Jump to content

Gewalt als eine Art Spiel?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich frage mich das schon ziemlich lange, also ob das Viele wie eine Art Spiel sehen. Ich verstehe nicht, warum man sich mit so vielen Männern zwar nett oder auch abendfüllend unterhalten kann, aber dann, wenn sie auf ihre - nennen wir es mal Vorstellungen - zu sprechen kommen, so oft von irgendwas wie Fesseln oder Untergebenheit, oder auch Raufen, Dominanz und Solchem anfangen.

Wohl, weil ich Männer gewöhnlich auf gleicher Höhe sehe, und weder als Art Beherrscher, Ersatz-Vater oder anbetungswürdigen Prinzen, noch als Untergebenen, Sohn-Ersatz oder vielleicht einen, der mich anbeten soll,fällt es mir schwer, diese Einordnungen zu verstehen.

Ist das ähnlich, wie bei der Kategorisierung nach aktiv oder passiv? Ordnen sich schwule Männer selbständig in solche entweder-oder-Verhältnisse ein?

Warum ist das mit diesen Fessel-Vorstellungen so häufig?
Ich selbst finde solche Ideen beängstigend bis abschreckend ... gerade mit einem Kumpel würde ich so nie umgehen wollen.

Wie sehen andere das, oder macht Ihr andere Gesprächserfahrungen? Hat man vielleicht ohne es zu ahnen irgend eine ungünstige Ausstrahlung, solche Leute auf sich zu lenken, oder sowas?
Und wo gibt es die anderen, die das nicht mögen, nicht brauchen, auch eher auf Augenhöhe basieren?


Dreibeiner
Geschrieben

Warum sich hier mir ständig als Sklave anbietet und in Nachrichten von "Ja mein Master" und ich gehroche mein Master" usw. schreibt, liest sich für mich fast schwachsinnig. Fordere ich mit dem unsinn aufzuhören sind die auch noch beleidigt. Geistig noch mehr geschädigt empfinde ich wenn Silver Ager sich heimlich Windeln und Einscheißen ohne an inkondinez zu leiden. Oder nimm die von dir über GC beschriebenen die sich Metall an und in Geschlechtsteile machen oder Ledergurte und - riemen umhängen.

Geschrieben

Na die schon in den ersten zwei Nachrichten so einen Mist schreiben, kommen bei mir nie weit. Der Ignore-Button liegt klick-bereit nebenbei
Ich gebe jedem die Chance, sich zu erklären bzw. das vernünftig zu artikulieren.

Aber sobald die "Fesseln" tippen, mache ich die Mimose, sozusagen. Schotten dicht und weg! Da isses mir auch egal, ob die Knebeln meinen, oder den Teil des Beins bei einem Pferd.


Zwergpudel
Geschrieben

Ja solche Spiele sind was für junge Leute: Die haben halt in ihrer Kreativität festgestell, welche lustigen Spiele man alles beim Sex machen kann. Bei sowas sind die Opas naklar schockiert, weil es das damals nicht gab. Alt und spiessig sein hat aber auch bei schwulen nicht immer was mit dem Geb-Datum zu tun: Die erkennt man eher daran wenn die sich heut immer noch verstecken und ein ganzes Leben lang hinter einer Hetero-Fassade sich selber und ihre Mitmenschen anlügen und dabei den Wandel der Zeit verpassen.


Geschrieben

bin zwar nicht mehr so ganz jugendlich, aber dominanzspiele, cbt, spanking und ähnliches find ich auch supergeil, aber nur in gewissen grenzen , ohne sinnlose gewalt.
und ja ich lass mich dazu gerne benutzen.


Geschrieben

Es gibt auch welche bei uns Opas, die sowas wohl mögen. Habe heute einen nahe 50 auf Ignore gestellt, der Monate nett redete und dann plötzlich auf so Gewaltkram umschwenkte.

