Jump to content

Impotenz - Fluch oder Erlösung?

Recommended Posts

Geschrieben

Würde mich mal interessieren, wie zu dem Thema so gestanden wird.

Ist Impotenz ab einem gewissen Alter unumgänglich, bzw. hängt sie von körperlichen Veränderungen ab, oder von psychischen Blockaden?

Warum ist man als Impotenter so schnell abgeschrieben? Warum wird das ganze 'männliche Können' so oft auf die Potenz reduziert, und können auch Frauen impotent werden?

Kann man Impotenz heilen, bzw. ist es überhaupt ein Krankheitsfall?

Impotenz - ich krieg keinen hoch -- Ein Fall zum Schämen oder dazu stehen?

Erregungslosigkeit = Impotenz, wenn einen einfach nichts mehr "antörnt" ? Als Resonanz auf zu häufige 'inadäquate' Erfahrungen?

Solche und noch andere Fragen dürfen hier eörtert werden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Nunja, ich mag mich net mit der ganzen Fassade dieses Krankheitsbildes auskennen und keine fachmännischen Ratschläge abgeben können, aber ich find es nicht fair, den Betroffenen gegenüber, dass sie deshalb "abgeschrieben" werden und einfach in nen anderen Top kommen.
Zum einen ist ein Mann, auch ohne diese "Männlichkeit" immenroch ein Mann, egal wann die Impotent ihn treffen möge.
Desweiteren gibt es genügend Methoden, zwischen Homo und Heteropaaren, auch ohne sein eigenes Geschlechtsorgan den Partner zu befriedigen und glücklich zu machen.
Dies sieht man an einigen wenigen Paaren, wo ein Partner mit Impotenz betroffen ist.
Davon gibts nur zu wenig; weil diese Menschen einfach schlecht hingestellt werden.

Niemand kann etwas gegen diese Krankheit, wenn sie einen trifft und daher sollte sie wie jede andere Angelegenheit auch tollerant behandelt werden.

Was ich weiss, dass nicht alle Männer ab einem bestimmten Alter davon betroffen sind.
Bei einigen setzt sie aus körperlichen Gründen sehr sehr früh ein; sogar in einigen Fällen in der Jugendzeit.
Aber dagegen kann man versuchen etwas zu tun; wenn man den der Lösung auf den Grund geht.
Denn es gibt ne Menge aussergewöhnlicher Schäden am Körper, die Impotenz auch zur Ursache haben können.
Bei anderen wiederum erst in ganz ganz späten Jahren, wenn sie ihre Rente schon jahre bekommen **lach**
Dies ist also ein eher klaffender Unterschied ;-)

Aber genau aus diesen Gründen ist Impotenz kein grund, sich zu schämen oder gar zurück zu ziehen.
Sicherlich ist es für die Betroffenen nicht leicht, aber dennoch sollte man versuchen, es irgendwie, in unregenerierbaren Fällen, zu verarbeiten und zu akzeptieren.
Ein Mann ist auch dann noch ein Mann, wenn er nicht mehr kann.
Denn schliesslich kam er mit diesem Nichtkönnen auch auf die Welt.
Oder stand bei irgendjemandem der Penis nach der Geburt sofort ?
**llooll**

Wir gehen so, wie wir einst auch einmal gekommen sind ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
doydem
Geschrieben

bei der Geburt einen Ständer, da könnte sich was verhaken, aber Säuglinge kriegen sehr wohl einen Steifen und pissen sich dann ins Ohr oder über den Kopf gegen die Wand


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

und das findeste toll, gell?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
doydem
Geschrieben


und das findeste toll, gell?




Was willst du damit sagen?
ich war der , der es weggemacht hat. das war nicht toll, aber auch nicht schlimm


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
doydem
Geschrieben

An dieses Thema traut sich wohl keiner ran.
Die Aufregung schlägt nicht mehr so hohe Wellen wie früher. Da dauert es schon mal bis er steht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Servas
Geschrieben


He meine Herren auch der Schwanz braucht mal Urlaub vergönnt ihm mal eine Ruhepause ihr wollt ja auch nicht das ganze Jahr durcharbeiten. He He


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Hasentoni
Geschrieben


Meine Impotenz hat in Medikamenteneinnahme ihre Ursache.
Habe mit meiner Partnerin aber andere Lösungen gefunden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Seht ihr Männers, Hasentoni zeigt es vor.
Er hat andere Mittel und Wege gefunden, mit seiner Frau sexuell zu handeln.
Also macht Euch über Eure Flinte keine Gedanken; Männer bleibt ihr alle trotzdem :-P


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

-------------------------------
Yo, ich weiss nicht, ich kann mir das auch nicht vorstellen - will es eigentlich auch gar nicht wissen. Ich steh ya auf Japanische Comics und "Zeichentrick", und wenn ich da keinen mehr hoch bekäme, weiss ich nicht. Solche Kunstwerke waren für mich stets eine Oase der Visuellen erregung, wenn man gestresst ist das bette mittel um entspannt mal ein wenig abzuschalten (blos das der Druck dann halt auch irgendwie wieder raus muss, zur Sucht wird, zum Problem - aaaaaaaaaaaaah!)... Ich bin schon früh drauf "hängen geblieben", aber ich denke das es so in etwa auch mit der Potenz ist - sich davon zu lösen, sinnvoll, hängt von zwei Dingen ab: Das richtige Maß(die richtige praxis), und der eventuelle wille sich davon loszureissen und anderen Dingen nachzugehen/seinen schädel bewusst mit anderen Dingen beeinflussen.
Das man aber nicht ganz aufgeben muss ist ja schon bemerkt worden ... mensch, ich hab' probleme ....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hm ja, bei mir scheint es zumindest so geworden zu sein, dass man es 'impotent' nennen kann, wobei ich glaube, dass Impotenz und Erektions-Losigkeit wieder zwei Paar Stiefel sind. Schade, dass sich damit keiner so richtig auszukennen scheint.

Aber schön zu lesen, dass man trotzdem als Mann, Mensch akzeptiert wird damit.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also das ist aber auch das geringste, was man tun kann mein Lieber.
Nur weil die Geilheit nicht mehr in einem Dauerstand endet, sondern auf andere Art und Weisen, sind die Betroffenen nichts schlechteres als jeder anderer Mann.
Im Gegenteil, ich finde, die Männer, welche damit leben können, haben unseren Respekt verdient und wir sollten uns ein Beispiel nehmen, das sie alles tun, um den Partner glücklich zu machen; auch wenn sie selbst nicht mehr sooo aktiv dabei sein können.

Vielleicht sollte oder könnte sich hierzu mal ein Spezialist äussern.
Das würde sicherlich einige Fragen klären.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×