Jump to content

Die Ehe

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)

hihihi- hab gerade was witziges gelesen: die ehe ist der versuch zweier menschen, probleme gemeinsam zu lösen, die sie alleine nie gehabt hätten. ( bitte nicht falsch verstehen, ich finds schön wenn menschen sich das ja-wort geben )


bearbeitet von Topi
Themenüberschrift angepasst
Geschrieben

Hab ich zwar schon mal gehört aber ist immer noch gut. Und so falsch ist das ja nun auch nicht.


Geschrieben

ja, es impliziert son bisschen das die ehe nur probleme birgt was ja nicht stimmt aber dennoch fand ichs irgendwie treffend...


Geschrieben

Hängt wahrscheinlich vom Einzelfall ab, und ob diese Probleme nicht in jeder Beziehungsform ähnlich gefunden werden mögen, wenn man bemüht ist, sie herbei zu rufen.

Viele machen wohl den Fehler, sich vorzustellen, dass ein Ehe-Versprechen entweder ein besonderer Jux ist, oder aber eine todernste, feierliche Angelegenheit, mit der unter allem Hehren vor allem Pflichten besiegelt werden. Vielleicht vergessen sie mit der Zeit die gemeinsam angestrebten Lebensziele und verzanken sich in den angenannten Problemen, die es ohne das Treue-Versprechen und Füreinander-Einstehen nicht erst gegeben hätte.
Oder auch doch. Wer will schon sagen, ob sich eine Dauerbeziehung mit Zusammenleben, aber ohne Trauschein, Ringe und den ganzen Zinnober nicht in ähnliche Komplexe hinein entwickeln kann.

Was machen wir uns Gedanken darüber?
Solange man uns in Rückstands-Bauchgefühl-Deutschland weiterhin als Menschen zweiter Klasse behandelt, die eine Ehe erst gar nicht eingehen können, sind solche Gedanken im Ansatz ehestens noch für die Bi's unter uns relevant.
Beziehungsprobleme?
Das können wir auch ganz ohne Ehe, oder?


heiliger198
Geschrieben

an den Spruch ist schon was Wahres dran, kann ich aus Erfahrung Sprechen ,
Die Vorstellung das man das Glück auf Ewig wegen der Ehe gepachtet hat wird schnell in die Realität zurück geholt.


sunnyboy73
Geschrieben

Tja, wenn man jung ist glaubt man an die Liebe. Eine alte Weisheit besagt: Schönheit vergeht, Grund und Boden besteht. Zugegeben sehr unromantisch, aber wenn man jung ist täuscht man sich sehr schnell - insbesondere wegen fehlender Lebenserfahrung. Wer erkennt sich getäuscht zu haben, der braucht viel Mut sich zu trennen, vor allem wenn man Kinder hat.Aber ich beglückwünsche alle die Ihre "Liebe" geheiratet haben.


boldt
Geschrieben

Aus dem Alltag einer Partnerschaft *zwinkerlach*

5e071df630c0ae6ce4d831c4199045f5.jpg

boldt
Geschrieben

Auch eine Methode um miteinander im Gespräch zu bleiben *zwinkerlach*.

1f00e0daba0d7b7c477f66ad46c55d28.jpg

ottoman1453
Geschrieben

durch die ehe entstehen halt nun mal probleme , manchmal hätte man sich die sparen können :)

che54
Geschrieben

das Problem habe ich zum Glück 1999 gelöst und bin damit glücklich;)

Geschrieben

Eine Ehe kann auch etwas sehr schönes sein. Klar hat man in einer Ehe Höhen und tiefen aber ich kann aus Erfahrung sagen das gewisse tiefen auch stark zusammen schweißen... Ich rede aus Erfahrung da ich schon einmal verheiratet war und es waren schöne 8 Jahre und 2 Monate... 


×