Hetero Fassade trifft es nicht ganz. Eher Don't ask - don't tell. Solange es keine Outing-Pflicht gibt, muss man das jedem selbst überlassen. Manche legen auch immer noch Wert auf Privatsphäre oder anachronistischen Lebensstil.

Sei dankbar, dass'de frei leben kannst, wie'de willst. Viele Opas kennen noch die Zeit, wo man verhaftet oder schikaniert bzw. zusammen geschlagen wurde. Allein deswegen, weil man schwul oder bi ist.


Zwergpudel
Geschrieben

Ja genau das hab ich doch gemeint: Die wissen garnicht dass man sich heut als Schwuler nicht mehr verstecken muss und lügen heut immer noch ihre Mitmenschen an und nennen es dann Prvatsphäre. Wie arm!

Da wundern sich die alten Gruftspinnen dass kein junger Kerl auf solche veralterten Sexmethoden von einem Opa antwortet der noch nichtmal en Facepic im Profil hat. Man sollte halt in allen Dingen mit der Zeit gehen, dann klappt´s auch mit dem Nachbar


Geschrieben

Ist ja dann unter Umständen davon abhängig, warum der Einzelne hier ist oder ob Sexmoden überhaupt im Interesse liegen, bzw. alles nur holde Traumwelten sind, nech?

Und was der arbeitet, wo der lebt, wie sein Umfeld so drauf ist, seine Freunde, oder ob diese Illusion von der schönen freien Welt im Leben schon mal existent war, oder auch das Gegenteil davon erlebt wurde. Zum Beispiel traumatische Erfahrungen, sämtliche Bekanntschaften verloren ... nur wegen dem, was privat ist? Muss nicht sein. Vom Lügen ist leicht auf andere zu schmähen, wenn man's halt nicht besser weiß. Erkenntnis kommt noch, möglicherweise.

Facepic-Pflicht gibt es auch noch nicht, das weiß der arrogant ganz recht begabte Herr ja vom Thread dafür. In diesem Sinne - was stört's ihn, wenn's doch nicht interessiert...

Ps.: Ich empfehle das : http://www.dbna.de/
Da müssen die Gruftspinnen draußen bleiben, und der Herr muss sich nicht mehr grämen, von solchen evtl. bedrängt zu werden, falls solches vorlag. Viel Glück!

tanne
Geschrieben

hunde die bellen sitzen oft im zwinger und sind optisch sehr fixiert


Esthete
Geschrieben

hä ich knutsche am liebsten und schmuse kuschelnd ganz viel. Striemen, blaue Flecken, verdrehte Glied-maßen oder in Metall, Leder und Gummi gewindelte, fixierte passive Master aktiver Sklaven, erinnern an mittelalterliche Frondienste oder zivilkranke AO-Swing-Gang-Bang OlympiadePsychophaten und nicht an verträumt schauende, schmetterlingsbauchig Verliebte

Geschrieben (bearbeitet)

Na ich sehe das betreffs bestimmter Fetische allgemein betrachtet nicht so streng, fliege ja selbst auf bestimmte Klamotten und Gear-Outfits (Beispiel Motocrosser, Jetpilot,Snowboarder)
Gut, das mit den Piercings und körperlichen Verunstaltungen - inklusive Strapse, Windeln und Kettenklunkerzeugs - wäre nicht meins.

Aber diese Gewalt-Spielchen ... muss man das praktisch als Art von Fetisch-Rollenspiel verstehen?

