Jump to content

Betreuung von Webseiten

Recommended Posts

Geschrieben

Geht es euch auch manchmal so dass, wenn ihr euch eine Homepage anseht, ihr den Eindruck habt man wollte auf die Schnelle und um jeden Preis auch im Netz präsent sein und hat sich keine Gedanken um die Pflege und laufende Aktualisierung der Inhalte gemacht? Es ist verständlich wenn jemand keine Notwendigkeit für eine umfangreiche Webseite sieht, wenn man sich jedoch dafür entscheidet, dann sollte man auch gewährleisten dass man sich um die Inhalte kümmert. Es ist bestimmt nicht von Vorteil wenn ein Terminkalender auf einer Homepage steht und der letzte Eintrag Jahre zurückliegt oder wenn auf einer Internetseite seit Jahren dazu aufgerufen und man eingeladen wird sich zu melden, wenn man an der Mitgestaltung mitwirken will, sich jedoch überhaupt nichts tut.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das Internet ist nun mal sehr schnelllebig und da werden mal schnell irgendwelche Homepages erstellt, die nach kurzer Zeit verwaisen. Damit, denke ich, muss man sich einfach abfinden. Es ist dann wohl einfach so, dass die entsprechenden Seiten nicht genug Aufrufe hatten und dann von der Betreibern aufgegeben werden. Ich fände es allerdings besser, wenn man dann alle diese Seite auch wieder aus dem www entfernen würde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Ich fände es allerdings besser, wenn man dann alle diese Seite auch wieder aus dem www entfernen würde.




Das ist für mich der springende Punkt. Will damit sagen im Netz gäbe es mit Sicherheit weniger Datenmüll, vor allem in den Ergebnislisten der Suchmaschinen, wenn man seine Online-Inhalte komplett, also auch vom Server entfernen lassen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie schwierig ist es denn, das verfolgen zu können? Ich meine, warum werden Seiten, die nicht weiter aktualisiert oder auch vom Eigner besucht werden, nicht nach einiger Zeit weggelöscht, so, wie zum Beispiel die von Diensten, die geschlossen wurden? ( Yahoo geocities etwa ) Liegen diese Seiten irgendwo alle als Karteileichen herum, als Daten-Ramsch? Wird das Netz dadurch mit der Zeit in seinen Funktionswegen behindert oder zugemüllt?
Ich habe da jede Menge Fragen -- wie etwa diese Fehler in der Anzeige entstehen, ect. Hängt so etwas mit der Browseraktualisierung zusammen, oder mit Fehlerzeilen im Code, in dem die Seite programmiert bzw. bestellt ist?

Zum Grund schätze ich einfach, dass die Leute aus Bequemlichkeit alles vor sich hin lottern lassen. Es kommt dem Wegwurf eines Bonbonpapierchens in einem riesengroßen Wald gleich, eine Internetseite zu vergessen und vor sich hin ins Endlose eiern zu lassen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Zum Grund schätze ich einfach, dass



wo ein Wille ist, auch ein Weg ist. Meines Wissens ist es technisch machbar veröffentlichte Daten mit einem Verfallsdatum zu versehen, handhabt man z. B. bei der Webseite der für unseren Ort zuständigen Pfarreiengemeinschaft so. D. h. dass, wenn ein bestimmtes Datum erreicht wurde, also eine Veranstaltung vorüber ist, dann wird der Inhalt automatisch gelöscht. Es dürfte sicher auch technisch machbar sein eine entsprechende Funktion einzurichten wo man eine automatische Benachrichtigung bekommt, wenn es auf einer Webseite in einem bestimmten Zeitraum keine Bewegung mehr gegeben hat und man dann entsprechend tätig werden oder bestätigen muss dass die Inhalte (auch vom Server) unwiderruflich gelöscht werden können und dürfen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie ich oben ja geschrieben habe, finde ich es gut, wenn nicht mehr benötigte Seiten (weil einfach gar nicht aufgerufen) komplett gelöscht werden. Ich muss dies vielleicht noch ein wenig präzisieren: Damit meinte ich unter anderem auch aktuell-maßgebliche Seiten, die z. B. auf Preisauschreiben oder auf interaktive Teilnahme hinaus laufen, wenn diese bereits verfallen sind. Soweit stimme ich hier @CyberGayTe voll und ganz zu.
Aber es gibt unzählige Seiten, die einfach (Erfahrungs- ) Berichte, Statements oder (mehr oder weniger) wichtige Informationen enthalten, welche, einmal geschrieben, permanent aktuell sind oder von Interesse sein können. Und diese Seiten sollten dann schon erhalten bleiben, solange diese eine gewisse Anzahl von Aufrufen haben. Sonst wäre das Internet ein leererer Raum. Ich weiß in dem Zusammenhang nicht ob, ich da @CyberGayTe falsch verstanden habe, als er meint:




[...]dann wird der Inhalt automatisch gelöscht. Es dürfte sicher auch technisch machbar sein eine entsprechende Funktion einzurichten wo man eine automatische Benachrichtigung bekommt, wenn es auf einer Webseite in einem bestimmten Zeitraum keine Bewegung mehr gegeben hat und man dann entsprechend tätig werden oder bestätigen muss dass die Inhalte (auch vom Server) unwiderruflich gelöscht werden können und dürfen.



Für mich klingt es so, also sollten alle Seiten gelöscht werden, auf denen sich der Seitenbetreiber nicht unentwegt bewegt hat und von ihm aktualisiert wurden. Das ist bei den von mir zuletzt genannten Seiten aber nicht notwendig und auch nicht wünschenswert. Allein schon unter dem Aspekt, man setzt auf eine dieser gelöschten Seiten einen Hyperlink und die Seite kann aber aufgrund einer Löschung nicht mehr angezeigt werden. Dann wäre das www nicht mehr so bunt wie jetzt.
Gefährlich halte ich die Option, dass der Server dann auch von sich aus Seiten munter löschen kann. Da wäre an eine Meinungsbeschneidung zu denken. Löschungen müssen stets von den Seitenbetreibern selbst ausgehen.

Schnell "fett" editier


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Auch ich sollte etwas konkreter werden:

Was die Termine angeht meine ich z. B. wenn auf der Webseite von einem Verein (der immer noch aktiv ist) im Terminkalender die letzten Einträge von 2003/2004 stammen oder an anderer Stelle die Daten vom Webmaster per Hand eingetragen und gelöscht werden. Wenn also dieser Punkt Probleme bereitet, sollte man hingehen und den Termin als Verfallsdatum eingeben, d. h. wenn er vorüber ist wird er automatisch aus dem Kalender gelöscht oder man nutzt eine der kostenlosen Möglichkeiten die das Internet bietet, wo man die Angaben selber eintragen kann und stellt dann auf der eigenen Homepage einen entsprechenden Hinweis rein.

Der andere Punkt wären die zahlreichen Webseiten wo sich überhaupt nichts tut. Hiermit meine ich solche, wo die Betreiber seit Monaten/Jahren lediglich einen Hinweis stehen haben dass an dem Internetauftritt gearbeitet wird und sich in Wirklichkeit garnichts tut.

Hat jemand von euch schon einmal bei der Gestaltung oder Betreuung einer Webseite mitgewirkt oder tut dies aktuell?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
dev-schweinchen
Geschrieben

hallo CyberGayTe,
ich betreue zum beispiel eine website, und kann dem nur zustimmen.
auch meine wird im moment überarbeitet. die meisten stellen was ins netz, merken dann;
das macht ja arbeit. also einmal einstellen und das war es dann.
da es viele anbieter gibt die den service kostenlos anbieten stört es sie dann auch nicht das die seite nicht mehr aktuell ist. kostet ja nichts.
es macht halt arbeit immer wieder aktuell zu sein.
viele bedenken dabei auch nicht das manches mittlerweile strafbar ist was sie vor drei oder vier jahren noch fast ohne probleme einstellen konnten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×