschrieben

Es ist nicht nur beim GB so, egal wer etwas organisieren will,sobald anteilmäßig Geld bezahlt werden muss kneifen die meisten 

Geschrieben
Am 5.9.2021 at 21:21, schrieb MikeOWL:

Wir haben uns mal für einen GangBang in einem Pornokino verabredet. Wollten 12 Leute kommen, die Hälfte hat gekniffen, der Rest hat sich nicht getraut sich erkennen zugeben, also außer Eintritt zahlen nichts gewesen.

Organisieren in so einer Plattform ist schwierig - genau wie Du beschrieben hast. Besser ist, sich nach einem PK oder Sauna umzusehen, wo sowas öfter einfach stattfindet und sich etabliert hat. Wer an sowas interessiert ist, weiß das, es spricht sich rum, und meist läuft es gut. Ich kenne eine Sauna, wo in einem Forum einfach Termine angesetzt werden, ca. 1-2x im Monat. Man kann unter der Info schreiben, wenn man kommen will, aber das sind wie gesagt oft unsichere Kandidaten. Worauf man zählen kann, sind die Stammkunden, die immer kommen, wenn es ihnen möglich ist.

Also: Besser nach bereits regelmäßig stattfindenden Gangbangs und Parties umhören und dazustoßen.

Geschrieben

Ich habe mich 2019 im PK Bluebox von 7 Hengsten/ Männern rannehmen lassen beim Nackt Tag. War mit 4 ausgemacht und 3 sind spontan dazugekommen. Lag im Sling hab allen bare die Schwänze steif geblasen.

Mir wurde meine sehr enge Popovotze mit Gleitgel eingecremt ich wurde gefingert und mich gayl, willig gemacht. Mit Plugs mit Geitgel wurde mein Votze behutsam gedehnt,

Die ersten 3 haben mich nacheinander bank gefickt und alle 3 reingespritzt (alle mit negativem Test). Der mit dem kleinsten Schwanz hat langsam begonnen dann immer schneller dann der zweite und der dritte.

Da meine Popovotze dann gut gedehnt und mit Sperma geschmiert war haben mich noch 4 mit Kondom gefickt.

Der welcher mich zum Schluss gefickt hat hatte einen großen Schwanz mit ca. 21 x 6,5 cm zuerst dachte ich der geht nicht rein, aber es war kein Problem er setzte sein Teil an und schob es mit einem Ruck bis zum Anschlag rein ich dachte mich zerreißt es.

Da ich ja gut eingeflickt war ging es gut.

Das war das gaylste was ich je erlebt habe.

Die die mich blank gefickt haben habe ich noch Ihre Schwänze saubergeleckt und zwei davon die Schanzen wieder steif geblasen für die zweite Runde.

Die haben mir dann in den Mund gespritzt nach 4 Stunden bin ich dann total befriedigt mit weit offenem Loch nach Hause gegangen noch 2 Tage später hat mir der Popo weh getan und das Loch gebrannt aber so was möchte ich unbedingt wenn Corona besser wird wieder erleben.

Ich habe mich 2019 im PK Bluebox von 7 Hengsten/ Männern rannehmen lassen beim Nackt Tag. War mit 4 ausgemacht und 3 sind spontan dazugekommen. Lag im Sling hab allen bare die Schwänze steif geblasen.

Mir wurde meine sehr enge Popovotze mit Gleitgel eingecremt ich wurde gefingert und mich gayl, willig gemacht. Mit Plugs mit Geitgel wurde mein Votze behutsam gedehnt,

Die ersten 3 haben mich nacheinander bank gefickt und alle 3 reingespritzt (alle mit negativem Test). Der mit dem kleinsten Schwanz hat langsam begonnen dann immer schneller dann der zweite und der dritte.

Da meine Popovotze dann gut gedehnt und mit Sperma geschmiert war haben mich noch 4 mit Kondom gefickt.

Der welcher mich zum Schluss gefickt hat hatte einen großen Schwanz mit ca. 21 x 6,5 cm zuerst dachte ich der geht nicht rein, aber es war kein Problem er setzte sein Teil an und schob es mit einem Ruck bis zum Anschlag rein ich dachte mich zerreißt es.

Da ich ja gut eingeflickt war ging es gut.

Das war das gaylste was ich je erlebt habe.

Die die mich blank gefickt haben habe ich noch Ihre Schwänze saubergeleckt und zwei davon die Schanzen wieder steif geblasen für die zweite Runde.

Die haben mir dann in den Mund gespritzt nach 4 Stunden bin ich dann total befriedigt mit weit offenem Loch nach Hause gegangen noch 2 Tage später hat mir der Popo weh getan und das Loch gebrannt aber so was möchte ich unbedingt wenn Corona besser wird wieder erleben.

 

  • 2 Wochen später...
Geschrieben

Einen Platz suche ob Out - oder Indoor bleibt jedem selbst überlassen, einen Event starten und Teilnehmer einladen, wenn Indoor eine Teilnahmegbühr erheben und im voraus kassieren, dann gibt es weniger Absagen. Bei dem Event angeben was man gerne erleben möchte und die Anzahl begrenzen , aber das regelt dann meistens auch die Gebühr. 

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb suchemann:

Einen Platz suche ob Out - oder Indoor bleibt jedem selbst überlassen, einen Event starten und Teilnehmer einladen, wenn Indoor eine Teilnahmegbühr erheben und im voraus kassieren, dann gibt es weniger Absagen. Bei dem Event angeben was man gerne erleben möchte und die Anzahl begrenzen , aber das regelt dann meistens auch die Gebühr. 

Im voraus kassieren,das ist immer so eine Sache 

Wenn du Pech hast kommste an einen der Abzockt

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Robert-2640:

Im voraus kassieren,das ist immer so eine Sache 

Wenn du Pech hast kommste an einen der Abzockt

Vor langen Jahren war ich mal Kassenwart in einem Verein. Der Verein hat für seine Mitglieder Grillfestle organisiert, ohne zwingende Geldbeteiligung, es ward ein Kässle für freiwillige Spenden aufgestellt, der Verein hat immer draufgelegt. Dann haben wir einen Obolus verlangt (im Voraus zu überweisen, keine Abendkasse!) und eine Mindestteilnehmerzahl festgelegt und schon lief alles viel besser. Vor allem blieben die üblichen "Schmarotzer" und "Unsympathen" weg.    Und wenn die Feier ausfiel, dann gabs den Vorab-Einsatz wieder zurück.  Und im übrigen erspart ein fester Beitrag die Gewissensfragen, wieviel soll man denn freiwillig zahlen. PS das Spendenkässle kann ja trotzdem diskret aufgestellt werden. 

×
×
  • Neu erstellen...