Ich würde ja nur gern verstehen: WARUM? Was da hinter steckt, wieso das so einen Reiz auf scheinbar Viele ausübt.
Weil das doch an sich Dinge sind, die mit Angst und Unangenehmem verknüpft sind.
Schmerzhaft, beklemmend, fürchterlich.
Wer will denn freiwillig so behandelt werden? Oder andere so behandeln ... Ich steige da nicht hinter.
Ob das so ein psychisches Opfer-Bedürfnis ist, oder da Masochismus der Auslöser ist.
Deshalb dachte ich, Jemand, der das mag, könnte mal was dazu erklären. Die einen so dicht sabbeln, erklären das ja selbst auf Nachfragen hin nicht. Wie Dreibeiner ja auch berichtet - da ist praktisch vernunfttechnisch kein Durchkommen.
Als würden die ein Programm abspulen und Interaktion interessiert sie gar nicht mal.
Da schreibt einer monatelang (anderes Portal, nicht hier) nette Unterhaltung und dann legt sich ein Schalter um oder wie? Was geht'n Alter?

Austausch, Konversation, Sport, bei gegenseitigem Einvernehmen auch Kuscheln, Schmusen, Liebe,Freunde, auf Augenhöhe und gegenseitiger Rücksicht auf einander, viel viel später bei Wunsch Aussichten Richtung Partner, wenn der andere das auch so sieht, so: Ja. Wenn das tatsächlich aus der Zeit ist, wäre es für 'uns' Gruftspinnen wohl Zeit, auszusterben.
Gruftspinne ... *hr* das wäre mal ein cooler Nickname gewesen.

(Ich kriege bei dem Gewaltzeugs Zustände. Denke an die Jugend zurück, wo man auf dem Schulhof verdroschen wurde, oder angepöbelt und zusammen getreten, weil irgendjemand einen leisen Verdacht hatte, man könnte möglicherweise was anderes als hetero sein.)

bearbeitet von Kiel_oben
Flüchtigkeitsvertippser
Geschrieben


... Ich würde ja nur gern verstehen: ....




Ehrlich gesagt, kommt mir das nicht so vor! Ansonsten würde ich nicht insgesamt eine derartige Herabwürdigung lesen. Es ist das eine, wenn ich sage, dass mir viele dieser Praktiken nicht gefallen und ich sie niemals ausführen würde. Oder etwas anderes, wenn ich gleich eine allgemeine Bewertung (hier eine Abwertung) dranhänge.
Ich mag die eine oder andere Praktik, aber habe ehrlich gesagt keine Lust, sie Jemandem erklären zu wollen, der mir schon fast als "Krankhaften" hinstellt.
Und es hat auch weniger mit dem Alter zu tun! Was durch das Alter eher beeinflusst ist, ist die Tatsache, mit seinen Neigungen umgehen zu können. Diese Verhaltensweisen werden durch die Kindheit geprägt, die damals doch eine andere war, als die jetzige!
Natürlich ist es leicht und schön Dinge zu verurteilen, die man nicht kennt oder kennen gelernt hat. Nur sollte man bei soviel latenter Intoleranz aufpassen, dass man nicht plötzlich doch selber unter die Räder damit kommt. Homosexualität ist auch noch nicht zu 100 % in der Gesellschaft anerkannt!
Wer sich dafür wirklich interessieren mag, kann ja gerne im Internet dazu entsprechende Foren aufrufen.


Geschrieben

Danke für den konstruktiven, kritischen Beitrag.

Intolerant wollte ich zwar nicht rüberkommen, aber haben mir mehrere schon nahegelegt, dass ich das sei. Vielleicht stimmt das ja - muss mich selbst hinterfragen. Stimmt, Homosexualität ist nicht anerkannt und ich denke, sie wird es auch nie überall werden können. Zu viele, die es anders sehen.
Zum Beispiel wird ja auch Fetisch medizinisch als "Störung" betrachtet, und was das angeht, sind die Räder längst Hundert mal über mich gefahren.


heiliger198
Geschrieben

ist mir auch schon öfters angeboten worden, aber auf diesen Punkt Master zu sein lehne ich ab weil ich auf solche Praktiken nicht stehe. Beleidigt war noch keiner weil ich Abgelehnt habe ,aber ich bin nicht der Typ der es Verurteilt., jeder soll nach seinen Bedürfnissen glücklich werden auch wenn ich manche Praktiken nicht nachvollziehen kann ,


fellatio
Geschrieben

Pudelchen sucht Herrchen--aber auch das ist eine veraltete Sexform


Esthete
Geschrieben

Gammelfleisch, Silberrücken, Gruftspinner, SilverAger sind belustigende Nicknamen für oldmen


Geschrieben

Ich frag mich gerade, ob solchen Kerlen wie "tanne" und "fellatio2 nicht ihr eigenes Profil peinlich ist. Ich hab Mitleid mit Schwulen, die sich verstecken müssen, die nicht das geringste über moderne Sex-Spiele wissen. Und sich dann wundern, dass ihnen keiner antwortet.


tanne
Geschrieben

peinlich geht anders, spieglein an der wand---da müßt ich doch gleich mal auf mein profil schauen,ob tatsächlich keiner geantwortet hat


Roney
Geschrieben

Gott sei Dank sind wir alle verschieden!
Jeder hat seine Vorlieben und sexuelle Phantasien - und das ist auch gut so!

Wer kein Interesse an dem ein oder anderen Fetisch oder einer sexuellen Vorliebe hat, der braucht es einfach nur zu ignorieren.
Eine Aufforderung, das eigene Verlangen zu unterlassen ist dabei nicht nur anmaßend, sondern auch mehr als diskriminierend.
KEINER VON UNS MÖCHTE SICH FÜR ANDERE VERSTELLEN MÜSSEN - ALSO LASST ANDERE IHR LEBEN LEBEN UND IHRE LIEBE PRAKTIZIEREN!

Eigentlich ganz einfach ;-)

Roney - Community Manager

Geschrieben

Sorry Roney, aber wenn sich Jemand durch das praktizierte Verlangen und Zuschriften belästigt fühlt, muss er doch noch Bescheid sagen können, bitte lass das, ich bin daran nicht interessiert. Oder machst Du das nur mit der Ignore-Funktion und schreibst solchen Zuschreibern gar nichts?


Geschrieben

Ich bin sicher, fellatio weiß darüber tausendfach mehr als ich. tanne sicher ebenso. Aber wenn ein Erklären verboten ist und nur noch Google und Wikipedia gelten, ist die Welt schon tief gesunken. In einem Fachforum dafür, wie torti meinte, wenn man sich interessiert, würde ich mich als Fach-Fremder nie anzumelden wagen. Man meldet sich auch nicht in einem Fußball-Forum an, um als Nichtfußballfan "Abseits" erklärt zu bekommen.


Geschrieben

Ja, ich habe sogar überlegt, mich in Gruftspinne umzubenennen. Ich fand das lustig, will es Pudel aber auch nicht klauen.


Roney
Geschrieben

Sicher ist das euer/dein Recht - Was bringt es aber, wenn der User einen belästigt oder man sich belästigt fühlt?
Eine klare Antwort ist immer der erste Schritt, doch leider gibt es immer welche, die diese nicht verstehen wollen. Einen solche User melde ich, bevor ich mich nur noch genervt fühle und blocke ihn schließlich.

Alles andere macht mir selbst (also als User) doch nur stress und verärgert mich.
Ob hier in der Community oder privat im Freundeskreis, den Kontakt halte ich zu denjenigen aufrecht, die ich mag und kennen lernen möchte.
Oder nicht?

Roney - Community Manager

sunnyboy73
Geschrieben

Jedem das seine und wenn sich zwei finden, warum nicht? Ich steh das nicht so drauf, weder von der einen noch der anderen Seite.


tanne
Geschrieben

ich weiß überhaupt nicht warum man bei den intressen nicht zum beispiel natursekt ,leder ,gummi usw angeben kann? ich finde bei den"intressen "gruppen sucht es sich leichter,als bei den kontakt anzeigen---auch ein nochmaliges erstellen einer kontaktanzeige wäre dann überflüssig---bei den" intressen"gruppen kann man ja ebenso das alter und die region eingrenzen



×